Dirty Pictures
https://dirtypictures.phpbb8.de/

Christian Keßler "Endstation Gänsehaut" ab Oktober 2018
https://dirtypictures.phpbb8.de/viewtopic.php?f=19&t=12622
Page 1 of 1

Author: 1000Schweiner [ 22.08.2018 14:39 ]
Post subject: Christian Keßler "Endstation Gänsehaut" ab Oktober 2018

Klingt gut:
*** The link is only visible for members, go to login. ***

Direkt mal vorbestellt bei Amazon.

Author: hockeymask86 [ 22.08.2018 14:55 ]
Post subject: Re: Christian Keßler "Endstation Gänsehaut" ab Oktober 2018

Keßler hat ja auch 2 Bücher rausgebracht wo der Untertitel `Vierzig Gründe,den Trashfilm zu lieben` lautet.Gibt es da einen inhaltlichen Unterschied?

Author: Richie Pistilli [ 22.08.2018 16:33 ]
Post subject: Re: Christian Keßler "Endstation Gänsehaut" ab Oktober 2018

hockeymask86 wrote:
Keßler hat ja auch 2 Bücher rausgebracht wo der Untertitel `Vierzig Gründe,den Trashfilm zu lieben` lautet.Gibt es da einen inhaltlichen Unterschied?

Die Antwort ist eigentlich ganz einfach: Wie Du bereits geschrieben hast, befassen sich sowohl 'der Schmelzmann' als auch 'die Wurmparade' mit niedrigbudgetierten Film-Kuriositäten (im Volksmund auch 'Trash-Film' genannt), wohingegen es sich in 'Endstation Gänsehaut' augenscheinlich um internationale Horrorfilme dreht ;)

Author: sid.vicious [ 22.08.2018 17:00 ]
Post subject: Re: Christian Keßler "Endstation Gänsehaut" ab Oktober 2018

Richie Pistilli wrote:
hockeymask86 wrote:
Keßler hat ja auch 2 Bücher rausgebracht wo der Untertitel `Vierzig Gründe,den Trashfilm zu lieben` lautet.Gibt es da einen inhaltlichen Unterschied?

Die Antwort ist eigentlich ganz einfach: Wie Du bereits geschrieben hast, befassen sich sowohl 'der Schmelzmann' als auch 'die Wurmparade' mit niedrigbudgetierten Film-Kuriositäten (im Volksmund auch 'Trash-Film' genannt), wohingegen es sich in 'Endstation Gänsehaut' augenscheinlich um internationale Horrorfilme dreht ;)


Christian bietet beim SCHMELZMANN ein sehr schönes und zugleich treffendes Zitat:

„Die Beschäftigung mit Kino lohnt sich dann, wenn man das Erlebnis nicht als Zeitverschwendung, sondern als bereichernd empfindet. Wenn es sich dabei sogar um eine Begegnung mit einer mit einer von der Norm abweichenden Weltsicht handelt, die einem neue Wege aufzeigt, dann adelt das die Bewegung. Das wird dann kostbar.“

Author: hockeymask86 [ 22.08.2018 18:07 ]
Post subject: Re: Christian Keßler "Endstation Gänsehaut" ab Oktober 2018

sid.vicious wrote:
Richie Pistilli wrote:
hockeymask86 wrote:
Keßler hat ja auch 2 Bücher rausgebracht wo der Untertitel `Vierzig Gründe,den Trashfilm zu lieben` lautet.Gibt es da einen inhaltlichen Unterschied?

Die Antwort ist eigentlich ganz einfach: Wie Du bereits geschrieben hast, befassen sich sowohl 'der Schmelzmann' als auch 'die Wurmparade' mit niedrigbudgetierten Film-Kuriositäten (im Volksmund auch 'Trash-Film' genannt), wohingegen es sich in 'Endstation Gänsehaut' augenscheinlich um internationale Horrorfilme dreht ;)


Christian bietet beim SCHMELZMANN ein sehr schönes und zugleich treffendes Zitat:

„Die Beschäftigung mit Kino lohnt sich dann, wenn man das Erlebnis nicht als Zeitverschwendung, sondern als bereichernd empfindet. Wenn es sich dabei sogar um eine Begegnung mit einer mit einer von der Norm abweichenden Weltsicht handelt, die einem neue Wege aufzeigt, dann adelt das die Bewegung. Das wird dann kostbar.“


Okay danke für die Antworten.Habe mir nochmal die Inhaltsangaben und die Amazon-Rezessionen durchgelesen(hätte ich mal eher draufkommen sollen).Mich haben halt nur die gleichen Untertitel und die fast gleichen Cover ein wenig verwirrt.
Werde mir mal demnächst eines seiner Bücher bestellen.
Sein Schreinbstil hat mir schon in diversen Booklets zugesagt.Da das ganze nicht so geschwollen wie bei manch andren klingt.Und seine Audiokommentare find ich auch sehr Unterhaltsam und informativ.

Author: Randolph Carter [ 25.08.2018 11:25 ]
Post subject: Re: Christian Keßler "Endstation Gänsehaut" ab Oktober 2018

Super, wird wieder gekauft. :D Mag seine Schreibe schon seit Splatting Image-Tagen. Hoffe, daß auch der dritte Fall von Kommissar Ernst nicht mehr zu lange auf sich warten läßt.

Author: igore [ 13.09.2018 11:31 ]
Post subject: Re: Christian Keßler "Endstation Gänsehaut" ab Oktober 2018

hat das schon jemand? mich würde mal interessieren welche filme er bespricht. kann man das irgendwie grob eingrenzen?

Author: ultrastruktur [ 15.09.2018 11:30 ]
Post subject: Re: Christian Keßler "Endstation Gänsehaut" ab Oktober 2018

Ja, liegt seit ein paar Tagen auf meinem Schreibtisch, les aber gerade noch Labats aufregende Sklavenberichte und das recht neue Terayama-Märchenberichtsbuch, kam also noch nicht zum lesen.

Aber: Gleiches Format wie die läufige Leinwand, auf jeder seite so zwei bis drei Filmplakate (farbig), sind acht Kapitel über Genres: Geister, Vampire, Werwölfe, Mumien, Zombies, Hexen/Religion, Irre Wissenschaftler und Irre Killer.
Es sind auch keine tiefgründigen Filmanalysen, es ist eher ein ...Aufzählen, ein Film und dazu dann rund zehn Zeilen Text (Das sind vier Spalten pro Doppelseite), er kommt also so geschätzt bei 400 Seiten auf 500 Filme.
Und bei dieser Bandbreite kommt dann auch wirklich fast alles vor, was man (also ich) sich so vorstellen kann, wildes Japaner-Zeug, Twiligt, Freaks, Vampyr, Geißendörfers Jonathan.

Also es ist eher ein tolles Nachschlagewerk für Menschen, die, nicht wie SIDVICIOUS, schon jeden Film gesehen haben, der je erschienen ist. :lol:
Wäre es von einem anderen Autoren, hätte ich es nicht unbedingt gebraucht. Aber es ist von Keßler, und den kann man ja schwer nicht lieben. Ich würd`s wieder kaufen. 8-)

Author: igore [ 19.09.2018 19:15 ]
Post subject: Re: Christian Keßler "Endstation Gänsehaut" ab Oktober 2018

danke für den einblick. scheint so, als ob ich das dann auch bräuchte :)

Author: sid.vicious [ 06.02.2019 11:54 ]
Post subject: Re: Christian Keßler "Endstation Gänsehaut" ab Oktober 2018

Ich habe das Buch mittlerweile ausgelesen und kann eine uneingeschränkte Kauf- und Leseempfehlung aussprechen. Ein hochwertiger Druck und ein nahezu unzerstörbares Hardcover begleiten die Reise durch das Horrorkino, welches nach Geistern, Zombies, Vampiren und sonstigen Schmuckstücken gegliedert sowie chronologisch aufgebaut ist, was einhergehend einige Neuentdeckungen (gerade bei den Geistern) und Wiederentdeckungen offeriert.

Grundvoraussetzung für ein erfolgreiches Lesen sind keine filmwissenschaftlichen Vorkenntnisse, sondern dass man auch mal still sitzen kann, ohne sich vom i-phone Terror ablenken zu lassen. Alles easy und entspannt! Angenehmer Schreibstil, viele, viele Filme, noch mehr Monstereien und viel Spaß mit dem, seine Dialoge singenden, Bela Lugosi sowie dem aufgebrachten Dorfmob, der immer seine Fackeln dabei hat und sei es noch so helle.

Author: Richie Pistilli [ 06.02.2019 17:36 ]
Post subject: Re: Christian Keßler "Endstation Gänsehaut" ab Oktober 2018

Dem kann ich nur beipflichten :dh:
Musste mich stellenweise sogar etwas ausbremsen, denn ansonsten hätte ich dieses tolle Buch bereits nach wenigen Tagen durchgehabt. :)

Author: sid.vicious [ 06.02.2019 23:14 ]
Post subject: Re: Christian Keßler "Endstation Gänsehaut" ab Oktober 2018

...immer 30 Seiten Limit, sonst hätte ich das Buch zu schnell ausgelesen. Wenn demnächst der Lynchmob mit Fackeln kommt, um das Monster zu vernichten, werde ich mit Sicherheit schmunzeln müssen.

Lieblingszitat: Seite 278, letzter Satz zu LORDS OF SALEM.

Page 1 of 1All times are UTC + 1 hour
phpBB Forum Software