Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
It is currently 23.09.2020 08:18

All times are UTC + 1 hour [ DST ]




Post new topic Reply to topic  [ 3 posts ] 
AuthorMessage
 Post subject: DIE BLINDE VON SORRENT - Giacomo Gentilomo
PostPosted: 10.02.2014 21:20 
Offline
Moderator
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 10568
Location: Bayern/Franken
Gender: Male
Image
Italien 1953

Darsteller: Antonella Lualdi, Paul Campbell, Enzo Biliotti, Marilyn Buferd, Charles Fawcett
Score: Carlo Rustichelli

Wir befinden uns in einem Zerklüfteten Italien, die Nation ist gespallten, Bürgerkrieg. (Leider hab ich die namen der Parteien vergessen) Also sagen wir mal die Rebellen wollen die an der Macht sind , stürzen. Dafür lässt ein Marchese von einem Notar ettliches seiner Güter verkaufen um Geld für Waffenkäufe zu erhalten.
Der Notar ist aber ein ziemlicher Betrüger und bereichert sich an seinen Klienten, das aber nur nebenbei. Noch schlimmer ist sein Neffe der ihm dabei hilft, dieser hat vor dem Marchese die Stattliche Summer die er erhalten hat zu stehlen.
Während der Baron auf einer Geheimversammlung ist, bricht der Neffe in das Anwesen des Barons ein um das Geld zu stehlen. Dabei wird dieser von der Frau und der Tochter des Marchese auf Frischer Tat ertappt. Deshalb tötet er die Frau, das Kind überlebt ist aber vortan blind.
Ein Unschuldiger, angehöriger der Revolution wollte das Geld entgegennehmen und ist nun Tatverdächtig. Um die Revolution nicht zu gefährden schweigt dieser und wird zum Tote verurteilt.
Sein Sohn schwört Rache und kehrt Jahre Später zurück in den Ort des geschehens, er ist mittlerweile Augenarzt geworden...
Nunja der Mörder von Damals ist mittlerweile damit beschäftigt die Blinde Marchesina zu erobern, denn er hat es auf ihr Geld abgesehen.
Nun kommt dieser Arzt und würde die Marchesina gerne Operieren, dies muss aber verhindert werden, denn könnte sie wieder sehen würde sie den Mörder ihrer Mutter erkennen...
Dies will der Arzt aber um die Ehre seiner Familie wieder zu rehabilitieren.
Deshalb werden Mörder gedungen um den Arzt umzubringen...
Image
Mischung aus Drama und Kriminalfilm. Beginnt etwas steif, der entstehungszeit geschuldet, nicht unüblich. Im weiteren Verlauf wird der Film dann aber doch ganz spannend. Und kann gesamt gesehen doch recht gut unterhalten.
Paul Muller gibt den Schurken, vollbringt aber keine Höchstleistungen....
Actionreich ist der Film gar nicht, mal nen kleines scharmützel das war es.
Spannend bleibt der Film dadurch ob unser Schurke nun seine Pläne verwirklichen kann, oder der Arzt noch eingreift..
6/10

Image


*** The link is only visible for members, go to login. ***

_________________
Image


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DIE BLINDE VON SORRENT - Giacomo Gentilomo
PostPosted: 14.02.2014 02:14 
Offline

Joined: 06.2013
Posts: 143
Gender: Male
Nicht mal schlecht ... wäre da nur nicht Paul Muller, der als Antagonist einfach nur furchtbar ist - völlig farblos. Und leider standen in der deutschen (DDR-Fassung) offenbar keine ITs mehr zur Verfügung. Deshalb hat man auf Musik aus dem DDR-Archiv zurückgegriffen, teils aus "Polizeiruf" und anderen Produktionen.


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DIE BLINDE VON SORRENT - Giacomo Gentilomo
PostPosted: 02.07.2016 17:02 
Offline
User avatar

Joined: 07.2013
Posts: 7788
Gender: None specified
Mir hat der Film wirklich gut gefallen.
Ein schönes Krimidrama, das durchaus zu unterhalten weiß.
Schon wenn ich nur die Geschichte an sich nehme, dass ein Mann eine Frau umbringt und ihre Tochter Jahre später heiraten will, die damals erblindet ist und nun nicht weiß, dass der Mörder ihrer Mutter sie heiraten will.
Das allein klingt doch sehr interessant und Giacomo Gentilomo setzt das sehr gut um.
Antonella Lualdi spielt die Blinde wirklich sehr überzeugend und Paul Campbell als Oliviero Pisani ist auch nicht schlecht, aber Paul Müller vollbringt wahrlich keine Glanzleistung.
Als vollkommen fehlbesetzt würde ich ihn zwar nicht sehen, aber die Idealbesetzung ist er keinesfalls.
Sollte die Musik in der deutschen Fassung tatsächlich nicht die originale von Carlo Rustichelli sein, so möchte ich aber trotzdem sagen, schlecht ist sie nicht.
Mir zumindest ist nicht in den Sinn gekommen, dass das nicht die Originale sein könnte.
Ausnahmsweise scheint die deutsche Fassung aber ungekürzt zu sein.
Von mir gibt's dafür 7/10.


Top
 Profile  
 
Display posts from previous:  Sort by  
Post new topic Reply to topic  [ 3 posts ] 

All times are UTC + 1 hour [ DST ]


You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot post attachments in this forum

Search for:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 free Forum by UserBoard.org | All Rights Reserved.
» Contact & Abuse Support-Forum Gooof Webdesign free forum Dein Forumo Forum web tracker