Dirty Pictures
https://dirtypictures.phpbb8.de/

DIE LIEBESNÄCHTE DES HERKULES - Carlo Ludovico Bragaglia
https://dirtypictures.phpbb8.de/viewtopic.php?f=68&t=5735
Page 1 of 1

Author: reggie [ 01.06.2013 20:37 ]
Post subject: DIE LIEBESNÄCHTE DES HERKULES - Carlo Ludovico Bragaglia

Image
Italien/Frankreich 1960

Darsteller: Jayne Mansfield, Mickey Hargitay, Massimo Serato, Tina Gloriani, Rossella Como
Score: Carlo Innocenzi

Herkules ist gerade unterwegs in einem seiner Abenteuer, da wird sein Heimatdorf überfallen , alle Getötet auch seine Liebste.
Herkules schwört den Anführer der Itakos umzubringen, doch dessen vertrauter Licos, ein ziemlicher Intrigant kommt dem zuvor.
Nun kommt die Tochter Dianira (Jane Mansfield) an die Macht, diese muss nach dem Brauch der Götter ein Ritual bestehen um die Schuld ihres Vaters zu sühnen. Licos rechnet dabei mit deren Tot, doch Hercules der unter dem Schutz der Götter steht kann dies verhindern.
Hercules und Dianira verlieben sich, dies Passt Licos gar nicht, er lässt ihren Verlobten mit dem Messer von Hercules umbringen, so dass dieser auszieht ums seine Unschuld zu beweißen..
Dabei gerät er ins Land der Amazonen von dem es keine wiederkehr gibt. Während Hercules der Anführerin der Amazonen verfällt, wird Dianira gezwungen Licos zu heiraten. Da sie aber nicht mitspielt wird sie eingekerkert...
Kann Hercules aus den Fängen der Amazonen entkommen und Dianara befreihen???
Image
Ziemlich Naiver Abenteuerfilm mit leichtem Fantasy Touch. Sehr Farbenfroh gestalltet, kommt aber nicht ganz an Bava herran.
Man soll sich ja eigentlich nicht um Logiglöcher kümmern, aber was hier abgeht ist nimmer feierlich.
Das Drehbuch biegt sich alles so hin wie es ihm gerade passt, hauptsache die Story wird irgendwie vorangetrieben.
Herkules öffnet mit hilfe eines Plastikbaumstammes ein Burgtor, das der Baum aus Plastik oder einem ähnlich leichten Material besteht ist leider offensichtlich.
Kultig auch Herkules Kampf gegen einer Dreiköpfigen Hydra. Diese hat danach warscheinlich auf irgend einer Italienischen Kirmes den Platz in der Geisterbahn eingenommen. Schön bescheuert der Kampf von Hercules gegen dieses unbewegliche Monstrum das gar Feuer speien kann.
Liebevoll gestalltet ist die Hydra ja.... :lol:
Am schönsten sind so mache Farbspielereien wie Lila oder Bronzene Haare der Darstellerinnen oder mal Gelbe oder Blaue Rauchfontänen...
Schmunzeln muss ich auch über Hargitay die Flitzpiepe :lol:
Jane Mansfield war schon sehr hübsch, aber noch hübscher fand ich einige Damen aus ihrem gefolge ;)
Am schlimmsten ist ja das Herkules nicht eine einzige Liebesnacht verbringen darf und das bei dem Titel :(
Auch wenn er lange bei den Amazonen lebt, zu sehen gibts da nichts :cry:
(Ich sah die angeblich ungeschnittene PayTV Fassung)
Score ? Gräßliches gedudel ganz leise im Hintergrund. So leise das man fast nicht erkennt was da dudelt...
5,5/10 für dieses Italoabenteuermeisterwerk :lol:

Hier holt sich Hargitay gerade bei den allseits berühmten Wasserfällen seinen Plastikbaumstumpf:
Image

Die Hydra:
Image

Wiki:
*** The link is only visible for members, go to login. ***

Sehr schönes und Ausführliches Review gibts hier:
*** The link is only visible for members, go to login. ***

Author: Chet [ 01.06.2013 22:30 ]
Post subject: Re: DIE LIEBESNÄCHTE DES HERKULES - Carlo Ludovico Bragaglia

Die farbenfrohen Bilder machen ja wirklich was her, aber wenn du meinst, dass es nicht mal Liebesnächte gibt... :( :lol:

Author: sid.vicious [ 29.08.2018 10:52 ]
Post subject: Re: DIE LIEBESNÄCHTE DES HERKULES - Carlo Ludovico Bragaglia

Hargitay und der Baumstumpf, Hargitay und die Hydra. Das sind sehr unterhaltsame Momente, in denen Verwunderung und Lachflash abwechselnd zur Schicht gehen und für den ein oder anderen (handlungstechnischen) Durchhänger entschädigen. Spaß macht das Teil - auf jeden Fall.

Page 1 of 1All times are UTC + 1 hour
phpBB Forum Software