Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
It is currently 19.09.2020 15:41

All times are UTC + 1 hour [ DST ]




Post new topic Reply to topic  [ 11 posts ] 
AuthorMessage
 Post subject: DER PERSER UND DIE SCHWEDIN - Akramzadeh
PostPosted: 09.09.2016 18:34 
Offline

Joined: 11.2009
Posts: 4790
Gender: Male
Image

S/GB 1961

OT: Jeunesse Perdue

D: Akramzadeh, Anna Longlands, Britt Leonhard

Sex, Drugs and Rock n Roll sind alles, was der junge Iraner Mustafa im Kopf hat. Sein Medizinstudium in London ist ihm schnuppe und statt für Prüfungen zu lernen, legt er lieber in den schmierigen Nachtclubs von Soho mit seinen zahlreichen attraktiven Damenbekanntschaften eine flotte Sohle aufs Parkett. Das feuchtfröhliche studentische Lotterleben findet allerdings ein jähes Ende, als die schüchterne schwedische Studentin Monika ein Kind von Mustafa erwartet und seine Eltern im fernen Iran den Geldhahn zudrehen... (Backcover)


Das ist er also nun, dieser vergessene Film, der in Nürnberg wiederentdeckt und gerettet wurde, bevor die Filmkopien vom Essig zerstört werden. Zwischenzeitlich konnte die Originalfassung weitgehend rekonstruiert werden, gesehen habe ich bisher aber nur die deutsche Kinofassung, die ja auch der Ausgangspunkt der Rettungsmaßnahmen war. In Deutschland wurde der Film erst 1966 durch den Mercator-Verleih in die Kinos gebracht, wobei (wie damals nicht selten praktiziert) der Film dabei einerseits gestrafft und wohl dadurch auch in manchen Aussagen verändert wurde. Dazu fügte Herr Gaus diverse in Dortmund nachgedrehte Tanz- und Schtripp-Szenen an, die sich nicht wirklich in das Werk integrieren wollen.

Nähere Infos zu den Veränderungen unter *** The link is only visible for members, go to login. *** und *** The link is only visible for members, go to login. ***

"Der Perser und die Schwedin" erweist sich als durchaus unterhaltsames Werk, woran auch die Synchro nicht unschuldig ist, die nicht völlig schmierbefreit ist, sowie ein Off-Kommentar, der Mustafas Verhalten geißelt. In der Tat ist Mustafa nun nicht ganz der britische Gentleman, wenn er nach der Liebesnacht seinen ONS aus seiner Bude wirft. Man könnte von einem Arschloch-Verhalten sprechen...

Seine Zeit in London benutzt er zum feiern und Frauen aufzureißen, während das Studium vernachlässigt wird. Warum auch nicht, wenn man vom Geld anderer Leute (der Eltern) lebt? Doch nach vergeigtem Examen sperrt Mutti den Geldhahn und Mustafa muss zum Geld verdienen in den Iran zurückkehren, wo er sich darüber auslässt, dass man die europäischen Mädchen nur für den Spaß gebrauchen könne, die Europäer den Iran als rückständiges Land ansehen würden und natürlich nur die einheimische Damenwelt wirklich in Frage käme (Hoffentlich bekommt Frauke Petry diese Sequenz nicht zu sehen...)

Die von Mercator eingefügten Szenen sind zwar nett anzuschauen, hemmen den Fluß der Handlung aber erheblich.

Gegen Ende wird dann auch die Handlung rund um Monicas Schwangerschaft undurchsichtig.

Anyway, es macht trotz dieser Schwächen schon Spaß, den Film zu gucken.


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DER PERSER UND DIE SCHWEDIN - Akramzadeh
PostPosted: 03.02.2017 21:33 
Offline

Joined: 11.2009
Posts: 4790
Gender: Male
Gestern habe ich mir mal die rekonstruierte OF mit dem AK von den Herren Schuppe und Hockwin zu Gemüte geführt. Der Mercator-Verleih hat da ja massiv Material entfernt und dafür eigene Szenen eingeschmuggelt, und dabei auch die Ausrichtung des Films verfremdet. Die Infos aus dem Audiokommentar sind wahrlich interessant, und so steht dann wohl auch bald die eigentliche Sichtung der OF an.


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DER PERSER UND DIE SCHWEDIN - Akramzadeh
PostPosted: 04.02.2017 11:05 
Offline
Moderator
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 10568
Location: Bayern/Franken
Gender: Male
Wir fanden ihn ja nicht so toll. Schade...

Vielleicht hat ja jemand freude an dem Film?

Würde meine Crowdfounding Edition abgeben. Mit original grüße aus schweden verpackung und allem was dazu bei war.
Bei interesse PN.

lg reggie

_________________
Image


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DER PERSER UND DIE SCHWEDIN - Akramzadeh
PostPosted: 04.02.2017 11:20 
Offline
User avatar

Joined: 12.2013
Posts: 4706
Location: Provinzmetropole an Rhein und Mosel
Gender: Male
ugo-piazza wrote:
Gestern habe ich mir mal die rekonstruierte OF mit dem AK von den Herren Schuppe und Hockwin zu Gemüte geführt. Der Mercator-Verleih hat da ja massiv Material entfernt und dafür eigene Szenen eingeschmuggelt, und dabei auch die Ausrichtung des Films verfremdet. Die Infos aus dem Audiokommentar sind wahrlich interessant, und so steht dann wohl auch bald die eigentliche Sichtung der OF an.


Hast Du Dir eigentlich auch (zuvor) schon die beiden AKs zur KF angehört? Da diese bereits vor der Entdeckung der eigentlichen OF eingesprochen wurden, beinhalten diese natürlich auch zahlreiche Vermutungen, welche sich dann im Nachgang als äußerst "kreativ" herausstellten :D


Ein kurzes Feedback zum veröffentlichten Gesamtpaket hatte ich übrigens bereits an dieser Stelle hinterlassen ;)


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DER PERSER UND DIE SCHWEDIN - Akramzadeh
PostPosted: 04.02.2017 11:35 
Offline

Joined: 11.2009
Posts: 4790
Gender: Male
reggie wrote:
Wir fanden ihn ja nicht so toll. Schade...

Vielleicht hat ja jemand freude an dem Film?

Würde meine Crowdfounding Edition abgeben. Mit original grüße aus schweden verpackung und allem was dazu bei war.
Bei interesse PN.

lg reggie


:shock: You don't like this movie? That's ridiculuos. You're a loser, total disaster.

Forgotten Film Entertainment did a great job. Greatest job ever.

Akramzadeh? Great guy, although he is from Iran. Not too much education. Grabbing every girl by the pussy. Making Akramzadeh great again!

Selling your Crowdfunding Edition? Crowdfunding was invented in America. Greatest idea ever. It's gonna be crowdfunding first.

So if you want to sell your copy, I will call you from Orange office. That guy Mustafa in the movie, he is so successful to women, that's why people from Iran, Iraq, Syria and so on are not allowed to come in the US no more. Too much success. I can be even more successful by learning from that guy. No flight to russian hotels anymore.

Yours

Image


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DER PERSER UND DIE SCHWEDIN - Akramzadeh
PostPosted: 04.02.2017 11:41 
Offline

Joined: 11.2009
Posts: 4790
Gender: Male
Richie Pistilli wrote:
ugo-piazza wrote:
Gestern habe ich mir mal die rekonstruierte OF mit dem AK von den Herren Schuppe und Hockwin zu Gemüte geführt. Der Mercator-Verleih hat da ja massiv Material entfernt und dafür eigene Szenen eingeschmuggelt, und dabei auch die Ausrichtung des Films verfremdet. Die Infos aus dem Audiokommentar sind wahrlich interessant, und so steht dann wohl auch bald die eigentliche Sichtung der OF an.


Hast Du Dir eigentlich auch (zuvor) schon die beiden AKs zur KF angehört? Da diese bereits vor der Entdeckung der eigentlichen OF eingesprochen wurden, beinhalten diese natürlich auch zahlreiche Vermutungen, welche sich dann im Nachgang als äußerst "kreativ" herausstellten :D


Nö, ich hatte bisher nur die deutsche Kinofassung "pur" gesehen, ohne AK. Deine Ausführungen hatte ich freilich schon gelesen. Die Blu-Ray hatte ich tatsächlich erst jetzt erstmals eingelegt, nachdem ich im Hinblick auf den Deluxe-Klett ein neuen HD-Fernseher und ein neuen Player angeschafft habe. Making Blutiger Freitag great again! :mrgreen:


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DER PERSER UND DIE SCHWEDIN - Akramzadeh
PostPosted: 04.02.2017 21:00 
Offline
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 9326
Location: Liquid Eyes in Cologne
Gender: Male
ugo-piazza wrote:
nachdem ich im Hinblick auf den Deluxe-Klett ein neuen HD-Fernseher und ein neuen Player angeschafft habe.

Image

_________________
"Ein Tittchen hier, ein Fötzchen da, und die Welt sähe wieder rosiger aus." anti
Image


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DER PERSER UND DIE SCHWEDIN - Akramzadeh
PostPosted: 05.02.2017 12:45 
Offline
User avatar

Joined: 07.2013
Posts: 4334
Gender: Male
Mich konnte "Der Perser und die Schwedin" auch nicht überzeugen, allerdings beschränkt sich das nur auf die Erstansicht.
Vielleicht lag es daran, dass eine andere Erwartungshaltung mitgespielt hat und ich mich daher nicht sofort auf die Gegebenheiten einstellen wollte.
Beim zweiten und dritten Mal war ich schließlich von der ganz einfachen Pracht überrascht, außerdem lässt sich einiges zwischen den Zeilen herausfiltern.
Ich mag Akramzadehs Werk, das ja bestimmt kein Überflieger ist, mittlerweile als eine Art ungezogenes Kind seiner Zeit und werde ihn mir sicherlich wieder ansehen.


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DER PERSER UND DIE SCHWEDIN - Akramzadeh
PostPosted: 26.03.2017 19:35 
Offline

Joined: 11.2009
Posts: 4790
Gender: Male
ugo-piazza wrote:
Gestern habe ich mir mal die rekonstruierte OF mit dem AK von den Herren Schuppe und Hockwin zu Gemüte geführt. Der Mercator-Verleih hat da ja massiv Material entfernt und dafür eigene Szenen eingeschmuggelt, und dabei auch die Ausrichtung des Films verfremdet. Die Infos aus dem Audiokommentar sind wahrlich interessant, und so steht dann wohl auch bald die eigentliche Sichtung der OF an.


Nachdem diese nun erfolgt ist, kann man sich wahrlich glücklich schätzen, dass es quasi in letzter Minuten möglich war, die OF fast vollständig zu rekonstruieren. Letztlich muss man die OF "Jeunesse Perdue" und die DF "Der Perser und die Schwedin" schon als zwei vollkommen unterschiedliche Werke ansehen, von denen die OF ganz klar vorzuziehen ist.


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DER PERSER UND DIE SCHWEDIN - Akramzadeh
PostPosted: 26.03.2017 22:22 
Offline
User avatar

Joined: 01.2013
Posts: 873
Location: Heidelberg
Gender: Male
*** The link is only visible for members, go to login. ***
Kritik bei literaturkritik.de von Behrang Samsami

_________________
"I can cope with alienation technique as long as the girls get their tits out."


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DER PERSER UND DIE SCHWEDIN - Akramzadeh
PostPosted: 27.03.2017 21:11 
Offline
User avatar

Joined: 03.2011
Posts: 966
Location: zu Hause
Gender: None specified
Eine schöne Kritik. Muss die Originalfassung jetzt auch mal endlich sehen.

_________________
To please the majority is the requirement of the Planet Cinema. As far as I'm concerned, I don't make a concession to viewers, these victims of life, who think that a film is made only for their enjoyment, and who know nothing about their own existence.


Top
 Profile  
 
Display posts from previous:  Sort by  
Post new topic Reply to topic  [ 11 posts ] 

All times are UTC + 1 hour [ DST ]


You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot post attachments in this forum

Search for:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 free Forum by UserBoard.org | All Rights Reserved.
» Contact & Abuse Support-Forum Gooof Webdesign free forum Dein Forumo Forum web tracker