Dirty Pictures
https://dirtypictures.phpbb8.de/

DIE GEIER WARTEN SCHON - George Seaton
https://dirtypictures.phpbb8.de/viewtopic.php?f=50&t=7262
Seite 1 von 1

Autor: Anti-Hero [ 27.03.2014 23:09 ]
Betreff des Beitrags: DIE GEIER WARTEN SCHON - George Seaton

Bild

Sie waren vor langer Zeit Jugendfreunde, Billy und Chuck. Doch ihre Wege trennten sich und ihre Lebenslinien hätten unterschiedlicher nicht verlaufen können: Während Chuck zum Sheriff einer Kleinstadt aufstieg, wurde Billy zum Outlaw, der mit anderen Gleichgesinnten durch die Gegend zieht. Nach einem Zugüberfall wird Billy gesucht. Chuck muss seinen damaligen Freund ausfindig machen, um ihn zur Verantwortung zu ziehen. Doch nicht nur diese Suche ist für Chuck aufgrund der gemeinsamen Vergangenheit ein Kampf mit seinem Gewissen, denn da ist noch seine Frau Kate, der damalige Schwarm beider Männer... (ofdb.de)


mit Rock Hudson, Dean Martin u.a.

USA 1973

Hab ich vor 10 Jahren das letzte Mal gesehen, lief aber wohl im Januar 2014 mal wieder auf ARD. Hab ihn als guten und recht harten 70er Western mit zwei guten Hauptdarstellern in Erinnerung. Ich weiß noch das zwei Badguys über die Schrotflintenfüllung des einen reden: "Eine Mischung aus Glassplittern und Schrott (für Dean Martin)"

:lol:

Autor: Anti-Hero [ 19.05.2014 00:33 ]
Betreff des Beitrags: Re: DIE GEIER WARTEN SCHON - George Seaton

Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild

Lief gerade wieder in netter Quali, aber anscheinend noch stärker gekürzt als die Fassung von vor zehn Jahren und im falschen BF, (was soll denn die Scheiße ?)

Ein netter Western, wenn auch ungewöhnlich sparsam an Actionszenen und auch nicht sonderlich spannend. Vorteil sind die beiden Hauptdarsteller und einige nette Locations, u.a. Finale bei Waldbrandstufe 4...

6/10

Autor: Frank [ 09.08.2015 20:23 ]
Betreff des Beitrags: Re: DIE GEIER WARTEN SCHON - George Seaton

Der letzte Film und einzige Western des mehrfach mit dem Academy Award geehrten Regisseurs George Seaton entpuppte sich nun, nach erneuter Sichtung, als Enttäuschung.

Die banale, unspektakuläre Geschichte hat nicht die Substanz für einen abendfüllenden Film.
Ein Western mit Rock Hudson und Dean Martin in den Hauptrollen: das hört sich zunächst sehr vielversprechend an.
Aber die Helden sind hier müde geworden und alles geht nur noch langsam voran.
Dean Martin spielt, als würde er das ganze ohnehin nicht besonders wichtig nehmen.
Besteigt er sein Pferd, wirkt dies behäbig und unsportlich.
SHOWDOWN war einer seiner letzten Filme.
An den Schnauzbart von Rock Hudson (Pornobalken) in seinen späten Filmen habe ich mich immer gestört - er zeigt aber noch die beste darstellerische Leistung hier.
Die Rolle von Susan Clark in diesem Film wirkt auch überflüssig und nur zur Streckung des dürftigen Materials dienend.
Die wenigen blutigen Einschüsse retten den ansonsten wie einen familientauglichen TV-Film wirkenden Streifen auch nicht.
"Edelwestern" geht anders.

Es wundert mich nicht, dass der US-Western der 70er-Jahre mit Werken wie diesem langsam zu Grabe getragen wurde

- und auch nicht, dass der Film noch nicht von Koch Media veröffentlicht wurde, obwohl es sich um eine Universal-Produktion handelt.

Autor: Stanton [ 09.08.2015 20:48 ]
Betreff des Beitrags: Re: DIE GEIER WARTEN SCHON - George Seaton

Ich finde den ganz angenehm in seiner unspektakulären und zurückgelehnten Art. 6/10

Und Koch hat in seinen Western Legenden doch schon haufenweise weitaus schwächere Werke veröffentlicht. Allerdings auch deutlich bessere. Eine Legende ist dieser Film natürlich kaum, aber doch unterhaltsam, und z.B. allen McLaglen Western, um noch mal auf die zurückzukommen, überlegen.

Hat Seaton Oscars gewonnen? Nicht als Regisseur.

Autor: Frank [ 09.08.2015 21:04 ]
Betreff des Beitrags: Re: DIE GEIER WARTEN SCHON - George Seaton

Da ich SHOWDOWN - leider - für einen richtig schwachen Film halte, kann ich die 6/10 Bewertung nicht nachvollziehen.

George Seaton hat zumindest 1947 und 1954 "Drehbuch-Oscars" gewonnen und ist auch als Regisseur immerhin nominiert gewesen.

Unmittelbar vor SHOWDOWN hat Dino ja tatsächlich einen Film mit McLaglen gedreht, nämlich SOMETHING BIG (El Capitano, 1971).
Zufälligerweise ist ausgerechnet dieser Film jetzt von Paramount erstmals hierzulande auf DVD veröffentlicht worden.
Was hältst du von dem ?

Autor: Stanton [ 09.08.2015 21:55 ]
Betreff des Beitrags: Re: DIE GEIER WARTEN SCHON - George Seaton

Something Big ist leider auch eher gurkig. ca 2/10

Eigentlich war da wenig schwaches in Showdown. Ich fand ihn halt durchweg angenehm in seiner gemächlichen Art. Und auch die Charaktere eher interessant, so daß da auch eine Grundspannung vorhanden war.

Autor: Anti-Hero [ 11.08.2015 20:10 ]
Betreff des Beitrags: Re: DIE GEIER WARTEN SCHON - George Seaton

Ich würde ne Koch-DVD schon kaufen.

Hudson mochte ich. Von dem kenn ich fast gar nichts, muss ich feststellen.

Autor: sid.vicious [ 11.08.2015 21:52 ]
Betreff des Beitrags: Re: DIE GEIER WARTEN SCHON - George Seaton

Anti-Hero hat geschrieben:
Ich würde ne Koch-DVD schon kaufen.

Hudson mochte ich. Von dem kenn ich fast gar nichts, muss ich feststellen.


Ich kenne zumindest nicht viel Gescheites mit Hudson. EIN GOLDFISCH AN DER LEINE ist ganz witzig.

Dean Martin ist mir da schon sympathischer.

Autor: Frank [ 11.08.2015 21:59 ]
Betreff des Beitrags: Re: DIE GEIER WARTEN SCHON - George Seaton

Hudson hat auch in einigen guten bis sehr guten Western mitgewirkt.

THE LAST SUNSET (El Perdido, 1961) von Robert Aldrich ist meines Erachtens sein bester Genrebeitrag.
Dieser und diverse andere seiner "Universal-Western" sind bereits bei Koch Media erschienen.

Einzig SHOWDOWN, sein letzter Western, wurde noch nicht veröffentlicht.

Autor: Nobody [ 12.08.2015 12:08 ]
Betreff des Beitrags: Re: DIE GEIER WARTEN SCHON - George Seaton

El Perdido ist ein schöner Beitrag. Auch Hudsons Nebenrollen in den Anthony Mann Western sind durchaus beachtlich.

Autor: Stanton [ 12.08.2015 13:37 ]
Betreff des Beitrags: Re: DIE GEIER WARTEN SCHON - George Seaton

Hudsons Western Rollen geben nicht viel her. Seine Rollen bei Mann sind eher klein, und so angelegt daß die 1000 andere auch hätten spielen können.

In Aldrichs etwas schwerfälligem Laberwestern The Last Sunset (der aber sein bester Western ist was Hauptrollen betrifft) war er nicht so gut, und keiner seiner Western aus den 50ern ist was Besonderes. Und als Hollywood Indianer war er ... nun halt ein Hollywood Indianer, aber von der schwächeren Sorte.

Da finde ich sogar seine Rolle in Showdown noch am stärksten. Vielleicht lags am Schnauzbart ...

Autor: sid.vicious [ 12.08.2015 21:47 ]
Betreff des Beitrags: Re: DIE GEIER WARTEN SCHON - George Seaton

Stanton hat geschrieben:
Hudsons Western Rollen geben nicht viel her. Seine Rollen bei Mann sind eher klein, und so angelegt daß die 1000 andere auch hätten spielen können.


Da hat er Recht, der Stanton.

Autor: Anti-Hero [ 12.08.2015 21:53 ]
Betreff des Beitrags: Re: DIE GEIER WARTEN SCHON - George Seaton

sid.vicious hat geschrieben:
Stanton hat geschrieben:
Hudsons Western Rollen geben nicht viel her. Seine Rollen bei Mann sind eher klein, und so angelegt daß die 1000 andere auch hätten spielen können.


Da hat er Recht, der Stanton.



kommt selten genug vor :)

Autor: sid.vicious [ 12.08.2015 21:56 ]
Betreff des Beitrags: Re: DIE GEIER WARTEN SCHON - George Seaton

Anti-Hero hat geschrieben:
sid.vicious hat geschrieben:
Stanton hat geschrieben:
Hudsons Western Rollen geben nicht viel her. Seine Rollen bei Mann sind eher klein, und so angelegt daß die 1000 andere auch hätten spielen können.


Da hat er Recht, der Stanton.



kommt selten genug vor :)


:lol27:

Autor: Stanton [ 13.08.2015 10:18 ]
Betreff des Beitrags: Re: DIE GEIER WARTEN SCHON - George Seaton

Anti-Hero hat geschrieben:
Zitat:
Da hat er Recht, der Stanton.



kommt selten genug vor :)



Selten ist das neue häufig ...

Autor: Nobody [ 13.08.2015 12:04 ]
Betreff des Beitrags: Re: DIE GEIER WARTEN SCHON - George Seaton

Stanton hat geschrieben:
Hudsons Western Rollen geben nicht viel her. Seine Rollen bei Mann sind eher klein, und so angelegt daß die 1000 andere auch hätten spielen können.


Das es kleine Rollen sind heißt nicht, dass Hudson sie nicht durch seine Ausstrahlung aufwertet. Das gilt besonders für Meuterei am Schlangenfluss. Ich finde seine Western mit Walsh dagegen eher enttäuschend.

Autor: Pacer Burton [ 14.08.2015 07:42 ]
Betreff des Beitrags: Re: DIE GEIER WARTEN SCHON - George Seaton

DIE GEIER WARTEN SCHON hat vor allem Atmosphäre. Die Farben, der abgebrannte Wald, die teils ungewöhnliche Musik, die beiden alten Haudegen, die die selbe Frau lieben ... Sicher geht alles gemächlich dahin, von Seiten Dinos auch ironisch. Wenn man mit diesen beiden tollen Schauspielern zu dieser Zeit einen Western drehen wollte, hat man wahrscheinlich das Maximum rausgeholt. Dino hat es scheinbar ohnehin nicht mehr interessiert (ich habe mal gelesen, dass er lieber gemütlich Western im Fernsehen geschaut hat, als selber welche zu drehen). Der schöne Schluss hat mir als Bub schon gefallen. Ich würde aufgerundet 7/10 geben.

Hudson und Western? Wer die Technicolor-B-Western der 50er-Jahre mag, wird wohl kaum einen besseren finden als GEFÄHRLICHES BLUT. Und das liegt vor allem auch an Hudson. Seine Leistung dort inspirierte George Stevens angeblich dazu, ihm die Rolle in GIGANTEN zu geben, die ihm seine einzige Oscarnominierung brachte. Ich finde übrigens auch, dass er den Typ Südstaatenoffizier in DIE UNBESIEGTEN gut darstellt, wenn auch dieser Film wirklich schwach ist.

Autor: Frank [ 14.08.2015 18:58 ]
Betreff des Beitrags: Re: DIE GEIER WARTEN SCHON - George Seaton

Oh, dass die Experten hier diesem Film 6/10 oder 7/10 (wer bietet mehr ?) zugestehen, überrascht mich schon.
Ich habe mir diesen Film nochmals in aller Ruhe angesehen und komme nur auf 4/10 - trotz Sympathie für Regisseur und Hauptdarsteller.
Bisher gesehen habe ich allerdings nur die gegenüber der Originalversion um ca. 10 Minuten gekürzte deutsche Fassung.

THE LAWLESS BREED (Gefährliches Blut,1952) ist ein sehr guter Western über die historische Figur des John Wesley Hardin (vor vielen Jahren hat Bob Dylan übrigens ein Album unter dem Titel "John Wesley Harding" veröffentlicht).

Ebenfalls von Regisseur Raoul Walsh stammt ein weiterer, mit guten "Schurkendarstellern" besetzter Western mit Hudson: GUN FURY (Mit der Waffe in der Hand, 1953) ist zwar nur ein Durchschnittsfilm, aber nicht langweilig.

Autor: Nobody [ 14.08.2015 20:35 ]
Betreff des Beitrags: Re: DIE GEIER WARTEN SCHON - George Seaton

Pacer Burton hat geschrieben:

Hudson und Western? Wer die Technicolor-B-Western der 50er-Jahre mag, wird wohl kaum einen besseren finden als GEFÄHRLICHES BLUT. Und das liegt vor allem auch an Hudson.

Da ist Hudson gut, der Film an sich aber sehr mittelmäßig.

Autor: Pacer Burton [ 15.08.2015 11:07 ]
Betreff des Beitrags: Re: DIE GEIER WARTEN SCHON - George Seaton

@ Frank: Gute Schurkendarsteller in GUN FURY trifft es genau. Hauptschurke ist Phil Carey, der allgemein unterschätzte und viel zu wenig bekannte, charismatische Schauspieler, der auch in einigen Western (die ich großteils aber selber noch nie sehen durfte) die Hauptrolle spielt.

Und Leo Gordon ist ohnehin ein Traum als Bösewicht, auch wenn er hier gar nicht so verdorben ist! Lee Marvin und Neville Brand machen auch mit, kommen aber kaum vor.

Autor: Anti-Hero [ 27.03.2018 17:38 ]
Betreff des Beitrags: Re: DIE GEIER WARTEN SCHON - George Seaton

Anti-Hero hat geschrieben:
Ich würde ne Koch-DVD schon kaufen.

Hudson mochte ich. Von dem kenn ich fast gar nichts, muss ich feststellen.



Bild


:)


Schön.

Seite 1 von 1Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]
phpBB Forum Software