Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
It is currently 21.09.2020 15:54

All times are UTC + 1 hour [ DST ]




Post new topic Reply to topic  [ 10 posts ] 
AuthorMessage
 Post subject: THE LOVE WITCH - Anna Biller
PostPosted: 31.01.2016 00:43 
Offline
User avatar

Joined: 03.2011
Posts: 305
Location: Nürnberg
Gender: Male
Der eine oder andere mag vielleicht Viva von Anna Biller kennen.
Die gute Dame hat nun einen neuen Film namens "The Love Witch" gedreht. Auch dieser wieder im schönen Technicolor-artigen Retro-Stil.
Sieht unterhaltsam und optisch sehr gelungen aus. Bin gespannt und freu mich drauf.

Filminfos:
*** The link is only visible for members, go to login. ***
*** The link is only visible for members, go to login. ***

Bilder:
*** The link is only visible for members, go to login. ***

Trailer:
*** The link is only visible for members, go to login. ***

_________________


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: THE LOVE WITCH - Anna Biller
PostPosted: 08.04.2017 20:57 
Offline
User avatar

Joined: 03.2011
Posts: 305
Location: Nürnberg
Gender: Male
Hat mir sehr gut gefallen. Zunächst einmal kann der Film mit seinem farbenfrohen und fantastisch umgesetzten Retro-Look punkten. Lokations und Settings sind äußerst liebevoll gestaltet und schön anzuschauen. Storytechnisch hat sich Anna Biller im Vergleich zu ihrem vorherigen Werk "Viva" deutlich gesteigert. Der Film weiß durchgehend zu unterhalten. Die Handlung ist eine Mischung aus Liebe, Hexerei und Krimi und dreht sich um eine attraktive Hexe und Femme Fatal auf der Suche nach ihrem Traumprinzen. Auch mit den weiblichen Reizen wird nicht gegeizt und es gibt immer mal wieder kurze Nudity-Szenen.
Von mir gibt's ne klare Empfehlung. Dürfte dem einen oder anderen hier sicher gefallen.
7,5/10

Screenshots der UK Blu-ray:
*** The link is only visible for members, go to login. ***

_________________


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: THE LOVE WITCH - Anna Biller
PostPosted: 08.04.2017 23:18 
Offline
User avatar

Joined: 01.2010
Posts: 390
Gender: None specified
kann ich nur zu 100% unterschreiben. war für mich eine der ganz großen überraschungen der letzen monate. ganz toll gemacht und samantha robinson ist einfach bezaubernd.


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: THE LOVE WITCH - Anna Biller
PostPosted: 09.04.2017 12:20 
Offline
User avatar

Joined: 05.2011
Posts: 1188
Location: Arkham
Gender: Male
Scheint genau meine Kragenweite zu sein.

Image

:smilie_s_030:

_________________
Image


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: THE LOVE WITCH - Anna Biller
PostPosted: 09.04.2017 18:23 
Offline
User avatar

Joined: 01.2017
Posts: 1378
Gender: None specified
Ja, auf THE LOVE WITCH freue ich mich auch schon sehr - diejenigen, die den Film schon gesehen haben: sind Euch
filmische Vorbilder aufgefallen, die von Biller zitiert werden? Wenn ich es richtig verstehe, dann soll der Film doch wohl eine "tiefe Verbeugung" vor den Okkultfilmen sein, die in den frühen 1970er Jahren entstanden sind, also solche Sachen wie z. B. Romeros SEASON OF THE WITCH oder auch SIMON - KING OF THE WITCHES; bin auf jeden Fall gespannt...


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: THE LOVE WITCH - Anna Biller
PostPosted: 09.04.2017 20:08 
Randolph Carter wrote:
Scheint genau meine Kragenweite zu sein.

Image

:smilie_s_030:

Hammer. Da weitet sich aber mehr als der Kragen.


Top
  
 
 Post subject: Re: THE LOVE WITCH - Anna Biller
PostPosted: 29.04.2017 13:05 
Offline
User avatar

Joined: 05.2011
Posts: 1188
Location: Arkham
Gender: Male
:wiegeil1: Bin (fast) vollauf begeistert. The Love Witch mag kein Anwärter auf den besten Film des Jahres sein, aber er ist definitiv ein heißer Kandidat für den schönsten und betörendsten Film des Jahres. Die Hauptdarstellerin, die Klamotten, die Sets, das Make-up, das alles ist ein Augenschmaus der Spitzenklasse, insbesondere in Kombination mit der satten Farbenpracht der Bilder. Die Geschichte entwickelt sich auch sehr schön, wobei the female touch offensichtlich ist und mir überaus gut gefällt. Die musikalische Untermalung ist auch sehr gelungen. Mit seinen knapp zwei Stunden Laufzeit ist der Film etwas zu lang geraten, obwohl es (mir) nie langweilig wurde (ich kann aber nachvollziehen, falls einige den extrem langweilig finden würden). Einige Szenen wie z. B. die "Hochzeit" hätten meiner Meinung nach noch ein wenig Kürzung vertragen. Aber das ist Meckern auf extrem hohem Niveau. The Love Witch ist Genußfernsehen pur. Wunderschön.

_________________
Image


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: THE LOVE WITCH - Anna Biller
PostPosted: 30.04.2017 12:52 
Offline
User avatar

Joined: 05.2011
Posts: 1188
Location: Arkham
Gender: Male
Habe mir jetzt auch die Extras zu Gemüte geführt, und da erwähnt Frau Biller, daß sie es ein paar Mal erlebt hat, daß der Film vom Publikum als Parodie bzw. Komödie rezipiert wurde. :?

Ich wäre nie auf den Gedanken gekommen, daß The Love Witch eine Parodie oder eine Komödie sein könnte!? Zwar gibt es durchaus einige humorige Momente und gewisse Sequenzen sind auch stark überzeichnet, was mich das eine oder andere Mal schmunzeln ließ, aber ich kann mich nicht erinnern, auch nur einmal gelacht zu haben. Vielleicht ist das in einem Kinosaal, wenn das Publikum durch die Gruppendynamik mitgerissen wird, anders? Aber abgesehen davon zieht sich doch ein tragisches Element durch den gesamten Film, oder geht es nur mir so? Wie seht ihr das?

_________________
Image


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: THE LOVE WITCH - Anna Biller
PostPosted: 01.05.2017 16:58 
Offline
User avatar

Joined: 11.2010
Posts: 1116
Gender: Male
.... ich hab da mal ne Frage zu dem "Vorwerk" , VIVA. Den gibt es als R-Rated und als Unrated- DVD. Beide werden roundabout mit der gleichen Lauflänge angegeben. Des weiteren gibt es auch eine deutsche DVD. Was ist denn genau der Unterschied zwischen beiden Fassungen und welche Fassung ist auf der deutschen DVD darauf ? Normalerweise ist is solchen Fällen ja die Unrated etwas freizügiger und die R-Rated enthält alternative Einstellungen. Gibt es da irgendwo Schnittberichte ?

_________________
Psychotronikfilmfreak


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: THE LOVE WITCH - Anna Biller
PostPosted: 01.05.2017 21:01 
Offline
User avatar

Joined: 01.2017
Posts: 1378
Gender: None specified
Randolph Carter wrote:
Habe mir jetzt auch die Extras zu Gemüte geführt, und da erwähnt Frau Biller, daß sie es ein paar Mal erlebt hat, daß der Film vom Publikum als Parodie bzw. Komödie rezipiert wurde. :?

Wie seht ihr das?


Gestern kam ich dann endlich in den Genuss, Anna Billers THE LOVE WITCH mir anschauen zu können. Der Film hat mich auf ganzer Linie begeistert und ich käme – so wie Du, Randolph Carter – auch in keiner Weise auf die Idee, darin eine Parodie oder gar eine Komödie sehen zu wollen. Dass der Film dann doch auf viele Zuschauer komisch wirkt, liegt vielleicht an der Camp-Ästhetik, die denn inszenatorische Repräsentationsformen beschwört, die als veraltet und damit als überwunden angesehen werden („Wer schaut heute noch alte Filme?!“ – wäre da die kollektive Frage); beziehungsweise: Billers strategische Referenz auf eine Kultfilmtradition wird möglicherweise als Verweis auf ein marginaleres Kino interpretiert, über das man sich lustig machen kann (ist ja auch nicht verwerflich).
Wie man einer Bemerkung Billers – im Interview in den Extras der BD aus GB – entnehmen kann, basiert die Grundidee von THE LOVE WITCH auf dem klassischen (und in Farbe gedrehten) Film Noir LEAVE HER TO HEAVEN (USA 1945). Gene Tierney spielt darin eine Frau, die jeden aus Eifersucht tötet – selbst ihr ungeborenes Kind –, der ihrer großen Liebe zu ihrem Ehemann gefährlich werden könnte. Billers Elaine (Tierneys Charakter heißt: Ellen) nutzt sodann ihre Verführungskünste, um die Auserwählten in ihren „Bann“ zu ziehen.
Verführerisch ist dann aber auch der hybride Stil Billers, der die Sinne des Zuschauers „verzaubert“, wobei Elaine (gespielt von Samantha Robinson) als glamouröses Starlet aus einem Hollywoodfilm der frühen 1970er Jahre gelten kann. Begeistert hat mich darüber hinaus die Musikauswahl, die mit Morricone und vielen weiteren italienischen Filmmusikkomponisten Billers Setting des 70er-Jahre-Genrekinos dann auch akustisch komplettiert. Die Kaffeehausszenen in THE LOVE WITH, in denen alle Frauen ähnlich gekleidet sind und somit eine konformistische Ausstrahlung besitzen, hat mich zudem an THE STEPFORD WIVES (USA 1978) erinnert, wo ein von Männern entworfenes ideales Frauenbild (de-)konstruiert wird. Als weiteren Referenzpunkt von THE LOVE WITCH kam mir INVASION OF THE BEE GIRLS (USA 1973) in den Sinn. Dort haben sich bienenartige Frauen gegen die Männerwelt verschworen und setzen – wie in THE LOVE WITCH – Sex ein, um ihre Ziele zu erreichen. In Billers Film wäre es dann der Hexenzirkel, der diesen Bund gegen das Patriarchat repräsentiert. Und das mörderisch psychotische Verhalten von Elaine nimmt es dann durchaus mit dem weiblichen Charakter aus THE WITCH WHO CAME FROM THE SEA (USA 1974) auf, den ich an dieser Stelle auch einmal sehr nachdrücklich erwähnen möchte…


Top
 Profile  
 
Display posts from previous:  Sort by  
Post new topic Reply to topic  [ 10 posts ] 

All times are UTC + 1 hour [ DST ]


You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot post attachments in this forum

Search for:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 free Forum by UserBoard.org | All Rights Reserved.
» Contact & Abuse Support-Forum Gooof Webdesign free forum Dein Forumo Forum web tracker