Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
Aktuelle Zeit: 14.12.2018 01:47

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: DIE NACKTEN TATSACHEN - Alexander Mackendrick
BeitragVerfasst: 28.12.2017 16:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 6916
Geschlecht: nicht angegeben
Bild

Produktionsland/Jahr: USA 1967
Darsteller: Tony Curtis, Claudia Cardinale, Sharon Tate, David Draper, Joanna Barnes, Robert Webber, Reg Lewis, Mort Sahl
Drehbuch: George Kirgo, Maurice Richlin, Terry Southern, Ira Wallach
Produziert von: John Calley & Martin Ransohoff
Musik: Vic Mizzy

Carlo Cofield macht gerade Urlaub in Kalifornien, als ihn das Schicksal mit der schönen Laura zusammenführt. Sie stößt bei einem Unfall seinen Wagen die Klippen hinab, wodurch Carlos gesamter Besitz in Flammen aufgeht. Durch Laura lernt er den Poolverkäufer Rod kennen und bekommt so einen neuen Job. Dann trifft er die Fallschirmspringerin Malibu und ist zwischen ihr und Laura hin- und hergerissen.
(Moviepilot)

Als schöne Sommerkomödie mit Hauptaugenmerk auf Pop- und Strandkultur beginnt das Ganze.
Tony Curtis trifft zuerst auf Claudia Cardinale und kurz darauf auf Sharon Tate und muss sich dann für eine der beiden entscheiden.
Ausgangssituation: Vielversprechend.
Leider zu vielversprechend, denn je länger sich diese Farce hinzieht, desto konfuser und zäher wird sie.
In komödiantischer Hinsicht ist das alles bis auf ein paar Szenen in der Anfangsphase ebenfalls nicht sehr aufregend.
Das Interesse schwindet mehr und mehr und irgendwann ist der Punkt erreicht, wo auch der "Sonne, Sand & Meer"-Aspekt soweit vernachlässigt wird, dass es alleine am Protagonisten-Trio liegt, den Zuschauer bis zum Schluss durchhalten zu lassen.
Normalerweise sollte man meinen, dass ein Film in einem solchen Ambiente und speziell aus der Zeit auch sehr von der Musik profitiert, dass die das Beach-Party-Feeling unterstützt.
Aber nein, auch Erwartungen in die Richtung laufen ins Leere.
Schade, der Film hätte großes Potenzial, aber das wird kaum ausgeschöpft.
Ich könnte mir vorstellen, wenn jemand wie Blake Edwards den Film übernommen und vielleicht das Drehbuch überarbeitet hätte, wäre daraus etwas vernünftiges geworden.
So wie der Film letztendlich geworden ist, ist er leider eine Enttäuschung.
Deshalb gerade noch wohlwollende 6/10 (die Damen Cardinale und Tate als Eyecandy schon eingerechnet).

Trailer:
www.youtube.com Video From : www.youtube.com


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DIE NACKTEN TATSACHEN - Alexander Mackendrick
BeitragVerfasst: 28.12.2017 20:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.2011
Beiträge: 291
Wohnort: Nürnberg
Geschlecht: männlich
Ich habe den Film irgendwann mal im Nachtprogramm der Öffentlichen gesehen und fand ihn äußerst sympathisch.
Schöne sommerliche Feel-good Atmosphäre und dazu gut aufgelegte Schauspieler, insbesondere Claudia Cardinale und Sharon Tate fürs Auge.
Was mir auch sehr im Gedächtnis geblieben ist, ist die spektakuläre Szene mit dem Haus am Meer bei dem regnerischen Unwetter.
Hoffe schon seit langem, dass der hierzulande mal irgendwie in HD erhältlich sein wird.

8/10

_________________


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker