Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
It is currently 29.09.2020 20:08

All times are UTC + 1 hour [ DST ]




Post new topic Reply to topic  [ 12 posts ] 
AuthorMessage
 Post subject: JEDER STIRBT FÜR SICH ALLEIN - Alfred Vohrer
PostPosted: 22.03.2013 10:27 
JEDER STIRBT FÜR SICH ALLEIN
Deutschland 1976
Regie: Alfred Vohrer
Darsteller: Hildegard Knef, Carl Raddatz, Martin Hirthe, Rudolf Fernau, Hans Korte, Brigitte Mira, Beate Hasenau, Pinkas Braun, Friedrich G. Beckhaus, Heinz Reincke.
Musik: Gerhard Heinz

Image
Inhalt:
Zum letzten Mal sehen Anna und Otto Quangel ihren einzigen Sohn, als er 1940 einberufen wird. Kurz darauf fällt Otti "für Führer, Volk und Vaterland". Für das Ehepaar bricht eine Welt zusammen; Phrasen vom Heldentod für den Führer bieten keinen Trost.
Anna beginnt anonyme Feldpostkarten mit den Worten "Der Führer hat mir meinen Sohn ermordet" zu verteilen. So hofft sie, die Menschen wachzurütteln. Doch vor allem setzt sie die Überwachungsmaschinerie des Nazistaates in Gang. Schon bald ist ihnen die Gestapo auf den Fersen und sie gehören zu den meistgesuchten Verbrechern.

Meine Meinung:
Ich mag die Filme von Alfred Vohrer, hätte aber nicht mit solch einem intensiven Film gerechnet.
Der Film ist großes und spannendes Schauspieler Kino.
Hildegard Knef ohne Schminke und ohne jede Eitelkeit ist schon eine ganz besondere Nummer.
Hans Korte als Obergruppenführer Prall sollte man wirklich hervorheben, unglaublich wie bösartig er seine Rolle spielt.
Mitreißend, spannend und ziemlich starker Tobak.
Diesen hervorragenden Film hätte ich fast übersehen.
Fazit 9/10

Die Bildqualität der Fernsehjuwelen DVD ist für das Alter des Films sehr gut.
Ein sehr interessantes einstündiges Interview mit Kameramann Heinz Hölscher ist als Bonus dabei.

Kaufempfehlung!
*** The link is only visible for members, go to login. ***


Top
  
 
 Post subject: Re: JEDER STIRBT FÜR SICH ALLEIN - Alfred Vohrer
PostPosted: 22.03.2013 23:55 
Offline

Joined: 11.2009
Posts: 517
Gender: Male
Hört sich nicht schlecht an, aber irgendwie hält mich die Hilde bisher noch vom Kauf ab :?


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: JEDER STIRBT FÜR SICH ALLEIN - Alfred Vohrer
PostPosted: 23.03.2013 00:23 
StefanK wrote:
Hört sich nicht schlecht an, aber irgendwie hält mich die Hilde bisher noch vom Kauf ab :?



Bloß nicht, die Knef ist echt gut! Ich habe gerade übrigens TÖDLICHES ERBE aus der Giallo Box gesehen. Der war so schlecht, dass mir nochmal bewusst wurde wie verdammt gut der gestrige Film JEDER STIRBT FÜR SICH ALLEIN war. Trotzdem werden TÖDLICHE ERBE wesentlich mehr Leute hier im Forum sehen und einen einen wirklich guten Film wie JEDER STRIBT FÜR SICH ALLEIN kriegen die niemals zu Gesicht.


Top
  
 
 Post subject: Re: JEDER STIRBT FÜR SICH ALLEIN - Alfred Vohrer
PostPosted: 07.04.2013 02:12 
Offline
User avatar

Joined: 06.2010
Posts: 1287
Location: Ro-Man
Gender: Male
StefanK wrote:
Hört sich nicht schlecht an, aber irgendwie hält mich die Hilde bisher noch vom Kauf ab :?


Wenn du dich an Rollen wie in Witchcraft - Das Böse lebt orientierst, ok. Aber hast du mal Die Sünderin gesehen, oder besser gealtert etwa einen Film wie Nachts auf den Straßen? Die Knef war mal richtig hot, auch schauspielerisch gesehen. ;)

_________________
Image


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: JEDER STIRBT FÜR SICH ALLEIN - Alfred Vohrer
PostPosted: 07.04.2013 18:00 
Ich würde mal sagen, mit diesem Film kann man wirklich nichts falsch machen. Das Hildegart Knef jemanden von dem Film abhält ist mir sowieso schleierhaft, weil sie jeden Film bereichert.

Top Veröffentlichung eines sehr guten Films! Kaufen!


Top
  
 
 Post subject: Re: JEDER STIRBT FÜR SICH ALLEIN - Alfred Vohrer
PostPosted: 07.04.2013 22:54 
Offline

Joined: 11.2009
Posts: 517
Gender: Male
Ich kann es auch nicht wirklich begründen, aber wenn ich ihren Blick oben auf dem Filmplakat oder dem DVD Cover sehe, sind das für mich eher Punkte gegen einen Kauf (nicht ganz so ernst gemeint, wie es sich anhören könnte) :D


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: JEDER STIRBT FÜR SICH ALLEIN - Alfred Vohrer
PostPosted: 01.06.2013 09:23 
Ich habe mir den Film gestern noch mal angesehen. Der dürfte wirklich jedem hier gefallen. Ganz klasse Film, mit einer unglaublich guten Hildegard Knef und einer Top Besetzung.

Unbedingt ansehen!

10/10

Auf der DVD befindet sich noch ein 70 minütiges Interview mit Heinz Hölscher (Kameramann) der mit so ziemlich jedem großen deutschen Regisseur der 50er/60er/70er/80er gearbeitet hat und vom anspruchsvollem Kino, über den Genrefilm, bis hin zum Sexfilmgenre alles bediente. Das Interview alleine ist schon der Kauf wert.


Ich wiederhole mich gerne, der Film dürfte jedem hier gefallen.


Top
  
 
 Post subject: Re: JEDER STIRBT FÜR SICH ALLEIN - Alfred Vohrer
PostPosted: 10.07.2013 01:29 
Offline
User avatar

Joined: 07.2013
Posts: 716
Gender: Male
Wie ist denn hier das Bildformat der DVD? Amazon sagt 1.78:1 (16:9), der OFDb-Eintrag 4:3. :?:


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: JEDER STIRBT FÜR SICH ALLEIN - Alfred Vohrer
PostPosted: 10.07.2013 07:37 
Matofski wrote:
Wie ist denn hier das Bildformat der DVD? Amazon sagt 1.78:1 (16:9), der OFDb-Eintrag 4:3. :?:



Die DVD ist anamorph, der Film wurde neu abgetastet und hat eine sehr gute Bildqualität.

Ein echter Geheimtipp!


Top
  
 
 Post subject: Re: JEDER STIRBT FÜR SICH ALLEIN - Alfred Vohrer
PostPosted: 10.07.2013 11:35 
Offline
User avatar

Joined: 07.2013
Posts: 716
Gender: Male
Prima, den schreibe ich mir auch mal auf die Einkaufsliste.


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: JEDER STIRBT FÜR SICH ALLEIN - Alfred Vohrer
PostPosted: 10.07.2013 13:49 
Matofski wrote:
Prima, den schreibe ich mir auch mal auf die Einkaufsliste.


Mach das! Einer der besten Filmjuwelen Filme in meiner Sammlung. Außerdem eine Top Veröffentlichung.


Top
  
 
 Post subject: Re: JEDER STIRBT FÜR SICH ALLEIN - Alfred Vohrer
PostPosted: 28.06.2020 17:12 
Offline
User avatar

Joined: 07.2013
Posts: 4341
Gender: Male
"Jeder stirbt für sich allein" gilt als einer von Regisseur Alfred Vohrers anspruchsvollsten Filmen, welcher dem gleichnamigen Roman von Hans Fallada zugrunde liegt. Mit einem ausgeprägten Sinn für Theatralik, welche in zeitgenössischen Kritiken oft weniger wohlwollend angeführt wurde, dem Verlauf aber aus mehreren Gründen sehr gut steht, wird eine Geschichte überaus solide nach wahren Begebenheiten erzählt, die ihre schockierendsten Szenen und bewegendsten Elemente aus einer Negativ-Chronologie zieht, beziehungsweise darüber aufbaut. Die Hauptdarsteller Hildegard Knef und Carl Raddatz brillieren als einfache Leute, denen die Obrigkeit das eigenständige Denken längst verboten hat. Weiterhin ausstaffiert mit Vohrers Stamm-Crew, kommt trotz vergleichsweise alternativer Wege ein hoher Wiedererkennungswert zustande, der in Verbindung mit der bewegenden Geschichte von Anfang bis Ende fesseln wird. Sehr gute Leistungen sieht man zusätzlich und insbesondere von Hans Korte, Martin Hirthe, Friedrich Georg Beckhaus oder Rudolf Fernau, deren unterschiedliche Charaktere die Klaviatur der Moral zu jeder Seite hin eindrucksvoll repräsentieren. Es wird nicht immer leicht sein, das unausweichliche Ende näher kommen zu sehen, allerdings werden subtile Hoffnungsschimmer platziert, die ausgleichend wirken. Insgesamt ein wirklich sehenswerter Vertreter seines Genres.


Top
 Profile  
 
Display posts from previous:  Sort by  
Post new topic Reply to topic  [ 12 posts ] 

All times are UTC + 1 hour [ DST ]


You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot post attachments in this forum

Search for:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 free Forum by UserBoard.org | All Rights Reserved.
» Contact & Abuse Support-Forum Gooof Webdesign free forum Dein Forumo Forum web tracker