Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
It is currently 23.11.2019 02:18

All times are UTC + 1 hour




Post new topic Reply to topic  [ 7 posts ] 
AuthorMessage
 Post subject: EXTRABLATT - Billy Wilder
PostPosted: 21.03.2016 14:29 
Offline
User avatar

Joined: 07.2013
Posts: 7649
Gender: None specified
Image

Produktionsland/Jahr: USA 1974
Darsteller: Jack Lemmon, Walter Matthau, Susan Sarandon, Vincent Gardenia, David Wayne, Austin Pendleton, Charles Durning, Carol Burnett, Harold Gould, Cliff Osmond
Drehbuch: Billy Wilder & I. A. L. Diamond
Produziert von: Paul Monash
Musik: Billy May

Hildy Johnson (Jack Lemmon), Top-Reporter und ein echter Bluthund hat die Schnauze voll vom Journalismusgeschäft und möchte endlich heiraten, nämlich Peggy Grant (Susan Sarandon). Da hat sein Redakteur Walter Burns (Walter Matthau) jedoch ganz andere Pläne, denn eine heiße Story wartet darauf, auf die Titelseite zu kommen. Der verurteilte Mörder Earl Williams soll hingerichtet werden, der Stuhl wartet schon. Burns setzt Himmel und Erde und fiese Tricks in Bewegung, um Johnson zu halten. Als dann auch noch Williams praktisch vom elektrischen Stuhl herunter entkommt, ist das Durcheinander perfekt, denn der Mörder taucht im Zeitungshaus auf und plötzlich wittert die halbe Pressewelt eine Story...
(Ofdb)

Und noch einmal habe ich mir einen Wilder angesehen...
EXTRABLATT war aber gar nicht so schlecht, eher sogar noch der beste von den Wilder-Filmen, die ich bisher gesehen habe.
Am meisten profitiert der Film m.E. vom Zusammenspiel Lemmon/Matthau.
Einiges war auch wirklich lustig, das ist aber dann auch der Synchro zu verdanken und weniger dem Geschehen.
Sicher gibt's zwischendurch auch lustige Szenen, aber der Großteil des Amüsements liegt meiner Meinung ganz klar in der Synchro sowie dem Duo Jack Lemmon und Walter Matthau.
Betreffend Synchro ist es vor allem Walter Matthau (gesprochen von Martin Hirthe), der hier immer wieder mal einen coolen Spruch hören lässt.
Ansonsten bleibt man zwar im gemäßigten Bereich, aber das macht nichts.
Denn wenn man alles zusammenrechnet, also Schauspieler allgemein, das bisschen Situationskomik, die Synchro dazu + die Musik im Dixieland-Stil, dann ergibt das doch ein recht stimmiges und unterhaltsames Ganzes, wie ich es nach den bisherigen Erfahrungen von einem Wilder nicht erwartet hätte.
Somit schafft es EXTRABLATT noch auf 7,5/10.

Trailer
www.youtube.com Video from : www.youtube.com


Vorspann
www.youtube.com Video from : www.youtube.com


Last edited by Sbirro Di Ferro on 07.04.2016 15:57, edited 1 time in total.

Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: EXTRABLATT - Billy Wilder
PostPosted: 21.03.2016 17:04 
Offline
User avatar

Joined: 10.2010
Posts: 635
Gender: None specified
Der beste den Du bisher gesehen hast?
FRONT PAGE ist einer seiner schwächsten Filme. Ich bin schon ein sehr großer Wilder - Fan,
aber den stehe nicht mal ich ganz durch. Da hat (fast) gar nix gestimmt, vor allem das Timing - sowohl
im Film selber als auch was den Zeitpunkt der Herstellung betrifft. Ich empfehle Howard Hawks' dutzend
mal bessere Version des Stoffes HIS GIRL FRIDAY.

Wilder hat einige der besten Werke der Filmgeschichte gedreht, da kann man sich prima
satt sehen, bevor man die weniger geglückten Werke wie FRONT PAGE, FORTUNE COOKIE, IRMA LA DOUCE,
SPIRIT OF ST.LOUIS oder BUDDY,BUDDY anschaut.


DOUBLE INDEMNITY
LOST WEEKEND
A FOREIGN AFFAIR
SUNSET BOULEVARD
SABRINA
SOME LIKE IT HOT
THE APARTMENT
EINS,ZWEI,DREI

und auch
STALAG 17
LOVE IN THE AFTERNOON
WITNESS FOR THE PROSECUTION
KISS ME STUPID
AVANTI!
FEDORA (feine neue BD, gerade angeschaut)

_________________
Image


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: EXTRABLATT - Billy Wilder
PostPosted: 21.03.2016 17:12 
Offline
User avatar

Joined: 07.2013
Posts: 7649
Gender: None specified
Filme von Billy Wilder, die ich bisher gesehen habe:

Manche mögen's heiß - gilt als Klassiker, fand ich aber ziemlich langweilig
Eins, zwei, drei - soll auch so ein Klassiker sein, war auch eher langweilig
Avanti, Avanti - vielleicht etwas zu lang, aber eigentlich recht unterhaltsam und die italienische Beteiligung macht auch etwas aus
Extrablatt - wie schon gesagt, unerwartet gut; schönes Zusammenspiel von Lemmon und Matthau, gelungene Synchro und gute Musik, stellenweise wirklich lustig


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: EXTRABLATT - Billy Wilder
PostPosted: 21.03.2016 17:13 
Offline

Joined: 03.2015
Posts: 162
Gender: None specified
Da möchte ich einfach mal widersprechen. Ich kenne fast jeden Film von Wilder und Extrablatt gehört zu meinen Lieblingen. Wie auch der Glückspilz. Liebe am Nachmittag und Stalag 17 fand ich hingegen eher schwach.
Danke übrigens für den Tipp mit His Girls Friday, den muss ich mir mal besorgen


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: EXTRABLATT - Billy Wilder
PostPosted: 21.03.2016 17:29 
Offline
User avatar

Joined: 10.2010
Posts: 635
Gender: None specified
Das passt schon. Manchen gefällt ja auch GOLDENEYE besser als GOLDFINGER.

Ich beziehe mich, was Mainstream Kino betrifft, filmhistorisch gesehen meist auf die
Bewertung der von mir geschätzten Künstler (meist die Filmemacher der Werke),
manchmal auch Filmhistoriker & Kritiker, die sich oft mit meiner Meinung deckt.
Da ist zwar nichts in Stein gemeißelt, aber grobe Tendenzen sind halt schon einfach wahr,
auch wenn der subjektive Eindruck bei Einzelfällen oft was ganz anderes fest stellt.

Was Wilder betrifft, sehe ich sein Werk so ähnlich wie er selber, mit Ausnahme
von KISS ME STUPID! Der war sein RYANs DAUGHTER und hat ihm sehr weh getan,
daher konnte er den nicht lieben. Obwohl er große Klasse ist. Viel bissiger, schneller,
zündender als z.B. IRMA LA DOUCE oder FORTUNE COOKIE (die er beide er auch nicht besonders mochte -
seine beiden Helden Lemmon & Matthau mochte er freilich schon, ich auch natürlich.)

_________________
Image


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: EXTRABLATT - Billy Wilder
PostPosted: 21.03.2016 17:44 
Offline
User avatar

Joined: 05.2015
Posts: 1023
Gender: None specified
THE FRONT PAGE ist für mich neben THE MAJOR AND THE MINOR (1942), THE EMPEROR WALTZ (1948), THE SPIRIT OF ST. LOUIS (1957) und BUDDY,BUDDY (1981) der schwächste Billy-Wilder-Film (Platz 25 von 25 Kinofilmen).

Herausragende Werke sind für mich - neben seinen großen Komödien - insbesondere:

SUNSET BOULEVARD (1950) und FEDORA (1978)
ACE IN THE HOLE (1951)
DOUBLE INDEMNITY (1944)
THE LOST WEEKEND (1945)
THE PRIVATE LIFE OF SHERLOCK HOLMES (1970)
A FOREIGN AFFAIR (1948) und WITNESS FOR THE PROSECUTION (1958)


Der in meinen Augen "zweitschlechteste" Wilder-Film (BUDDY,BUDDY) war übrigens ebenfalls ein schwaches Remake eines starken Vorgängers, nämlich "Die Filzlaus" (1973) mit Lino Ventura und Jacques Brel.


Und Hawks HIS GIRL FRIDAY (1940) ist ein echter Screwball-Comedy-Klassiker !


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: EXTRABLATT - Billy Wilder
PostPosted: 21.03.2016 19:59 
Offline
User avatar

Joined: 07.2010
Posts: 680
Location: Jerusalem's Lot /tirol
Gender: Male
Der Film gestern war ja wohl spitze.... Der versnobbte Lemmon und der versiffte Mattheau

_________________
PS4: urmi1983

Man made the money, money never made the man
You still fakin jacks throwin rocks on her Hand

C.R.E.A.M. (Cash rules everything around me)


Top
 Profile  
 
Display posts from previous:  Sort by  
Post new topic Reply to topic  [ 7 posts ] 

All times are UTC + 1 hour


You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot post attachments in this forum

Search for:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 free Forum by UserBoard.org | All Rights Reserved.
» Contact & Abuse Support-Forum Gooof Webdesign free forum Dein Forumo Forum web tracker