Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
It is currently 19.09.2019 23:07

All times are UTC + 1 hour [ DST ]




Post new topic Reply to topic  [ 1 post ] 
AuthorMessage
 Post subject: DER SHERIFF SCHIESST ZURÜCK - William Hale
PostPosted: 23.06.2019 20:51 
Offline
User avatar

Joined: 02.2012
Posts: 665
Gender: None specified
Image

GUNFIGHT IN ABILENE
USA 1967
Deutsche Erstaufführung: 3.2.1967
Darsteller:
Bobby Darin, Leslie Nielsen, Emily Banks, Donnelly Rhodes, Don Galloway, Michael Sarrazin, Barbara Werle

Image Image

Cal Wayne erschoss im Bürgerkrieg versehentlich seinen besten Freund. Auch nach der Rückkehr in seine Heimatstadt, in der er einst Sheriff war, wird er immer noch von Schuldgefühlen geplagt und lehnt es ab, eine Waffe zu tragen. Amy, seine ehemalige Braut, hat ihr Wort längst einem anderen gegeben, da sie glaubte, Cal sei im Krieg gefallen. Dieser andere ist Grant Evers, der mittlerweile zum mächtigsten Mann des Ortes aufgestiegen ist. Nach außen hin verkörpert er den ehrenwerten Geschäftsmann, während der abgebrühte Joe Slade, den er selbst zum Sheriff ernannt hat, für ihn die Drecksarbeit macht. Konflikte zwischen Farmern und Viehzüchtern sorgen für wachsende Unruhe und Evers weiß, dass Slade die Spannungen ständig neu anheizt. Deshalb bittet er Cal, wieder das Amt des Sheriffs zu übernehmen. Der lässt sich zwar den Stern an die Brust heften, trägt aber keinen Colt.

Konventioneller, leicht psychologisch angehauchter Western mit den üblichen Charakter-Typen. Die Handlung orientiert sich an bewährten Mustern und William Hales Inszenierung ist solide. In Erinnerung bleibt vor allem eine ziemlich gewalttätige Szene, in der ein junger Bursche von Joe Slade brutal ausgepeitscht wird, was er dann letztlich auch nicht überlebt.
Hauptdarsteller Bobby Darin war in erster Linie ein erfolgreicher Sänger, der aber auch als Schauspieler durchaus passable Leistungen zeigte (Eine Oscar- und mehrere Golden-Glob-Nominierungen dürften als Beleg dafür ausreichen). Hier macht er als Cal Wayne allerdings meist einen etwas hölzernen Eindruck. Da er körperlich eher ein Leichtgewicht ist, wirken seine Prügelszenen mit Männern schwereren Kalibers nicht so ganz überzeugend. Betont wird seine vergleichsweise schmächtige Figur zusätzlich durch engsitzende Jeans aus hellem Cordsamt. Dazu trägt er - weshalb auch immer - schwarze Handschuhe, die mehrfach in Großaufnahme gezeigt werden. Er ist aber nicht nur der Titelheld, sondern auch für die Musik zuständig. Er komponierte das Titelthema "Amy", das er während des Vorspanns auch mal kurz ansingt.
Den Gentleman-Verbrecher mit der sauberen Weste spielt Leslie Nielsen, der erst Jahre später durch komische Rollen wie in "Die nackte Kanone" so richtig bekannt wurde. Der eigentlich Bösewicht des Films ist aber Donnelly Rhodes als Joe Slade, der dann auch am Ende als Gegner des neuen Sheriffs zum nächtlichen Mainstreet-Showdown antritt. Emily Banks ist nett anzusehen, doch die Figur der Amy bietet ihr nicht die Möglichkeit sich in irgendeiner Form zu profilieren. Don Galloway als Hilfssheriff im Hippie-Look sammelt Sympathiepunkte, indem er sich als verlässlicher Partner für Cal erweist. Sein Leinwanddebüt gibt hier Michael Sarrazin, der die sadistische Auspeitschung über sich ergehen lassen muß.
Der Film ist ein Remake von "Showdown in Abilene" ("Schüsse peitschen durch die Nacht") aus dem Jahr 1956.


Top
 Profile  
 
Display posts from previous:  Sort by  
Post new topic Reply to topic  [ 1 post ] 

All times are UTC + 1 hour [ DST ]


You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot post attachments in this forum

Search for:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 free Forum by UserBoard.org | All Rights Reserved.
» Contact & Abuse Support-Forum Gooof Webdesign free forum Dein Forumo Forum web tracker