Dirty Pictures
https://dirtypictures.phpbb8.de/

WENN ER IN DIE HÖLLE WILL, LASS IHN GEHEN - John Frankenheimer
https://dirtypictures.phpbb8.de/viewtopic.php?f=38&t=12992
Page 1 of 1

Author: Guilala [ 25.01.2019 14:46 ]
Post subject: WENN ER IN DIE HÖLLE WILL, LASS IHN GEHEN - John Frankenheimer

Die Suche hat nichts ausgespuckt. :?

Wenn er in die Hölle will, lass ihn gehen ("The Challenge" USA/J 1982, Regie: John Frankenheimer)

Image

Seit Jahrzehnten herrscht eine Fehde zwischen den Brüdern Toru Yoshida (Toshirô Mifune) und Hideo (Atsuo Nakamura): Beide wollen die zwei Schwerter ihres Vaters besitzen. Hideo, ein mächtiger Konzernchef, hat bereits ein Schwert in seinen Besitz gebracht, Yoshida, ein weiser Sensei, hat das andere in Amerika aufgespürt. Dort lässt Yoshida den heruntergekommenen Boxer Rick (Scott Glenn) anheuern, um das Schwert zu ihm nach Japan zu bringen. Rick verstrickt sich immer mehr in die Fehde der Brüder und spielt bald selbst eine wichtige Rolle in dem jahrzehntelangen Streit...
(OFDb)

Wow, dass mich dieser Streifen nach langem noch so begeistern kann, hätte ich nicht erwartet. :-D "The Challenge" war zu VHS-Zeiten einer meiner absoluten Favoriten im Bereich Actionthriller und zählte lange zu meinen Lieblingsfilmen. Wenn ich ihn mir heute anschaue, bin ich schon wieder sehr angetan von der stringenten Erzählweise, der ebenso simplen wie fesselnden Geschichte, den hervorragenden Darstellern und der stilsicheren Inszenierung. Der fulminante Schlusskampf ist in bestem James Bond-Stil rasant montiert und wirkt, als hätten die Herren Peter Hunt und John Glen hier am Schneidetisch gesessen. Im Zuge des damals in Mode gekommenen Gore- und Splatter-Kinos, ließ man es sich nicht nehmen, ein paar recht grafische Effekte zu kreieren, die man sehr gut in die Action eingebaut hat. Der Film beginnt mit gezeichneten Bildern, die in Realfilm-Aufnahmen überblendet werden - und so endet er auch. Besondere Erwähnung verdient hier auch der Soundtrack von Jerry Goldsmith, der den Eindruck, dass es sich hier mehr um ein modernes Märchen, denn um ein gängiges Actionabenteuer handelt, sehr schön unterstreicht. Ein von Anfang bis Ende stimmiges Werk von John Frankenheimer, dem ich gerne die Höchstnote gebe.

Die VHS ist um ein paar Gewaltspitzen gekürzt (was sich aber in Grenzen hält) und Open Matte. Die DVD/BD bieten sowohl das maskierte 16:9-Format, als auch das unmaskierte 4:3-Format zur Auswahl. :)

10/10

Author: Howard Vernon [ 25.01.2019 16:09 ]
Post subject: Re: WENN ER IN DIE HÖLLE WILL, LASS IHN GEHEN - John Frankenheimer

Kann mich da nur anschließen - ein Film, der mich extrem gut unterhält, mit einem fantastisch aufspielenden Toshirô Mifune (der wieder eine unglaubliche Präsenz besitzt) und einem tollen Scott Glenn (aufgrund der Serie KUNG FU hätte ich mir für den Part des zunächst ehrlosen Westlers, der schließlich auf die tradierten Werte des Ostens stößt, auch David Carradine vorstellen können)...
das "höchst-lebendige" Abendessen mit Sake bleibt natürlich auch stark im Gedächtnis...

Author: Pa_Nik [ 25.01.2019 17:43 ]
Post subject: Re: WENN ER IN DIE HÖLLE WILL, LASS IHN GEHEN - John Frankenheimer

Schließe mich den positiven Stimmen an: Ein sehr angenehmer Film, mit feinem, fernöstlichen Flair, der nebenbei in Person der beiden Brüder das traditionelle und moderne Japan gegenüberstellt.

Page 1 of 1All times are UTC + 1 hour [ DST ]
phpBB Forum Software