Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
It is currently 22.08.2019 02:55

All times are UTC + 1 hour [ DST ]




Post new topic Reply to topic  [ 4 posts ] 
AuthorMessage
 Post subject: DER DRITTE HANDSCHUH - Eberhard Itzenplitz
PostPosted: 01.05.2019 13:02 
Offline

Joined: 11.2017
Posts: 191
Gender: Female
"Der dritte Handschuh" (Deutschland 1967)
mit: Willi Rose, Gerhard Lippert, Sabine Eggerth, Alois Garg, Ernst Ronnecker, Heinz Peter Scholz, Mady Rahl, Walo Lüönd, Ilse Künkele, Edda Seippel, Lotti Krekel, Charles Wirths, Günter Mack, Walter Hoor, Wolfgang Peau, Bruno Vahl-Berg, Peter Martin Urtel, Ellen Frank, Stanislav Ledinek u.a. | Drehbuch: Bernhard und Charlotte Horstmann (= Stefan Murr) nach ihrem Roman "110 - Hier Mordkommission" | Regie: Eberhard Itzenplitz

Wendelin Dreyer, langjähriger Angestellter der Kassandra-Werke, betritt das Bankhaus Fries & Co. mit der Anweisung, Lohngelder in Höhe von einer Viertelmillion DM abzuholen. Kurz zuvor bekam er unangenehmen Besuch zuhause, weswegen er am Bankschalter nervös und wortkarg auftritt. Als er Stunden später noch nicht bei seiner Firma eingetroffen ist, verständigt sein Vorgesetzter die Kriminalpolizei. Wenig später findet ein Streifenwagen Dreyers Auto in der Nähe des Hafens. Was hat es mit dem letzten Besucher auf sich, der von mehreren Zeugen als unerwünschter Gast beschrieben wird? Was weiß Dreyers Tochter Ingrid und warum findet die Spurensicherung einen einzelnen Handschuh auf dem Rücksitz von Dreyers Wagen?

Image Image Image


Was die Rialto-Wallace-Filme fürs Kino waren, markierten die Durbridge-Mehrteiler fürs Fernsehen: das Gütesiegel für spannende Unterhaltung mit den bekannten Stars der damaligen Zeit. Im Jahr 1967 musste das Publikum vor dem heimischen Bildschirm allerdings auf den liebgewonnenen Nervenkitzel, der sich über mehrere Fernsehabende zog, verzichten. Um seine Zuschauer bei Laune zu halten, engagierte der WDR fast das komplette Durbridge-Team, um einen spannenden Zweiteiler aus der Feder des Autorenpaares "Stefan Murr" umzusetzen. Durch das hanseatische Setting, das den richtigen Rahmen für die Geschichte um das Verschwinden eines Geldboten schaffte, verstärkte sich der Realismus der Handlung. Die Bedeutung der Indizien, die in den Stücken des Altmeisters in geradezu ikonischer Weise betont wurde, wird in "Der dritte Handschuh" mit understatement behandelt, weswegen es insgesamt zu weniger geheimnisumwitterten Zügen kommt. Wie in den Straßenfegern der Vorjahre, vermittelt der Zweiteiler eine klassische Alltagssituation, die bald schon in unerklärliche, kriminell motivierte Ereignisse münden wird. Mit einer gemütlichen Frühstücksszene beginnt die Handlung so natürlich wie möglich. Die Tochter des Hauses hat es eilig und lässt weichgekochtes Ei und Geschirr stehen, während ihr Vater noch einen schnellen Blick in die Morgenzeitung wirft. Was er da liest, lässt ihn erstarren und seinen Aufbruch zur Arbeit verzögern. Ein unerwarteter Besucher am Straßenrand, der sich am Briefträger vorbei auf das Grundstück schleicht; ein ballspielender Junge, der eine verdächtige Beobachtung macht und zwei Kriminalbeamte, die sich über die Schlagzeile des Tages ("Hotelbrand nach sechs Jahren geklärt") unterhalten, versprechen ein spannendes Rätselvergnügen, wie es der Zuschauer von Produktionen dieser Art erwartet. Die Idylle wird aufgrund einer subtilen Gefahr aufgebrochen und bald schon erblickt das Publikum durchs Garagenfenster, dass eine Leiche in den Kofferraum des Wagens gehoben wird. Der perfekte Auftakt für einhundertdreißig Minuten Krimiunterhaltung.

Willi Rose als Kriminalhauptkommissar Gottfried Cäsar Ketterle pflegt einen bewährten, auf jahrzehntelanger Berufserfahrung fußenden Ermittlungsstil, der dem damaligen gesellschaftlichen Modus der Altershierarchie entsprechend, im Umgang mit seinem tatkräftigen jungen Kollegen Werner Hornschuh einen väterlichen Ton anschlägt. Gerhart Lippert, der einen sympathischen und souveränen Eindruck hinterlässt, bringt Frische in das Schauspieler-Ensemble, das mit dem knarzigen Alois Garg als Wendelin Dreyer, dem pockennarbigen Ernst Ronnecker als schmierigem Erpresser Stockart und dem beflissenen Heinz Peter Scholz als Bankangestellter Dominke gleich mehrere sinistre Gestalten aufbietet, deren Gesichter wenig vertrauenserweckend sind. Sabine Eggerth legt die Rolle der besorgten Tochter des flüchtigen Dreyer unkompliziert an; ihre Gefühle hält sie weitgehend unter Verschluss und beweist damit, dass sie eine rationale Sicht der Dinge pflegt und sich nicht nur durch den modernen Kurzhaarschnitt vom Typ schutzbedürftige Hinterbliebene unterscheidet. Ebenso patent gestaltet Mady Rahl jenen Frauentyp, den sie so oft verkörperte: die abgebrühte Frau mit Vergangenheit, die sich nach Rückschlägen mit unbändigem Willen wieder aufrappelt und deren raue Schale eine lakonische Hülle für ihre Gutmütigkeit bildet. Das Darsteller-Team sorgt für atmosphärisch glaubwürdige Momente, wobei die Zeichnung der Figuren bis in die Nebenrollen gelungen ist. Der Handlungsfaden verdichtet sich im zweiten Teil mit zunehmendem Maße, indem es endlich unmittelbare Gefahr für einige Personen gibt, denn in puncto Leichen geht es in "Der dritte Handschuh" sehr moderat zu. Die Verdachtsmomente weisen in eine bestimmte Richtung und werden vom Hauptkommissar mit Bedacht und Scharfsinn aufgelöst, was für den bereits erwähnten Realismus der Geschichte spricht. So bildet der Zweiteiler eine Fernsehunterhaltung, die sich zwar aller konventionellen Kniffe bedient, die das Publikum von ähnlichen Formaten gewohnt ist, die jedoch wegen ihrer unverbrauchten Schauspieler angenehm zu überzeugen weiß.


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DER DRITTE HANDSCHUH - Eberhard Itzenplitz
PostPosted: 01.05.2019 14:06 
Offline
User avatar

Joined: 07.2013
Posts: 3850
Gender: Male
Bei mir ist es mittlerweile lange her, dass ich "Der dritte Handschuh" gesehen habe. Beim Durchlesen Deiner Vorstellung fiel mir sogar auf, dass ich mich an so gut wie nichts mehr erinnern kann. Vermutlich liegt es an der Masse der "Straßenfeger"-Editionen. Man war mit der einen fertig und dann kam quasi schon die nächste dran. Habe da viele Mehrteiler nur einmal gesehen und dann nie wieder. Mein Interesse ist jetzt aber noch einmal durch die beteiligten Darsteller geweckt worden. Bei mir war beispielsweise auch nicht mehr präsent, dass Mady Rahl, die ich sehr gerne sehe, hier mit von der Partie ist. Ich nehme es also als Erinnerung, für eine erneute Sichtung. Eberhard Itzenplitz schätze ich ohnehin.


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DER DRITTE HANDSCHUH - Eberhard Itzenplitz
PostPosted: 01.05.2019 16:40 
Offline
User avatar

Joined: 06.2018
Posts: 149
Gender: Male
Zwei Kleinigkeiten, die mir im Gedächtnis blieben: Kommissar Ketterle klaut beim Friseur ein Parfüm-Fläschchen (das war wohl der große Aufreger bei der Erstausstrahlung) und in der Kneipe bestellt er „eine Molle Bier“ (die Handlung spielt in Hamburg). Willi Rose war ein Ur-Berliner, was hier bei der „Molle“ durchkommt.

_________________
Jokerfive


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DER DRITTE HANDSCHUH - Eberhard Itzenplitz
PostPosted: 01.05.2019 19:54 
Offline

Joined: 11.2017
Posts: 191
Gender: Female
Regisseur Eberhard Itzenplitz ließ als Antwort auf die Zuschauerproteste wegen des Diebstahls des Parfümfläschchens erklären, dass es seine Absicht gewesen war, zu zeigen, wie gedankenlos der Kriminalhauptkommissar war, als er Ingrid Dreyer verhörte. Als das Fernsehspiel dann für die Ausstrahlung geschnitten wurde, fiel diese Zerstreutheit der Schere zum Opfer und übrig blieb der Eindruck, dass Ketterle den Flakon ganz einfach entwendet hat. Bemerkenswert, wie sehr damals auf die Integrität einer Amtsperson geachtet wurde.


Top
 Profile  
 
Display posts from previous:  Sort by  
Post new topic Reply to topic  [ 4 posts ] 

All times are UTC + 1 hour [ DST ]


You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot post attachments in this forum

Search for:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 free Forum by UserBoard.org | All Rights Reserved.
» Contact & Abuse Support-Forum Gooof Webdesign free forum Dein Forumo Forum web tracker