Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
It is currently 27.02.2020 06:39

All times are UTC + 1 hour




Post new topic Reply to topic  [ 1 post ] 
AuthorMessage
 Post subject: ESELSHAUT - Jacques Demy
PostPosted: 14.10.2019 22:10 
Offline
User avatar

Joined: 07.2013
Posts: 7684
Gender: None specified
Image

Produktionsland/Jahr: Frankreich 1970
Darsteller: Catherine Deneuve, Jean Marais, Jacques Perrin, Micheline Presle, Delphine Seyrig, Fernand Ledoux, Henri Crémieux, Sacha Pitoëff, Pierre Repp
Drehbuch: Jacques Demy
Produziert von: Mag Bodard
Musik: Michel Legrand

Der König (Jean Marais) herrscht mit seiner Königin (Micheline Presle) über ein verzaubertes Reich. Als des Königs Frau verstirbt, verspricht er ihr, niemals eine Frau zu heiraten, die nicht mindestens so schön ist wie sie selber. Nur gibt es im gesamten Königreich keine schönere Frau außer ihrer gemeinsamen Tochter (Catherine Deneuve). Doch die Berater des Königs fürchten um eine legitime Nachfolge auf dem Königsstuhl und drängen ihn, endlich zu heiraten, um einen Sohn zu gebären. Schließlich sieht er keinen anderen Ausweg und entscheidet sich, seine eigene Tochter zu heiraten. Um sie vor dem grausamen Schicksal zu bewahren, erhält die Prinzessin von der Fee Lilas (Delphine Seyrig) Unterstützung. Um die Hochzeit zu verhindern, rät sie der Prinzessin, Hochzeitsgeschenke zu verlangen, die der König unmöglich beschaffen kann.
(Filmstarts.de)

Nach einer enttäuschenden Erfahrung in Amerika geht Demy zurück nach Frankreich und realisiert ein eigentlich längst überfälliges Werk.
Schaut man sich die Entwicklung seiner Karriere seit DIE REGENSCHIRME VON CHERBOURG an, war es doch auch nur mehr eine Frage der Zeit, bis er - auf seine Art mit musikalischem Einschlag - ein Märchen verfilmen würde.
Laut eigener Aussage war es ihm schon lange ein Anliegen, dieses Märchen von Charles Perrault zu verfilmen und wer wäre für so etwas besser geeignet als er?
Wieder setzt er auf große Farbvielfalt, sei es bei den Kostümen oder teilweise den Sets und der sonstigen Ausstattung.
Diesmal geht er aber sogar noch einen Schritt den gewöhnlichen Farbgehalt hinaus, indem er uns die Bediensteten am Hof des Königs als komplett blau präsentiert (also nicht nur gekleidet, sondern auch noch im Gesicht bemalt).
Als Gegenstück dazu lässt er das Gefolge des Prinzen in rot erscheinen und auf rot bemalten Pferden reiten.
Die Devise lautet wieder einmal ganz klar: Wer, was oder wo auch immer - satte Farben soweit das Auge reicht.
Soweit schon sehr gut, aber jetzt kommen wir zur musikalischen Seite, dem zweiten wichtigen Standbein eines klassischen, typischen Demy-Films.
Und da ist ESELSHAUT für mein Gefühl sogar der ausgeglichenste, best ausbalancierte Film von ihm.
Während DIE REGENSCHIRME VON CHERBOURG komplett gesungen war (was mir persönlich eindeutig zuviel war) und DIE MÄDCHEN VON ROCHEFORT noch überwiegend gesungen, aber auch getanzt war (und trotzdem noch eher unausgewogen schien), hat er hier m.E. das ideale Gleichgewicht zwischen normalen Dialogen und Liedern gefunden.
So wird's nie zu eintönig und die Darsteller - sind ja immerhin einige Hochkaräter dabei - haben genügend Gelegenheit, sich auch als normale Schauspieler zu beweisen.
Auf die Art kann auch ich, als jemand, der normalerweise nicht allzu erfreut auf Märchen reagiert, sehr zufrieden sein.
Mehr noch, ich würde sogar vom besten, schönsten Demy sprechen.
8,5/10

Trailer:
www.youtube.com Video from : www.youtube.com


Ausschnitt:
www.youtube.com Video from : www.youtube.com


Top
 Profile  
 
Display posts from previous:  Sort by  
Post new topic Reply to topic  [ 1 post ] 

All times are UTC + 1 hour


You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot post attachments in this forum

Search for:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 free Forum by UserBoard.org | All Rights Reserved.
» Contact & Abuse Support-Forum Gooof Webdesign free forum Dein Forumo Forum web tracker