Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
Aktuelle Zeit: 21.01.2019 19:48

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ] 
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: DIE 12 GESCHWORENEN - Sidney Lumet
BeitragVerfasst: 10.04.2011 12:53 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11887
Geschlecht: männlich
Bild

Foto: prisma-online.de


Im Anschluß an eine Gerichtsverhandlung ziehen sich 12 Geschworene in einem Mordprozeß in das Geschworenenzimmer zurück, um zu beraten, ob der Angeklagte schuldig oder nicht schuldig des Mordes an seinem Vater ist. Es ist ein heißer Tag und die meisten Anwesenden wollen die Sache schnell hinter sich bringen, da die Indizien eindeutig auf den jugendlichen Täter hinweisen. Also beschließt man eine schnelle Abstimmung. Interessanterweise sind sich alle bis auf den Geschworenen Nr.8 (Henry Fonda) einig und plädieren auf schuldig. Der jedoch will über den Fall zumindest reden, da wegen der Todesstrafe ein Menschenleben auf dem Spiel steht. Widerwillig stellen sich die meisten übrigen dieser Tatsache und fangen an zu diskutieren. Tatsächlich bringt Nr.8 einige Argumente an, die die sichere Anklage zumindest ein wenig in Zweifel stellen, z.B. konnte er sich die besonders bearbeitete Tatwaffe, die so selten scheint, noch einmal besorgen.
Aufgrund des großen Widerstands gibt Nr.8 schließlich klein bei und kündigt an, einem "schuldig" zuzustimmen, wenn sich sonst alle einig sind. Allerdings verlangt er eine anonyme Abstimmung. Die Zettel werden verlesen und wieder findet sich darunter ein "nicht schuldig".
Also geht die Diskussion weiter und je länger die Männer reden, desto unsicherer werden sie, ob sie ohne jeden Zweifel auf schuldig plädieren können... (ofdb.de)


mit Henry Fonda, Lee J. Cobb, Martin Balsam u.a.
USA 1957

_________________
Italowestern News
Koch Media Western News
Koch Media News
Auf die Knie, DJANGO! 1. Februar 2019 UNCUT HD
MEHR TOT ALS LEBENDIG 22. Februar 2019 UNCUT HD


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DIE 12 GESCHWORENEN - Sidney Lumet
BeitragVerfasst: 10.04.2011 13:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 2200
Wohnort: Amberg
Geschlecht: männlich
Großartiger Film, einzig das etwas plakative Ende stört ein wenig.

Überflüssiger Weise gab es später dann noch ne Neuverfilmung, für mich einer der unnötigsten Filme neben dem PSYCHO-Remake.

_________________
Regelmäßig neue Reviews von Stuart Redman und DJANGOdzilla bei
JÄGER DER VERLORENEN FILME


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DIE 12 GESCHWORENEN - Sidney Lumet
BeitragVerfasst: 10.04.2011 19:04 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1883
Geschlecht: nicht angegeben
Ja, schon x-mal gesehen und immer wieder packend. Meisterwerk.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DIE 12 GESCHWORENEN - Sidney Lumet
BeitragVerfasst: 10.04.2011 19:16 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11887
Geschlecht: männlich
Mag ihn auch sehr gerne, was besonders an Fonda, Balsam und Cobb liegt. Friedkins Remake würde mich allerdings schon mal interessieren.

_________________
Italowestern News
Koch Media Western News
Koch Media News
Auf die Knie, DJANGO! 1. Februar 2019 UNCUT HD
MEHR TOT ALS LEBENDIG 22. Februar 2019 UNCUT HD


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DIE 12 GESCHWORENEN - Sidney Lumet
BeitragVerfasst: 10.04.2011 22:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 06.2010
Beiträge: 366
Wohnort: Derka Derkastan
Geschlecht: männlich
Meisterwerk!!! Superspannend und genial besetzt! Das Remake mit Jack Lemmon dagegen ist zum davonlaufen. Gibt noch ein dt. Remake (u.a. mit Siegfried Lowitz) aus den 60ern....das Teil hat sogar was.

Ans Original kommt aber nix ran!

_________________
Eric Carr 1950 - 1991

Only the good die young


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DIE 12 GESCHWORENEN - Sidney Lumet
BeitragVerfasst: 26.08.2011 15:56 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 06.2010
Beiträge: 10393
Wohnort: Was Sie vorhin Hölle nannten, nennt er sein zu Hause.“
Geschlecht: männlich
Kann man garnicht anders sagen, als das es sich hierbei um einen sehr guten und niveauvollen Film handelt.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DIE 12 GESCHWORENEN - Sidney Lumet
BeitragVerfasst: 15.05.2015 12:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 7050
Geschlecht: nicht angegeben
Gestern erstmals gesehen und ich muss sagen, ich kann in die Lobgesänge nur einstimmen, wenngleich ich den Film nicht als absolutes Meisterwerk sehe.
Ein großartiges Kammerspiel ist es trotzdem, auch wenn es zeitweise etwas zäh wurde.
Sämtliche Schauspieler liefern sehr gute Leistungen ab, was ja in so einem Film besonders wichtig ist.
Dabei sollte man Henry Fonda und Lee J. Cobb besonders hervorheben, denn sie sind diejenigen, die bis zum Schluss ihre gegensätzlichen Meinungen vertreten und sich nicht von den anderen beeinflussen lassen.
Auch charakterlich sind sie völlig gegensätzlich, denn während Fonda sich nicht so schnell aus der Ruhe bringen lässt, ist Cobb der impulsive Typ, der sich über jeden aufregt, der nicht seine Meinung vertritt.
Insofern kann man den Film auch als Charakterstudie sehen und auch mit dieser Sichtweise funktioniert das ganze vorzüglich.
Der weitgehende Verzicht auf Musik wirkt sich hierbei ebenfalls nicht negativ aus.
Bezüglich dem Finale kann ich nur sagen: grandios!
Die plötzliche Wandlung von Cobb, nachdem er bis zuletzt auf schuldig plädiert hat und man dann erfährt, dass sein Sohn ihn umbringen wollte, das ist schlicht und einfach großartig.

Zur Synchro wäre noch zu sagen, dass hier der damals 21-jährige Rainer Brandt auf Martin Balsam zu hören ist.
9/10


Zuletzt geändert von Sbirro Di Ferro am 17.05.2015 16:12, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DIE 12 GESCHWORENEN - Sidney Lumet
BeitragVerfasst: 16.05.2015 17:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.2011
Beiträge: 885
Wohnort: Köln
Geschlecht: männlich
Absolutes Meisterwerk, grossartiges "Theaterkino",
tolle Darsteller (mir ist kaum ein Film bekannt der
bis in die "Nebenrollen" so passend besetzt ist) und
absolut zeitlos.
Einer meiner absoluten Lieblingsfilme


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DIE 12 GESCHWORENEN - Sidney Lumet
BeitragVerfasst: 17.05.2015 10:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 4661
Geschlecht: nicht angegeben
Zu theaterhaft sowohl was Dialoge als auch was den größeren Teil der Schauspielerei betrifft und die Ausgestaltung der Charaktere. Lumet versucht zwar dem ein paar filmische Einstellungen entgegenzudrücken, aber den unfilmischen Gesamteindruck bekommt er damit nur teilweise weg. Die Handlung ist auch viel zu vorhersehbar. Trotzdem aber unterhaltsam genug für eine 7/10.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DIE 12 GESCHWORENEN - Sidney Lumet
BeitragVerfasst: 17.05.2015 15:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.2011
Beiträge: 885
Wohnort: Köln
Geschlecht: männlich
Stanton hat geschrieben:
Zu theaterhaft sowohl was Dialoge als auch was den größeren Teil der Schauspielerei betrifft und die Ausgestaltung der Charaktere. Lumet versucht zwar dem ein paar filmische Einstellungen entgegenzudrücken, aber den unfilmischen Gesamteindruck bekommt er damit nur teilweise weg. Die Handlung ist auch viel zu vorhersehbar. Trotzdem aber unterhaltsam genug für eine 7/10.


Ich befürchte das ist Dein Ernst ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DIE 12 GESCHWORENEN - Sidney Lumet
BeitragVerfasst: 17.05.2015 18:36 
Offline

Registriert: 12.2013
Beiträge: 39
Geschlecht: nicht angegeben
Zu diesem Film gibt es auch eine äußerst erheiternde Diskussion auf Amazon ... :shock: :D :mrgreen:

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DIE 12 GESCHWORENEN - Sidney Lumet
BeitragVerfasst: 17.05.2015 19:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 4661
Geschlecht: nicht angegeben
trainspotting hat geschrieben:
Stanton hat geschrieben:
Zu theaterhaft sowohl was Dialoge als auch was den größeren Teil der Schauspielerei betrifft und die Ausgestaltung der Charaktere. Lumet versucht zwar dem ein paar filmische Einstellungen entgegenzudrücken, aber den unfilmischen Gesamteindruck bekommt er damit nur teilweise weg. Die Handlung ist auch viel zu vorhersehbar. Trotzdem aber unterhaltsam genug für eine 7/10.


Ich befürchte das ist Dein Ernst ;)


Klar, das ist gepflegtes Schauspielerkino. Nicht wirklich meine Vorstellung von Film.
Überhaupt ist Lumet zwar ein guter Regisseur, aber keiner von dem ich je einen Film gesehen hätte der über eine 8/10 hinausgeht.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DIE 12 GESCHWORENEN - Sidney Lumet
BeitragVerfasst: 20.05.2015 20:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.2011
Beiträge: 885
Wohnort: Köln
Geschlecht: männlich
Ist natürlich alles Geschmackssache, aber schau Dir
mal "The Verdict" mit Paul Newman an.
Zwar den "Die 12 Geschworenen" nicht ganz unähnlich,
aber trotzdem toller Streifen


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DIE 12 GESCHWORENEN - Sidney Lumet
BeitragVerfasst: 14.01.2019 14:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 240
Wohnort: Point Dune
Geschlecht: männlich
Die 12 Geschworenen ("12 Angry Men" USA 1957, Regie: Sidney Lumet)

Im Anschluß an eine Gerichtsverhandlung, ziehen sich 12 Geschworene in das Geschworenenzimmer zurück, um zu beraten, ob der Angeklagte des Mordes an seinem Vater schuldig ist, oder nicht. Es ist ein heißer Tag und die meisten Anwesenden wollen die Sache schnell hinter sich bringen, da die Indizien eindeutig auf den jugendlichen Täter hinweisen. Also beschließt man eine schnelle Abstimmung. Interessanterweise sind sich fast alle einig und plädieren auf schuldig - bis auf den Geschworenen Nr. 8 (Henry Fonda). Der ist nicht überzeugt und will über den Fall zumindest reden, da wegen der Todesstrafe ein Menschenleben auf dem Spiel steht. Widerwillig stellen sich die meisten übrigen dieser Tatsache und fangen an zu diskutieren. Tatsächlich bringt Nr. 8 einige Argumente an, welche die sichere Anklage zumindest ein wenig in Zweifel stellen. Z .B. konnte er sich die besonders bearbeitete Tatwaffe, die so selten scheint, noch einmal besorgen. Aufgrund des großen Widerstands gibt Nr. 8 schließlich klein bei und kündigt an, einem "schuldig" zuzustimmen, wenn sich sonst alle einig sind. Allerdings verlangt er eine anonyme Abstimmung. Die Zettel werden verlesen und wieder findet sich darunter ein "nicht schuldig". Also geht die Diskussion weiter und je länger die Männer reden, desto unsicherer werden sie, ob sie ohne jeden Zweifel auf schuldig plädieren können... (OFDb, geändert)

Wenn man mich fragt, welche Filme man unbedingt einmal gesehen haben sollte, wäre Sidney Lumets "Die 12 Geschworenen" auf jeden Fall auf meiner Liste. 12 hervorragende Schauspieler in einem kleinen Raum und eine simple, aber gut durchdachte Krimi-Handlung - mehr braucht es nicht, um über 90 Minuten hochspannendes und bewegendes Kino zu erzeugen. Am Ende steht die erschreckende Erkenntnis, wie Befindlichkeiten, Fehleinschätzungen und nicht zuletzt auch banale Bequemlichkeit einzelner Personen über das Schicksal eines Menschen entscheiden können. Und dass Gerechtigkeit eben keine Selbstverständlichkeit ist. Gerade in heutigen Zeiten, wo Meinungen allzu schnell anhand reißerischer Berichterstattung oder gar Fake News gebildet werden, wo Stimmungen und Befindlichkeiten gepusht und manipuliert werden, erscheint dieser Klassiker hochaktuell und sollte zum Nachdenken anregen.

Rund 40 Jahre später drehte William Friedkin ein Remake des Films. Dieses Remake kenne ich zwar noch nicht, aber das werde ich demnächst mal nachholen. :-)

10/10

_________________
Bild

PHOBOS (Trailer - deutsch)


THC statt TTIP!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DIE 12 GESCHWORENEN - Sidney Lumet
BeitragVerfasst: 16.01.2019 09:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 4661
Geschlecht: nicht angegeben
trainspotting hat geschrieben:
Ist natürlich alles Geschmackssache, aber schau Dir
mal "The Verdict" mit Paul Newman an.
Zwar den "Die 12 Geschworenen" nicht ganz unähnlich,
aber trotzdem toller Streifen


Doch den kenne ich, ist ebenfalls ganz nett, aber eben weit von "toll" entfernt. Ich habe insgesamt sehr viele Filme von Lumet gesehen, ich mag viele davon, aber begeistern konnte er mich nie. Und etwas "theaterhaftes" haben tatsächlich sehr viele davon.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker