Dirty Pictures
https://dirtypictures.phpbb8.de/

STIMME DES TODES - Antonio Bido
https://dirtypictures.phpbb8.de/viewtopic.php?f=6&t=210
Page 1 of 2

Author: kaeuflin [ 27.11.2009 12:24 ]
Post subject: STIMME DES TODES - Antonio Bido

Nachdem mir Bidos Blutiger Schatten sehr gut gefallen hatte wollte ich auch seinen anderen Giallo "Il Gatto dagli occhi di giada" sehen und hoffte auf einen ähnlich guten Film ....

Cast : Corrado Pani ,Paola Tedesco ,Franco Citti ,Fernando Cerulli
Giuseppe Addobbati ,Gianfranco Bullo ,Jill Pratt ,Bianca Toccafondi
Inna Alexeievna ,Paolo Malco ,Cristina Piras ,Roberto Antonelli



Eine Tänzerin wird Zeugin eines Mordes an einem Apoteker macht aber keine Aussage bei der Polizei . Danach wird sie fast selbst zum Opfer des Killers.
Sie zieht zu einem Freund Luca weil sie Angst hat alleine zu sein .Dessen Nachbar Botzi bekommt Drohanrufe auf denen alle möglichen Geräusche und Stimmen zu hören sind . Der wendet sich ebenfalls nich an die Polizei sondern an Luca der Toningenieur ist . Eine Freundin von Botzi wird ermodet - Luca ermittelt das alle Opfer Geschwohrene eines Prozesses wahren .... Doch die Lösung scheint noch komplizierter zu sein als Luca zuerst dachte !

Fazit:

Warum dieser Giallo in der Regel recht gut bewertet wird ist mir ein Rätzel .
Alle Personen verhalten sich total unlogisch , die Polizei scheint überhaut nicht zu ermitteln - die kommen hier nicht mal auf die falsche Fährte sonder lassen den Mörder in aller Ruhe weitermorden.

Der Zufall das die Tänzerinn die den Ersten Mord beobachtet hat bei einem Freund einzieht dessen Nachbar vom Mörder bedroht wird und Luca um Hilfe bittet ....

Ein weiteres Problem ist , das man das Gefühl hat -obwohl die Story in 2 Stadten spielt!-
giebt es nur einen Kreis von vieleicht 8 Menschen die immerwider aufeinander Treffen
Ist Italien so klein ?
Der Mörder ist somit leicht zu erraten es ist die Person die bisher im Film aufgetaucht ist und am Ende noch übrigbleibt ...

Die Ganze Inszenierung wikt trashig - besonder die immer wider eingeblendeten Tieraugen

Die Kameraführung wikt wenig durchdacht , der Schnitt ebenfalls

Der Score hat wiklich gute Momente aber auch Stellen wo übertrieben wird - er baut immerhin selbst in Schlechtgefilmten Szenen Spannung auf

Die Darsteller sind mir alle furchbar unsympatisch - besonders unsere Helden und ihre deutschen Stimmen geben ihnen den Rest

Die Syncho ist absolut nicht gelungen und die Dialoge zum teil nur doof - Achtet mal darauf keine Frage bekommt einen passende Antwort .
In dem Moment in dem Mara auf den Tonbandaufnahmen Lucas die Stimme des Killers erkennt bittet sie ihn es nochmal abzuspielen - er spuhlt und spielt ein Stück ab auf dem nur Hundegebell zu höhren ist !

Für mich ist der Film eine einzige Enttäuschung - hatte ihn vor über einem Jahr angesehen
und ganz weit nach hinten im Regal verbannt nun dachte ich vieleicht braucht er einfach eine 2 Chance aber das hat ihn in meiner Beurteilung nicht gehoben

Ein langahtmiger , unspannender , irgentwie unprofessionell wikender Giallo mit anti Cast

vieleicht noch 4 von 10 Punketen ( für den Score und die erdrosselung Botzis)

Author: Blap [ 27.11.2009 16:24 ]
Post subject: Re: Stimme des Todes 1977

Ich mag den Film! ;)

***

Stimme des Todes

Ein Apotheker wird in seinen Geschäftsräumen ermordet. Zufälligerweise hört eine junge Dame die Stimme des Killers. Mara ist mit dem Taxi unterwegs, will in der Apotheke schnell ein paar Kopfschmerztabletten kaufen. Sie wird recht unfreundlich abgewiesen. Ahnt jedoch nichts davon, dass die Stimme dem Mörder gehört hat, gesehen hat sie ohnehin nichts. Weitere Morde geschehen, im Verlauf der unheimlichen Mordserie scheint es der Killer auch auf Mara abgesehen zu haben, offensichtlich sieht er in ihr eine Gefahr für seine Pläne. Maras Freund Lukas geht der Sache nach. Interessanterweise scheint auch sein Nachbar auf der Liste des Mörders zu stehen. Bei seinen Ermittlungen stösst Lukas auf den Straftäter Pasquale Ferrante, doch die Spur führt ins Nichts...

Der weniger bekannte Antonio Bido lieferte mit "Stimme des Todes" im Jahre 1977 sein Debüt als Regisseur ab. Auch die Darsteller dürften der Allgemeinheit eher unbekannt sein. Diese Konstellation hat durchaus ihre Reize, kann man doch auf frische Ideen und unverbrauchte Gesichter hoffen. Bidos Debüt ist ein recht ruhiger Giallo geworden, das Erzähltempo ist behäbig, glücklicherweise aber nicht zu zähflüssig. Blutige, exzessive Mordszenen sucht man hier vergebens. Auch etwas empfindlichere Zeitgenossen können diesen Film geniessen ohne vor Panik ins Sofa beissen zu müssen. Was die Mordserie auslöst ist recht schnell zu erahnen, wer jedoch dahinter steckt bleibt erfreulicherweise lange verborgen.

Ein Highlight des von mir geliebten Giallo Genres ist dieser Film sicher nicht. Dazu fehlen einfach ein paar dramatische Höhepunkte, die Story könnte etwas pfiffiger sein, die Darsteller hinterlassen keinen bleibenden Eindruck. Das hört sich aber negativer an, als es tatsächlich ist. Für einen Erstling geht "Stimme des Todes" durchaus in Ordnung. Denn bei genauer Betrachtung hat der Film seine Reize, wirkt vielleicht gerade wegen seiner Unaufgeregtheit sympathisch, quasi ein netter Happen für Fans und Sammler. Damit ist auch die Zielgruppe genannt, für Einsteiger gibt es sicher besser geeignete Gialli.

Die DVD aus dem Hause X-Rated bietet eine mittelprächtige Qualität, Technokraten und Zeilenzähler werden keine Freude daran haben. Der Kaufwillige hat die Wahl zwischen zwei Versionen, die sich eigentlich nur bezüglich der Verpackung unterscheiden. Wie bei X-Rated üblich gibt es eine grosse Hartbox, als Alternative eine "Kaufhausversion" im Amaray-Clone, bei der das Cover ein anderes Bild ziert. Die Hartbox ist ungeprüft, die im Amaray ausgelieferte Version hat eine Freigabe ab 16 Jahren. Wie schon erwähnt: Bis auf die Verpackung und Altersfreigabe sind die DVDs identisch. Naja, der Preis unterscheidet sich ebenfalls. Während für die Hartbox um die 13-15€ fällig sind, gibt es die andere Verpackungsvariante deutlich günstiger. Z.B. bei Amazon im Moment für weniger als 6 Taler. Da der Inhalt zählt, die Verpackung lediglich Beiwerk ist, sollte die Entscheidung in diesem Fall nicht schwer sein... ;)

Trotz einiger Kritikpunkte hat mir der Film gut gefallen. Ergo gibt es 7/10. Italo- und Giallo-Freaks: Zugreifen!

Author: ephedrino [ 27.11.2009 19:46 ]
Post subject: Re: Stimme des Todes 1977

Auch einer der Filme, die ich viel lieber auf englisch schaue. Die dt. Synchro ist echt schwach.

Author: Malastrana [ 27.11.2009 23:53 ]
Post subject: Re: Stimme des Todes 1977

Der Goblin-Rip Off beim Soundtrack ist auch irgendwie klasse!

Author: dr.mangrove [ 13.12.2009 17:51 ]
Post subject: Re: STIMME DES TODES - Antonio Bido

Komisch, dass dieser Film bei den Rankings oft ganz hinten auftaucht. Er mag jetzt nicht so stylish oder besonders sleazy sein, aber doch recht solide und durchaus vergleichbar mit den Standards von Lenzi und Martino.

Ich finde dagegen "Blutiger Schatten" eher langweilig.

Author: Operazione Bianchi [ 13.12.2009 18:09 ]
Post subject: Re: STIMME DES TODES - Antonio Bido

Bin auch ein großer Freund der "Stimme des Todes" ;)

"Blutiger Schatten" sollte man übrigens nicht anhand der X-Rated DVD bewerten , zum Teil kann man kaum die Darsteller in der Dunkelheit ausmachen , obwohl die Szenen am helligten Tag spielen !!! Typisch X....

Author: dr.mangrove [ 13.12.2009 20:59 ]
Post subject: Re: STIMME DES TODES - Antonio Bido

Vielleicht sollte ich dem Film eine zweite Chance geben, ich fand auch "Die neunschwänzige Katze" erst beim zweiten Mal gut (und mittlerweile fast genial) :D

Author: Operazione Bianchi [ 13.12.2009 21:13 ]
Post subject: Re: STIMME DES TODES - Antonio Bido

Ich hatte damals die "Blutiger Schatten" DVD aus der Videothek geliehen und habe mich gefragt : was soll der Scheiß ! Allerdings habe ich , nachdem ich die VHS Version gesehen habe , mein Urteil revidiert ... da gab es doch tatsächlich einen netten Giallo zu bewundern ... hier mal ein Bildvergleich : *** The link is only visible for members, go to login. *** :shock:

Author: Marco [ 15.12.2009 00:25 ]
Post subject: Re: STIMME DES TODES - Antonio Bido

...das ist ja mal krass, dass die VHS besser aussieht als die DVD. Hoffe, die US-Scheibe ist da gewissenhafter gemacht.
Habe den Film früher mal gesehen und er hat mich nicht vom Hocker gerissen.
Evtl. bekommt er eine zweite Chance (bei der neunschwanzigen Katze ging es mir nämlich ähnlich, gefiel auch erst beim zweiten mal....).

Author: StefanK [ 15.12.2009 01:06 ]
Post subject: Re: STIMME DES TODES - Antonio Bido

Wobei man dazu sagen muss, dass sich der Kommentar bei schnittberichte.com auf die Erstauflage der X-Rated DVD bezieht. Dort gibt/gab es noch eine zweite Auflage mit erheblich besserer Bildqualität. *** The link is only visible for members, go to login. ***

Author: Der Hexer [ 20.12.2009 12:34 ]
Post subject: Re: STIMME DES TODES - Antonio Bido

"Stimme des Todes" ist leider - abgesehen von der Auflösung - ein Film, der mich ziemlich kalt lässt.
Die ersten zwei Drittel sind zäh wie Kaugummi, es gibt keine interessante Szene. Die Morde sind überflüssig brutal, aber Spannung kommt nicht auf.
Das ändert sich etwas mit der Ankunft des Protagonisten in Padua, was dann auch in der für einen Giallo sehr ungewöhnlichen Auflösung mündet. Interessante Idee, aber die Umsetzung lässt sehr zu wünschen übrig.

Bidos zweiter Versuch "Blutiger Schatten" gefällt mir da schon deutlich besser, obwohl der auch einige Längen hat.

Author: Thomas Morus [ 25.04.2010 13:39 ]
Post subject: Re: STIMME DES TODES - Antonio Bido

Ist die US-DVD von Stimme des Todes zu empfehlen? Über die X-Rated hört man ja nur schlechtes...

Author: Admin [ 06.06.2010 22:03 ]
Post subject: Re: STIMME DES TODES - Antonio Bido

Finde den Film jetzt auch nicht den absoluten Brüller, aber man kann ihn sich doch mal anschauen. Gerade die Tatsache, dass weniger die Polente als eher Maras Freundin Luca ermittelt und eine Art Hobbydetektiv mimt, hat mir recht gut gefallen. Einige nette Einstellungen hat das Ding auch zu bieten, aber man merkt dem Film etwas an, dass man versucht, bei den großen und bekannten Produktionen abzuschauen. Gegen Ende ermüdet sich der Film etwas und wirkt etwas konfus, aber dafür kann das doch recht etwas andere Ende nochmal versöhnen. Ganz netter Giallo aus der zweiten Reihe, dessen Soundtrack übrigens auch recht töfte ist. Kann man den irgendwo erwerben? Ich gebe mal 6/10.

Author: Cromwell [ 22.06.2010 23:24 ]
Post subject: Re: STIMME DES TODES - Antonio Bido

Grandios, phänomenal, gigantisch, überragend, wahnsinn...gibts noch mehr Superlativen? Wirklich hervorragender klassischer Giallo mit superspannender Story. Für mich einer der besten Gialli überhaupt. Die Handlung hat mich von der ersten bis zur letzten Minute gefesselt. Einige Sequenzen des Films und der hammergeile, basslastige Score erinnerten mich des öfteren an Argentos Deep Red.
Leute...kaufen, besorgen, anschauen...glücklich sein!

Eine absolute Granate 10/10 Pkt

Author: Papayo [ 23.06.2010 15:02 ]
Post subject: Re: STIMME DES TODES - Antonio Bido

@GrossOut: Der Soundtrack ist vor einiger Zeit von Digitmovies rausgekommen, zu haben z. B. hier *** The link is only visible for members, go to login. ***. Eine ihrer vielleicht interessantesten Entdeckungen im Archiv.

Author: Admin [ 23.06.2010 17:28 ]
Post subject: Re: STIMME DES TODES - Antonio Bido

@Papayo: Dankeschön für den Link! Da werd ich doch mal zuschlagen. :)

Author: chakunah_2072 [ 23.06.2010 18:27 ]
Post subject: Re: STIMME DES TODES - Antonio Bido

"Stimme des Todes" ist schon ziemlicher mistig. Zur Belustigung dient er aber allemal!

Author: Cromwell [ 23.06.2010 19:10 ]
Post subject: Re: STIMME DES TODES - Antonio Bido

beast with a gun wrote:
Cromwell wrote:
Eine absolute Granate 10/10 Pkt


sorry "stimme des todes" gehört bei weitem nicht in die a oder b-liga geschweige denn zu irgendeiner liga... diesen crap mit "deep red" auch nur ansatzweise zu vergleichen kommt gotteslästerung gleich :!:
Hauptsächlich der Score erinnerte mich teilweise dran!

Author: deadlyfriend [ 23.06.2010 19:15 ]
Post subject: Re: STIMME DES TODES - Antonio Bido

Ich bin mal gespannt. Der liegt noch ungesehen hier herum. Wegen der WM komme ich dazu im Moment auch nicht.

Author: deadlyfriend [ 31.07.2010 20:15 ]
Post subject: Re: STIMME DES TODES - Antonio Bido

Habe ihn inzwischen gesehen und befinde ihn als recht gut. Hat mich jetzt nicht vom Hocker gehauen aber auch nicht gelangweilt. Schon in Ordnung, weil er auch wirklich viele klassische Elemente hatte.

Author: reggie [ 01.08.2010 11:22 ]
Post subject: Re: STIMME DES TODES - Antonio Bido

Der Film ist halt nur durchschnittsware....

Author: hyperakusis [ 11.07.2012 12:16 ]
Post subject: Re: STIMME DES TODES - Antonio Bido

Ich habe BLUTIGER SCHATTEN eher nur als mittelmässigen Film in Erinnerung. Klar, bei STIMME DES TODES fehlen eher grosse Besonderheiten, aber trotzdem fand ich den Streifen insgesamt keineswegs so schlecht.

7/10

Author: sid.vicious [ 11.07.2012 13:59 ]
Post subject: Re: STIMME DES TODES - Antonio Bido

Blutige Schatten war für mich auch reine Durchschnittsware. Von der Stimme des Todes erwarte ich auch nicht mehr. (kenne den Film nämlich noch nicht)

Author: il gatto [ 11.07.2012 16:29 ]
Post subject: Re: STIMME DES TODES - Antonio Bido

STIMME DES TODES und BLUTIGER SCHATTEN gehören zu meinen absoluten Lieblingen, für mich persönlich haben die beiden Bido-Streifen einen super Wohlfühlfaktor oder wie Blap sagen würde sie sind einfach total knuffig. In beiden Fällen klasse Musik - finde ich bei Gialli sehr wichtig. Ich mag die beiden Vertreter einfach und schaue sie mir immer wieder gerne an. Bei BLUTIGER SCHATTEN kommt noch die Location hinzu, ich liebe Thriller bzw. Filme die in Venedig spielen ...

Author: creepy-images [ 11.07.2012 17:01 ]
Post subject: Re: STIMME DES TODES - Antonio Bido

Ich fand die Stimme ganz unterhaltsam - dafür war ich vom Schatten bei der ersten Sichtung ein wenig enttäuscht, obwohl ehr objektiv wahrscheinlich der bessere Film ist. Lag wahrscheinlich an der zu hohen Erwartungshaltung.

Im Schrank möchte ich aber keinen der beiden missen.

Author: Intergalactic Ape-Man [ 11.07.2012 17:13 ]
Post subject: Re: STIMME DES TODES - Antonio Bido

Och Gott, nö, der ist doch nun echt die totale Foltermühle.

Author: Operazione Bianchi [ 11.07.2012 17:54 ]
Post subject: Re: STIMME DES TODES - Antonio Bido

Der Film ist ja wirklich sehr polarisierend :shock:

Ich halte es da eher mit Cromwell , für mich ist die "Stimme..." ein echter TOP Giallo und obendrein ein typischer Greenwood Titel : Etwas schäbig präsentiert (Synchro) , aber mit kruden Morden und schön obskur das Ganze ! Zudem gibt es einen auffallend ABSURDen Mord unter Zuhilfenahme eines Schmortopf-Gerichts ! ;)

Image

Author: il gatto [ 22.11.2012 15:58 ]
Post subject: Re: STIMME DES TODES - Antonio Bido

... komme gerade nicht drauf :?: Von wem ist noch mal das klassische Musikstück während des Badewannenmordes und wie lautet der Titel?! Danke für eure Hilfe ...

Author: il gatto [ 22.11.2012 16:43 ]
Post subject: Re: STIMME DES TODES - Antonio Bido

... hab´s wieder :idea: Dies irae aus Verdis Requiem ...

Author: Adalmar [ 22.11.2012 19:43 ]
Post subject: Re: STIMME DES TODES - Antonio Bido

Bei Erstsichtung hat mich der Film für Giallo-Verhältnisse nicht sehr angesprochen, aber daran gebe ich zu einem nicht geringen Teil der sehr dürftigen Quali der X-Rated-DVD die Schuld. Jetzt habe ich schon seit geraumer Zeit die UK-DVD rumliegen. Muss endlich mal geguckt werden. "Solamente nero" ist für mich ein gutklassiger, wenn auch kein Spitzengiallo.

Page 1 of 2All times are UTC + 1 hour [ DST ]
phpBB Forum Software