Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
It is currently 24.08.2019 16:24

All times are UTC + 1 hour [ DST ]




Post new topic Reply to topic  [ 8 posts ] 
AuthorMessage
 Post subject: HÄNDE VOLLER BLUT - Peter Sasdy
PostPosted: 13.01.2019 00:21 
Offline
User avatar

Joined: 10.2013
Posts: 2162
Location: Berlin
Gender: Male
Hände voller Blut


Image

Originaltitel: Hands of the Ripper
Herstellungsland: GB
Herstellungsjahr: 1971
Regie: Peter Sasdy
Drehbuch: Lewis Davidson nach E. S. Shew
Kamera: Kenneth Talbot
Musik: Christopher Gunning
Darsteller: Eric Porter, Angharad Rees, Derek Godfrey, Jane Merrow, Keith Bell, Dora Bryan


Die junge Anna wird vom Psychoanalytiker Dr. Pritchard in Obhut genommen nachdem sie aufgrund des Ablebens ihrer bisherigen Vormundschaft - einer betrügerischen "Hellseherin", die sie Kunden mit dem "besonderen Geschmack" feilgeboten hat und dafür letztendlich von einem Schürhaken durchbohrt an einer Eichentür klebt - heimatlos geworden ist.

Der gute, etwas naive Doktor, der ganz begeistert von den neuesten Erkenntnissen des Wiener Analytikers Sigmund Freud ist, will sein Mündel nun kurieren, da ihm dräut: irgendwas stimmt mit dem Mädchen nicht!

Und ja: wie der Zuschauer bereits seit der Pre Title Sequenz weiss, ist Anna die Tochter des berüchtigten Jack the Ripper, der auch ihre Mutter dahin stach. Dies musste die kleine Anna von ihrem Kinderbettchen aus mit ansehen und hat seitdem einen ziemlichen Hau weg, der sich bei körperlicher Zusprache (ein Küsschen auf die Wange reicht schon) ad hoc in brutaler Gewalt ausdrückt. So meuchelt sie denn verschiedene ihr zugewandte Protagonisten dahin und würgt im Finale sogar die (blinde) Braut des Pritchard Filius.
Aber ach, der gute Dr. sieht schlußendlich seinen Fehler ein Anna nicht adäquat behandeln zu können - freilich erst, nachdem sie ihm einen Degen in ziemlich wichtige Organe gerammt hat - und überredet sie zum Selbstmord.


Der Film ist ein sehr guter HAMMER, der zwar noch etwas in den Sechziger-Kostümfilmen steckt - was an sich ja nicht verkehrt ist-im Gegenteil -, aber auch einige verstörende Szenen aufweist, die auf die Entstehungszeit in den frühen Siebzigern hinweisen. Die Mordtaten sind nicht übermäßg ausgewalzt, erzeugen aber durch die geschickte Schnitttechnik eine nicht unbeachtliche Wirkung beim Zuschauer. Auch sonst stimmt alles bei den Gewerken: Kamera, Musik, Ausstattung, Licht etc. ist alles feiner Hammerstandard.

Schauspielerisch'erweise kann man sich natürlich auf Eric Porter, als Dr. Pritchard, verlassen, der den Film in dieser Hinsicht quasi trägt. Aber auch z. B. Derek Godfrey, als windiger Politiker mit einer Vorliebe für "junges Gemüse", sorgt für feine Momente - der Abscheu. Die Darstellerin der Anna, Angharad Rees, ist ganz niedlich, wirkt aber etwas 'unbeteiligt' - was allerdings ihrer Rolle, der von permanenten Blackouts betroffene Psycho-Maid, nicht unbedingt abträglich ist. Passt schon.


Aufgefallen sind mir noch zwei Sachen, die ich ganz putzig fand. Einmal die Szene, in der Dr. Pritchard Anna aus dem Gefängnis freiholt - wo sie zwischen einer Vielzahl von Halbweltdamen sitzt -, um sie in Obhut zu nehmen. Dort meint eine der Bordsteinschwalben zu ihm: "Zeig' doch mal dein' Hut her! Soll ich da mal reinpinkeln?" oder so ähnlich. :lol:
Die zweite Sache ist 'gehaltvoller' und zeigt ein großes mit Kreide an eine Wand geschriebenes "Votes for Women", was ja wohl auf die Suffragetten anspielt.


Last edited by Jimmy Stewart on 14.01.2019 02:44, edited 1 time in total.

Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: HÄNDE VOLLER BLUT - Peter Sasdy
PostPosted: 14.01.2019 02:06 
Offline
User avatar

Joined: 05.2011
Posts: 1210
Gender: Male
Sehr guter Hammer-Film und eigentlich sogar mein persönlicher Lieblingsstreifen des Studios, wobei sicher auch meine exploitativen Vorlieben mitspielen. Eric Porter und Angharad Rees finde ich eine hervorragende Besetzung.

Allerdings finde ich es nicht gut, dass du ohne Vorwarnung oder Spoilertags das Ende verrätst.

_________________
Image
Higurashi no Naku Koro ni


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: HÄNDE VOLLER BLUT - Peter Sasdy
PostPosted: 14.01.2019 22:08 
Offline
User avatar

Joined: 10.2013
Posts: 2162
Location: Berlin
Gender: Male
Adalmar wrote:
Sehr guter Hammer-Film und eigentlich sogar mein persönlicher Lieblingsstreifen des Studios, wobei sicher auch meine exploitativen Vorlieben mitspielen. Eric Porter und Angharad Rees finde ich eine hervorragende Besetzung.

Allerdings finde ich es nicht gut, dass du ohne Vorwarnung oder Spoilertags das Ende verrätst.


Mit deiner Kritik, bzgl. Spoiler, hast du natürlich recht - habs geändert. Den Film finde ich allerdings nicht gar so exploitativ; er ist eben, mehr oder weniger, ein Psychogramm einer verletzten Seele mit einigen stark inszenierten Horrorelementen.



Ich finda ja Jane Merrow sehr apart; sie spielt die blinde Braut des Pritchard Jr. sehr überzeugend und mit Stil. :give_rose:

Image

Image


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: HÄNDE VOLLER BLUT - Peter Sasdy
PostPosted: 15.01.2019 03:44 
Offline
User avatar

Joined: 05.2011
Posts: 1210
Gender: Male
Ich fand vor allem die Ähnlichkeit von Keith Bell als Michael Pritchard zu Edgar Allan Poe interessant.

Image

Image

_________________
Image
Higurashi no Naku Koro ni


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: HÄNDE VOLLER BLUT - Peter Sasdy
PostPosted: 16.01.2019 00:52 
Offline

Joined: 02.2014
Posts: 268
Gender: Male
Klingt interessant. Hatte ich bisher gar nicht aufm Schirm.
In Finnland und Norwegen Anfang der 70er verboten, in GB damals nur cut freigegeben, könnte schon auf relativ exploitative Kost hinweisen. Wird mal vorgemerkt.


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: HÄNDE VOLLER BLUT - Peter Sasdy
PostPosted: 16.01.2019 21:20 
Offline
User avatar

Joined: 10.2013
Posts: 2162
Location: Berlin
Gender: Male
Adalmar wrote:
Ich fand vor allem die Ähnlichkeit von Keith Bell als Michael Pritchard zu Edgar Allan Poe interessant.


Stimmt, da besteht eine gewisse Ähnlichkeit. Wobei sich Edgar Allen unter Keith Bells enormer Frisur durchaus verstecken könnte. :)


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: HÄNDE VOLLER BLUT - Peter Sasdy
PostPosted: 16.01.2019 21:21 
Offline
User avatar

Joined: 10.2013
Posts: 2162
Location: Berlin
Gender: Male
Klassikerfan wrote:
Klingt interessant. Hatte ich bisher gar nicht aufm Schirm.
In Finnland und Norwegen Anfang der 70er verboten, in GB damals nur cut freigegeben, könnte schon auf relativ exploitative Kost hinweisen. Wird mal vorgemerkt.


Hierbei ergibt sich für mich ein Kuriosum. Für die damaligen Prüfer scheint der Film aufgrund seiner gediegenen Machart - der Film wurde laut Rolf Giesen teilweise in den Kulissen des ungleich teureren Billy Wilder Films DAS PRIVATLEBEN DES SHERLOCK HOLMES gedreht -, in Verbindung mit den z. T. doch recht heftigen Gewaltausbrüchen der Anna, eine enorme Schockwirkung erzeugt zu haben. Heute wirkt der Film eben gerade wegen seiner sorgfältigen Inszenierung nicht wie ein reiner Exploitationfilm, sondern wie ein feiner Psychothriller mit gut dosierten Schockeffekten.


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: HÄNDE VOLLER BLUT - Peter Sasdy
PostPosted: 17.01.2019 18:32 
Offline

Joined: 02.2014
Posts: 268
Gender: Male
Jimmy Stewart wrote:
Klassikerfan wrote:
Klingt interessant. Hatte ich bisher gar nicht aufm Schirm.
In Finnland und Norwegen Anfang der 70er verboten, in GB damals nur cut freigegeben, könnte schon auf relativ exploitative Kost hinweisen. Wird mal vorgemerkt.


Hierbei ergibt sich für mich ein Kuriosum. Für die damaligen Prüfer scheint der Film aufgrund seiner gediegenen Machart - der Film wurde laut Rolf Giesen teilweise in den Kulissen des ungleich teureren Billy Wilder Films DAS PRIVATLEBEN DES SHERLOCK HOLMES gedreht -, in Verbindung mit den z. T. doch recht heftigen Gewaltausbrüchen der Anna, eine enorme Schockwirkung erzeugt zu haben. Heute wirkt der Film eben gerade wegen seiner sorgfältigen Inszenierung nicht wie ein reiner Exploitationfilm, sondern wie ein feiner Psychothriller mit gut dosierten Schockeffekten.


Auch gut. Gegen einen 70er Jahre Psychoschocker mit dosierten, aber derben Gewaltdarstellungen habe ich auch nichts einzuwenden.


Top
 Profile  
 
Display posts from previous:  Sort by  
Post new topic Reply to topic  [ 8 posts ] 

All times are UTC + 1 hour [ DST ]


You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot post attachments in this forum

Search for:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 free Forum by UserBoard.org | All Rights Reserved.
» Contact & Abuse Support-Forum Gooof Webdesign free forum Dein Forumo Forum web tracker