Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
It is currently 24.09.2020 08:32

All times are UTC + 1 hour [ DST ]




Post new topic Reply to topic  [ 50 posts ] Go to page  1, 2  Next
AuthorMessage
 Post subject: SPRING BREAKERS - Harmony Korine
PostPosted: 06.04.2013 12:34 
Offline
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 740
Location: Kölle am Rhing
Gender: Male
Image

USA 2013, Regie: Harmony Korine
Mit James Franco, Selena Gomez, Vanessa Hudgens u.a.

Faith, Candy, Brit und Cotty sind beste Freundinnen seit der Grundschule. Sie gehen aufs College und wohnen zusammen. Während des Spring Breaks wollen die vier nach Florida reisen, um dort ihre Ferien zu verbringen... (Quelle: wikipedia)

--------------------------------------

Was wie ein (typisch amerikanisch!) halb ernsthaft-moralischer, halb hochglanz-affirmativer Teenie-Exzess mit Alkohol, Drogen, wilden Späßen und prallen Brüsten beginnt, entwickelt sich in der zweiten Filmhälfte zu einem absolut irren und so noch nie gesehenen Neon-"Death-Proof", dem - wenn man so will - besten Film, den Tarantino nie gemacht hat, bzw. sich wahrscheinlich auch nichgt getraut hätte!
Auf keinen Fall sollte zu viel verraten werden, dafür sind die überraschend-verrückten Elemente einfach zu kostbar, doch wenn man sagt, dass sich "Spring Breakers" am Ende irgendwo zwischen Death Proof (s.o.), Großraumdisco, Hostel, 80's-Kitsch, Texas Chainsaw Massacre, Britney Spears, Inglorious Basterds, Menace To Society, der Muckibude und John Waters bewegt, dann dürfte das ja eigentlich schon eine kleine Empfehlung sein. Ein auf seine Art sehr kompromissloses "Dirty Picture" mit den schönsten Sturmhauben der Welt ;-)

_________________
Jeder Mensch braucht mehr Liebe als er verdient.


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: SPRING BREAKERS - Harmony Korine
PostPosted: 06.04.2013 13:56 
Offline
User avatar

Joined: 04.2010
Posts: 1152
Location: Villa Porno
Gender: Male
Ein sehr bemerkenswerter und kontroverser Film! Einige haben während der Vorstellung den Kinosaal verlassen und kamen nicht mehr zurück.
Der Film wird als Partyfilm vermarktet (siehe Trailer und Plakate) ist aber in meinen Augen eher ein Schlag in die Fresse dieser Spring-Break-Partypeople!
Dagegen sehen manche Leute in dem Streifen nur einen Haufen Mist, aber dass muss wohl jeder für sich entscheiden.
Surrealistische Bilder, eine interessante Erzählstruktur und sehr passende Musik. Die Darsteller*innen sind auch sehr passend gewählt (und locken die Leute ebenfalls auf die falsche Fährte). Der Zuschauer bekommt jedenfalls nicht, was er erwartet.
Ich ziehe 8/10 Punkten (faszinierender Film)


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: SPRING BREAKERS - Harmony Korine
PostPosted: 06.04.2013 17:08 
Offline
User avatar

Joined: 01.2010
Posts: 714
Location: Laratown (naja: Köln)
Gender: Male
Stimme absolut zu - ich fand den Film im positivsten irritierend und anders, mit z. T. fantastischer Musik, einer trance-artigen Atmopshäre und er hat auch bei mir die Leute zumindest verwirrt. Es ist zwar keiner rausgegangen, aber viele waren, glaub ich, völlig ratlos. Er ist keine Komödie, kein Krimi, kein Coming-of-Age-Drama, kurzum: schwer zu etikettieren. Viel zu selten heutzutage.
8,5/10. Vielleicht wirds auch noch mal mehr, wenn ich ihn mir nochmal anschaue und dann hoffentlich im Original.

_________________
Image


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: SPRING BREAKERS - Harmony Korine
PostPosted: 06.04.2013 18:10 
Offline
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 9327
Location: Liquid Eyes in Cologne
Gender: Male
Ja, da stimme ich doch mal fröhlich mit ein: SPRING BREAKERS ist wirklich ein wilder cineastischer Trip.

Vor allem fand ich aber James Francos Leistung einfach zum Niederknien! Dieser liefert hier eine göttlich groteske Performance ab, wie man sie selten gesehen hat. Dass er ein begnadet talentierter Schauspieler ist, sollte man mittlerweile mitbekommen haben, aber hier übertrifft er imho alles... der Look, das Nigger-Gehabe und dass er beim Rumprotzen den amerikanischen Traum verwirklicht zu haben, als erstes seine Boxer-Shorts-Sammlung erwähnt, ist einfach nur... ach, ich hab die ganze Zeit lang total abgeiern müssen über ihn... so drüber und doch auf den Punkt... herrlich!

Finde so ne Falsch-Vermarktung allerdings (in dem Fall) echt ziemlich klasse. Da bekommt die "I Love Lorette"-Fraktion ordentlich einen vor den Latz geknallt... wenn sie denn durchhält, weil bei uns haben auch ne handvoll Leute den Saal verlassen.

10 / 12

BTW
Interessanterweise fühlte sich für mich eher die erste Hälfte "falsch" an, in der zweiten wurde es zwar auf einer bestimmten Ebene extremer, jedoch auch wesentlich "ehrlicher".

Wie seht ihr das?

_________________
"Ein Tittchen hier, ein Fötzchen da, und die Welt sähe wieder rosiger aus." anti
Image


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: SPRING BREAKERS - Harmony Korine
PostPosted: 06.04.2013 18:26 
Offline
User avatar

Joined: 04.2010
Posts: 1152
Location: Villa Porno
Gender: Male
Ich fand diese KRITIK sehr lesenswert.


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: SPRING BREAKERS - Harmony Korine
PostPosted: 07.04.2013 00:44 
Offline
User avatar

Joined: 01.2010
Posts: 714
Location: Laratown (naja: Köln)
Gender: Male
TRAXX wrote:

BTW
Interessanterweise fühlte sich für mich eher die erste Hälfte "falsch" an, in der zweiten wurde es zwar auf einer bestimmten Ebene extremer, jedoch auch wesentlich "ehrlicher".

Wie seht ihr das?


James Franco war in der Tat sehr geil :) Aber was meinst du mit "falscher" bzw. "ehrlicher"? Dass im 1. Teil sozusagen der "schöne Schein" von Spring Break stärker durchkam und am Ende eher das Düstere?

BTW: irgendwo hab ich gelesen, dass der Film eine Mischung aus ENTER THE VOID und einem Britney-Spears-Clip sei...

_________________
Image


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: SPRING BREAKERS - Harmony Korine
PostPosted: 07.04.2013 10:22 
Offline
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 4795
Gender: None specified
Klingt ja alles sehr vielversprechend.


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: SPRING BREAKERS - Harmony Korine
PostPosted: 07.04.2013 19:39 
Offline
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 9327
Location: Liquid Eyes in Cologne
Gender: Male
Lesotho wrote:
TRAXX wrote:

BTW
Interessanterweise fühlte sich für mich eher die erste Hälfte "falsch" an, in der zweiten wurde es zwar auf einer bestimmten Ebene extremer, jedoch auch wesentlich "ehrlicher".

Wie seht ihr das?


James Franco war in der Tat sehr geil :) Aber was meinst du mit "falscher" bzw. "ehrlicher"? Dass im 1. Teil sozusagen der "schöne Schein" von Spring Break stärker durchkam und am Ende eher das Düstere?

Naja, also dieses Partymachen, Saufen, Koksen, Kiffen & Rumvögeln kam für mich irgendwie unangenehm und aufgesetzt rüber, so wie bei uns der Kölner Karneval, wo n Haufen verklemmt spiessiger Arschlöcher meint ne Woche lang die Sau raushängen lassen zu müssen/dürfen, um dann die restlichen 358 Tage eine noch besser angepasste Drecksau sein zu können.

Ab dem Moment wo Alien die 4 Mädels ausm Knast holt und ihnen das echte Florida zeigt und die in dieser gemütlichen Billiard-Pinte abhängen mit all den Locals, ab da hätte ich mein Bier, meine Line, meinen Blunt richtig geniessen können.
Aber klar, dass die religiöse Gomez genau da eine Panikattacke bekommt, unter all den "Niggern". Ich hingegen hätte Schüttelkrämpfe bei all diese "coolen" Frat-Boys bekommen - und das als Mann! Eine junge hübsche Frau im knappen Bikini will ich da ganz sicher nicht sein.

_________________
"Ein Tittchen hier, ein Fötzchen da, und die Welt sähe wieder rosiger aus." anti
Image


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: SPRING BREAKERS - Harmony Korine
PostPosted: 07.04.2013 19:48 
Offline
User avatar

Joined: 04.2010
Posts: 1152
Location: Villa Porno
Gender: Male
TRAXX wrote:
Naja, also dieses Partymachen, Saufen, Koksen, Kiffen & Rumvögeln kam für mich irgendwie unangenehm und aufgesetzt rüber, so wie bei uns der Kölner Karneval, wo n Haufen verklemmt spiessiger Arschlöcher meint ne Woche lang die Sau raushängen lassen zu müssen/dürfen, um dann die restlichen 358 Tage eine noch besser angepasste Drecksau sein zu können.

Aber genau das, was Du beschreibst, wollte der Regisseur doch zeigen! Quasi ein Schlag in die Fresse dieser Leute. Und die Mädels labern dazu noch was von die beste Zeit/Moment ihres Lebens und grenzenlose Freiheit (!) und all so ein Unsinn (und dazu gibt es Bilder von einem vollgekotzten Badezimmer und Alkoholleichen usw.).


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: SPRING BREAKERS - Harmony Korine
PostPosted: 07.04.2013 20:02 
Offline
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 9327
Location: Liquid Eyes in Cologne
Gender: Male
KualaLumpur wrote:
TRAXX wrote:
Naja, also dieses Partymachen, Saufen, Koksen, Kiffen & Rumvögeln kam für mich irgendwie unangenehm und aufgesetzt rüber, so wie bei uns der Kölner Karneval, wo n Haufen verklemmt spiessiger Arschlöcher meint ne Woche lang die Sau raushängen lassen zu müssen/dürfen, um dann die restlichen 358 Tage eine noch besser angepasste Drecksau sein zu können.

Aber genau das, was Du beschreibst, wollte der Regisseur doch zeigen! Quasi ein Schlag in die Fresse dieser Leute. Und die Mädels labern dazu noch was von die beste Zeit/Moment ihres Lebens und grenzenlose Freiheit (!) und all so ein Unsinn (und dazu gibt es Bilder von einem vollgekotzten Badezimmer und Alkoholleichen usw.).

Ist mir relativ wurst was der Regisseur wollte ;) ... ich habe lediglich diese Zweiteilung des Films kommentiert, denn diese wird meistens so beschrieben, dass die erste Hälfte noch total ausgelassen und fröhlich sei und ab dem, wo Alien ins Spiel kommt drehe sich das Ganze ins Verkehrte, Düstere.

Ein Schlag in die Fresse der Leute, ist ja nunmal dann leider der zweite Teil. Genau da kam auch Bewegung im Kinosaal auf.

_________________
"Ein Tittchen hier, ein Fötzchen da, und die Welt sähe wieder rosiger aus." anti
Image


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: SPRING BREAKERS - Harmony Korine
PostPosted: 07.04.2013 20:25 
Offline
User avatar

Joined: 04.2010
Posts: 1152
Location: Villa Porno
Gender: Male
TRAXX wrote:
KualaLumpur wrote:
TRAXX wrote:
Naja, also dieses Partymachen, Saufen, Koksen, Kiffen & Rumvögeln kam für mich irgendwie unangenehm und aufgesetzt rüber, so wie bei uns der Kölner Karneval, wo n Haufen verklemmt spiessiger Arschlöcher meint ne Woche lang die Sau raushängen lassen zu müssen/dürfen, um dann die restlichen 358 Tage eine noch besser angepasste Drecksau sein zu können.

Aber genau das, was Du beschreibst, wollte der Regisseur doch zeigen! Quasi ein Schlag in die Fresse dieser Leute. Und die Mädels labern dazu noch was von die beste Zeit/Moment ihres Lebens und grenzenlose Freiheit (!) und all so ein Unsinn (und dazu gibt es Bilder von einem vollgekotzten Badezimmer und Alkoholleichen usw.).

Ist mir relativ wurst was der Regisseur wollte ;)

Hm, kann ich jetzt nicht ganz nachvollziehen.

TRAXX wrote:
... ich habe lediglich diese Zweiteilung des Films kommentiert, denn diese wird meistens so beschrieben, dass die erste Hälfte noch total ausgelassen und fröhlich sei und ab dem, wo Alien ins Spiel kommt drehe sich das Ganze ins Verkehrte, Düstere.

Und Du fandest den ersten Teil total ausgelassen und fröhlich? Wirklich??

TRAXX wrote:
Ein Schlag in die Fresse der Leute, ist ja nunmal dann leider der zweite Teil. Genau da kam auch Bewegung im Kinosaal auf.

Ich glaube ja, dass die Abwanderungsbewegung im Kino nicht plötzlich kam, sondern dass sich die Leute schon in der ersten Hälfte unwohl/deplatziert fühlten und dann, als Alien kam und sie gemerkt haben, dass hier wohl keine Chance mehr besteht, das zu bekommen, was sie wollten/sich erhofft hatten, sind sie gegangen. Ich fand die Entwicklung der Handlung eigentlich recht originell und auch konsequent.


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: SPRING BREAKERS - Harmony Korine
PostPosted: 07.04.2013 20:57 
Offline
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 9327
Location: Liquid Eyes in Cologne
Gender: Male
KualaLumpur wrote:
Hm, kann ich jetzt nicht ganz nachvollziehen.

Mich interessiert generell nicht, was ein Regisseur wollte. Ich sehe Filme wie ich sie sehe. Punkt.
Was wäre wenn Korine innem Interview erzählen würde, dass er genau das eben nicht wollte? Würde das deine Sichtweise/Interpretation ändern? Ich denke (hoffe) nicht! Oder?


Quote:
Und Du fandest den ersten Teil total ausgelassen und fröhlich? Wirklich??

Nee, eben nicht. Das hört und liesst man an allen Ecken und Enden - Kritiken, Reviews etc. und hier ja auch, der Morus, unser Interlektuelle vom Dienst ;) : "Was wie ein (typisch amerikanisch!) halb ernsthaft-moralischer, halb hochglanz-affirmativer Teenie-Exzess mit Alkohol, Drogen, wilden Späßen und prallen Brüsten beginnt [...] "
Darauf habe ich halt reagiert.

KualaLumpur wrote:
Ich glaube ja, dass die Abwanderungsbewegung im Kino nicht plötzlich kam, sondern dass sich die Leute schon in der ersten Hälfte unwohl/deplatziert fühlten und dann, als Alien kam und sie gemerkt haben, dass hier wohl keine Chance mehr besteht, das zu bekommen, was sie wollten/sich erhofft hatten, sind sie gegangen. Ich fand die Entwicklung der Handlung eigentlich recht originell und auch konsequent.

Ja, das ist natürlich auch möglich, denke aber, dass solche Leute allerdings in der ersten Hälfte bekamen, was sie wollten, weil ja genau "ihre" (Wunsch-)Welt dort abgelichtet wurde.

_________________
"Ein Tittchen hier, ein Fötzchen da, und die Welt sähe wieder rosiger aus." anti
Image


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: SPRING BREAKERS - Harmony Korine
PostPosted: 07.04.2013 21:20 
Offline
User avatar

Joined: 04.2010
Posts: 1152
Location: Villa Porno
Gender: Male
TRAXX wrote:
KualaLumpur wrote:
Hm, kann ich jetzt nicht ganz nachvollziehen.

Mich interessiert generell nicht, was ein Regisseur wollte. Ich sehe Filme wie ich sie sehe. Punkt.
Was wäre wenn Korine innem Interview erzählen würde, dass er genau das eben nicht wollte? Würde das deine Sichtweise/Interpretation ändern? Ich denke (hoffe) nicht! Oder?

Nein, würde meine Sicht nicht ändern! Trotzdem finde ich es spannend zu erfahren (am besten aus und durch den Film), was mir der Regisseur mitteilen wollte. Würde Korine in einem Interview das Gegenteil behaupten, würde ich feststellen, dass ihm sein (eigentliches) Vorhaben gründlich misslungen ist.

TRAXX wrote:
Quote:
Und Du fandest den ersten Teil total ausgelassen und fröhlich? Wirklich??

Nee, eben nicht. Das hört und liesst man an allen Ecken und Enden - Kritiken, Reviews etc. und hier ja auch, der Morus, unser Interlektuelle vom Dienst ;) : "Was wie ein (typisch amerikanisch!) halb ernsthaft-moralischer, halb hochglanz-affirmativer Teenie-Exzess mit Alkohol, Drogen, wilden Späßen und prallen Brüsten beginnt [...] "
Darauf habe ich halt reagiert.

Ist ja auch völlig ok! ;-) (Konnte dem Morus da auch nicht so ganz folgen).

TRAXX wrote:
KualaLumpur wrote:
Ich glaube ja, dass die Abwanderungsbewegung im Kino nicht plötzlich kam, sondern dass sich die Leute schon in der ersten Hälfte unwohl/deplatziert fühlten und dann, als Alien kam und sie gemerkt haben, dass hier wohl keine Chance mehr besteht, das zu bekommen, was sie wollten/sich erhofft hatten, sind sie gegangen. Ich fand die Entwicklung der Handlung eigentlich recht originell und auch konsequent.

Ja, das ist natürlich auch möglich, denke aber, dass solche Leute allerdings in der ersten Hälfte bekamen, was sie wollten, weil ja genau "ihre" (Wunsch-)Welt dort abgelichtet wurde.

Aber eigentlich bekommen diese Leute doch permanent vor Augen geführt wie hohl, inhaltsleer und verlogen ihre (Wunsch-)Welt ist.
Wenn manche Leute bei Youtube die Trailer zum oder die Songs aus dem Film mit "Spring Break Forever Bitches!" kommentieren, dann frage ich mich allerdings, ob die den gleichen Film gesehen haben.


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: SPRING BREAKERS - Harmony Korine
PostPosted: 07.04.2013 23:56 
Offline
User avatar

Joined: 01.2010
Posts: 714
Location: Laratown (naja: Köln)
Gender: Male
Ich bin vor ca. 15 Jahren selbst mal beim Spring Break in Florida gewesen - so wie es im Film war, hab ich es auch selbst so erlebt (vielleicht ist es jetzt noch übler). Und klar, es ist ähnlich wie Karneval ein zeitlich begrenztes Ventil, um "Energie" rauszulassen und besonders heftig waren die aus den konservativen Südstaaten und von christlichen Unis. Wie man es geahnt hat.
Ich empfand die Zweiteilung des Films nicht so - ich fand dieses geradezu ironische Montieren von Off-Kommentar ("ein spiritueller Ort") und dann Sauf- und Hotelzimmer-Zerlegungsorgien sehr passend und treffend.
Und das gerade jemand wie Selena Gomez ("Faith") sich aus dem Staub macht, passt auch zu ihrem Image, von dem sie sich (anders als Disney Co-Star Vanessa Hudgens) nicht ganz zu lösen weiß (oder Korine wollte das genau so).
Auf jeden Fall spricht für den Film schon diese ganze Diskussion ;)

_________________
Image


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: SPRING BREAKERS - Harmony Korine
PostPosted: 08.04.2013 00:42 
Offline
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 9327
Location: Liquid Eyes in Cologne
Gender: Male
KualaLumpur wrote:
Nein, würde meine Sicht nicht ändern! Trotzdem finde ich es spannend zu erfahren (am besten aus und durch den Film), was mir der Regisseur mitteilen wollte. Würde Korine in einem Interview das Gegenteil behaupten, würde ich feststellen, dass ihm sein (eigentliches) Vorhaben gründlich misslungen ist.

Interessant ises allemal, keine Frage. Auch ich hör Regisseuren gern beim Schnacken zu, nur hat es keinerlei Relevanz für meine Filmwahrnehmung.


Quote:
Ist ja auch völlig ok! ;-) (Konnte dem Morus da auch nicht so ganz folgen).

Wer kann das schon? :P ;)


KualaLumpur wrote:
Aber eigentlich bekommen diese Leute doch permanent vor Augen geführt wie hohl, inhaltsleer und verlogen ihre (Wunsch-)Welt ist.

Wenn dem so wär, warum bleiben sie nicht vor dieser Erleuchtung sitzen und beten die Leinwand an, dass ihnen die Augen geöffnet wurden? Ganz einfach weil sie es nicht als solche empfinden! Und wer bin ich (oder Korine) schon um darüber urteilen zu dürfen?


Quote:
Wenn manche Leute bei Youtube die Trailer zum oder die Songs aus dem Film mit "Spring Break Forever Bitches!" kommentieren, dann frage ich mich allerdings, ob die den gleichen Film gesehen haben.

Das hat ich aber auch die ganze Zeit im Kopf: "Spring Break, Bitches!"

Image
Image
Image
Image

.......

Image

Hier noch n Artikel, der imho ziemlich daneben liegt...

_________________
"Ein Tittchen hier, ein Fötzchen da, und die Welt sähe wieder rosiger aus." anti
Image


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: SPRING BREAKERS - Harmony Korine
PostPosted: 08.04.2013 00:50 
Offline
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 9327
Location: Liquid Eyes in Cologne
Gender: Male
Lesotho wrote:
Ich empfand die Zweiteilung des Films nicht so - ich fand dieses geradezu ironische Montieren von Off-Kommentar ("ein spiritueller Ort") und dann Sauf- und Hotelzimmer-Zerlegungsorgien sehr passend und treffend.

Das muss man dann aber eben auch als ironische Brechung wahrnehmen können... ;)


Quote:
Und das gerade jemand wie Selena Gomez ("Faith") sich aus dem Staub macht, passt auch zu ihrem Image, von dem sie sich (anders als Disney Co-Star Vanessa Hudgens) nicht ganz zu lösen weiß (oder Korine wollte das genau so).

Image

Lesotho wrote:
Auf jeden Fall spricht für den Film schon diese ganze Diskussion ;)

Yep, so ises. 8-)

_________________
"Ein Tittchen hier, ein Fötzchen da, und die Welt sähe wieder rosiger aus." anti
Image


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: SPRING BREAKERS - Harmony Korine
PostPosted: 08.04.2013 10:20 
Offline
User avatar

Joined: 01.2010
Posts: 714
Location: Laratown (naja: Köln)
Gender: Male
Schönes Bild :) Wenn wir schon mal dabei sind: ich fand tatsächlich Rachel Korine am hübschesten...

Und ob alle im Spring Breakers-Publikum ironische Brechungen als solche wahrnehmen, ist in der Tat fraglich. Vermutlich nicht - wobei ich den Film in einem kleinen Filmkunstkino gesehen habe und auch dort überwog am Ende, glaube ich, eine gewisse Ratlosigkeit... :|

_________________
Image


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: SPRING BREAKERS - Harmony Korine
PostPosted: 08.04.2013 18:48 
Offline
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 9327
Location: Liquid Eyes in Cologne
Gender: Male
Lesotho wrote:
Schönes Bild :) Wenn wir schon mal dabei sind: ich fand tatsächlich Rachel Korine am hübschesten...

Oh, das ist extrem schwierig. :) Bis auf die Gomez, fand ich die alle sehr hübsch... nee, da kann ich mich nicht entscheiden... :P


Quote:
Und ob alle im Spring Breakers-Publikum ironische Brechungen als solche wahrnehmen, ist in der Tat fraglich. Vermutlich nicht - wobei ich den Film in einem kleinen Filmkunstkino gesehen habe und auch dort überwog am Ende, glaube ich, eine gewisse Ratlosigkeit... :|

Ob der Film dort gut aufgehoben ist, bezweifle ich auch stark - irgendwie ist SPRING BREAKERS in eine kleine Spalte zwischen Mainstream und Arthaus gerutscht und klemmt dort fest, gemacht für solch ein Hopper-Publikum, welches problemlos sowohl das eine, als auch das andere zu goutieren imstande ist... also ein Film für uns. ;)

_________________
"Ein Tittchen hier, ein Fötzchen da, und die Welt sähe wieder rosiger aus." anti
Image


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: SPRING BREAKERS - Harmony Korine
PostPosted: 08.04.2013 19:04 
Offline
User avatar

Joined: 01.2010
Posts: 714
Location: Laratown (naja: Köln)
Gender: Male
Schön gesagt mit dem Hopper-Publikum :D Ja, so oszillieren wir zwischen Arthouse, Trash, Mainstream und Kunst hin und her - macht ja am meisten Spaß!

_________________
Image


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: SPRING BREAKERS - Harmony Korine
PostPosted: 29.04.2013 22:50 
Offline

Joined: 11.2009
Posts: 4790
Gender: Male
Spring break: Das heisst Frühling, ficken und Fusel in Florida. Und dorthin machen sich alle auf. Na ja, fast alle. Brit (Ashley Benson), Candy (Vanessa Hudgens), Cotty (Rachel Korine) und Faith (Selena Gomez) fehlt es nämlich an Geld dafür. Also begehen Brit, Candy und Cotty einen Überfall und so können sich die vier auf nach Florida machen, um sich dort an Sex, Suff und Drogen zu erfreuen und ein paar Tage Party zu machen. Lediglich Faith, die aus einer religiösen Familie stammt und an einem Bibelkreis teilnimmt, sieht in Florida mehr als nur einen kurzen Urlaub, sondern die Chance, ihr bisheriges Leben hinter sich zu lassen.

Allerdings findet man sich schon bald wegen Drogenbesitzes im Knast wieder, aus dem man wieder entlassen wird, nach dem der White-Trash-Rapper-Gangster Alien (James Franco) Kaution gestellt hat. Alien macht Geld mit allem, womit man Geld machen kann, und dass ist neben Rap insbesondere Drogenhandel. Die Mädchen tauchen immer weiter in Aliens Welt ein und nehmen dabei auch das Zepter bzw. die Waffe in die Hand, bis auf Faith, die angesichts dieser Entwicklung doch lieber das Bus zurück nach Hause nimmt.

Aliens Drogenvertrieb ist allerdings Archie (Gucci Mane), der früher mal sein bester Freund war, ein gewaltiger Dorn im Auge, und da zählt eine frühere Freundschaft nicht viel. Massaker stehen vor der Tür...

Irgendwie scheint man ja marketingmäßig bei diesem Film falsche Spuren legen zu wollen. Bravo lässt den Starschnitt wieder aufleben mit Selena Gomez und Vanessa Hudgens, der Verleih verlost eine Reise mit dem "Spezialisten für Abi-, Sommer- und Springbreak-Reisen" nach "Calella oder Lloret de Mar" und hat anscheinend gar im Film reingepfuscht mit einer relativierenden Texttafel vor dem Abspann. *** The link is only visible for members, go to login. *** Image (Ich sah den Film allerdings im Kino und dort waren die Texttafeln NICHT enthalten. Danke!)

Denn auch wenn in der ersten Hälfte der Film tatsächlich auf den Spuren von Sex, Suff und Drogen bewegt, wandelt er sich dann doch gewaltig und dürfte partyfreudige Teenager doch gewaltig vor die Fresse hauen. Warum man also unbedingt die Klientel ansprechen will, bleibt unverständlich. Auch als ich den Film vor einigen Tagen sah, blieb der Saal weitgehend leer, etwas Jungvolk war zwar anwesend, stammte aber eher aus der Gruppe, die sehr wohl gezielt in diesen Film gehen ( Image ).

Die große Disney-Aktricen-Skandalisierung sollte man allerdings auch nicht erwarten, denn gerade bezüglich Selena Gomez hätte man mehr rausholen können, imho müssen. Gerade bei einem religiösen Mädchen namens Faith (!) hätte es sich doch angeboten, sie komplett auf die dunkle Seite switchen zu lassen ("Break on through to the other side"), zumal sie ja ihr bisheriges Leben hinter sich lassen möchte, stattdessen gefällt ihr die Entwicklung der anderen Mädels in Aliens Umgebung immer weniger und fährt kurzerhand back home.

Dennoch: Wer ein dämliches Teeniefilmchen erwartet, ist auf falscher Spur. Wer sich Bikinigirls mit Pussy-Riot-Maske vorstellen kann, sollte sich den Film anschauen. Lohnt sich!

"Spring break forever!"


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: SPRING BREAKERS - Harmony Korine
PostPosted: 30.04.2013 01:32 
Offline
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 9327
Location: Liquid Eyes in Cologne
Gender: Male
ugo-piazza wrote:
Ich sah den Film allerdings im Kino und dort waren die Texttafeln NICHT enthalten. Danke!

Huch! Ich hab den ja (DF) auch im Kino gesehen (SB.com bezieht sich ja auf Kinofassung) und da gab es sehr wohl diese Schrifttafeln, die ich ja eher der MPAA zugeschoben hätte...

Hast du ev. die OV gesehen?

_________________
"Ein Tittchen hier, ein Fötzchen da, und die Welt sähe wieder rosiger aus." anti
Image


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: SPRING BREAKERS - Harmony Korine
PostPosted: 30.04.2013 07:09 
Offline

Joined: 11.2009
Posts: 4790
Gender: Male
TRAXX wrote:
ugo-piazza wrote:
Ich sah den Film allerdings im Kino und dort waren die Texttafeln NICHT enthalten. Danke!

Huch! Ich hab den ja (DF) auch im Kino gesehen (SB.com bezieht sich ja auf Kinofassung) und da gab es sehr wohl diese Schrifttafeln, die ich ja eher der MPAA zugeschoben hätte...

Hast du ev. die OV gesehen?


Nö! War germanisch.


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: SPRING BREAKERS - Harmony Korine
PostPosted: 30.04.2013 14:30 
Offline
User avatar

Joined: 01.2010
Posts: 714
Location: Laratown (naja: Köln)
Gender: Male
Das ist in der Tat seltsam - mir kam diese Texttafel am Ende wie nachträglich reinmontiert vor, aber aus Rücksicht auf US-amerikanische Befindlichkeiten oder so... auf jeden Fall freue ich mich schon auf die BluRay mit Originalton, denn die Synchro ging mir etwas auf den Zeiger.

_________________
Image


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: SPRING BREAKERS - Harmony Korine
PostPosted: 01.05.2013 20:26 
Offline
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 4795
Gender: None specified
Bei mir gabs auch die Schrifttafeln.


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: SPRING BREAKERS - Harmony Korine
PostPosted: 14.08.2013 08:34 
Offline
User avatar

Joined: 12.2009
Posts: 5091
Gender: Male
Achtung, meine Meinung enthält Spoiler!

Gestern gesehen und ganz ehrlich Leute - Das war der Mega-Schnarchfilm. Ehrlich, dieses ganze Wiederholen, in die Ferne starren und irgendwie nichts machen hat mich total gelangweilt. Für mich kamen immer mehr Faktoren dazu, die mich nur noch aufgeregt haben. James Franco fand ich im Gegensatz zu den vielen Meinungen hier völlig beknackt. Den Typen, den er darstellt, kann man doch nicht für ernst nehmen. Als wäre er aus einem DE ANTWORT-Video entsprungen. Übelster White Trash eben. Auch die Rolle von Selena Gomez (die mit 21 immer noch aussieht wie 14) habe ich nicht verstanden. Ich dachte erst, sie wäre der "vernünftige Pol", der versucht alles zu glätten, um dann aber selber hinterher abzudriften. Aber nein, sie sieht ein, dass das alles aus dem Ruder läuft und verlässt (ohne Wiederkehr) den Film. Wieso dann so einen Part einführen, wenn er nichts beizutragen hat? Vielleicht hat das Beten sie ja gerettet?
Und die letzte halbe Stunde wird dann völlig zur Qual.... Franco macht nur mit den letzten Weibern rum und fragt andauert "Ziehen wir das jetzt durch" ("Er hat Schiss") und es gibt Montagen von versch. (nichts sagenden) Szenen. Ich war froh als alles zuende war und hätte mir gewünscht, dass am Ende alle draufgehen (Wie kann es sein, dass zwei Weiber im Bikini mit MGs im Anschlag einfach so durch eine Armee von blutrünstigen Gangstern laufen können, um am Ende "Die Eistüte" zu killen? Schwachsinn!).

Aber vielleicht ging ich auch falsch an den Film ran. Ich habe nämlich wirklich was im Stil von Gaspar Noé erwartet. Was abgedrehtes. Was verrücktes. Was nicht zu greifendes. Was wie ein Rausch. Was wie "Enter the Void". Aber davon bekam ich gar nichts - Der Film war so langweilig, wie Selena Gomez als Frau. Völlig belanglos.


2/10 Punkten


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: SPRING BREAKERS - Harmony Korine
PostPosted: 15.08.2013 09:38 
Offline
User avatar

Joined: 01.2010
Posts: 714
Location: Laratown (naja: Köln)
Gender: Male
Ich hab mir gestern den Film auf BluRay (prächtige VÖ von capelight mit DVD, BluRay und Soundtrack samt Booklet, ich alter Angeber) angeschaut, war wieder völlig begeistert ;)
Und: die Schrifttafel am Ende, in der stand, dass Candy (Vanessa Hudgens) und Brit (Ashley Benson) auf der Flucht verhaftet worden wären, fehlte hier. Vielleicht war die Kinofassung, die ich gesehen habe, der Kompromiss fürs "moralische" Publikum...?

_________________
Image


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: SPRING BREAKERS - Harmony Korine
PostPosted: 15.08.2013 10:32 
Offline
User avatar

Joined: 10.2012
Posts: 12
Gender: None specified
Diese Texttafel war Deutschland-Exklusive: *** The link is only visible for members, go to login. ***


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: SPRING BREAKERS - Harmony Korine
PostPosted: 15.08.2013 10:37 
Offline
User avatar

Joined: 12.2009
Posts: 5091
Gender: Male
smergo wrote:
Diese Texttafel war Deutschland-Exklusive: *** The link is only visible for members, go to login. ***

Merkwürdig finde ich, dass dieser Fingerzeig in Form von Texttafeln scheinbar echt das Zünglein an der Waage ist und damit der Film im Kino ab 16 lief, wohingegen er auf DVD/ BD ohne Tafeln dann ab 18 ist (Schweizer Import von Capelight weiterhin ab 16). Die Deutschen.... :roll:


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: SPRING BREAKERS - Harmony Korine
PostPosted: 15.08.2013 11:10 
Offline
User avatar

Joined: 01.2010
Posts: 714
Location: Laratown (naja: Köln)
Gender: Male
Danke für die Info - schräge Sache... :o Mir kam das so aufgesetzt vor... aber gut, wenn der Film von 16- und 17jährigen geguckt werden soll, müssen die Armen natürlich auch die Moral von der Geschicht haben.

_________________
Image


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: SPRING BREAKERS - Harmony Korine
PostPosted: 15.08.2013 13:28 
Offline

Joined: 11.2009
Posts: 4790
Gender: Male
Lesotho wrote:
Danke für die Info - schräge Sache... :o Mir kam das so aufgesetzt vor... aber gut, wenn der Film von 16- und 17jährigen geguckt werden soll, müssen die Armen natürlich auch die Moral von der Geschicht haben.


Wann ist denn diese ominöse Schrifttafel zu sehen? Quasi direkt nach Ende des Films oder erst am Ende des Abspanns, wenn niemand im Kino sitzt? Ich hab den Film ja auch im Kino gesehen, wurde aber keiner Schrifttafel gewahr (s.o.), allerdings war das ein Provinzkino, vielleicht war das soweit ab, dass da noch die nicht überarbeitete Version eingesetzt wurde...


Top
 Profile  
 
Display posts from previous:  Sort by  
Post new topic Reply to topic  [ 50 posts ] Go to page  1, 2  Next

All times are UTC + 1 hour [ DST ]


You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot post attachments in this forum

Search for:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 free Forum by UserBoard.org | All Rights Reserved.
» Contact & Abuse Support-Forum Gooof Webdesign free forum Dein Forumo Forum web tracker