Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
Aktuelle Zeit: 20.10.2018 18:07

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 29 Beiträge ] 
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: MARKUS wunderbeare Welt der Filme
BeitragVerfasst: 26.07.2010 12:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2010
Beiträge: 663
Wohnort: Jerusalem's Lot /tirol
Geschlecht: männlich
Hier psote ich regelmässig Filmrewies rein.

Egal, ob Django, UNDISPUTED od. ein Fulci. Kommentare ob positiv od. negativ IMMER erwüsncht.
Zudem wird das ganze ein bisschen mit Witz getunt.

_________________
PS4: urmi1983

Man made the money, money never made the man
You still fakin jacks throwin rocks on her Hand

C.R.E.A.M. (Cash rules everything around me)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MARKUS wunderbeare Welt der Filme
BeitragVerfasst: 26.07.2010 23:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2010
Beiträge: 663
Wohnort: Jerusalem's Lot /tirol
Geschlecht: männlich
BLOOD AND BONE(2009)

Jahr: 2008
Regie: Ben Ramsey
Cast:
Michael Jai White, Julian Sands, Eamonn Walker, Kimbo SLice, Bob Sapp

Handlung:

Isaiah Bone (M. J. White) wurde gerade aus dem Gefängnis entlassen und begibt sich unmittelbar in die Underground-Fighting-Szene. Die illegalen Straßenkämpfe werden in Los Angeles' Ghettovierteln ausgetragen und es winken ansehnliche Preisgelder. Bone ist nicht gut, er ist verdammt gut. Problemlos schlägt er die ersten Gegner und sein Name macht schnell die Runde. Sein Manager und Kleinganove Pinball (D. Basco) wittert die große Kohle und peilt bereits Ringwetten an. Doch Bone ging es niemals um die Kämpfe oder das damit verbundene Preisgeld. Er will Rache - aber dazu muss er erst den weltbesten Fighter besiegen.

Meinung:
Ja, gleich am Anfnag geht es im Gefängnis richtig zur Sache und Kimbo Slice wird abgestochen und es Blut spritzt ganz nett(im richtigen Leben würde ich euch raten wenn ihr das macht, so shcnell als möglich zu laufen od. Suizid begehen). Der Hauptchrakter Bone wirkt zu jeder Minute smypatisch und ja man sieht das er seine Wurzeln im Street Fight hat. Die MMA Einlagen sind auch gut in Szene gesetzt. SOgar ein Arm wird abgehakt und es splattert richtig. Die Schwarzen müssen halt leider wieder das Klischee des Gangsters "leben". Nix desto trotz ein super Film mit TOLLEn Kampfeinlagen, deswegen:

8,5/10

_________________
PS4: urmi1983

Man made the money, money never made the man
You still fakin jacks throwin rocks on her Hand

C.R.E.A.M. (Cash rules everything around me)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MARKUS wunderbeare Welt der Filme
BeitragVerfasst: 29.07.2010 18:27 
Endlich mal ein neues Filmtagebuch hier! :D


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MARKUS wunderbeare Welt der Filme
BeitragVerfasst: 24.06.2012 16:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2010
Beiträge: 663
Wohnort: Jerusalem's Lot /tirol
Geschlecht: männlich
So, ab morgen weg wird WIEDER in die tasten gehauen

_________________
PS4: urmi1983

Man made the money, money never made the man
You still fakin jacks throwin rocks on her Hand

C.R.E.A.M. (Cash rules everything around me)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MARKUS wunderbeare Welt der Filme
BeitragVerfasst: 21.05.2013 21:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2010
Beiträge: 663
Wohnort: Jerusalem's Lot /tirol
Geschlecht: männlich
Monster in a Closet

Ja, das alte Filmtagebuch wird wieder rausgeholt. Es darf wieder die eine oder andere Träne gelacht werden im "Wunderbaren Film" Tagebuch :idea: :idea: :idea: :idea:

Handlung:
Der Reporter Richard Clark und seine Freundin, die Wissenschaftlerin Diane Bennett, untersuchen eine Mordserie in dem kleinen Städtchen Chestnut-Hill in Kalifornien. Der Mörder ist ein Monster, das nachts immer wieder aus dem Wandschrank kommt und gegen jede Waffe immun ist. Panik bricht aus und das Militär zeigt seine Machtlosigkeit, nachdem der letzte Versuch scheiterte, das Monster mithilfe eines modernen Lasers zu stoppen. Clark gerät in die Gewalt des Monsters und muss ihm mit nach San Francisco folgen. Derweil hat man begriffen, dass das Monster all seine übernatürliche Energie aus den Wandschränken holt, weswegen man beginnt, diese im ganzen Land zu zerstören. Dadurch wird das Monster immer schwächer, bis es auf den Straßen von San Francisco stirbt.

Was sagen Herr Markus dazu sagen tun:



Darf man sich Niveau von TROMA erwarten? Nöö!
Dar fman sich makabaren Humor mit talentfreien Schauspielern erwarten? Ja das so oder so
Der Film war der Startschuss für den "Fast and Fourious" Hansl PAUL WALKER der den 10 jährigen "Professor" spielt. :shock: :shock: :shock: :shock:

Am Anfang ist auch kurz FERGIE von den BEP zu sehen, ob man da schon wusste was mal aus ihr wird?
Der Film lebt, natürlich klassisch von TROMA, von seiner "Sinnfreiheit" bzw. "0815 Schauspielern". Der alte Einstein mit seinem Xylophon ist recht genial, wo er durch die gegend läuft. Der Pfarrer mit seinem erhobenen Kreuz und die Frau bzw. der Mann wo sich gegenseitig verlieben, dann der Junge und der nervige Reporter.
In jedem kommerziellen Film ein Flop, aber bei Trome TOP. Das Monster sieht besser aus als so mancher CGI Effekt heutzutage, und DAS aus dem hause Troma.

Die handlung ist auch spitze umgesetzt, das muss man lassen und dazu der schwarze TROMA Humor. 90 Minuten netter Spass für zwischendurch, mehr aber auch NICHT.


6/10

_________________
PS4: urmi1983

Man made the money, money never made the man
You still fakin jacks throwin rocks on her Hand

C.R.E.A.M. (Cash rules everything around me)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MARKUS wunderbeare Welt der Filme
BeitragVerfasst: 22.05.2013 12:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2010
Beiträge: 663
Wohnort: Jerusalem's Lot /tirol
Geschlecht: männlich
Arizone Colt

Gordon Watch und seine Bande überfallen ein Gefängnis an der mexikanischen Grenze, um neue Leute zu rekrutieren. Unter den Befreiten befindet sich auch Outlaw Arizona Colt, der Gordon seine Gefolgschaft jedoch verweigert. Watch plant, die Bank einer nahegelegenen Kleinstadt zu überfallen und schickt sein Bandenmitglied Clay, der von Arizona Colt bereits zuvor degemütigt wurde, als Kundschafter. Mit der Postkutsche zum Ort reist auch Arizona Colt, der Clay zunächst nicht verrät. Als Clay Dolores, die Tochter des Saloonbesitzer tötet, wird Arizona Colt angeheuert, sie zu rächen. Als Lohn winken Arizona nicht nur 500 Dollar, sondern auch eine Nacht mit Jane, der zweiten Tochter.

Arizona findet Clay bei Gordon Watch und kann ihn in einem Zweikampf besiegen. Watch zerschießt jedoch Arizonas Hände und Knie. Schwer verwundet kehrt letzterer mit Hilfe von Whiskey, der die Beute der Bande an sich gebracht hat, in den Ort zurück. Dort verhindern Dorfbewohner, dass er seinen ausgehandelten Lohn erhält. Gordons Bande ist derweil auf der Suche nach Whiskey. Arizona und Whiskey verstecken sich in einer Kirche außerhalb der Stadt. Die Stadt wird von Gordons Gang belagert und die Bewohner aufgefordert, Arizona und Whiskey auszuliefern. Durch Jane erfahren die beiden davon. Als Whiskey Arizona einen Teil seiner Beute anbietet, ist Arizona zum Eingreifen bereit; er fordert mit verbundenen Händen Gordon Watch zum Duell und kann den Banditenchef in einem Sarglager besiegen; mit zerschossenen Händen und Beinen liefert er Watch den Dorfbewohnern aus. Arizona bekommt nun alles, was ihm versprochen wurde.

Was denkt markus dazu:

Giuliano Gemma spielt den Arizone colt sehr gut, und Fernando Sancho spielt zu Beginn noch einen Halbstarken mMn eher tollpatschigen Ganovenboss, der aber mit der Zeit im Film wächst, und deswegen sage ich IMMER wieder ein unterschätzter Schauspieler.

Der Film wird an keinem Punkt langweilig, und auch der Ganovenboss wird zu einem skrupelosen Motherfucker. :rambo: :rambo: :rambo: :rambo:

Der Soundtrack passt auch sehr gut zum Film, und auch der Arizone Colt wirkt wie aus dem Ei gepellt, aber dennoch ist er von Sekunde 1 an sympatisch. Heute ist mir übrigens fad, deswegen werde ich einen auf "Double Whiskey" machen. :prost: :prost: :prost: :prost:


9/10

_________________
PS4: urmi1983

Man made the money, money never made the man
You still fakin jacks throwin rocks on her Hand

C.R.E.A.M. (Cash rules everything around me)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MARKUS wunderbeare Welt der Filme
BeitragVerfasst: 26.05.2013 13:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2010
Beiträge: 663
Wohnort: Jerusalem's Lot /tirol
Geschlecht: männlich
Eaten Alive

Bei den Niagarafällen und in New York werden drei Menschen von einem Indio umgebracht. Der hatte eine Filmrolle bei sich, auf der die Schwester von Sheila Morris (Janet Agren), Diana Morris (Paola Senatore), zu sehen ist, die seltsamen Eingeborenenritualen in Neu Guinea beiwohnt. Die Polizei und das FBI knüpfen eine Spur zu dem Sektenführer Jonas (Ivan Rassimov), der sich gerade in Neu Guinea aufhält und dort mit den Mitgliedern seiner Sekte lebt. Zu seinen Jüngern gehört auch wohl Diana, die seit Monaten verschwundenen ist. Deswegen spricht das FBI mit Sheila, die daraufhin ihre Schwester finden will. Jonas predigt seinen Jüngern den Weg zurück zur Natur und sämtliche Ablehung moderner Zivilisation. Das einzige was Sheila eine ungefähre Richtung weißt wo sie zu suchen hat, ist der Film. Mit Hilfe eines Professors und einer seiner früheren Studentinnen, die mal zu Jonas Jüngern gehörte, kann sie den letzten Aufenthaltsort von Jonas in Neu Guinea herausfinden.


Das sagt die ehemalige Fussball Legende bzw. zukünftige American Football Legende:

Ja, wäre der verfickte Tiersnuff nicht, würde ich den Film VIEL besser abschneiden lassen, abe rso wird es dann Minuspunkte geben. Keiner scheint den Film zu mögen, weil er (angeblich) zu cheesy ist. Die Schauspieler sind mal nicht schlecht, muss ich zugeben. Wo sie dann alle gemeinsam im Chor singen, ist genau so taktfrei als wie unser Gasthausgesinge. :lol: :lol: :lol: :lol:

Als der männlihe hauptcharakter dann den Kannibalen niedersticht, und mehrmal dann auf seinen Kadavar einsticht, fragt man sich, WER sind die unzivilisierierten????

Wäre der verfickte Tiersnuff nicht, würde es locker ne 6 od. 8 geben, aber so:

2/10

_________________
PS4: urmi1983

Man made the money, money never made the man
You still fakin jacks throwin rocks on her Hand

C.R.E.A.M. (Cash rules everything around me)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MARKUS wunderbeare Welt der Filme
BeitragVerfasst: 30.05.2013 22:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2010
Beiträge: 663
Wohnort: Jerusalem's Lot /tirol
Geschlecht: männlich
Dredd

Mega City One ist eine gigantische Metropole voller Gewalt, Chaos und Verbrechen inmitten des düsteren und zerfallenen Amerikas der Zukunft. Große Menschenmassen leben in einem mehr oder weniger kleinen Gebiet zusammen, da die Außenwelt vor Mega City One unbewohnbar ist. Die Kriminalität ist ein großes Problem. Einzig und allein die „Judges“ können gegen die Verbrechen in ihrer Stadt ankämpfen, nur sie haben die Macht als Richter und Vollstrecker für Recht und Ordnung zu sorgen. Dredd, als „Judge“ gefürchtet, will die Stadt von dieser Plage befreien. Zusammen mit seiner neuen Rekrutin, Cassandra Anderson, nimmt er den Kampf gegen die Drogenbaronin Ma-Ma auf. Anderson ist eigentlich laut den Bewertungsverfahren nicht gut genug und bekommt als "Mutant", in diesem Fall mit telepathischen Fähigkeiten begabt, die Chancen ihre Aufnahme bei den Judges zu verbessern und das an Dredds Seite. Ma-Ma hat die Macht über den größten Slum der Stadt, ein riesiger Hochhauskomplex. Als Dredd und Anderson einen Handlanger aus ihrem skrupellosen Clan zu fassen bekommen, entfacht Ma-Ma einen erbitterten Krieg, in dem sie vor nichts zurückschreckt, um ihr Imperium zu schützen. Die Zahl der Todesopfer steigt und Dredd und Anderson müssen in einem erbarmungslosen Kampf an ihr Äußerstes gehen, um am Leben zu bleiben.


Was sagt Judge Markus dazu:

naja, in dem Sinne ist es ja kein Remake des Stallone "Klassikers(?)" aus den 90ern, sondern ne Comic Verfilmung, wo auch ganz ne andere Handlung als der Film mit Stallone hat. :!: :!: :?: :?:

Der Hauptdarsteller wirkt komplett Pseudo cool, und ist ein Stallone für Arme. :palm: :palm: :palm:
Der Film ist leichte Kost für zwischendruch, und mehr auch nicht. Der Film zieht sich gottlob nicht in die Länge oder sonstwas, sondern komtm gleich zur Sache, und das gibt Pluspunkte bei mir. :oops: :oops: :oops:

Aber der Hauptdarsteller macht eben wieder ALLES kaputt, mit seinem Pseudo getue.

6/10

_________________
PS4: urmi1983

Man made the money, money never made the man
You still fakin jacks throwin rocks on her Hand

C.R.E.A.M. (Cash rules everything around me)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MARKUS wunderbeare Welt der Filme
BeitragVerfasst: 31.05.2013 20:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2010
Beiträge: 663
Wohnort: Jerusalem's Lot /tirol
Geschlecht: männlich
Chillerama

Schauplatz der Rahmenhandlung ist ein Autokino, in welchem der Betreiber Cecil Kaufman aus Anlass der Schließung noch einmal die geschmacklosesten Streifen seiner Sammlung in einem Filmmarathon dem Publikum präsentiert. Bei den gezeigten Filmen handelt es sich um die eigentlichen Episoden des Films, die alle jeweils von einem anderen Regisseur angefertigt wurden. Während der Vorführung dieser Streifen allerdings breitet sich im Publikum eine Zombieseuche aus, so dass die immer weiter eskalierende Situation im Autokino schließlich das Finale des Films markiert.


Meinung von Markus:

An diesen film darf man NULL Niveau stellen, aber der Film weiss z unterhalten und wirkt von der Handlung und vom Gore her sehr gut auf mich ein. Der Humor ist auch bitter böse, und sowas gefällt mir absolut. Irgendwie ist der 0815 Hitler der beste vom ganzen Film. Leute die hohes Kino erwarten, werden Film hassen, aber Trash Freaks und Leute die sich NIX erwarten, werden sehr, sehr erfreut sein. Das ganze noch mit dem alten Midnight Film Charme gedreht, weiss noch mehr zu schätzen :geek: :geek: :geek:

8/10

_________________
PS4: urmi1983

Man made the money, money never made the man
You still fakin jacks throwin rocks on her Hand

C.R.E.A.M. (Cash rules everything around me)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MARKUS wunderbeare Welt der Filme
BeitragVerfasst: 01.06.2013 11:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2010
Beiträge: 663
Wohnort: Jerusalem's Lot /tirol
Geschlecht: männlich
High Tension

Die beiden Studentinnen Alex und Marie wollen etwas ausspannen, sich mit Ruhe auf ihr Examen vorbereiten und nisten sich deswegen im einsam gelegenen Landhaus von Alex’ Eltern ein. Es dauert jedoch nicht lange, bis ein unbekannter Sadist in ihr Haus eindringt, der den Vater, die Mutter und den kleinen Bruder grausam abschlachtet, um Alex danach in einem an ein Wrack erinnernden Lieferwagen zu verschleppen. Marie konnte sich jedoch versteckt halten und das verschont gebliebene Mädchen macht sich daran, die auch von ihr selbst begehrte Freundin wieder aus der Gewalt des Psychopathen zu befreien. Als der Killer an einer Tankstelle den Truck stoppt, gelingt es Marie, die verschlossene Wagentür mit Hilfe eines Messers zu öffnen und sich unbemerkt in das Gebäude zu flüchten. Alex bleibt angekettet im Lieferwagen zurück. Nachdem der Psychopath auch den Tankwart Jimmy mit einer Axt grausam getötet hat, setzt er seine Fahrt fort, anfänglich unwissend, dass Marie ihn nun mit einem Auto verfolgt. Im Verlauf der Verfolgungsjagd wird Marie vom Truck des Killers gerammt und ihr Wagen überschlägt sich. Es gelingt ihr, sich in ein nahegelegenes Gewächshaus zu flüchten, in dem es zum Showdown zwischen ihr und dem vermeintlichen Mörder kommt.

Es stellt sich letztendlich heraus, dass Marie selbst die Mörderin ist und ihr eigenes Handeln als das eines anderen erlebt. Schließlich wird Marie in eine Psychiatrie eingewiesen, während Alex mit einigen Wunden davonkommt.


Markus, der gerne jammen würde mit dir, sagt folgendes davon:

Der Film fängt wieder mal fad an, wird dann zwischendruch zum Klischee, und man fragt sich gegen Ende, ob der Regiesseur nicht mitten im Film auf die glorreiche Idee kam, eine Art "Fight Club" urplötzlich daraus zu machen?
Dann beim Ende frage ich mich dann, ob der Film dann doch nicht ein Wiederspruch in sich selber ist?! Egal, es kommt immer mal wieder kurzzeitig was von so ner Art Terrorfilm rauf, aber irgendwie bis aufs 0815 Ende vorhershebar gewesen.

4/10

_________________
PS4: urmi1983

Man made the money, money never made the man
You still fakin jacks throwin rocks on her Hand

C.R.E.A.M. (Cash rules everything around me)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MARKUS wunderbeare Welt der Filme
BeitragVerfasst: 02.06.2013 18:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2010
Beiträge: 663
Wohnort: Jerusalem's Lot /tirol
Geschlecht: männlich
Hügel der blutigen Augen

Familie Carter – der pensionierte Polizist Big Bob, seine Frau Ethel, die Töchter Lynne und Brenda, der jüngste Sohn Bobby, Lynnes Ehemann Doug und das gemeinsame Baby, sowie zwei Schäferhunde – ist mit dem Wohnwagen auf dem Weg in den Sommerurlaub nach Kalifornien. Mitten in einer menschenleeren Wüstengegend bleibt das Auto wegen eines Achsbruches liegen. Das Gebiet, von der Air Force als Atomversuchsgelände genutzt, scheint verlassen, denn über Funk können sie nicht auf sich aufmerksam machen. Aus der Ferne, aus den Hügeln, wird die Familie jedoch die ganze Zeit über beobachtet.

Das sagt der Gasthausindianer Markus


Der Film ist nicht schlecht, soviel muss mal gesagt werden. Ich wiess nicht warum, aber mir gibt der Film fast nix.
Klar, der Showdown bzw. die Ausgangsalge mit dem Berggebiet ist super, von wegen KEIN Ausweg etc.
Die Sippe findet man nUr unsympatisch, und man wünscht ihnen ein baldiges Ende. Wie gesagt, der Film ist schon gut, aber mir gibt er NICHT viel.

7/10

_________________
PS4: urmi1983

Man made the money, money never made the man
You still fakin jacks throwin rocks on her Hand

C.R.E.A.M. (Cash rules everything around me)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MARKUS wunderbeare Welt der Filme
BeitragVerfasst: 13.06.2013 21:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2010
Beiträge: 663
Wohnort: Jerusalem's Lot /tirol
Geschlecht: männlich
Sweet Sixteen

Melissa Morgan ist ein Großstadtmädchen und sie ist es leid, ihren sechzehnten Geburtstag in einem kleinen, texanischen Dorf zu verbringen, während ihr Vater, welcher Archäologe ist, Ausgrabungen leitet an den nahe gelegenen indianischen Grabstätten. Die eifersüchtigen Mädchen aus dem Dorf haben sie aus ihren Tätigkeiten ausgeschlossen. Der junge, hübsche Indianer verschmäht ihre Gesellschaft. So bleibt Melissa zurück mit einer einzigen Entschädigung – alle jungen Männer zu nehmen, die es lieben würden, sich ihr anzuschließen, um etwas Sommerspaß zu haben. Es gibt nur ein Problem: alle Jungs, mit denen Melissa sich trifft, scheinen tot zu enden…

Das sagt die zammgsoffene Existenz Markus:

Eine Zeitverschwendung seinegleichen. Keine Spannung, keine Atmosphäre, aber hauptsache 2 rassistische Cowboy machos. Auch als man dann die Auflösung des ganzen bekommt, interessiert es NIEMANDEN. Nett, das die Toten auch atmen.

2/10

_________________
PS4: urmi1983

Man made the money, money never made the man
You still fakin jacks throwin rocks on her Hand

C.R.E.A.M. (Cash rules everything around me)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MARKUS wunderbeare Welt der Filme
BeitragVerfasst: 14.07.2013 15:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2010
Beiträge: 663
Wohnort: Jerusalem's Lot /tirol
Geschlecht: männlich
Monster AG

James P. „Sulley“ Sullivan, ein haariger, blauer Hüne, und sein bester Freund Mike Glotzkowski (im Original Wazowski), ein giftgrüner Augapfel auf zwei Beinen, sind Monster. Sie arbeiten zusammen in der Monster AG, einem Energielieferanten in Monstropolis.

Sulley und Mike beherrschen ihr Fach perfekt. Sie erschrecken Menschenkinder in der Nacht, um durch die markerschütternden Schreie Energie zu erzeugen, die in Behältern aufgefangen wird und der Energieversorgung von Monstropolis zugutekommt. Jedoch wird ein körperlicher Kontakt mit Menschen als gefährlich angesehen. Derart „kontaminierte“ Monster müssen mit harten Dekontaminationsmaßnahmen rechnen.

Gerade, als es so aussieht, als würden die beiden erneut den firmeninternen Rekord brechen, dringt durch ein unglückliches Ereignis ein Menschenkind an der Seite von Sulley in Monstropolis ein. Mike und Sulley versuchen, das Kind wieder loszuwerden, ohne Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen.

Im Laufe mehrerer vergeblicher Versuche entwickelt Sulley eine herzliche Beziehung zu dem kleinen Mädchen, das er Buh nennt, während Mike rational bleiben möchte. Sulley kann sich schließlich diesbezüglich durchsetzen, sie retten Buh aus einer lebensgefährlichen Lage und bringen sie zurück in ihr Kinderzimmer.

Im Laufe dieser Geschehnisse decken die beiden eine Verschwörung auf, die bis in die oberste Chefetage führt. Dies und die guten Erfahrungen mit Buh führen letztlich zu der Reorganisation von Monster AG, die nun Energie aus dem Lachen der Kinder bezieht, welche zehnmal wirksamer ist als die der Schreikraft.


Das sagt der bekennende Fussballfan Markus

Ja, der Film war ganz cool, muss man sagen. Eine nette Sonntagsunterhaltung. Ich hatte viel gelacht, und auch mal kurz ne Träne in den Augen, aber soooo vom Hocker gerissen, naja ok bin ja ein erwachseener Mensch. Aber, der Film hatte wie gesagt schon seine Lachmomente, und auch der "komplott" war überraschend. Deswegen kann ich den Film nur so bewerten:

6/10

_________________
PS4: urmi1983

Man made the money, money never made the man
You still fakin jacks throwin rocks on her Hand

C.R.E.A.M. (Cash rules everything around me)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MARKUS wunderbeare Welt der Filme
BeitragVerfasst: 16.07.2013 20:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2010
Beiträge: 663
Wohnort: Jerusalem's Lot /tirol
Geschlecht: männlich
Mercenario – Der Gefürchtete

Der polnische Söldner Kowalski soll im Auftrag des Minenbesitzers Garcia einen Silbertransport nach Texas durchführen. Als er jedoch die Mine erreicht, ist diese von den aufständischen Arbeitern unter Führung von Paco Roman besetzt worden, und das Silber in den von den Besitzern gesprengten Stollen verschüttet.


Das sagt "Der Österreicher":

genial ist vor allem, wie der Film aufgebaut ist. Retroperspektive, und dann es hier und jetzt. Franco Nerso vorrausdenken ist auch sehr gut, besonders der (vermeitliche) Endkampf ist super in Szene gesetzt mit den 3 Glockenschlägen. Der Soundtrack passt auch rundherum dazu. Gibt es sonst noch was dazu zu sagen????

8/10

_________________
PS4: urmi1983

Man made the money, money never made the man
You still fakin jacks throwin rocks on her Hand

C.R.E.A.M. (Cash rules everything around me)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MARKUS wunderbeare Welt der Filme
BeitragVerfasst: 20.07.2013 09:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2010
Beiträge: 663
Wohnort: Jerusalem's Lot /tirol
Geschlecht: männlich
Pacific Rim



Eine außerirdische Invasion völlig unerwarteten Ursprungs bricht über die Menschheit herein. Nicht aus dem All kommen die Feinde, sondern aus den Tiefen des Pazifischen Ozeans. Die monströsen Kreaturen, auch Kaiju genannt, attackieren weltweit Küstenstädte und fordern Millionen Menschenleben. Um die Kaiju zu besiegen, entwickelten Wissenschaftler überdimensionale Maschinen namens "Jaeger". Zwei Piloten müssen so einen gigantischen Roboter steuern, indem sie ihre Gehirne miteinander und mit der Maschine verknüpfen.

Das denkt der Jäger markus:

Zusammenfassend gesagt: "Zwischen epischem Kino und grossem Kitsch". Die monster bzw. die jäger sind sehr geil gemacht, und auch die Story und das rundherum passt. Das Ende ist totaler Kitsch,
mit sich opfern bzw. nicht sicher ob überlebt oder nicht

. Die Charaktere weissen ALLES auf: Draufgänger, bad boy, Weisheit, Hans Springinsfeld, "Wäre gerne jäger, darf aber nicht." Man sollte UNBEDINT einen 2.Teil "sperren".

9/10

_________________
PS4: urmi1983

Man made the money, money never made the man
You still fakin jacks throwin rocks on her Hand

C.R.E.A.M. (Cash rules everything around me)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MARKUS wunderbeare Welt der Filme
BeitragVerfasst: 24.07.2013 22:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2010
Beiträge: 663
Wohnort: Jerusalem's Lot /tirol
Geschlecht: männlich
Texas Chainsaw Massacre 2D

Unmittelbar nach den Ereignissen des Originalfilms: Sally konnte damals in den 1970er Jahren als einzige vor dem kannibalistischen Sawyer-Clan entkommen. Kurz darauf geht eine Meldung bei der städtischen Polizei ein, und Sheriff Hooper macht sich auf den Weg zu dem Haus der Sawyers, um den infantilen Jedidiah „Jed“ Sawyer („Leatherface“) dingfest zu machen. Der Rest der Familie, die sich in dem Haus versteckt hält, sträubt sich dagegen. Als die korrputen und wutentbrannten Stadtbewohner unter Befehl des Bürgermeisters Burt Hartman dazustoßen, eskaliert die Situation und es folgt ein Schusswechsel zwischen den Stadtbewohnern und den Sawyers. Anschließend schmeißen die Stadtbewohner Molotow-Cocktails in das Haus, das kurz darauf beginnt zu brennen, und es scheint, als ob alle Sawyers den Flammen erlegen wären. Doch nachdem die Bewohner die Brandstelle näher in Augenschein nehmen, stellt sich heraus, dass der Säugling Edith Sawyer samt seiner Mutter Loretta überlebt haben. Einer der Stadtbewohner, Gavin Miller, nimmt den Säugling an sich und zieht dieses zusammen mit seiner Frau Arlene auf. Die geborene Edith Sawyer wird von ihren vermeindlichen Eltern von nun an Heather Miller genannt.



Das sagt der markus, der definitiv NICHT mit den Sawyers verwandt ist:



Der sollte an HOOPERS Film anknüpfen, sprich den 80er TCM II hat es somit NICHT gegeben.

Egal, es stellt sich einem die Frage:

Sind die Mitglieder der SAWYER Familie Workaholics, weil ALLES weider aufgebaut wurde, grösser pompöser, ja sogar nen Billardtisch bzw. der Rasen scheint gemäht. :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
Wenn man mit Filmen ala eben TCM und so aufgewachsen ist, gibt es eigentlich so gut wie keine Überraschungsmomente.

Alles ist vorhersehbar, und bin ich ganz ehrlich der einzige, wo auf Seiten der Ortsbwohner ist? Wie gesagt, das Ende konnte man sich auch denken, cool war das Bill Moseley bzw. Gunnar Hansen dabei waren, und ja schlecht war der Film nicht, aber der LEATHERFACE war bisher der "schwächste", und das NICHT nur körperlich

7/10

_________________
PS4: urmi1983

Man made the money, money never made the man
You still fakin jacks throwin rocks on her Hand

C.R.E.A.M. (Cash rules everything around me)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MARKUS wunderbeare Welt der Filme
BeitragVerfasst: 25.07.2013 21:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2010
Beiträge: 663
Wohnort: Jerusalem's Lot /tirol
Geschlecht: männlich
Halloween III

Der Film erzählt von einem Arzt, der eine Verschwörung aufdeckt: Der Spielzeugfabrikant der Firma „Silver Shamrock“ versucht, mittels ferngesteuerter und präparierter Halloween-Masken tausende von Kindern zu töten. Dies soll mittels eines Werbespots in der Halloweennacht ausgelöst werden. Zwar gelingt es dem Arzt, den Spielzeugfabrikanten und seine Handlanger auszuschalten. Er schafft es jedoch nicht, die Ausstrahlung der Werbespots zu verhindern.

Das sagt der gehässige Fussballfan markus:

Dieser Film wird leider sehr, sehr verkannt, bevor manch einer Halloween III guckt, guckt er sich lieber das x-te mal Rob Zombies Halloween an, aber dieser "halloween" hat sich definitiv ne Chance verdient. Tom Atkins, der so oder so schwer unterschätzt wird, spielt hier den hauptcharakter souverän. Die handlung ist auch gut in Szene gesetzt, und der Film wird eigentlich zu keinem Zeitpunkt richtig fad, ABER er ist auch nicht der "Messiahs". Das Ende wirkt dann überraschend bzw. kurz vor Abspann, bravo, da hat man den Film sehr gut beendet. KEIN Kitsch, KEIN Gejammere bzw. Anzeichen für ne Fortsetzung. Na Hollywood, REMAKE THIS!!!!!!!! BAAMMM!!!! IN YOUR FACE!!!!!!!!!!!!


8/10

_________________
PS4: urmi1983

Man made the money, money never made the man
You still fakin jacks throwin rocks on her Hand

C.R.E.A.M. (Cash rules everything around me)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MARKUS wunderbeare Welt der Filme
BeitragVerfasst: 27.07.2013 08:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2010
Beiträge: 663
Wohnort: Jerusalem's Lot /tirol
Geschlecht: männlich
Supershark

Ein gigantischer prähistorischer Hai versetzt die Einwohner einer Küstenstadt in Angst und Schrecken. Das wäre alles gar nicht so weit gekommen, wäre er nicht durch nahe gelegene Bohrarbeiten durch Zufall freigesetzt worden. Die Biologin Kat (Sarah Lieving) trifft ein und soll den Vorfall untersuchen, stößt dabei aber auf Widerstand durch Roger Wader (John Schneider), den Leiter des Bohrunternehmens, der die unheimlichen Geschehnisse vertuschen will, um kein schlechtes Licht auf seine Firma zu werfen und das Geschäft mit den Urlaubern zu gefährden. Zusammen mit dem furchtlosen Schiffskapitän Stewart (Jerry Lacy) und dem humorvollen DJ Dynomite Stevens (Jimmie Walker), versucht Kat dennoch, den riesigen Hai zu vernichten. Doch dieser hat sich über die Jahrhunderte zu einem Wesen entwickelt, das nicht nur im Wasser ein gefährlicher Gegner ist.

Markus denkt folgendes:

Habe den Film gestern gesehen, und ja super,ich habe tapfer bis halb 1 durchgehalten (hoffentlich tragen mich die Fans und Spieler heute druch das Stadion). Die leistugn der Schauspieler, sagen wir mal so: Das ist so ne Zunft, wie die Unterliga Fussballspieler, die NIX können, sich aber wundern, das ein Alaba od. Ribery 1. Liga spielt!

Ein Möchtegern Cooler Pseudo Macho, ein Sonnyboy Bademeister, ein Militär, da ssofort weiss, was Sache ist. :palm: :palm: :palm: :palm:

na wild!? Was soll man mehr sagen, ausser schlimme Dialoge, ein komplett fehalanimierter hai und NULL Hingabe.


2/10

_________________
PS4: urmi1983

Man made the money, money never made the man
You still fakin jacks throwin rocks on her Hand

C.R.E.A.M. (Cash rules everything around me)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MARKUS wunderbeare Welt der Filme
BeitragVerfasst: 27.07.2013 12:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1297
Geschlecht: nicht angegeben
Bei dem Streifen bin ich gestern eine zeitlang hängen geblieben, weil ich nicht glauben konnte was ich da sehen. Ich mag ja schlechte Filme, aber das ist wirklich unerträglich. Und der laufende Hai, unglaublich. Hast du tatsächlich den ganzen Film gesehen Markus? Das hätt ich nicht durchgehalten. :D John Schneider dreht in letzter Zeit auch alles.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MARKUS wunderbeare Welt der Filme
BeitragVerfasst: 31.07.2013 17:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2010
Beiträge: 663
Wohnort: Jerusalem's Lot /tirol
Geschlecht: männlich
nerofranco hat geschrieben:
Bei dem Streifen bin ich gestern eine zeitlang hängen geblieben, weil ich nicht glauben konnte was ich da sehen. Ich mag ja schlechte Filme, aber das ist wirklich unerträglich. Und der laufende Hai, unglaublich. Hast du tatsächlich den ganzen Film gesehen Markus? Das hätt ich nicht durchgehalten. :D John Schneider dreht in letzter Zeit auch alles.



jop, war dadurch so geschädigt, das ich am nächsten Tag 20 Bier auf den Weg nach Wien saufen musste

Meet the Feebles

Meet the Feebles ist eine schwarze Filmkomödie des Regisseurs Peter Jackson. Der Film, in dem ausschließlich Puppen agieren, ist eine derbe Parodie auf Jim Hensons Muppet Show. Im Gegensatz zu dieser geht es hinter den Kulissen der Feebles-Show jedoch um Sex, Drogen und Gewalt.

markus:

Das Konzept als auch der Humor sind richtig geil. Eigentlich gibt es über diesen makabaren bzw. eklig und kranken Film NIX zu sagen. Nette Unterhaltung für zwischendurch


7/10

-----------


Zombi 3

Dem wissenschaftlichen Leiter einer geheimen Forschungsanstalt auf den Philippinen, Professor Dr. Holder, gelingt es im Regierungsauftrag ein noch unbekanntes, farbloses Gas zu analysieren und eine Gefährdungsbeurteilung für das Militär zu erstellen. Die toxische Substanz, ein neuartiger bakteriologischer Kampfstoff namens „Death One“, führt bei Körperkontakt zum Ableben eines Probanden.

Das sagt MARKUS darüber:

Der Film weisst einen genialen Soundtrack auf, geniale Schauspieler und supercoole Zombies/Untote/Verrückte.
Zwischen epic und Trash irgendwo anzusiedeln. Zombies wo Kampfsport beherrschen, ja damals scheint es Kult gewesen zu sein, heute sagt man Idiotie dazu. Der Radio Moderator "Blue heart", genau da kam mir folgende Erkenntnis:

"In den ganzen alten Trashfilmen werden die DJs von Schwarzen gespielt bzw. die tragen alle Sonnenbrillen, und wippen rum wie STEVIE WONDER."

Auch hier sage ich folgendes ganz frech: Von diesem Film können/konnten die Amis was lernen bzw. die heutigen Zombie Filmemacher, dagegen sieht THE WALKING DEAD (die Serie verehre ich) aus, wie der letzte Dreck. Und wieder haben die Italiener den Amis was in Sachen Filmgenre gezeigt

8/10

_________________
PS4: urmi1983

Man made the money, money never made the man
You still fakin jacks throwin rocks on her Hand

C.R.E.A.M. (Cash rules everything around me)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MARKUS wunderbeare Welt der Filme
BeitragVerfasst: 28.09.2015 22:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2010
Beiträge: 663
Wohnort: Jerusalem's Lot /tirol
Geschlecht: männlich
bald geht es hier wieder munter zur Sache :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

_________________
PS4: urmi1983

Man made the money, money never made the man
You still fakin jacks throwin rocks on her Hand

C.R.E.A.M. (Cash rules everything around me)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MARKUS wunderbeare Welt der Filme
BeitragVerfasst: 17.10.2015 18:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2010
Beiträge: 663
Wohnort: Jerusalem's Lot /tirol
Geschlecht: männlich
LEichen pflastern seinen Weg (1968)

Das sagt der bald betrunkene MARKUS:

Das alternative Ende ist doch Bullshit. Hätte nur gefehlt, das Silencio zu der Frau gesagt hätte":ich liebe dich"

Egal, einen übermütigen Kinski in Hochform. So MUSS ich heute beim saufen mich auch benehmen. :mrgreen: :mrgreen:

Egal, man hätte aus dem Sheriff MEHR machen können, somit bleibt er leider nur ein Naivling. Silencio für mich EINER der BESTEn 8Anti) Helden aller zeiten. Immer die eingesetzte spannende Musik, das dazu passende Winter panorama. Bravo

_________________
PS4: urmi1983

Man made the money, money never made the man
You still fakin jacks throwin rocks on her Hand

C.R.E.A.M. (Cash rules everything around me)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MARKUS wunderbeare Welt der Filme
BeitragVerfasst: 26.10.2015 12:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2010
Beiträge: 663
Wohnort: Jerusalem's Lot /tirol
Geschlecht: männlich
Der Film handelt von den Einwohnern der Stadt Antonio Bay in Kalifornien, deren Gründung mit einem dunklen Geheimnis in der Vergangenheit verknüpft ist. Die ersten Siedler hatten ein Schiff absichtlich durch falsches Leuchtfeuer auf ein Riff bei Spyvey Point gelenkt, um zu verhindern, dass in ihrer Nähe eine Leprakolonie errichtet wird. Ein reicher Leprakranker hatte den Siedlern vorher das für die Kolonie bestimmte Land mit Gold abgekauft. Er und seine Leidensgenossen waren an Bord des Schiffes und ertranken. Die sechs Verschwörer gründeten nach dem Unglück mit dem Gold die Stadt. Einen Teil des Goldes der Leprakranken verwendeten sie, um daraus ein Altarkreuz für die Kirche der Siedlung zu fertigen.

Das sagt der Gentleman Ninja

Der Film hat was an sich. Tolle Musik vom Onkel John, und auf Spannung aufgebaut. man weiss, das die Untoten auf den Weg sind, und die Szenen sind sehr gut gemacht.

Ich weiss nicht warum, aber die alten Carpenter Filme haben was an sich.

_________________
PS4: urmi1983

Man made the money, money never made the man
You still fakin jacks throwin rocks on her Hand

C.R.E.A.M. (Cash rules everything around me)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MARKUS wunderbeare Welt der Filme
BeitragVerfasst: 25.12.2015 12:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2010
Beiträge: 663
Wohnort: Jerusalem's Lot /tirol
Geschlecht: männlich
TERMINATOR

Im Jahr 2029 ist die Erde infolge eines Atomkriegs verwüstet und der Großteil der Menschheit ausgelöscht. Von Menschen entwickelte, intelligente Kriegsmaschinen begannen den Krieg gegen ihre Schöpfer, als sie in diesen eine Bedrohung für ihre eigene Existenz vermuteten. Den Überlebenden des Krieges bleibt die Wahl, den Maschinen als Arbeitssklaven zu dienen oder sich der Rebellion der Menschen anzuschließen. Als der menschliche Widerstand unter Führung von John Connor im Jahr 2029 kurz vor einem entscheidenden Sieg über die zentrale Maschineninstanz Skynet steht, schicken die Maschinen einen Terminator in das Jahr 1984. Dieser Androide – eine Maschine umhüllt von menschlichem Gewebe – wird auf die Mutter von John Connor, Sarah Connor, angesetzt, um sie zu töten, bevor sie ihren Sohn John gebären kann, der in der Zukunft die Rebellion der Menschen gegen die Maschinen führen wird.

Das sagt der nüchterne Markus aus der Zukunft:

Nun ja, da er gestern auf RTL II lief, dachte ich mir, ich sehe ihn mal wieder an. Die terminator Reihe mag ja manch einen hervorlocken, das tut aber billiger Fussel auch. Mir gefällt in dem Film besonders der Soundtrack. ANsonsten... ich weiss nicht, aber der Film bringt bis auf den Terminator nur langweilige Charaktere daher.

4/10

_________________
PS4: urmi1983

Man made the money, money never made the man
You still fakin jacks throwin rocks on her Hand

C.R.E.A.M. (Cash rules everything around me)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MARKUS wunderbeare Welt der Filme
BeitragVerfasst: 25.12.2015 17:02 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 3696
Geschlecht: männlich
Hau mal wieder mehr in die Tasten hier! Lese das hier immer sehr gerne.

PS: Aber bitte nicht mehr ganz so viel Likör beim Reviewschreiben. :mrgreen:

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MARKUS wunderbeare Welt der Filme
BeitragVerfasst: 07.08.2016 11:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2010
Beiträge: 663
Wohnort: Jerusalem's Lot /tirol
Geschlecht: männlich
Robocop (1987)

RoboCop ist ein US-amerikanischer Science-Fiction-Film aus dem Jahr 1987. Der Polizist Alex Murphy wird bei einem Einsatz brutal ermordet und erwacht im Körper eines Roboters zu neuem Leben. Als praktisch unzerstörbarer „RoboCop“ versieht er den Polizeidienst, ehe er seine frühere Identität entdeckt und nach seinem Mörder sucht. Der Sieg über seinen Peiniger deckt auch Korruption innerhalb des Konzerns auf, der RoboCop erbaut hatte.

Der nüchterne Markus:

Eigerntlich eine komplete Anarchie dieser Film. Curtwood Smith sehr herausragend. Diese eingeblendetten Werbespots sind auch sehr dekadent. Petr weller macht seinen Job auch gut. Schade, das man danach die Reihe eher in den Sand gesetzt hat

_________________
PS4: urmi1983

Man made the money, money never made the man
You still fakin jacks throwin rocks on her Hand

C.R.E.A.M. (Cash rules everything around me)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MARKUS wunderbeare Welt der Filme
BeitragVerfasst: 15.01.2017 11:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2010
Beiträge: 663
Wohnort: Jerusalem's Lot /tirol
Geschlecht: männlich
1957: Professor Henry „Indiana“ Jones Jr. wird zusammen mit seinem Kollegen Mac von sowjetischen Agenten unter der Leitung von Oberst Dovchenko und Irina Spalko entführt. Er soll für sie in einer Lagerhalle im Militärkomplex Area 51 nach einer Kiste mit den Überresten eines nichtmenschlichen Wesens suchen. Während Jones versucht, zu entkommen und zu verhindern, dass die Russen die Kiste entwenden können, stellt sich Mac als Kollaborateur heraus. Jones flüchtet vor den Agenten, denen es gelingt, die Kiste zu entwenden. Auf der Flucht findet er sich auf einem Atomtestgelände wieder und überlebt die Explosion nur knapp, indem er sich in einem mit Blei ausgekleideten Kühlschrank in Sicherheit bringt.

Aufgrund von Verdächtigungen seitens der US-Regierung, Indiana Jones sei ein Doppelagent, wird ihm seine Professur an der Universität entzogen. Daraufhin entscheidet er sich, die Stadt zu verlassen, wird aber von dem jungen Mutt Williams dazu bewogen, zu bleiben, da Professor Oxley, ein alter Freund von Jones, in Schwierigkeiten stecke. Mutt zeigt Indy einen verschlüsselten Brief von Oxley, der ihm durch seine Mutter übersendet wurde, die zusammen mit Oxley verschwunden ist. In dem Brief ist von einem Kristallschädel die Rede, von dem Indy und Oxley während ihrer Studienzeit geschwärmt hatten. Indiana Jones und Mutt machen sich auf den Weg nach Nazca (Peru), um den Spuren des Briefes nachzugehen.

In Peru besuchen die beiden Oxleys Zelle, wo dieser aufgrund geistiger Verwirrtheit eingesperrt worden war. Er befindet sich zwar nicht mehr in der Heilanstalt, aber sie erhalten durch seine Wandzeichnungen Aufschluss über seine Forschung über den Kristallschädel und wissen nun, wo sie suchen müssen.




meine Meinung:


Nun ja, ich weiß nicht was alle so gegen diesen film haben. Er kommt sicher nicht an die Triologie ran aber dennoch sollte man diesem Film eine Chance geben. man muss dazu sagen was einem die Freude nimmt ist, dass es zuviel CGI gibt. Andreas gabalier ääh Shia LaBeouf ist ein kapitel für sich. Hätte man bestimmt jemand anders gefunden. Geile Indie Sprüche natürlich auch und eine tolle Dschungeljagd bzw. Abenteuer UND auch der eine oder Andere BJJ Move ist dabei.


7/10

_________________
PS4: urmi1983

Man made the money, money never made the man
You still fakin jacks throwin rocks on her Hand

C.R.E.A.M. (Cash rules everything around me)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MARKUS wunderbeare Welt der Filme
BeitragVerfasst: 17.04.2017 10:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2010
Beiträge: 663
Wohnort: Jerusalem's Lot /tirol
Geschlecht: männlich
Eine alte Dame erzählt ihrer Enkelin eine Geschichte vom Schnee:

Edward, ein künstlich erschaffener Mensch, ist noch nicht ganz vollendet, als sein Erfinder stirbt. Statt Händen ist Edward mit einer komplizierten Scheren-Konstruktion ausgestattet. Er lebt alleine im Schloss seines Schöpfers, bis eines Tages die Avon-Beraterin Peg das Schloss betritt. Peg hat Mitleid mit Edward und nimmt ihn mit zu sich nach Hause.




Meine Meinung:

In diesem MEISTERWERK zeigen Tim Burton und Johnny Depp ihre volle Bandbreite und was Sie alles können.
ich interpretiere folgendes in diesen Film: Es geht um die Vergänglichkeit und die heuchelei vor "Fremden" und die Angst dazu. Das Ende ist super gemacht.

Auch die Szenen (oder nur Szene?) mit Vincent Priece erzeugt Gänesehaut und Gefühle. Dieser Film hätte mindetsnes 2 Oscars verdient.

_________________
PS4: urmi1983

Man made the money, money never made the man
You still fakin jacks throwin rocks on her Hand

C.R.E.A.M. (Cash rules everything around me)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MARKUS wunderbeare Welt der Filme
BeitragVerfasst: 17.04.2017 15:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2010
Beiträge: 663
Wohnort: Jerusalem's Lot /tirol
Geschlecht: männlich
Joe Kingman ist ein berühmter und gut verdienender Quarterback einer Bostoner Footballmannschaft. Er ist der Star der Mannschaft, die sich auf die Play-off-Spiele um die Meisterschaft vorbereitet. Er bezeichnet Football als das einzig Wichtige in seinem Leben, veranstaltet gerne Partys und ist ein selbstverliebter Egomane. Kingman erfährt plötzlich, dass er eine achtjährige Tochter, Peyton Kelly, hat, als diese eines Tages vor seiner Tür steht und von ihm verlangt, sich während des Auslandsaufenthalts ihrer Mutter um sie zu kümmern. Als Beweis hat sie einen Brief seiner Ex-Frau Sara und die Geburtsurkunde dabei, so dass Joe wohl oder übel die neue Situation akzeptieren muss.

Dwayne Johnson: Joe Kingman
Madison Pettis: Peyton Kelly
Kyra Sedgwick: Stella Peck


meine Meinung:

Aus Langeweile, weil er im TV lief. Sonst würde ich den Film nicht beachten. So richtig vorhershebar und schon 100x gesehen. Mich wundert, dass THE ROCK danach noch Rollen bekam. Kann man mal sehen wenn man will muss man aber nicht.

3/10

_________________
PS4: urmi1983

Man made the money, money never made the man
You still fakin jacks throwin rocks on her Hand

C.R.E.A.M. (Cash rules everything around me)


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 29 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker