Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
It is currently 23.07.2021 20:56

All times are UTC + 1 hour [ DST ]




Post new topic Reply to topic  [ 17 posts ] 
AuthorMessage
 Post subject: DER EINZELKÄMPFER aka DIE GNADENLOSE JAGD - Stelvio Massi
PostPosted: 25.11.2009 00:25 
Offline
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 1931
Location: Milano/Roma
Gender: Male
Image

Originaltitel: Squadra Volante
Darsteller: Tomas Milian, Ray Lovelock, Gastone Moschin, Mario Carotenuto
Jahr: 1974

Inhalt:
Ein brutaler Überfall auf offener Straße. Als Filmteam getarnt überfallen maskierte Männer einen Geldtransport, schießen einen Polizisten nieder. Unerkannt können sie fliehen. Kommissar Ravelli (Tomas Milian) wird auf den Fall angesetzt. Seine Frau wurde damals bei einem ähnlichen Verbrechen erschossen. Schnell wird dem Inspektor klar: Die Mörder sind zurück! Während sich die Gangster aus Neid und Gier gegenseitig zerfleischen, startet Ravelli als EINZELKÄMPFER seinen persönlichen Kreuzzug.

_________________
Image
""I despise your killing, and raping. You're despicable. You should be punished. I'm going to chop off your arm, so are you ready?..."


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DER EINZELKÄMPFER aka DIE GNADENLOSE JAGD - Stelvio Massi
PostPosted: 05.12.2009 11:44 
Offline
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 7513
Location: Zwischen Rübenbergen und dem schönen Nordharz
Gender: Male
IMHO wird der Film oft unterbewertet.

Hier ein älterer Kurzkommentar:

Der Einzelkämpfer

Bei dem brutalen Überfall auf einen Geldtransport wird ein Polizist erschossen. Ispettore Ravelli (Tomas Milian) arbeitet zwar für Interpol, mischt sich aber in die Ermittlungen ein. Fünf Jahre zuvor wurde seine Frau bei einem ähnlichen Raub erschossen. Ravelli vermutet die selben Täter, unerbittlich macht er sich an die Verfolgung der Verbrecher. Dabei interessieren ihn weder Vorgesetzte noch Gesetze. Es brodelt zwischenzeitlich aber auch innerhalb der Gaunerbande...

Dieser Film von Stelvio Massi flimmerte erstmalig 1974 über die Leinwände. Sicher gehört "Squadra volante" nicht zur Spitzengruppe der italienischen Polizei-Filme, dazu ist die Handlung nicht raffiniert genug, die Inszenierung nicht zwingend genug. Einige Nebendarsteller "glänzen" mit sehr fragwürdigen Leistungen, doch Oberbösewicht Gastone Moschin liefert eine sehr überzeugende Leistung ab, muss sich aber dennoch Herrn Milian beugen. Natürlich ist Hauptfigur Ravelli die wahre Zierde dieses Werkes. Tomas Milian ist einfach phantastisch, der Mann gehört zu den verehrungswürdigsten Könnern seiner Zunft. Normalerweise ist sein Schauspiel sehr extrovertiert, diesmal spielt er jedoch mit sparsamer, fast versteinerter Mimik. Das kommt jedoch sehr überzeugend rüber und passt perfekt zur Rolle des verbitterten Polizisten.

Kein Meisterwerk, aber ein Film der mit seiner sympathischen, schnoddrigen Art und überzeugenden Hauptfiguren zu gefallen weiss. Lediglich ein, zwei wirklich heisse Feger hätte ich mir noch gewünscht.

Die DVD von NEW ist gut gelungen. Der Film liegt uncut und in ordentlicher Qualität vor. Es gibt eine kleine, feine Dosis Bonus-Material, darunter auch einen interessant zu lesenden Text über den Film.

Sehr angenehm! 7,5/10

***

Jetzt fällt mir wieder ein warum ich den Film so mag. Natürlich wegen Tomas Milian, aber auch wegen dieser leicht "hingeschlampten" Art und Weise mit der Stelvio Massi den Film abspult. Herrlich.

_________________
Blap V 3.0 regaining paradise

***
Vom Ursprung her verdorben


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DER EINZELKÄMPFER aka DIE GNADENLOSE JAGD - Stelvio Mass
PostPosted: 10.07.2011 00:36 
Offline
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 810
Gender: None specified
Der Film hat gute Zutaten. Nur leider reichen diese Bestandteile bei der etwas faden Inszenierung nicht aus, den Film noch ins Mittelfeld zu spülen.
Der Film ist recht träge aufgebaut. Das Ende ist eigentlich spätestens nach dem 1/4 des Films vorprogrammiert.
Ich liebe Italo_Filme, aber der Einzelkämpfer hat mir nur mäßig gefallen.
Neben der schleppenden Inszenierung, stört hier auch die Musik, die jegliche Dramatik entschärft. Dem Film fehlt das gewisse Etwas.
Eigentlich schade. 4,5/10

Pro:
+ Thomas Millian
+ ein paar gelungene Szenen

Neg.
- sehr schleppender Aufbau
- flache Charaktere
- mäßig interessante Geschichte
- technische Umsetzung ist solide, mehr aber auch wirklich nicht
- Musik wirkt fast schon fehl am Platze


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DER EINZELKÄMPFER aka DIE GNADENLOSE JAGD - Stelvio Mass
PostPosted: 10.07.2011 00:51 
Offline
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 810
Gender: None specified
Hier der Trailer:

www.youtube.com Video from : www.youtube.com


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DER EINZELKÄMPFER aka DIE GNADENLOSE JAGD - Stelvio Mass
PostPosted: 25.07.2011 19:48 
Offline
Forum Admin
User avatar

Joined: 06.2010
Posts: 10933
Location: Fuck You, I´m Millwall!
Gender: Male
Bei dem Überfall auf einen Geldtransport wird ein Polizist getötet. Die Indizien weisen darauf hin, dass die Handlungsweise an einen Mordfall erinnert, bei dem Kommissar Ravellis Frau getötet wurde. Ravelli ist von diesem Tatbestand überzeugt und findet in dem Anführer der Täter den Mörder seiner Frau. Es kommt zu einem Rachefeldzug, bei dem das Gesetz außen vor ist.

Stelvio Massis 1974 entstandener Poliziesco geht sehr ruhig und behutsam vor, was sehr untypisch für das Genre ist, gerade wenn Tomas Milian zur Besetzung gehört. Die Musik erinnert eher an einen französischen Kriminalfilm im Stile von Maigret. Seichte Töne, anstatt vorantreibender, fast monotoner Musik. Der Film legt sein Hauptaugenmerk auf Tomas Milan in der Rolle des Kommissars Ravelli und Gastone Moschin, der den Part von Marseille verkörpert. Gastone Moschin sollte dem Fan des Genres aus Milano Kaliber 9 bekannt und somit ein Begriff sein. Auf übertriebene Verfolgungsjagden und Brutalitäten verzichtet der Film fast gänzlich. Ob man dieses als Positiv oder doch eher Negativ ansehen möchte, bleibt dem Zuschauer selbst überlassen. Mir persönlich ist der Film ein wenig zu ruhig geraten und ein wenig mehr Action wäre in einigen Passagen durchaus angebracht gewesen. Sieht man davon ab, so bleibt ein Polizeifilm, der zwar in seiner Handlung absehbar, aber dennoch gut inszeniert ist.

7/10

_________________
Image


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DER EINZELKÄMPFER aka DIE GNADENLOSE JAGD - Stelvio Mass
PostPosted: 26.07.2011 11:38 
Offline

Joined: 11.2009
Posts: 2386
Gender: Male
sid.vicious wrote:
Auf übertriebene Verfolgungsjagden und Brutalitäten verzichtet der Film fast gänzlich. Ob man dieses als Positiv oder doch eher Negativ ansehen möchte, bleibt dem Zuschauer selbst überlassen. Mir persönlich ist der Film ein wenig zu ruhig geraten und ein wenig mehr Action wäre in einigen Passagen durchaus angebracht gewesen.

7/10


Also an Action / Gewalt Szenen liegt der Film doch ganz klar über dem Durchschnitt , oder hast Du etwa die kürzere Solitaer Fassung gesehen ? Falls nicht würde mich interessieren , an welchen Filmen Du den Maßstab für "durchschnittliche Crime-Brutalität" ansetzt ! Allein der Trailer von Squadra beinhaltet schon tellergroße Einschüsse , und auch an Verfolgungsjagden gibt es keinen Mangel (z.B. die Hubschrauber-Szene a la Convoy Busters ) . Da hat man schon wesentlich moderatere Kost aus dem Hause Massi gesehen ;)


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DER EINZELKÄMPFER aka DIE GNADENLOSE JAGD - Stelvio Mass
PostPosted: 22.03.2012 02:59 
Offline
Moderator
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 3079
Location: Schrebergartenkolonie des Todes
Gender: Male
Der Film wanderte heute Abend in meinen Player, und er hat mir vorzüglich gemundet. Natürlich ist er weniger rasant inszeniert als die Lenzis, aber er entfaltet seine ganz eigene Stimmung. Schon bei dem kürzlich gesichteten IN DEN KLAUEN DER MAFIA fiel mir das positiv auf. Überhaupt mag ich die Filme von Stelvio Massi immer lieber.

_________________
"Wir raten ab!" - Der katholische Filmdienst

Image


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DER EINZELKÄMPFER aka DIE GNADENLOSE JAGD - Stelvio Massi
PostPosted: 04.09.2013 18:27 
Offline
User avatar

Joined: 07.2013
Posts: 7788
Gender: None specified
Wow, was für ein Film.
Ein genialer Genreeinstieg von Stelvio Massi und gleichzeitig einer der besten Poliziotteschi von ihm.
Der ist zwar sehr dialoglastig und manchmal ungewohnlich, aber trotzdem perfekt.
Wird nie langweilig und hat auch gar nicht viel Action nötig, das bisschen was es an Action gibt reicht mir hier völlig.
Wirkt auch stellenweise wie ein Italowestern. (Finale)
Die Musik finde ich auch sehr gut, eben typisch Cipriani.
Fazit: Solamente geniale.
Questo é Massi al suo meglio.
10/10


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DER EINZELKÄMPFER aka DIE GNADENLOSE JAGD - Stelvio Massi
PostPosted: 08.09.2013 17:55 
Offline
User avatar

Joined: 01.2010
Posts: 3713
Gender: None specified
es ist schon ein toller Film mit einem großartig aufspielenden Milian in einer für seine Verhältnisse ungewöhnlich ruhigen Rolle. Du Musik ist Klasse und der Film ist in sich sicherlich besser strukturiert, als die meisten Massis. Trotzdem ist Perfektion was anderes, aber ich würde ihm ne starke 9 /10 geben.


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DER EINZELKÄMPFER aka DIE GNADENLOSE JAGD - Stelvio Massi
PostPosted: 09.09.2013 18:33 
Offline
User avatar

Joined: 01.2011
Posts: 89
Gender: None specified
Vor 15 Jahren zum ersten Mal gesehen und für durchschnittlich befunden, gestern nun ein zweites Mal - und ich muss sagen: Der Film war nicht durchschnittlich, er war unfassbar durchschnittlich. Die Durchschnittlichkeit betäubte meinen Plasmatischen so sehr, dass er mir mitten im Film vorschlug, in den Sleep-Modus zu wechseln.

Eine ruhige, meinetwegen auch getragene Inszenierung kann ja definitv gewinnbringend für einen Film sein. Allerdings sollte dann die Story an Spannung und/oder die handelnen Charaktere an Vielschichtigkeit den Verlust an Tempo kompensieren können. Genau hier fliegt dat Dingens gnadenlos auf die Vorderzähne. Die Story passt minimalistischer Weise auf die Rückseite genau des Bierdeckels, auf dessen Frontfläche ja mal die zukünftige Steuererklärung für den Bundesmichel angedacht war. Und die Charaktere sind hochgerechnet höchstens eindimensional und erfüllen ihre stereotype Pflicht - mehr nicht. Vor diesem Hintergrund zieht sich gerade die erste Hälfte wie Kaugummi und baut eine Riesenblase (klebefrei!) um ein Nichts an Tiefgang auf. Der zweite Teil des Films ist dann etwas besser, reißt das Ruder aber auch nicht mehr rum. Die Frage bleibt: Wollte Massi seinen Krimi ein wenig französischer wirken lassen? Das reduzierte Spiel der Hauptfiguren (allen voran Milian/Moschin), die sich allesamt eher somnambul durch ihre Jetzt-Existenz schleifen, könnte zum Beispiel dafür sprechen... Kommissar Ravioli ist auf Depression geeicht, seit seine Frau von einem Banditen gelocht wurde. Seine väterliche Vaterfigur mütterlicherseits will eigentlich nur seine wohlverdiente Pensionierung, und für den Marseiller gilt die alte Kinoweisheit: wer hustet, braucht nicht mehr an die Rente zu denken! Die Musik von Cipriani unterstützt den Verdacht eines liebäugelns mit französischer Krimikunst. Falls dies der Fall gewesen sein sollte, ging der Schuss allerdings eher nach hinten los. Naja, faierweise müsste es heißen: ...blieb der Schuss als Rohrkrepierer kurz vor Erreichen der Austrittsöffnung hängen, oder prallte am dicken Popeldaumen des Regisseurs ab. Und falls Massi seine fade Italobrühe nicht mit fränzosischen Weinbergschnecken paaren wollte, dann....ja dann bleibt das Ding genauso mittelprächtig. So mittelprächtig, dass es für "Die gnadenlose Jagd" (denn, wo bitte ist Milian denn ein Einzelkämpfer?) im großen Konzert der Italo-Polizeifilme nur zum Platzanweiser gereicht hat.


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DER EINZELKÄMPFER aka DIE GNADENLOSE JAGD - Stelvio Massi
PostPosted: 09.09.2013 18:55 
Offline
Moderator
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 10568
Location: Bayern/Franken
Gender: Male
Sehe ich ähnlich, ziemlicher Durchschnittsfilm, da gibts bessere.

_________________
Image


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DER EINZELKÄMPFER aka DIE GNADENLOSE JAGD - Stelvio Massi
PostPosted: 10.09.2013 16:32 
Offline
User avatar

Joined: 01.2010
Posts: 3713
Gender: None specified
Dem kann ich nun wirklich nicht zustimmen. Der Film hat ein ruhiges Tempo, das würde ich aber nicht mit banaler Durchschnittlichkeit verwechseln. Die Hauptcharaktere sind zwar in klaren Rollenklischees skizziert, gewinnen aber durch das nuancierte Spiel Milians und Moschins durchaus an Tiefe, während die Nebenfiguren durchaus interessant sind.


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DER EINZELKÄMPFER aka DIE GNADENLOSE JAGD - Stelvio Massi
PostPosted: 10.09.2013 20:14 
Offline
User avatar

Joined: 01.2011
Posts: 89
Gender: None specified
Nobody wrote:
Der Film hat ein ruhiges Tempo, das würde ich aber nicht mit banaler Durchschnittlichkeit verwechseln.


Hat in dem Thread doch auch keiner gemacht, oder?


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DER EINZELKÄMPFER aka DIE GNADENLOSE JAGD - Stelvio Massi
PostPosted: 11.09.2013 12:25 
Offline
User avatar

Joined: 01.2010
Posts: 3713
Gender: None specified
Ich weis nicht, du nanntest ihn durchschnittlich...

Aber ich denke, mit deinem Vergleich zum Franzosenkrimi hast du recht. Der Film hier transportiert ein ähnliches Flair, wie der Greifer


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DER EINZELKÄMPFER aka DIE GNADENLOSE JAGD - Stelvio Massi
PostPosted: 11.09.2013 15:14 
Offline
User avatar

Joined: 01.2011
Posts: 89
Gender: None specified
Nobody wrote:
Ich weis nicht, du nanntest ihn durchschnittlich...


Richtig, weil die fehlende Qualität der Geschichte und die stereotypen Charaktere die gewählte getragene Inszenierung nicht kompensieren können. Oder krass-einfach ausgedrückt: Wenn Story und Charaktere vom Reißbrett sind, dann wird die Sache nicht besser, wenn ich die Inszenierung auf Valium setze. Es gibt tolle Filme, die sich Zeit nehmen, ihre Geschichte zu erzählen - ohne, dass dies zu Lasten meines Interesses am Film geht. Massis Film gehörte nicht zu diesen.


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DER EINZELKÄMPFER aka DIE GNADENLOSE JAGD - Stelvio Massi
PostPosted: 09.03.2020 17:12 
Offline
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 810
Gender: None specified
Ich habe den Film nach 10 Jahren noch einmal geschaut,
ich muss mein Urteil revidieren. Heute gefällt mir (im hohen Alter)
der Film deutlich besser als in meinen Jugendjahren.


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DER EINZELKÄMPFER aka DIE GNADENLOSE JAGD - Stelvio Massi
PostPosted: 09.03.2020 17:44 
Offline
User avatar

Joined: 12.2013
Posts: 4765
Location: Provinzmetropole an Rhein und Mosel
Gender: Male
Diesen Film müsste ich mir eigentlich auch mal wieder zu Gemüte führen - habe ihn als sehr mittelprächtig in Erinnerung. :?


Top
 Profile  
 
Display posts from previous:  Sort by  
Post new topic Reply to topic  [ 17 posts ] 

All times are UTC + 1 hour [ DST ]


You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot post attachments in this forum

Search for:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 free Forum by UserBoard.org | All Rights Reserved.
» Contact & Abuse Support-Forum Gooof Webdesign free forum Dein Forumo Forum web tracker