Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
It is currently 31.10.2020 23:40

All times are UTC + 1 hour




Post new topic Reply to topic  [ 5 posts ] 
AuthorMessage
 Post subject: DER LANGE ARM DES PATEN - Nardo Bonomi
PostPosted: 20.01.2012 19:19 
Offline
Moderator
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 10568
Location: Bayern/Franken
Gender: Male
Image

Darsteller: Peter Lee Lawrence, Adolfo Celi, Erika Blanc, Claudio Ruffini, Kim Dimon
Score: Silvano D'Auria

Der Junge Vincenzo (Peter Lee Lawrence) , die rechte Hand vom Paten (Adolfo Celi), klaut diesem eine Ladung Schnellfeuergewehre. Das passt dem Paten nicht und er setzt seine Bluthunde auf ihn an.
Währrenddessen versucht Vincenzo Geld aufzutreiben als Startkapital für seinen Waffendeal, doch niemand will ihm helfen da alle spitz gekriegt haben das die Waffen dem Paten gehören.
So lässt Vincenzo seine Ex (Erika Blanc) einfliegen um dieser dann den Schmuck zu klauen, dafür kann er ein Boot chartern das seine Waffen ausserlandes bringt.
Peter Lee ist derweil schon vorraus gereist um dort in Indien? Türkei?(hatte mir die Geldwährung gemerkt um zu Googeln welches Land es ist, habe es aber nun wieder vergessen, schaut nach Orient aus) einen Käufer für seine Waffen zu finden.
Bald findet sich ein Scheich und Vincenzo schickt das Schiff auf die Reise, der Pate findet aber noch rechzeitig das Versteck der Waffen und schickt nur Schrott los.
Mit seinen Killern will er nun Vincenzo besuchen.... ..... jedenfalls klappt der Waffendeal zur Überraschung des Paten, der Scheich hat den Schrott nicht gemerkt deshalb muss er eingreifen, eine ballerei auf leben und tot beginnt..

Anfänglich ist mir der Film etwas billig, vor gekommen, nicht falsch verstehen er gefällt von der ersten sekunde an. Aber die tristen Locations mit wenigen Darstellern, wie einsamme Landstraßen , der Schrottplatz und die Qualli des Tapes ist auch nicht die beste, lies es halt wie so einen B-trasher wirken..
Spätestens aber in Indien sieht der Film erstklassig aus, auch der sonderbare :lol: aber dennoch tolle passende Score der sich hier dann voll entfaltet tut sein übriges zum gelingen.
Peter Lee gefällt in seiner rolle, er hätte ruhig mehr solcher Filme drehen können. Gut viele haben von hausaus ne Abneigung gegen ihn. Nicht verwunderlich schaut er ja manchmal wie ein Milchbubi aus und es ist auch etwas weit hergeholt das so einer den grossen Paten so einfach reinlegen kannn.
Aber ist ja egal solange der film gut ist! ;)
Erika Blanc ist für die Erotischen szenen zuständig, der Peter durfte sie des öfteren vernaschen, aber auch Gangster treiben ihre spiele mit ihr. Da wird schonmal der BH und das Höschen mit dem Messer aufgeschnitten!
Verfolgungen, Ballereien, Schlägereien und eine Exotische Location runden dieses Gesamtwerk ab..
Ahja da fällt mir noch eine gelungene Sequenz ein als Peter Lee unbemerkt zum Hafen kommen will und Parkour mässig über die Hausdächer jumpt!

8/10 für diesen Gangsterstreifen den es bissher nur auf VHS gibt...

ImageImageImage

WATCH THIS TRAILER!
www.youtube.com Video from : www.youtube.com

_________________
Image


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DER LANGE ARM DES PATEN - Nardo Bonomi
PostPosted: 24.01.2012 22:22 
Offline
User avatar

Joined: 10.2011
Posts: 380
Gender: Male
Das auf dem Videocover ist aber eindeutig Terence Hill! :D

_________________
"Wenn du mit mir sprechen willst, ruf die Nummer 6-6-6 an."
Luc Merenda in "A Man Called Magnum" zu einer minderjährigen weiblichen Zeugin von vielleicht 13 Jahren, nachdem diese ihm vorher einen Kuss auf die Wange gedrückt hat, nur weil er ihre Bilder lobte... :D


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DER LANGE ARM DES PATEN - Nardo Bonomi
PostPosted: 15.02.2012 09:47 
Offline
User avatar

Joined: 01.2012
Posts: 931
Location: Rostock
Gender: Male
Highscores: 4
reggie wrote:
8/10 für diesen Gangsterstreifen den es bissher nur auf VHS gibt...

Eine ordentliche DVD würde ich von dem auch nehmen! Die US-Scheibe ist da äußerst bescheiden. Für mich war der Film zwar kein Überflieger (kann auch an der Quali gelegen haben), aber der schon angesprochene Ausflug Richtung Orient(?) hatte was, ebenso fand ich das Ende durchaus passend.

_________________
"Uh, I hope, I didn't brain my damage." - Homer Simpson

Wiederaufführung | Alte Filme. Neu entdeckt.


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DER LANGE ARM DES PATEN - Nardo Bonomi
PostPosted: 25.05.2014 12:03 
Offline
User avatar

Joined: 12.2013
Posts: 4762
Location: Provinzmetropole an Rhein und Mosel
Gender: Male
Image

Der lange Arm des Paten (D)
La mano lunga del padrino (IT)
Le parrain a le bras long (F)
The Long Arm of the Godfather (US)

IT 1972

R: Nardo Bonomi
D: Peter Lee Lawrence, Adolfo Celi, Erika Blanc, Claudio Ruffini u.a.

OFDb


Nach einem Bruch bei der Armee übernehmen Don Carmelo (Adolfo Celi) und seine Bande den LKW mit den erbeuteten Waffen um diese gewinnbringend absetzen zu können. Dabei macht er aber die Rechnung ohne seinen Handlanger Vincenzo (Peter Lee Lawrence), der als Fahrer den LKW übernehmen sollte, sich aber kurze Zeit später mit diesem absetzt. Vincenzo möchte die Waffen selbst absetzen und den vollen Gewinn alleine einstreichen, da er einerseits damit seine offenen Schulden begleichen und im Anschluss ein unbeschwertes Leben führen möchte. Der Plan gestaltet sich in der Umsetzung aber schwieriger als Gedacht, da ihm das benötigte Kleingeld zur Abwicklung des gewinnbringenden Deals fehlt und lässt daher seine Ex-Geliebte Sabina (Erika Blanc) zu seiner Unterstützung einfliegen. Als erste Handlung wird deren Schmuck (ohne ihr Wissen natürlich) versetzt, um mit dem Erlös die Überführungskosten des Transports per Schiff zahlen zu können :D

Zwischenzeitlich kommt es immer wieder zu Kontakten mit den Gorillas des Dons, der ihm im mit seinem gesamten Anhang natürlich hartnäckig auf den Fersen ist.

"Monsieur, ich habe einen Käufer für Sie..., einen Prinzen"

Nach Erhalt dieser erlösenden Nachricht wiegt sich Vincenzo schon auf der sicheren Seite und ist sich (sieges-)sicher, Don Carmelo endgültig über den Tisch gezogen zu haben, doch der Arm des Paten ist eben sehr lang...... ;)

Hatte diesen wohl mit sehr geringen Budget produzierten Film irgendwie etwas besser in Erinnerung, wobei dass nicht heissen soll, dass ich ihn schlecht finde. Er gehört halt nicht gerade zu den Genrefilmen der Güteklasse A die einen direkt mitreisen (Spannungsbogen enthält ein paar Durchhänger auf), aber weist trotzdem ein solides Unterhaltungspotential auf und enthält auch ein paar schräge Szenen (u.a. sieht man Erika Blanc im Bett mit einem affenähnlichen, männlichen Lebewesen :lichtaus: oder die ganztägige Verfolgung Vincenzos durch einen 4-5 Mann großen Trupp inkl. Don durch die gesamte Stadt bis hin zum einsamen Strand) :D Der unterlegte Soundtrack beim Run über die Dächer wirkt in diesem Kontext auch etwas strange, ist Silvano D'Auria grundsätzlich aber recht ordentlich gelungen.

Fazit: Kann man sehen

7,0 Pkt / 10,00 Pkt.


Image


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DER LANGE ARM DES PATEN - Nardo Bonomi
PostPosted: 28.01.2017 13:42 
Offline
User avatar

Joined: 01.2017
Posts: 243
Gender: Male
Eben geschaut und nachher erfahren, dass auf der US-DVD ein alternatives Ende ist - nicht das vom Regisseur gewollte :x

Sehr schade, nimmt es doch einiges an Effekt, denn

SPOILER

Im Originalende erreichen beide lebend die Küste, aber als Sabina erfährt, dass der Geldkoffer auf dem Meeresgrund liegt verlässt sie Vincenzo


Review



A young thug betrays his boss (Adolfo Celi) and steals his guns. He flees to the middle-east with his girl to sell the goods...
Outrageously brutal even for Euro Crime terms this movie denies us any well-known faces in the leading roles (except Celi) but has a lot of production value to offer. Director Nardo Bonomi uses the middle-eastern locations very well plus the man-on-the-run-concept is always a sure thing in terms of tension.
Unfortunately the pacing is a bit off in the middle and the action sequences are sparse mostly being just lame - but pretty bloody - fist fights. At least we get more than the usual bit parts of Pietro Torrisi and Claudio Ruffini.
What lead actress Erika Blanc lacks in charisma she makes up for in showing much of her goods and being a good sport when getting the Torrisi cigarette-and-knife-treatment.
The ending on the US-DVD is not the original one by the way.

SPOILER: Vincenzo and his girl make it to the coast but losing the money which makes her leave him. A much better ending in my opinion as it strongly adds to the tone of the movie.

Make or Break Scene: Claudio Ruffini being in a tight spot.

MVT: The premise.

Score: 5.5/ 10

_________________
Top 275 Italian Euro Crime & Top 238 Gialli


Top
 Profile  
 
Display posts from previous:  Sort by  
Post new topic Reply to topic  [ 5 posts ] 

All times are UTC + 1 hour


You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot post attachments in this forum

Search for:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 free Forum by UserBoard.org | All Rights Reserved.
» Contact & Abuse Support-Forum Gooof Webdesign free forum Dein Forumo Forum web tracker