Dirty Pictures
https://dirtypictures.phpbb8.de/

MEIN WILLE IST GESETZ - Robert Wise
https://dirtypictures.phpbb8.de/viewtopic.php?f=50&t=11938
Page 1 of 1

Author: Pacer Burton [ 03.11.2017 19:51 ]
Post subject: MEIN WILLE IST GESETZ - Robert Wise

O: Tribute to a Badman; P: MGM 1956; D: James Cagney (Rodock), Don Dubbins (Steve), Stephen McNally (McNulty), Irene Papas (Jo), Vic Morrow, James Griffith, Royal Dano, Lee Van Cleef;

INHALT: Der junge, naive Herumtreiber Steve rettet dem mächtigen Pferdebaron Jeremy Rodock (deutsch: Rodack !?) zufällig das Leben. Dieser nimmt ihn dafür mit auf die Ranch und gibt ihm Arbeit. Rodock lebt in einem lockeren Verhältnis mit der ehemaligen Bardame Jo, in die sich Steve rasch verliebt. Probleme macht auch Vormann McNulty, denn er kennt Jo noch von früher. Nachdem Rodock McNulty entlassen hat und dieser es mit ein paar Handlangern auf Rodocks Pferde abgesehen hat, explodiert das Pulverfass. Rodock übt unbarmherzig "sein Gesetz" aus. Nun wollen auch noch Steve und Jo Rodock verlassen ...

ANALYSE: Was für ein Western-Klassiker! Viel zu selten wird er aber als solcher wahrgenommen. Wenn auf einem Film "Robert Wise" draufsteht, ist Qualität drinnen. Der Mann hat kultige Oscar-Gewinner inszeniert (WEST SIDE STORY, SOUND OF MUSIC), richtig gute Star-Spielfilme (DIE INTRIGANTEN, DIE HÖLLE IST IN MIR) und zwei weitere interessante Western (VORPOSTEN IN WILDWEST, NACHT IN DER PRÄRIE). Mitte der 50er war er künstlerisch am Höhepunkt und MGM wollte mit dem Regisseur und Star Spencer Tracy einen Western von Weltformat produzieren. Musik von Miklos Rosza, fotografiert von Robert Surtees und man sehe sich die Darstellerliste bis in kleine Nebenrollen an - alles vom Allerfeinsten! Doch Tracy und Wise verstanden sich nicht gut und der kränkliche Star vertrug das Klima nicht, denn der Film wurde zur Gänze im wilden Colorado gedreht. So musste Tracy bald passen und James Cagney sprang ein. Der Film ist nun ein voller Zuschnitt auf sein Talent. Der oftmalige B-Western-Hauptdarsteller McNally ist wieder eine Klasse für sich als Schurke im A-Western. Und spätestens wenn Van Cleef meisterhaft in vollem Galopp durch die wunderschöne Landschaft prescht, geht jedem Western-Fan das Herz auf.

Die Story ist packend inszeniert mit einem echten, unvergesslichen Höhepunkt. Drei Verbrecher müssen auf ihren Fußsohlen den Weg zum Sheriff antreten. Man glaubt gar nicht, wie spannend das sein kann. Die Liebesgeschichte(n) mit einer ungewöhnlich starken Western-Dame ist rührend, die Musik natürlich exzellent und der Cowboy-Alltag wird für 1956 schon recht authentisch dargestellt.
9/10

Page 1 of 1All times are UTC + 1 hour [ DST ]
phpBB Forum Software