Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
It is currently 16.10.2019 09:10

All times are UTC + 1 hour [ DST ]




Post new topic Reply to topic  [ 7 posts ] 
AuthorMessage
 Post subject: Ein kleines Labelinterview mit CANDYBOX
PostPosted: 10.07.2012 14:20 
Offline
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 7129
Location: Passau/Bayern
Gender: Male
Da wir sehr glücklich sind Candybox hier als Labelforum begrüssen zu dürfen, haben wir uns entschlossen, dem jungen und aufstrebenden Label einige Frage zu stellen. Wir wünschen euch viel Vergnügen!


Image

1. Wie ihr mal erwähntet seid ihr grosse Fans des Erotikgenres, deshalb bringt ihr ja diese Schätze.
Wie hat es damit angefangen? Was war der Auslöser? Ist Candybox ein Soloprojekt oder sind mehrere Parteien involviert?

Auslöser war ein umkippender Stapel Kinokopien. Aus den Worten „Das ganze Zeug muss weg“ entstand Candybox. Etwas unkonventionell, aber so kam es dazu. Der Stapel ist mittlerweile etwas kleiner geworden, aber da liegen noch einige Tonnen 35mm rum, die erstmal erfasst werden müssen. Es ist ein Ein-Mann-Unternehmen, aber es gibt einen weiteren „freien Mitarbeiter“, der sich um die ganz besonders fiesen Details kümmert.

2. War es von Anfang an geplant, nur Erotikfilme zu bringen?
Ja, war es. Alles andere wird ja reichlich bedient. Auch Erotikfilme gibt es monatlich einige, aber es existieren in diesem Bereich noch einige sehr spannende Highlights, die entdeckt werden sollten.
Der große Vorteil ist die 35mm-Sammlung. Da sind zahlreiche Titel dabei, die wirklich nur im Kino liefen, da aber floppten, weil sie sich einen Dreck um ihr Publikum scherten und heute teilweise so gefragt sind, wie ein vergleichbarer Horrorklassiker. In den frühen 80ern fingen die Kinos an zu schließen und als Teenager haben wir uns die Kopien rausgeangelt für kleines Geld.

Image

3. Besonders auffällig sind diese stilvollen, rosa Hartboxen. Diese sind ja mittlerweile euer Markenzeichen. Wie kams dazu?
Pink passt wunderbar zu diesem Genre und das Ziel war es, etwas aufzufallen. Egal ob die Filme schlussendlich gekauft werden, oder nicht. Die kleinen Buchboxen fallen mit Sicherheit im riesigen Brei aus DVD und BD schnell auf.

4. Die Preisgestaltung eurer Boxen empfinde ich als fair. Rentiert sich das als Label, zumal eure Boxen limitiert sind?
Wie werden eure Produkte aufgenommen? Wie ist das bisherige Feedback?

Die Meinungen sind zwiespältig. Dem einen gefällt es, dem anderen nicht. Bis hierhin ist alles normal. Bei der Internet-Community ist aber oftmals keinerlei fundierte Kritik zu erwarten. Ausnahmen bestätigen die Regel. Daher gibt es auch das Forum. Ich bin kein Fan von solchen Plattformen, aber sie sind ein zeitgemäßes Kommunikationsmittel mit den Kunden. Und unser Versuch, die interessierten (und heutzutage vorrangig jüngeren) Kunden dem Genre näher zu bringen. Ein Porno oder ein Softsexfilm sind nichts, wofür man sich schämen muss. Ganz im Gegenteil. Ein 70er Jahre Porno wird bei einigen höher angesehen, als moderner Torture-Blödsinn.
Preislich machen die Händler schließlich die Ansage. Ich lese sehr oft „vollkommen überteuert“, aber anhand des Absenders ist das Thema meist erledigt. Rentieren tut es sich eigentlich nicht wirklich, da sehr viel in die DVD fließen muss. Die 1000 Stück sind auf lange Sicht vollkommen ausreichend. Sollte mal wirklich einer sofort ausverkauft sein, mache ich ein Freudentänzchen und überlege erst danach, wie und ob eine Neuauflage kommt.

5. Welche Pläne habt ihr für die Zukunft?
Wir arbeiten an einer Blu-Ray Auswertung eines wirklich sensationellen HC-Filmes.

Image

6. Welche Filme des Genres sind für euch die Favoriten?
Wenn ich die aufzähle, müsste ich auch zukünftige Titel verraten.

7. Wie verläuft die Reihenfolge vom Wunsch "diesen Film würden wir gerne bringen", bis zum finalen Produkt?
Beziehungsweise, konntet ihr eure Wunschfilme bisher veröffentlichen?

Zuerst wird geprüft, was in deutschsprachiger Version verfügbar ist, dann wird neben der Lizenz auch parallel die Materialsituation geklärt. In dieser Phase entsteht der realistische Kostenapparat, der über Erscheinen oder Nichterscheinen schlussendlich entscheidet.

8. Welche sind eure Lieblingsdarsteller?
Da gibt es eigentlich keine waschechten Lieblinge. Grandiose Darsteller sind aber zweifelsfrei Jamie Gillis und Frau Lindberg.

Image Image

9. Auf welchen Film aus dem Candybox-Repertoir seid ihr bisher besonders stolz?
Der kommt noch ;)

10. Da ihr wahrscheinlich nicht nur Erotik guckt, die obligatorische Schlußfrage: Lieblingsfilm/-buch/-musik?
Film: Der Weiße Hai
Buch: Fettsack
Musik: Soundtracks

Image

Vielen Dank für das Interview und alles Gute weiterhin!

Link zum Labelforum: candybox-f54/

Interview geführt von Malastrana

_________________
Image

Zensor, der - Beamter gewisser Regierungen, dessen Aufgabe es ist, geniale Werke zu unterdrücken. In Rom war der Zensor
ein Inspektor der öffentlichen Moral; die öffentliche Moral moderner Nationen verträgt jedoch keinerlei Inspektion.
(Ambrose Bierce - Des Teufels Wörterbuch, 1911)


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Ein kleines Labelinterview mit CANDYBOX
PostPosted: 10.07.2012 14:54 
Offline
User avatar

Joined: 04.2010
Posts: 1152
Location: Villa Porno
Gender: Male
Ein feines kleines Interview!! Vielen Dank für die Zeit und Mühe!
Auch der Fragesteller muss hier gelobt werden!
Ich fasse zusammen: HC auf Blu-ray und das Beste kommt zum Schluss?! Yeah!! Sehr schön!! :) ;)


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Ein kleines Labelinterview mit CANDYBOX
PostPosted: 10.07.2012 15:59 
Offline
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 9143
Location: Liquid Eyes in Cologne
Gender: Male
Schönes Interview!
Besten Dank dafür. 8-)

_________________
"Ein Tittchen hier, ein Fötzchen da, und die Welt sähe wieder rosiger aus." anti
Image


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Ein kleines Labelinterview mit CANDYBOX
PostPosted: 10.07.2012 16:02 
Offline
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 7129
Location: Passau/Bayern
Gender: Male
Gern geschehen 8-)

_________________
Image

Zensor, der - Beamter gewisser Regierungen, dessen Aufgabe es ist, geniale Werke zu unterdrücken. In Rom war der Zensor
ein Inspektor der öffentlichen Moral; die öffentliche Moral moderner Nationen verträgt jedoch keinerlei Inspektion.
(Ambrose Bierce - Des Teufels Wörterbuch, 1911)


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Ein kleines Labelinterview mit CANDYBOX
PostPosted: 10.07.2012 18:50 
Offline
Moderator
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 10556
Location: Bayern/Franken
Gender: Male
Sehr schön :P

Bin gespannt auf den Film der da kommt, wo sie besonders stolz drauf sind :)

_________________
Image


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Ein kleines Labelinterview mit CANDYBOX
PostPosted: 10.07.2012 19:25 
Offline
Moderator
User avatar

Joined: 06.2010
Posts: 10646
Location: Was Sie vorhin Hölle nannten, nennt er sein zu Hause.“
Gender: Male
Ein wirklich schönes Interview. Informativ und freudefördernd für zukünftige Produkte dieses tollen Labels.

_________________
Image


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Ein kleines Labelinterview mit CANDYBOX
PostPosted: 10.07.2012 22:54 
Danke für das nette Interview Mala. Es ist sehr informativ und Candybox wirkt nun noch viel sympatischer (...geht das überhaupt, wenn man schon over the top ist? ;) ).

r.i.p.


Top
  
 
Display posts from previous:  Sort by  
Post new topic Reply to topic  [ 7 posts ] 

All times are UTC + 1 hour [ DST ]


You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot post attachments in this forum

Search for:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 free Forum by UserBoard.org | All Rights Reserved.
» Contact & Abuse Support-Forum Gooof Webdesign free forum Dein Forumo Forum web tracker