Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
It is currently 23.09.2020 09:51

All times are UTC + 1 hour [ DST ]




Post new topic Reply to topic  [ 1 post ] 
AuthorMessage
 Post subject: ANGST - Roberto Rossellini
PostPosted: 19.07.2016 17:59 
Offline
User avatar

Joined: 07.2013
Posts: 7788
Gender: None specified
Image

Originaltitel: La Paura
Produktionsland/Jahr: Deutschland, Italien 1954
Darsteller: Ingrid Bergman, Mathias Wieman, Renate Mannhardt, Kurt Kreuger, Elise Aulinger, Edith Schultze-Westrum
Drehbuch: Roberto Rossellini, Sergio Amidei, Franz Friedrich Graf Treuberg
Produziert von: Hermann Millakowsky
Musik: Renzo Rossellini

Professor Albert Wagner (Mathias Wieman) und seine Gattin Irene (Ingrid Bergman) führen eine scheinbar harmonische Ehe.
Doch in Wahrheit betrügt Irene ihren Mann mit dem Komponisten Heinz Baumann (Kurt Kreuger).
Als ihr klar wird, dass sie ihren Mann doch noch liebt, beendet sie die Affäre, ahnt aber nicht, was sie damit auslöst.
Bald darauf wird sie von einer fremden Frau aufgesucht, die behauptet über die Affäre bescheid zu wissen.
Diese verlangt Schweigegeld von ihr und je länger sie nicht bezahlt, desto höher wird der Betrag.
Irgendwann ist der Punkt erreicht, wo Irene sich entschließt, Anzeige zu erstatten, was sie dieser mysteriösen Frau bei einem Treffen auch ins Gesicht sagt.
Dabei legt die Frau aber ein überraschendes Geständnis ab...

Dieses auf der gleichnamigen Novelle von Stefan Zweig basierende Ehedrama ist die letzte Zusammenarbeit zwischen Roberto Rossellini und Ingrid Bergman.
Es war wohl auch einer der größten Misserfolge in den Karrieren beider.
Nach der Uraufführung hieß es in der Zeitung "Die Zeit": "Die Uraufführung des Films […] war für alle, die auf den Schriftsteller, die Schauspielerin und den Regisseur Hoffnungen setzten, eine Enttäuschung.
Rossellini […] hat in kalter Routine die nach Zweig abgewandelte Geschichte […] in gepflegtem Milieu mit den schon bei Zweig so berechneten, aber unwahren psychologischen Schlüssen ins Bild gesetzt.“
Das Lexikon des internationalen Films kommt zum Schluss, dass es sich dabei um den Tiefpunkt in den Karrieren von Rossellini und Bergman handelt.
Ob dem tatsächlich so ist, kann ich natürlich nicht sagen, aber zumindest rein auf Rossellini bezogen, würde ich schon sagen, dass es einer seiner schwächsten Filme ist.
Stellenweise wird's sehr emotional, aber die Emotionen vermögen nicht, zum Zuschauer durchzudringen.
Man denkt sich dabei immer nur: "Ja, und?".
So fühlt man auch mit niemandem mit, die Charaktere sind (zumindest mir) letztendlich vollkommen gleichgültig und das sollte nicht sein.
Auch Renzo Rossellini kann mit seiner Musik nichts mehr aufwerten.
Deshalb gibt's dafür von mir auch nur 4/10.

Ausschnitte


Top
 Profile  
 
Display posts from previous:  Sort by  
Post new topic Reply to topic  [ 1 post ] 

All times are UTC + 1 hour [ DST ]


You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot post attachments in this forum

Search for:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 free Forum by UserBoard.org | All Rights Reserved.
» Contact & Abuse Support-Forum Gooof Webdesign free forum Dein Forumo Forum web tracker