Dirty Pictures
https://dirtypictures.phpbb8.de/

American International Pictures
https://dirtypictures.phpbb8.de/viewtopic.php?f=19&t=465
Page 1 of 1

Author: Blap [ 12.12.2009 01:59 ]
Post subject: American International Pictures

Moin,

von Hammer und Amicus ist ständig die Rede, was natürlich sehr zu begrüssen ist. Die Mitbewerber von "überm grossen Teich" kommen kaum zur Sprache. Dabei lese ich "American International Pictures" immer wieder im Vorspann herrlicher Filmperlen aus den fünfziger, sechziger und siebziger Jahren. Die Burschen haben auch mit Europäern zusammengearbeitet, so tauchen auch Werke von Mario Bava oder Hammer in der Liste der Produktionen auf. (...oder fungierte man in solchen Fällen nur als US-Vertrieb?)

Die Poe Verfilmungen von Roger Corman gehen auf das Konto von AIP, die prächtigen "Dr. Phibes" Orgasmen, diverse Blaxploitationer und, und, und...

Wer hat Infos, Literaturempfehlungen etc.? Dieses Thema müsste doch reichlich Stoff für eine gepflegte Diskussion bieten!?

Author: Lobbykiller [ 12.12.2009 02:42 ]
Post subject: Re: American International Pictures

Da bin ich auch stark für, dass das mal aufgearbeitet wird. AIP rox.

Author: percyparker [ 12.12.2009 18:48 ]
Post subject: Re: American International Pictures

Ja ja, ich persönlich finde AIP sogar noch einen Tacken interessanter, als Hammer, Amicus und Gesellen. Wirklich gute, tiefer gehende Literatur gibt's da leider weniger, als etwa bei Hammer. Diverse Bücher über AIP und Corman heben leider in erster Linie daruf ab, dass dort mit wenig Geld viel Erfolg erzielt wurde, was dann wahlweise bewundernd oder auch kritisch theoretisiert wird. Das ist mir meist ein bisschen zu dünn. Eine detailiertere Besprechung der Filme inklusive Produktionshintergründe sowie beteiligter Personen (wie man es von mehreren Hammer-Büchern kennt) ist leider eher selten.

Wer sich für Cormans Poe-Filme interessiert, dem sei dieses Buch wärmstens empfohlen:
*** The link is only visible for members, go to login. ***

Es geht hier zwar nur um die ersten beiden (HOUSE OF USHER und PIT AND THE PENDULUM), aber wir bekommen hier Richard Mathesons Originaldrehbücher präsentiert (die teils dann für den Film doch noch ein bisschen modifiziert wurden) und dazu auch ausführliche Hintergrundinfo zur Entstehungsgeschichte der beiden Filme. Dazu gibt's ein Vorwort von Corman und ein Nachwort von Joe Dante sowie diverse interessante Fotos. Die angekündigte "Volume 2", die weitere Filme des Zylkus beinhalten sollte, ist bisher leider nicht erschienen.

Folgendes Buch kenn ich noch nicht. Da würden mich auch Meinungen zu interessieren:
*** The link is only visible for members, go to login. ***

Blap wrote:
Die Burschen haben auch mit Europäern zusammengearbeitet, so tauchen auch Werke von Mario Bava oder Hammer in der Liste der Produktionen auf. (...oder fungierte man in solchen Fällen nur als US-Vertrieb?)


In den meisten Fällen war AIP tatsächlich zumindest Co-Finanzier (teils auch richtiger Co-Produzent). Mit Hammer hat nur einmal zusammengearbeitet (GRUFT DER VAMPIRE), mit Amicus und Tigon häufiger. Bei Bava war's unterschiedlich, manche Filme kaufte man nur für den US-Markt, bei vielen war man aber auch direkt involviert (u.a. bei THE GIRL WHO KNEW TOO MUCH, DIE DREI GESICHTER DER FURCHT, BARON BLOOD). Sogar bei einigen von Harry Alan Towers produzierten Jess Francos war man beteiligt und hat auch Einfluss genommen (u.a. JUSTINE, VENUS IN FURS).

Author: Blap [ 14.12.2009 02:45 ]
Post subject: Re: American International Pictures

percyparker wrote:
1. Wirklich gute, tiefer gehende Literatur gibt's da leider weniger, als etwa bei Hammer.
2. Mit Hammer hat nur einmal zusammengearbeitet (GRUFT DER VAMPIRE)


1. Das ist sehr schade!

2. Grins. Ich habe eben den zweiten "Count Yorga" geschaut. Was schaut sich der Graf dort im Fernsehen an? Natürlich "Gruft der Vampire", die gute Ingrid fällt gerade über eines ihrer Opfer her, herrlich! :lol:

Author: SlushPulpie [ 16.12.2009 03:22 ]
Post subject: Re: American International Pictures

Über die heiße Phase von AIP gibts ne sehr informative und unterhaltsame Doku namens "It conquered Hollywood". Da sind auch einige bekannte Gesichter wie Roger Corman, Joe Dante, Pam Grier und the man himself Samuel Z. Arkoff (natürlich mit Zigarre zwischen den Kauleisten) mit von der Partie.

Den "The American International Picture Guide" habe ich übrigens hier rumliegen. Der behandelt aber ausschließlich die einzelnen Filme (das ca. 10 seitigen Vorwort verliert noch ein paar Takte zum Studio ), also Inhouse Produktionen sowie die (größtenteils in Italien) eingekauften Filme. Ausserdem gibts noch nen Teil, der sich mit den Direct-to-TV Produktionen sowie unrealisierten Filmprojekten beschäftigt. Sehr schön ist auch der Appendix, der chronologisch einige der Double Features listet, sowie eine Liste von Comics und Romanen die zu den Filmen released worden sind.

Author: percyparker [ 16.12.2009 22:16 ]
Post subject: Re: American International Pictures

SlushPulpie wrote:
Über die heiße Phase von AIP gibts ne sehr informative und unterhaltsame Doku namens "It conquered Hollywood". Da sind auch einige bekannte Gesichter wie Roger Corman, Joe Dante, Pam Grier und the man himself Samuel Z. Arkoff (natürlich mit Zigarre zwischen den Kauleisten) mit von der Partie.

Den "The American International Picture Guide" habe ich übrigens hier rumliegen. Der behandelt aber ausschließlich die einzelnen Filme (das ca. 10 seitigen Vorwort verliert noch ein paar Takte zum Studio ), also Inhouse Produktionen sowie die (größtenteils in Italien) eingekauften Filme. Ausserdem gibts noch nen Teil, der sich mit den Direct-to-TV Produktionen sowie unrealisierten Filmprojekten beschäftigt. Sehr schön ist auch der Appendix, der chronologisch einige der Double Features listet, sowie eine Liste von Comics und Romanen die zu den Filmen released worden sind.


Danke Dir! Klingt ja jetzt gar nicht so übel. Wieviel Infos zu den einzelnen Filmen gibt's denn so? Gibt's ausfühliche Credits (EA-Daten und Drehzeiten find ich auch immer sehr hilfreich)? Beschäftigen sich die Texte eher nur mit dem Filminhalt, oder gibt's auch Infos zur Produktionsgeschichte?

Die Doku hab ich leider auch noch nicht gesehen. Wär mal ein interessantes Extra für eine DVD-VÖ...

Author: SlushPulpie [ 17.12.2009 19:29 ]
Post subject: Re: American International Pictures

percyparker wrote:
SlushPulpie wrote:
Über die heiße Phase von AIP gibts ne sehr informative und unterhaltsame Doku namens "It conquered Hollywood". Da sind auch einige bekannte Gesichter wie Roger Corman, Joe Dante, Pam Grier und the man himself Samuel Z. Arkoff (natürlich mit Zigarre zwischen den Kauleisten) mit von der Partie.

Den "The American International Picture Guide" habe ich übrigens hier rumliegen. Der behandelt aber ausschließlich die einzelnen Filme (das ca. 10 seitigen Vorwort verliert noch ein paar Takte zum Studio ), also Inhouse Produktionen sowie die (größtenteils in Italien) eingekauften Filme. Ausserdem gibts noch nen Teil, der sich mit den Direct-to-TV Produktionen sowie unrealisierten Filmprojekten beschäftigt. Sehr schön ist auch der Appendix, der chronologisch einige der Double Features listet, sowie eine Liste von Comics und Romanen die zu den Filmen released worden sind.


Danke Dir! Klingt ja jetzt gar nicht so übel. Wieviel Infos zu den einzelnen Filmen gibt's denn so? Gibt's ausfühliche Credits (EA-Daten und Drehzeiten find ich auch immer sehr hilfreich)? Beschäftigen sich die Texte eher nur mit dem Filminhalt, oder gibt's auch Infos zur Produktionsgeschichte?

Die Doku hab ich leider auch noch nicht gesehen. Wär mal ein interessantes Extra für eine DVD-VÖ...



Also der Informationsumfang variiert von Titel zu Titel. Manchmal gibt es nur eine Inhaltsangabe, meist jedoch werden noch Fakten zu Schauspielern, Musik, Promotion oder Entstehung mitgeliefert. Auf megaausführliche Reviews sollte man sich aber nicht einstellen. Teilweise werden 2 Filme auf einer Seite abgehandelt.
Credits (die wichtigsten Posten) sowie EA-Daten werden immer genannt, Drehzeiten leider nicht.

Der Preis ist zwar nicht gerade ohne, aber AIP-Fans sollten zugreifen. Wo sonst kann man schon über Machwerke wie "High School Hell Cats" oder "Beach Blanket Bingo" lesen?

Author: percyparker [ 20.12.2009 17:56 ]
Post subject: Re: American International Pictures

Danke Dir! Werde ich dann also mal auf meine Einkaufsliste setzten... 8-)

Author: eddiefan [ 31.01.2011 18:11 ]
Post subject: Re: American International Pictures

Bin zufällig über diesen Thread gestolpert. Der ist ja ziemlich verstaubt. Dann werde ich dies nun hiermit ändern ;)

Wem das Buch "THE AMERICAN INTERNATIONAL PICTURES FILMOGRAPHY" in der Anschaffung zu kostspielig ist, kann sich auch auf dieser Seite vergnügen:
*** The link is only visible for members, go to login. ***

Page 1 of 1All times are UTC + 1 hour [ DST ]
phpBB Forum Software