Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
It is currently 03.08.2021 01:00

All times are UTC + 1 hour [ DST ]




Post new topic Reply to topic  [ 33 posts ] Go to page  1, 2  Next
AuthorMessage
 Post subject: DER FROSCH MIT DER MASKE - Harald Reinl
PostPosted: 21.11.2010 18:39 
Offline
User avatar

Joined: 04.2010
Posts: 1489
Location: Schwabenland
Gender: Male
Image
Quote:
Originaltitel: Frosch mit der Maske, Der
Herstellungsland: Deutschland/Dänemark
Erscheinungsjahr: 1959
Regie: Harald Reinl

Darsteller: Joachim Fuchsberger, Eva Anthes, Siegfried Lowitz, Jochen Brockmann, Eddi Arent, Fritz Rasp, Carl Lange, Eva Pflug

Quelle: OFDB.de

Der erste Wallace der langen Reihe.
Ich nehme mir grade wieder alle Titel zur Brust, weil sie so schön zur vorweihnachtlichen Stimmung passen.

Toller Auftakt, ziemlich explizit, was die Tötungsszene anbelangt und mit einem großartigen Fuchsberger/Arnt-Duo. Sehr spannend mit einer vertrackten Story.
Auch wenn die meisten Szenen in Dänemark gefilmt wurden, hat man doch immer den Eindruck unmittelbar in einer englischen Grafschaft zugegen zu sein.

Eine kleine Besprechung des Films findet sich auf meinem Blog.
Quote:
Die Story: ein älterer Herr liegt mit seiner Gattin im Bett, schreckt mitten in der Nacht hoch und fragt sie "Megan, hörst du das nicht?", woraufhin sie entgegnet "Gewiss mein Lieber, die Frösche quaken im Teich". FALSCH!
Denn eine gerissene Bande um den drollig dreinblickenden Frosch mit der Maske raubt reiche Leute aus und das auf überaus originelle Art und Weise. Das Netzwerk ist gut organisiert und ein Merkmal, das alle Mitglieder eint, ist der eingeätzte Frosch auf dem Handgelenk. Wer dem Anführer blöd kommt (womöglich ein von der Polizei eingeschleuster Maulwurf ist), dem zeigt er schnell, wo der Frosch die Locken hat. In seinem Versteck verfügt er über eine Vielzahl hilfreichster Verteidigungsmechanismen, die auch jedes Mal wie geschmiert funktionieren.

_________________
Image


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DER FROSCH MIT DER MASKE - Harald Reinl
PostPosted: 21.11.2010 22:23 
Offline

Joined: 11.2009
Posts: 867
Gender: None specified
Genialer Film. Ist irgendwie mein Lieblings-Wallace geblieben. Leider habe ich nur die Einzel-Vö ohne Audiokommentar. Lohnt sich da ein Update ? Bei den "gelben Narzissen" war ich davon nicht unbedingt begeistert. Aber der "Frosch" ist IMO auch der interessantere Film.


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DER FROSCH MIT DER MASKE - Harald Reinl
PostPosted: 21.11.2010 22:26 
Offline
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 7129
Location: Passau/Bayern
Gender: Male
Guter Auftakt! Aber freu dich, im Lauf der Reihe kommen noch einige Highlights, die den FROSCH locker in die Tasche stecken! ;)

_________________
Image

Zensor, der - Beamter gewisser Regierungen, dessen Aufgabe es ist, geniale Werke zu unterdrücken. In Rom war der Zensor
ein Inspektor der öffentlichen Moral; die öffentliche Moral moderner Nationen verträgt jedoch keinerlei Inspektion.
(Ambrose Bierce - Des Teufels Wörterbuch, 1911)


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DER FROSCH MIT DER MASKE - Harald Reinl
PostPosted: 21.11.2010 23:22 
Offline
User avatar

Joined: 04.2010
Posts: 1489
Location: Schwabenland
Gender: Male
Mailman wrote:
Genialer Film. Ist irgendwie mein Lieblings-Wallace geblieben. Leider habe ich nur die Einzel-Vö ohne Audiokommentar. Lohnt sich da ein Update ? Bei den "gelben Narzissen" war ich davon nicht unbedingt begeistert. Aber der "Frosch" ist IMO auch der interessantere Film.

Also der Audiokommentar ist schon ganz gut, aber man merkt, dass Joachim Kramp in erster Linie Schreiberling ist, sprich er ist nicht der eloquenteste.
Es kann für den ein oder anderen anstrengend sein, weil er nich so wahnsinnig flüssig spricht, aber die Informationen, über die der Mann verfügt, sind beachtlich.

@Malastrana mein absoluten Lieblinge werden wohl immer "Der unheimliche Mönch" und "Die seltsame Gräfin" bleiben :)

_________________
Image


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DER FROSCH MIT DER MASKE - Harald Reinl
PostPosted: 22.11.2010 01:22 
Offline
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 7513
Location: Zwischen Rübenbergen und dem schönen Nordharz
Gender: Male
Malastrana wrote:
Guter Auftakt! Aber freu dich, im Lauf der Reihe kommen noch einige Highlights, die den FROSCH locker in die Tasche stecken! ;)


Da bin ich anderer Meinung. "Der Frosch..." gehört ganz klar zur Spitze der Wallace Filme. Zwar belegt er in meiner (nach der diesjährigen Sichtung aller Wallace Krimis erstellten) Liste nicht den ersten oder zweiten Platz, doch "locker in die Tasche gesteckt", wird er von keinem seiner Verwandten.

***

"Der unheimliche Mönch" ist IMHO ebenfalls ein Spitzenwerk der Reihe, während "Die seltsame Gräfin" eher zum Bodensatz zählt.

_________________
Blap V 3.0 regaining paradise

***
Vom Ursprung her verdorben


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DER FROSCH MIT DER MASKE - Harald Reinl
PostPosted: 22.11.2010 01:50 
Offline
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 7129
Location: Passau/Bayern
Gender: Male
Ich fand die GRÄFIN auch klasse! Nunja, der FROSCH hat mir irgendwie (warum auch immer?) nicht so zugesagt. Ich fand ihn im Vergleich zu den anderen Teilen recht schwach. DDIE TOTEN AUGEN VON LONDON und DER FÄLSCHER VON LONDON sind bisher meine Lieblinge, hab aber auch noch nicht alle gesehen. Ich hab aber den Eindruck, dass die Serie sich im Verlauf doch schon steigert!

_________________
Image

Zensor, der - Beamter gewisser Regierungen, dessen Aufgabe es ist, geniale Werke zu unterdrücken. In Rom war der Zensor
ein Inspektor der öffentlichen Moral; die öffentliche Moral moderner Nationen verträgt jedoch keinerlei Inspektion.
(Ambrose Bierce - Des Teufels Wörterbuch, 1911)


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DER FROSCH MIT DER MASKE - Harald Reinl
PostPosted: 22.11.2010 10:58 
Offline
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 7513
Location: Zwischen Rübenbergen und dem schönen Nordharz
Gender: Male
Erstaunlich, denn der "Frosch" ist einer der düstersten und härtesten Wallace Filme, bietet eine wirklich packende Krimistory, bleibt nachvollziebar und ist sehr solide inszeniert.

Mir gefallen alle Filme, selbst die schwächeren Werke der Reihe. Schaue ich auf meine "Rangliste", sind die Platzierungen bunt nach Jahren gemischt. Viele "Fans" vertreten gar die Ansicht, dass die Reihe in den späteren Jahren deutlich schwächer wurde, lehnen die Farbfilme ab. Das kann ich natürlich überhaupt nicht unterschreiben. Im Gegenteil, denn meine absolute #1 ist einer der Farbfilme. Allerdings trenne ich die Reihe sowieso nicht in "Farbe" und "Schwarzweiß", sie gehören alle zusammen, man muss sie alle lieben, zumindest mögen. :D

Auch die "Nicht-Rialto" Produktionen haben ihren Reiz, sie belegen immerhin die Plätze 12, 22 und 25 in meiner Liste. Ok, leider auch den 36. und damit letzten Rang. :lol:

_________________
Blap V 3.0 regaining paradise

***
Vom Ursprung her verdorben


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DER FROSCH MIT DER MASKE - Harald Reinl
PostPosted: 22.11.2010 14:48 
Offline

Joined: 12.2009
Posts: 687
Gender: Male
Den Frosch find ich auch supi und ziemlich gleich auf mit anderen Highlights der Reihe.

Die farbigen find ich auch (fast) alle sehr unterhaltsam, objektiv betrachtet (soweit das möglich ist) denke ich, dass die Qualität bei den SW-Titeln im Schnitt besser ist (wobei sich darunter imho auch einige wenige Schnarcher befinden).

Aber ich möchte die gesamte Reihe nicht missen - auch die Bryan Edgar Wallace Titel nicht.

_________________
*** The link is only visible for members, go to login. ***


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DER FROSCH MIT DER MASKE - Harald Reinl
PostPosted: 23.11.2010 17:01 
Offline
Moderator
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 3079
Location: Schrebergartenkolonie des Todes
Gender: Male
Blap wrote:
Im Gegenteil, denn meine absolute #1 ist einer der Farbfilme.


Mich würde zumindest deine "Top 10" der Wallace-Filme mal brennend interessieren!

Im Übrigen habe ich gestern endlich den Beginn einer großen Lückenschließung unternommen und die ersten 4 Boxen für einen recht vernünftigen Preis in der Bucht ersteigert.

_________________
"Wir raten ab!" - Der katholische Filmdienst

Image


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DER FROSCH MIT DER MASKE - Harald Reinl
PostPosted: 23.11.2010 23:58 
Offline
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 7513
Location: Zwischen Rübenbergen und dem schönen Nordharz
Gender: Male
Diabolik! wrote:
1. Mich würde zumindest deine "Top 10" der Wallace-Filme mal brennend interessieren!
2. Im Übrigen habe ich gestern endlich den Beginn einer großen Lückenschließung unternommen und die ersten 4 Boxen für einen recht vernünftigen Preis in der Bucht ersteigert.


Es passt vielleicht nicht perfekt in diesen Thread, aber ein neues Thema möchte ich für eine fragwürdige "Rangliste" keinesfalls eröffnen. Da mir alle Filme gefallen, poste ich lieber die vollständige Liste, sonst würde es mir das alte Herz brechen.

Cosa avete fatto a Solange? (internationale Version) 8,5/10 = sehr gut bis überragend

Die Ränge 2 bis 9 habe ich mit 8/10 (sehr gut) bewertet. "Das indische Tuch" ist quasi mein "Kinderzeit-Wallace". "Der Hexer", "Der unheimliche Mönch" und "Frosch" sind unsterbliche Klassiker, die man "irgendwie" immer auf dem Schirm hatte. Eine Überraschung ist der Senkrechtstarter "Weisse Nonne", der mich gleich auf Anhieb begeistern konnte, obwohl ich wegen Stewart Granger sogar ein wenig skeptisch war.

Der Frosch mit der Maske
Das Geheimnis der weissen Nonne
Der unheimliche Mönch
Der Hexer
Das indische Tuch
Das Geheimnis der gelben Narzissen
Der rote Kreis
Der Fälscher von London


Gut bis sehr gut (7,5/10) für die Plätze 10 bis 17. "Gasthaus" sehe ich immer wieder gern, die "toten Augen" sind herrlich gruselig. "Akasava" profitiert von meiner aufkeimenden Liebe zu Jess Franco, der starken Besetzung und seiner Eigenständigkeit. Der oft beschwore "Knuffigkeitsfaktor" befördert "Akasava" gar in den Kreis meiner absoluten Wallace-Lieblinge! "Halbmond" wird ein wenig durch die starken Verwandten seines Genres an der Leine gehalten, andere Gialli liegen mir noch mehr am Herzen. "Halbmond" leidet in der deutschen Fassung noch stärker als "Stecknadel", doch glücklichwerweise bietet die Universum-DVD beide Fassungen von "Halbmond" an. Der "Unheimliche" punktet mit dem prächtigen Look des Killers.

Die toten Augen von London
Das Gasthaus an der Themse
Der Teufel kam aus Akasava
(Mein Super-Wohlfühlknuffel)
Im Banne des Umheimlichen
Der Mönch mit der Peitsche
Das Rätsel der roten Orchidee
Das Rätsel des silbernen Halbmonds
(internationale Version)
Zimmer 13

Auf den Rängen 18 - 30 tummelt sich die "breite Masse", allesamt mit 7/10 (gut) bewertet. "Der Bucklige" lässt die Rialto-Filme in Farbe erstrahlen, ein guter Start zum richtigen Zeitpunkt. "Gorilla" ist eine kleine Trashperle, "Tote aus der Themse" eine Spur zu brav, macht aber trotzdem Spass. "Blackwood Castle" hatte ich packender in Erinnerung. "Gesicht im Dunkeln" bietet eine töfte Kinski-Show an. Die "Nicht-Rialto" Produktionen "Dreieck" und "Gelbe Schlange" sind überzeugend. "Dreieck" ein sympathischer Brite, "Gelbe Schlange" eine gelungene Kopie der Rialto Filme, toller Score von Oskar Sala.

Das Verrätertor
Der Hund von Blackwood Castle
Der Gorilla von Soho
Der Mann mit dem Glasauge
Das Rätsel des silbernen Dreieck
(internationale Version)
Der Bucklige von Soho
Das Gesicht im Dunkeln
(internationale Version)
Der Fluch der gelben Schlange
Die Bande des Schreckens
Die Tür mit den 7 Schlössern
Der schwarze Abt
Neues vom Hexer
Die Tote aus der Themse


"Oberste Mittelklasse" (6,5/10) für Rang 31. Dank der absolut grandiosen Darbietung von Gert Fröbe, kann sich der Film vom Bodensatz der Reihe lösen.

Der grüne Bogenschütze

"Obere Mitteklasse" (6/10) auf den Rängen 32 - 34. Seltsamerweise funktioniert "Die blaue Hand" trotz Popanz und Kinski nicht wie erwartet. "Der Zinker" war noch nie mein Liebling.

Die seltsame Gräfin
Die blaue Hand
Der Zinker


"Mittelprächtig+" = 5,5/10. Der IMHO schwächste Flick aus dem Hause Rialto. Versinkt im Mittelmaß, die Darsteller sind teils ungeschickt gewählt, die "passend" besetzen Schauspieler kommen nicht richtig zum Zuge.

Die Gruft mit dem Rätselschloß

5/10 (Mittelprächtig) setzt es für Platz 36. Das Schlusslicht, produziert von Kurt Ulrich-Film. Wirkt angestaubt und zäh. Flotte Ansätze werden durch konservatives Angsthasentum abgewürgt.

Der Rächer


***

32 x Rialto, 4 "Sonstige". Es hat jede Menge Spass gemacht, die "Grosse Wallace Sause" werde ich in ein paar Jahren wiederholen. Ein paar Zeilen mehr zu den Filmen, finden sich im grausigen Tagebuch des ewigen Todes.

_________________
Blap V 3.0 regaining paradise

***
Vom Ursprung her verdorben


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DER FROSCH MIT DER MASKE - Harald Reinl
PostPosted: 24.11.2010 00:37 
Offline
Moderator
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 3079
Location: Schrebergartenkolonie des Todes
Gender: Male
Herzlichen Dank für deine ausführlichen Erläuterungen!

Viele der Filme kenne ich natürlich noch vage aus den holden Kindertagen, etliche sind mir gänzlich unbekannt. Umso mehr freue ich mich auf den anstehenden Filmspaß! Die langen Winternächte sind gerettet... :D

_________________
"Wir raten ab!" - Der katholische Filmdienst

Image


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DER FROSCH MIT DER MASKE - Harald Reinl
PostPosted: 24.11.2010 02:41 
Offline
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 7513
Location: Zwischen Rübenbergen und dem schönen Nordharz
Gender: Male
Diabolik! wrote:
1. Viele der Filme kenne ich natürlich noch vage aus den holden Kindertagen, etliche sind mir gänzlich unbekannt.
2. Umso mehr freue ich mich auf den anstehenden Filmspaß! Die langen Winternächte sind gerettet... :D


1. So ging es mir auch.

2. Es macht Spass, es ist herrlich, es... ach... :give_rose: :girldanke: Rialto & Knechte

_________________
Blap V 3.0 regaining paradise

***
Vom Ursprung her verdorben


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DER FROSCH MIT DER MASKE - Harald Reinl
PostPosted: 24.11.2010 11:23 
Offline
User avatar

Joined: 04.2010
Posts: 1489
Location: Schwabenland
Gender: Male
Haha, genau deshalb hab ich meine 4 Wallace Boxen auch wieder rausgekramt und mir die verbleibenden 4 geordert. Das gehört einfach zur Weihnachtszeit. Der Plan ist, vom 1. bis zum 24. Dezember jeden Tag einen Wallacestreifen zu sichten :mrgreen:

_________________
Image


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DER FROSCH MIT DER MASKE - Harald Reinl
PostPosted: 25.11.2010 19:59 
Offline
Moderator
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 3079
Location: Schrebergartenkolonie des Todes
Gender: Male
Zombiebunker wrote:
Der Plan ist, vom 1. bis zum 24. Dezember jeden Tag einen Wallacestreifen zu sichten :mrgreen:


Genau das ist der Plan! :mrgreen: :mrgreen:

_________________
"Wir raten ab!" - Der katholische Filmdienst

Image


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DER FROSCH MIT DER MASKE - Harald Reinl
PostPosted: 25.11.2010 20:00 
Offline
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 7513
Location: Zwischen Rübenbergen und dem schönen Nordharz
Gender: Male
Eine interessante Idee. Für mich wäre das nicht der richtig Weg. Ich lasse mich lieber treiben, wähle spontan die Filme für die kommende Nacht aus.

_________________
Blap V 3.0 regaining paradise

***
Vom Ursprung her verdorben


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DER FROSCH MIT DER MASKE - Harald Reinl
PostPosted: 25.11.2010 20:02 
Offline
Moderator
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 3079
Location: Schrebergartenkolonie des Todes
Gender: Male
Tjo, da ich ja oft auch 2 Filme pro Nacht gucke, kann ich zur Hälfte noch immer spontan sein. ;)

_________________
"Wir raten ab!" - Der katholische Filmdienst

Image


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DER FROSCH MIT DER MASKE - Harald Reinl
PostPosted: 25.11.2010 20:05 
Offline
User avatar

Joined: 04.2010
Posts: 1489
Location: Schwabenland
Gender: Male
Blap wrote:
Eine interessante Idee. Für mich wäre das nicht der richtig Weg. Ich lasse mich lieber treiben, wähle spontan die Filme für die kommende Nacht aus.


Ursprünglich kam die Idee von den Kongulanern drüben. Die hatten im Oktober jeden Tag bis Halloween einen Horrorstreifen eingeschmissen.

_________________
Image


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DER FROSCH MIT DER MASKE - Harald Reinl
PostPosted: 25.11.2010 23:39 
Offline

Joined: 11.2009
Posts: 867
Gender: None specified
@Blap:
Wäre noch interessant, wie Deine Wallace-Epigonen-Rangliste aussieht.


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DER FROSCH MIT DER MASKE - Harald Reinl
PostPosted: 25.11.2010 23:53 
Offline
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 7513
Location: Zwischen Rübenbergen und dem schönen Nordharz
Gender: Male
Mailman wrote:
@Blap:
Wäre noch interessant, wie Deine Wallace-Epigonen-Rangliste aussieht.


Kommt zu gegebener Zeit. Die neun "Bryan-Edgar-Wallace" Filme sind gerade in "Arbeit". Allerdings kann ich da bereits jetzt die #1 nennen, die nicht schwer zu erraten sein dürfte. ;)

Die sechs Dr. Mabuse Filme stehen ebenfalls im Regal. Ich habe zwei (oder drei?) vor ewigen Zeiten gesehen (in den frühen achtziger Jahren?), die Neusichtung kommt daher quasi einer Erstsichtung gleich.

Bei den weiteren Epigonen mangelt es leider überwiegend an DVD-Auswertungen. :(

_________________
Blap V 3.0 regaining paradise

***
Vom Ursprung her verdorben


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DER FROSCH MIT DER MASKE - Harald Reinl
PostPosted: 26.11.2010 00:14 
Offline

Joined: 11.2009
Posts: 867
Gender: None specified
Bin gespannt. Hat bei Deiner No. 1 Oscar Sala die Musik (brrrrr!) geschrieben ?
Die ersten vier Mabuse fand ich richtig klasse, Teil 5 noch annehmbar aber der Fregonese-Teil war ungenießbar. Allerdings hast Du ja einen unempfindlicheren Magen als ich...


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DER FROSCH MIT DER MASKE - Harald Reinl
PostPosted: 26.11.2010 00:16 
Offline
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 7513
Location: Zwischen Rübenbergen und dem schönen Nordharz
Gender: Male
Mailman wrote:
Hat bei Deiner No. 1 Oscar Sala die Musik (brrrrr!) geschrieben ?


Nö. Ein gewisser Ennio Morricone. :D

_________________
Blap V 3.0 regaining paradise

***
Vom Ursprung her verdorben


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DER FROSCH MIT DER MASKE - Harald Reinl
PostPosted: 26.11.2010 00:17 
Offline

Joined: 11.2009
Posts: 867
Gender: None specified
Du alter Giallo-Fanatiker. Den hatte ich gar nicht auf dem Zettel...


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DER FROSCH MIT DER MASKE - Harald Reinl
PostPosted: 21.12.2010 01:18 
Von den s/w Bryan Edgar Wallace Filmen ist DER HENKER VON LONDON der beste! Mit Sicherheit einer der besten deutschen s/w Krimis der 60er Jahre!


Top
  
 
 Post subject: Re: DER FROSCH MIT DER MASKE - Harald Reinl
PostPosted: 21.12.2010 01:26 
Offline
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 7129
Location: Passau/Bayern
Gender: Male
Der HENKER hat mir auch gut gefallen, aber DER WÜRGER VON SCHLOß BLACKMOOR fand ich sogar noch eine Liga besser, da spannender und viel düsterer. Eine Art Proto-Giallo... der Würger hat ja vom Outfit her etwas gialloeskes.

_________________
Image

Zensor, der - Beamter gewisser Regierungen, dessen Aufgabe es ist, geniale Werke zu unterdrücken. In Rom war der Zensor
ein Inspektor der öffentlichen Moral; die öffentliche Moral moderner Nationen verträgt jedoch keinerlei Inspektion.
(Ambrose Bierce - Des Teufels Wörterbuch, 1911)


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DER FROSCH MIT DER MASKE - Harald Reinl
PostPosted: 30.12.2010 07:15 
Offline
Moderator
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 3079
Location: Schrebergartenkolonie des Todes
Gender: Male
Der Plan, 24 Wallace-Filme im Dezember zu gucken (Hallo, Herr Zombiebunker), ist übrigens glorreich gescheitert. Ich habe erkannt, daß ich mich ähnlich wie Das Blap™ verhalte - ich lasse mich gerne treiben, kann nichts planen. Ich weiß oft am Nachmittag noch nicht, welchen Film ich gern am Abend sehen will.
Aber die wunderbare Edgar Wallace-Party geht weiter, wenn auch gemäßigter. Morgen steht ein Besuch im GASTHAUS AN DER THEMSE an.

_________________
"Wir raten ab!" - Der katholische Filmdienst

Image


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DER FROSCH MIT DER MASKE - Harald Reinl
PostPosted: 30.12.2010 14:23 
Offline
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 7129
Location: Passau/Bayern
Gender: Male
Diabolik! wrote:
Morgen steht ein Besuch im GASTHAUS AN DER THEMSE an.

Ich fands dort auch recht gemütlich! Schöner Film.

_________________
Image

Zensor, der - Beamter gewisser Regierungen, dessen Aufgabe es ist, geniale Werke zu unterdrücken. In Rom war der Zensor
ein Inspektor der öffentlichen Moral; die öffentliche Moral moderner Nationen verträgt jedoch keinerlei Inspektion.
(Ambrose Bierce - Des Teufels Wörterbuch, 1911)


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DER FROSCH MIT DER MASKE - Harald Reinl
PostPosted: 22.08.2011 17:57 
Offline
Forum Admin
User avatar

Joined: 06.2010
Posts: 10933
Location: Fuck You, I´m Millwall!
Gender: Male
Die Stadt wird in Form von Einbrüchen und Morden terrorisiert. Hinter den Straftaten steckt eine Bande, deren Anführer man den "Frosch" nennt. Scotland Yard steht vor einem Rätsel. Richard Gordon, ein Millionärssohn mischt sich als Möchtegerndetektiv in die Ermittlungen ein, die über die Familie Bennet zu einem ominösen Nachtclub führt.

„Der Frosch mit der Maske“ ist die erste Nachkriegs-Wallace-Produktion und entstand aus einer deutsch/ dänischen Zusammenarbeit. Der Film wurde zum Teil in Kopenhagen gedreht und zu einem großen Erfolg an den deutschen Kinokassen.

„Der Frosch mit der Maske“ braucht einige Zeit um in Fahrt zu kommen oder besser gesagt man braucht ein wenig Geduld um sich auf das Spiel der Hauptdarsteller und die sich entwickelnde Handlung einzustellen. Siegfried Lowitz hinterlässt in der Rolle des Inspektor Elk einen anfänglich eher negativen Eindruck, da sein Spiel vereinzelnd zu desinteressiert angelegt ist. Dieses liegt zweifelsohne an dem ihm vorgeschrieben Part und seine Darstellung steigert sich im weiteren Verlauf auch ins Positive. Weiterhin ist es erwähnenswert, dass der Film im Prinzip keine reine zentrale Hauptfigur, auf die sich alles konzentriert, anbietet, sondern sich an mehreren, miteinander verbundenen Charakteren, ausrichtet. Dazu zählen Joachim Fuchsberger in der Rolle des Richard Gordon und Eddi Arent als dessen Butler James und die drei Mitglieder der Familie Bennet. Ella Bennet wird übrigens von Eva Anthes dargestellt und kann die verängstigte Ella, überzeugend verkörpern. Dieses verstärkt sich durch ein gewisses Maß an Sympathie und Ausstrahlung, zwei Eigenschaften die z.B. Uschi Glas als Wallace-Darstellerin nie besessen hat. Eva Anthes wirkte in ihrer Karriere allerdings nur in vier Spielfilmen mit und wurde im Prinzip erst in den 70ern als ZDF Ansagerin, unter dem Namen Elfie von Kalckreuth bekannt.

Die wenigen Actionszenen, die der Film bietet, sind von einer guten Schnitttechnik gekennzeichnet. Somit wirkt nichts unbeholfen, wie in manch anderen Filmen der Wallace-Reihe. In weiteren Bereichen des Films, setzt man auf eine gute Beleuchtung der jeweiligen Szenarien um diese wirkungsvoll darzustellen. Von Herz-Schmerz und Theatralik bleiben wir innerhalb des Films zum Glück verschont, da sich dieser als sehr bodenständig und ehrlich ausweist. Die Story ist gut und straight ausgelegt und es gibt keine Ungereimtheiten.

Fazit: Ein recht stiller, aber interessanter und spannender Film, der bis zum letzen Drittel wartet, um sein Kielwasser zu finden und anschließend den richtige Kurs aufnimmt.


8/10

_________________
Image


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DER FROSCH MIT DER MASKE - Harald Reinl
PostPosted: 22.08.2011 18:24 
Offline
User avatar

Joined: 05.2011
Posts: 1211
Gender: Male
Für mich der beste Wallace-Film. Eine hervorragende Besetzung mit Eva Anthes, Eva Pflug, Carl Lange, Walter Wilz (das Vater-Sohn-Tragödie ist hervorragend gespielt und übertrifft an dramatischer Intensität m. E. so ziemlich alles der restlichen Filmreihe), Fritz Rasp, E. F. Fürbringer und nicht zuletzt dem großartigen Siegfried Lowitz wird durch eine ungewöhnlich harte und düstere Inszenierung flankiert. Ohne die seichten und nicht lustigen "lockeren Sprüche" von Arent und ohne den unangenehm aufdringlichen Fuchsberger, der hier als nerviger Hobby-Ermittler bemüht ins Drehbuch gequetscht wurde, wäre der Film zwar noch besser, jedoch scheue ich mich hier nicht, 10/10 zu sagen.

_________________
Higurashi no Naku Koro ni


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DER FROSCH MIT DER MASKE - Harald Reinl
PostPosted: 23.08.2011 13:19 
Offline
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 7513
Location: Zwischen Rübenbergen und dem schönen Nordharz
Gender: Male
IMHO einer der besten Wallce-Streifen, ganz klar ein Fall für meine persönlichen Top 5!

Aus dem Filmtagebuch des Grauens:


Der Frosch mit der Maske (Deutschland, Dänemark 1959, Originaltitel: Der Frosch mit der Maske)

In England geht die Angst um. Ein skrupelloser, stets maskierter Verbrecher, raubt mit seiner Bande im grossen Stil alles was im in die Finger kommt. Der Frosch mit der Maske ist in aller Munde, jeder fürchtet den Gauner und seine Schergen. Auch die Mitglieder der Verbrecherorganisation haben grossen Respekt vor ihrem Boss, wer nicht spurt -oder sich gar als Verräter erweist- wird ohne Gnade gekillt. Sogar vor Polizisten und Zivilisten macht der Bösewicht nicht Halt, etliche Menschlein wurden bereits vom Frosch und seinen Helfern ermordet, der politische und gesellschaftliche Druck auf den zuständigen Ermittler wächst beständig. Der ein wenig verschrobene Inspektor Elk (Siegfried Lowitz) ist ein alter Fuchs, doch noch fehlt ihm die entscheidende Spur, er kann den Frosch einfach nicht dingfest machen. Der wohlhabende Erbe Richard Gordon (Joachim Fuchsberger), ein aufgeweckter Lebemann, ermittelt während seiner ausgiebig vorhandenen Freizeit gern auf eigene Faust. Der Inspektor ist von den Umtrieben des jungen Burschen wenig angetan, doch Richard ist ein naher Verwandter des Vorgesetzen von Elk, geniesst also nahezu Narrenfreiheit. Bei seinen Nachforschungen lernt Richard die hübsche Ella (Elfie von Kalckreuth aka Eva Anthes) kennen, in die er sich umgehend verguckt. Damit begibt sich der junge Mann in grosse Gefahr, denn auch der Frosch mit der Maske hat ein Auge auf Ella geworfen. Durch geschickte Manipulation gerät Ellas unsteter Bruder Ray (Walter Wilz) in die Fänge des Kriminellen. Elk ermittelt stoisch weiter und lässt sich nicht unter Druck setzen, während auch Richard dem Frosch gefährlich nahe kommt. Wer wird am Ende die Oberhand behalten, wer kann den Frosch mit der Maske enttarnen und stoppen...???

Diese Edgar-Wallace-Verfilmung aus dem Jahr 1959 gehört zum Urgestein deutscher Kriminalfilmunterhaltung. Niemand wird bestreiten wollen, dass sich dieses Werk den Rang eines Klassikers redlich verdient hat. Auch nach etlichen Sichtungen macht der Film immer wieder Freude. Die Geschichte ist kurzweilig erzählt, die Atmosphäre oft angenehm düster, die Riege der Schauspieler grandios! Blacky Fuchsberger sehe ich immer gern, schon vor seinen zahlreichen Auftritten in den Wallace-Filmen erfreute er mich als Hauptdarsteller der "08/15" Trilogie. Hier ist er selbstverständlich nicht als Soldat Asch unterwegs, doch die Rolle des pfiffigen Lebemannes steht ihm ebenso ausgezeichnet! Siegfried Lowitz gehört durch die legendäre TV-Serie "Der Alte" sowieso zum Urgestein deutscher Film-/ und Fersehunterhaltung, wobei die Serie natürlich erst etliche Jahre später an den Start ging. Die gesamte Besetzung spielt grossartig auf, besonders Walter Wilz bringt die innerliche Zerissenheit und Verzweiflung seines Charakters sehr gelungen rüber. Elfie von Kalckreuth darf einfach knuffig sein, während Eva Pflug die laszive Dame geben darf. Der kantige Fritz Rasp kann herrlich böse aus der Wäsche schauen, die Rolle von Eddi Arent ist hier noch nicht ganz so ausufernd albern angelegt, wie es in den folgenden Wallace Filmen häufig der Fall sein sollte.

Die recht finstere Atmosphäre erwähnte ich bereits, erstaunlich ist der gebotene Härtegrad. Eine blutige Rasiermesserattacke fehlt ebenso wenig wie die sadistische Erschiessung einer wehrlosen, gefesselten Frau. Sicher, solche Szenen bietet heute jeder Tatort oder Freitagskrimi, doch vor gut fünfzig Jahren war dies starker Tobak. Selbst nach all den Jahren verfehlen diese Einstellungen nicht ihre Wirkung, hat der gesamte Film nichts von seiner Faszination eingebüßt, eher das Gegenteil ist der Fall!

Lässt man die Filme aus der Zeit vor dem Zweiten Weltkrieg aussen vor, stellt "Der Frosch mit der Maske" den Auftakt der erfolgreichen Edgar-Wallace-Verfilmungen dar. Bis in die frühen siebziger Jahre sollten sich die -überwiegend von Rialto Film produzierten- Streifen in den Kinos behaupten, ihr Einfluss ist noch heute erkennbar, prägte auch die Filmlandschaft anderer Länder. Der italiensche Giallo -eines der schönsten und faszinierendsten Genres überhaupt- ist eindeutig von den Wallace Verfilmungen beeinflusst, späte Wallace Filme sind teils deutsch-italiensche Co-Produktionen, stellen quasi eine Art Bindeglied zwischen den Wallace Streifen und dem Giallo dar. Von diesen Werken gibt es teilweise unterschiedliche Fassungen, doch darauf werde ich in den Kurzkommentaren zu den entsprechenden Titeln eingehen, wenn ich mich dem Genuss dieser Perlen hingegeben habe.

Fazit: "Der Frosch mit der Maske" ist der sehr gut gelungene Auftakt einer wundervollen Filmreihe. Die DVD Präsentation ist solide und empfehlenswert. Liebhaber lassen die Einzelveröffentlichungen unbeachtet und greifen zu den schönen Boxsets, letztlich schont diese Maßnahme auch den geschundenen Geldbeutel. Der Frosch ist -logischerweise- in der ersten "Edgar Wallace Edtion" zu finden, die ferner folgende Titel enthält:

- Der rote Kreis
- Die Bande des Schreckens
- Der grüne Bogenschütze

Für den maskierten Frosch setzt es 8/10 (sehr gut)

Lieblingszitat:

"Ihr müsst euch eben einen Mann suchen, der die Frösche beizeiten quaken hört."

_________________
Blap V 3.0 regaining paradise

***
Vom Ursprung her verdorben


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DER FROSCH MIT DER MASKE - Harald Reinl
PostPosted: 10.07.2012 10:38 
Offline
Forum Admin
User avatar

Joined: 06.2010
Posts: 10933
Location: Fuck You, I´m Millwall!
Gender: Male
"Der kleine Johnny suchte nach der Wunderblume und fand Mörtelstaub."

_________________
Image


Top
 Profile  
 
Display posts from previous:  Sort by  
Post new topic Reply to topic  [ 33 posts ] Go to page  1, 2  Next

All times are UTC + 1 hour [ DST ]


You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot post attachments in this forum

Search for:
cron
© phpBB® Forum Software | phpBB3 free Forum by UserBoard.org | All Rights Reserved.
» Contact & Abuse Support-Forum Gooof Webdesign free forum Dein Forumo Forum web tracker