Dirty Pictures
https://dirtypictures.phpbb8.de/

NEW YORK RIPPER - Lucio Fulci
https://dirtypictures.phpbb8.de/viewtopic.php?f=6&t=1190
Page 6 of 6

Author: Rollo Tomasi [ 11.03.2018 19:33 ]
Post subject: Re: NEW YORK RIPPER - Lucio Fulci

Pa_Nik wrote:
Sollte dich das nicht stören, dann würde ich versuchen eine Auflage der XT-BD für möglichst wenig Geld zu bekommen.

Ansonsten bliebe nur noch die US-BD, da die UK-BD Zensurkürzungen hat.


Ich hab ja lange auf einen Arrow-Release in UK gehofft, aber leider scheint die Rasierklingenszene immer noch Probleme zu machen.
Dann ist die XT wohl wirklich eine der brauchbareren Versionen.

Danke jedenfalls für die Auskunft!

Author: Howard Vernon [ 09.06.2019 21:33 ]
Post subject: Re: NEW YORK RIPPER - Lucio Fulci

Habe gerade eine Review zur neuen "Blue Underground"-BD (2019) gefunden;

Fazit auf 10kbullets.com:
"The New York Ripper comes on a 50 GB dual layer BluRay. The film is presented in a 1080 progressive widescreen. The main feature is given 26.2 GB’s of space, while Blue Underground’s 2009 Blu-ray release gave the main feature 19.7 GB’s of space. The source for this transfer is brand-new new 4K restoration from its original camera negative. Even if you have seen this film before, this new transfer from Blue Underground is like seeing the film for the first time. Needless to say, when compared to previous home video releases this new transfer is superior in every way. Image clarity, contrast and black levels look solid throughout, colors are nicely saturated, flesh tones look correct, there are no issues with compression and grain remains intact."

Noch ein paar Bildeindrücke:

Image
Image
Image
Image

zur Kritik: *** The link is only visible for members, go to login. ***

Author: Cagliostro [ 02.08.2019 23:51 ]
Post subject: Re: NEW YORK RIPPER - Lucio Fulci

Ich hatte NYR bisher noch gar nicht auf Silberling denn Fulci ist, finde ich, bei diesem Film doch etwas zu weit gegangen.
Nun gut, wegen dem exzellenten Bonusmaterial hab ich mir dann doch letztendlich die neue US-Blu zugelegt.
Zum Film selbst braucht man sicher nichts weiter sagen - aber die Bildqualität ist wirklich hervorragend. Ganz besonders die Farben kommen wunderbar zur Geltung.

Was mir aber gleich aufgefallen ist das bei ca. 18:43 das Bildchen welches Howard Ross entgegen gehalten wird geblurrt wurde !
War das schon immer so ? Auf meiner alten VHS-Kopie erkenne ich leider ich noch weniger.

Author: Pa_Nik [ 03.08.2019 13:01 ]
Post subject: Re: NEW YORK RIPPER - Lucio Fulci

Cagliostro wrote:
Was mir aber gleich aufgefallen ist das bei ca. 18:43 das Bildchen welches Howard Ross entgegen gehalten wird geblurrt wurde !
War das schon immer so ? Auf meiner alten VHS-Kopie erkenne ich leider ich noch weniger.


Die kleine Karte auf der Straße?
Davon ist die erste Einstellung auf der XT-Blu-ray auch unkenntlich. Bei der zweiten Einstellung ist ein Teil der Karte durch Finger abgedeckt.

Beweismaterial kann ich keines anhängen, da der LEAWO-Player bei der BD abschmiert.

Author: Cagliostro [ 05.08.2019 09:10 ]
Post subject: Re: NEW YORK RIPPER - Lucio Fulci

Nach dem Umschnitt scheint es aber eine andere Karte zu sein, denn die Helligkeit in den Regionen der Karte ist anders !! Ausserdem scheint die 2. Karte auch 'nur' 3 nackte Mädels zu zeigen und da im Film noch viel mehr zu sehen ist scheint es mir doch unwahrscheinlich das die Karte deswegen geblurrt wurde.
Weiss jemand ob BU auf entsprechende Nachfragen antwortet ??

Author: Pa_Nik [ 05.08.2019 10:54 ]
Post subject: Re: NEW YORK RIPPER - Lucio Fulci

Auf einem anderen Rechner hat es geklappt:

Image

Image

Image

Author: Ragory [ 05.08.2019 11:03 ]
Post subject: Re: NEW YORK RIPPER - Lucio Fulci

Sieht aus, als wäre auf der geblurrten Karte ein Pornomotiv. Auf den anderen möglicherweise auch. Ist vielleicht auch nur meine schmutzige Fantasie. :mrgreen:

Author: Jimmy Stewart [ 05.08.2019 17:19 ]
Post subject: Re: NEW YORK RIPPER - Lucio Fulci

Cagliostro wrote:
Was mir aber gleich aufgefallen ist das bei ca. 18:43 das Bildchen welches Howard Ross entgegen gehalten wird geblurrt wurde !
War das schon immer so ? Auf meiner alten VHS-Kopie erkenne ich leider ich noch weniger.


Ich nehme an, das liegt an der Art der Aufnahme; die Kamera schwenkt zunächst die Leuchtreklame ab, um dann bei dem 'Koberer' zu landen und sich - ohne nachzuschärfen - auf die hervorgestreckte Hand mit dem Flyer zu senken.

Author: Cagliostro [ 05.08.2019 17:33 ]
Post subject: Re: NEW YORK RIPPER - Lucio Fulci

Aaah, das kann natürlich auch sein !! Ich werde es mir heute Abend noch einmal in Ruhe anschauen :mrgreen:
Aber hätte andererseits ein solches Fellatio-Bild im Italien von 1982 noch einen Skandal ausgelöst ??

Author: Schmutziger_Maulwurf [ 05.08.2019 18:07 ]
Post subject: Re: NEW YORK RIPPER - Lucio Fulci

Cagliostro wrote:
Aber hätte andererseits ein solches Fellatio-Bild im Italien von 1982 noch einen Skandal ausgelöst ??

Kaum anzunehmen. Porno wurde in Italien in den späten 70ern legalisiert, und war bis 1982 längst im Mainstream angekommen (PLAY MOTEL, MALABIMBA, ...).

Author: Richie Pistilli [ 05.08.2019 18:10 ]
Post subject: Re: NEW YORK RIPPER - Lucio Fulci

Image

Author: Trash [ 06.08.2019 14:14 ]
Post subject: Re: NEW YORK RIPPER - Lucio Fulci

Ich wede Heute Nachmittag mal alle Fassungen die ich von dem Film habe begutachten. Mal sehen ob das mit der Karte überall ist.

Author: Schmutziger_Maulwurf [ 16.12.2019 19:28 ]
Post subject: Re: NEW YORK RIPPER - Lucio Fulci

Der New York Ripper (Lucio Fulci, 1982) 7/10

Ein Serienmörder geht um im schmutzigen und finsteren New York. Er zerschneidet junge Frauen und spricht mit der Stimme von Donald Duck. Inspektor Williams ist ratlos und tut sich mit dem Psychiater Davis zusammen, um ein Profil des Mörders zu erstellen. Aber so etwas dauert, und die blutigen Metzeleien passieren immer häufiger. Das Profil deutet auf einen jungen weißen Mann aus gutem Hause hin, doch das passt so gar nicht zu dem schmierigen Mickey, der bei der Polizei als Hauptverdächtiger läuft. Und woher sollte Mickey schließlich wissen, mit welcher Hure sich der Inspektor regelmäßig trifft? Wo diese wohnt? Und wie ihre Telefonnummer lautet?! Der Mörder weiß das nämlich ...

Image Image Image


Wenn ich mir Filme wie TESTAMENT IN BLEI oder DIE FRAU MIT DER 45ER MAGNUM anschaue, dann weiß ich genau wie gut es mir hier und heute geht. New York muss damals ein unglaublich verkommenes und gewalttätiges Dreckloch gewesen sein. Viele der Filme aus den 70ern und frühen 80ern die in New York spielen, sind schmutzig, finster, und haben eine grundlegende Tendenz zur Zerstörung der mitspielenden Charaktere. Was aber auch einen Gutteil der (heutigen) Faszination ausmacht. Fulcis berüchtigter NEW YORK RIPPER, der in Deutschland lange Zeit mindestens indiziert war, ist da ein herausragendes Beispiel. Er punktet mit Schmutz, Finsternis und Gewalt ohne Rücksicht auf Verluste. Alles ist hier irgendwie schmutzig. Nicht nur die Stadt, sondern auch die Menschen selber sind schmutzig. Ob Jane Forrester Lodge, die schmutzigen Sex mit asozialen Typen erleben will. Ob ihr Ehemann, der sich die Orgien seiner Frau hinterher auf Band anhört (und dem dabei bestimmt einer abgeht). Ob Mickey Scellenda, für den Frauen nichts sind als Objekte, die benutzt und nach Gebrauch weggeworfen werden können. Sogar der Psychiater wird als schmutzig dargestellt, wenn er heimlich Männermagazine kauft und die Exemplare in irgendwelche Tageszeitungen einwickelt, um sich nicht zu kompromittieren. Die Verkommenheit der Stadt durchdringt die Menschen und erzeugt dann in der Konsequenz Kreaturen wie den Mörder mit der Donald Duck-Stimme. Es wäre interessant zu wissen, ob Lucio Fulci New York genauso so empfunden hat wie er es darstellt: Als Quelle von Schmerz, Hass und Tod …
Wie das Lexikon des internationalen Films es so hübsch ausdrückt: "Ebenso wirrer wie widerlicher Krimi, der in ekelerregender Deutlichkeit Gewalt und Sex miteinander kombiniert." Jo, genau so ist es, und genau deswegen lieben wir alle diesen Film so sehr. Weil er in (ekel)erregender Deutlichkeit Sex und Gewalt miteinander kombiniert …

Mehr muss man dazu nicht sagen. Für alle, denen zu Film mehr als BRAVEHEART einfällt, ein absolutes Muss. Selten war New York widerlicher. Selten war New York verkommener. Und selten war New York verboten-lockender als bei NEW YORK RIPPER. Mmh, außer vielleicht bei Abel Ferrara. Aber darüber ließe sich streiten …

Author: DJANGOdzilla [ 16.12.2019 19:34 ]
Post subject: Re: NEW YORK RIPPER - Lucio Fulci

Echt herrlich, wie das LdiF immer Empfehlungen formuliert. Da bekommt man doch so gleich richtig Lust. :a013:

Page 6 of 6All times are UTC + 1 hour [ DST ]
phpBB Forum Software