Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
It is currently 24.10.2020 12:00

All times are UTC + 1 hour [ DST ]




Post new topic Reply to topic  [ 5 posts ] 
AuthorMessage
 Post subject: DIE VIER MUSKETIERE - Richard Lester
PostPosted: 16.02.2015 18:50 
Offline
User avatar

Joined: 01.2010
Posts: 3712
Gender: None specified
THE FOUR MUSKETEERS
USA/ GB 1973
R.: Richard Lester
B.: George Donald McFraser
M.: Lalo Schifrin
K: David Watkin
D: Michael York, Oliver Reed, Richard Chamberlain, Frank Finlay, Charlton Heston, Faye Dunaway, Raquel Welch, Geraldine Chaplin

Nach der Diamantnadelaffäre sinnt Milady auf Rache. Der Kardinal unterstützt sie zunächst, weil die Entführung von Constance Bonancieaux seinen eigenen Intrigen entgegen kommt. Doch die Musketiere können die Schneiderin befreien und bringen sie in einem Kloster unter. Danach sind sie froh, dass D´Artagnan und sie zum Belagerungsheer von LaRochelle ziehen müssen, wo sie sich vor Mordanschlägen sicher fühlen. Dabei deckt Athos jedoch eine neue Intrige des Kardinals auf: da der englische Premier Lord Buckingham den Hugenotten in der Festung Hilfe schicken will, beschließt er ihn ermorden zu lassen und schickt Milady nach England. Sie bittet sich als Gegenleistung einen Freischein für ihre Rachepläne aus. Diesmal können die Musketiere nicht selbst über den Kanal eilen, um den Plan Richelieus zu verhindern…

Viele Musketierverfilmungen beschränken sich im Wesentlichen auf die berühmte Diamantnadelaffäre (die sogar historisch belegbar ist). Doch diese nimmt nur einen kleinen Teil von Dumas Roman ein. Die weniger bekannte zweite Hälfte wurde als „Die Vier Musketiere“ 1974 auf dem Markt geworfen. Ursprünglich sollte Lester diese Geschichte in den ersten Film mit einflechten, doch das Material reichte für zwei, zur Freude von Salkind und zum Ärger der Darsteller, die jeweils nur für einen Film bezahlt wurden.
Doch das Ergebnis übertrifft den ersten Film noch an Witz, Action und Drama. Herrlich ist die Szene vom Frühstück in der Bastion von LaRochelle (die in etwa so auch im Buch steht).
Leider betont die deutsche Synchro den Witz mit unter ein wenig zu stark, aber es ist gerade noch erträglich.

Für den ersten Film gab es schon die 10, also auch für den noch besseren zweiten Teil: 10/10


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DIE VIER MUSKETIERE - Richard Lester
PostPosted: 16.02.2015 19:09 
Offline
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 7513
Location: Zwischen Rübenbergen und dem schönen Nordharz
Gender: Male
Ich liebe Lesters Musketiere, das Ensemble ist ein Traum, die Ausstattung prächtig, der Humor köstlich, für tragische Momente bleibt ebenfalls Raum. Seit Jahrzehnten unverzichtbare Begleiter.

_________________
Blap V 3.0 regaining paradise

***
Vom Ursprung her verdorben


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DIE VIER MUSKETIERE - Richard Lester
PostPosted: 16.02.2015 19:13 
Offline
User avatar

Joined: 01.2010
Posts: 3712
Gender: None specified
Wie als kleiner Stift habe ich auch gerade mal wieder eine Musketierphase, ausgelöst durch die BBC Serie. Ich schaue die alten Filme und habe es endlich geschafft, mir mal "Zwanzig Jahre später" (das Buch) zu bestellen.


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DIE VIER MUSKETIERE - Richard Lester
PostPosted: 17.02.2015 11:19 
Offline
User avatar

Joined: 01.2013
Posts: 530
Location: Outpost 31
Gender: None specified
Danke für die Vorstellung der "Vier Musketiere" - toller Film, der sich am Ende enorm verfinstert. Ich habe beide Filme damals zum ersten Mal im ZDF gesehen (frühe 80er?) und wollte mir damals sogar ein Florett kaufen. (Meine Eltern waren dagegen).

Interessant, dass beide Filme in einem Rutsch gedreht wurden und von der Stimmung her doch ziemlich unterschiedlich sind. Der jugendliche Spaß des ersten Teils weicht dann einer ziemlichen Melancholie, als hätte das Erwachsenenleben D'Artagnan eingeholt.

_________________
*** The link is only visible for members, go to login. ***


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DIE VIER MUSKETIERE - Richard Lester
PostPosted: 17.02.2015 17:35 
Offline
User avatar

Joined: 01.2010
Posts: 3712
Gender: None specified
Naja dieser Moment kommt ja sehr plötzlich und gibt dem Film diese enorme emotionale Wendung. Um es für den deutschen Zuschauer nicht zu übertreiben hat man ja anscheinend auch die Hinrichtungsszene am Ende gekürzt.


Top
 Profile  
 
Display posts from previous:  Sort by  
Post new topic Reply to topic  [ 5 posts ] 

All times are UTC + 1 hour [ DST ]


You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot post attachments in this forum

Search for:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 free Forum by UserBoard.org | All Rights Reserved.
» Contact & Abuse Support-Forum Gooof Webdesign free forum Dein Forumo Forum web tracker