Dirty Pictures
https://dirtypictures.phpbb8.de/

DP & IC präsentieren: Die Rückkehr der gnadenlosen Welt des Italowestern 2018
https://dirtypictures.phpbb8.de/viewtopic.php?f=7&t=12095
Seite 1 von 4

Autor: Grinder [ 09.01.2018 12:17 ]
Betreff des Beitrags: DP & IC präsentieren: Die Rückkehr der gnadenlosen Welt des Italowestern 2018

Dirty Pictures & Italo-Cinema präsentieren:

Die Rückkehr der gnadenlosen Welt des Italowestern

13.04 -15.04. 2018 Komm Kino, Nürnberg

Vor 53 Jahren lief Sergio Leones „Für eine handvoll Dollar“ in den deutschen Kinos an und der Italowestern wurde geboren.
Auf Grund des großen Erfolgs entstand eine noch erfolgreichere Fortsetzung… danach konnte niemand den Siegeszug des neuen Genres aufhalten!

Auch unser Italowestern Festival aus dem Jahr 2017 war erfolgreich und schreit nach einer Fortsetzung.
Macht euch gefasst auf DIE RÜCKKEHR DER GNADENLOSEN WELT DES ITALOWESTERN!

Italo-Cinema und Dirty Pictures präsentieren gemeinsam erneut einen Streifzug durch das Genre. Originalgetreu von 35mm zeigen wir Klassiker und fast vergessene Raritäten, abgerundet durch zahlreiche und selten gezeigte Kinotrailer aus dieser glorreichen Zeit.

Wir freuen uns auf euer Erscheinen… es heißt wieder Colt umschnallen, den Whiskey runterspülen und die schönen Bilder auf der großen Leinwand genießen... nicht zu vergessen die unglaubliche musikalische Untermalung, die nur im Kinosaal ihre vollkommene Wirkung entfaltet.

Nach der großen Nachfrage haben wir die Filmanzahl auch gleich erhöht:

3 Tage = 9x Bleivergiftung


Die Filme werden nach und nach bekannt gegeben!

Timetable:

Freitag, 13.04.

21:15 Uhr ES GEHT UM DEINEN KOPF, AMIGO!
23:15 Uhr DJANGO – NUR DER COLT WAR SEIN FREUND

Samstag, 14.04.

14:00 Uhr OKLAHOMA JOHN
16:00 Uhr DJANGO,DER RÄCHER
21:00 Uhr DUELL DER KOPFGELDJÄGER
23:30 Uhr VERDAMMT ZU LEBEN-VERDAMMT ZU STERBEN

Sonntag, 15.04.

13:00 Uhr TAMPEKO-EIN DOLLAR HAT ZWEI SEITEN
15:00 Uhr DIE UNERBITTLICHEN FÜNF
17:00 Uhr TÖTE AMIGO


Ticketinfos:
Dauerkarte: 36,-
Einzelkarten: 6,-

Reservierung der Dauerkarten: reservierung[at]kommkino.de

Ort:
Filmfabrik – Kino im Komm e. V.
Königstr. 93
90402 Nürnberg

Autor: Schmutzig [ 09.01.2018 14:55 ]
Betreff des Beitrags: Re: DP & IC präsentieren: Die Rückkehr der gnadenlosen Welt des Italowestern 2018

*seufz* Mein Vorsatz für 2018 war mal ein wenig aus meinem Kabuff rauszukommen, so ein Film-Festival wäre da schon ein Knüller, zumal Italowestern auf der großen Leinwand sehen, wann hat man da noch die Möglichkeit zu?
Google maps sagt ca. 600km, Auto ist nicht vorhanden, mit der Bahn müsste ich einmal umsteigen.

Mag mir jemand Tipps geben wie ich das am besten (und möglicherweiße recht kostengünstig) wuppen könnte? Sind die Preise auf der Bahnseite fix oder gibt es da irgendwelche Rabatt-Aktionen o.ä.? Bin noch nie mit der Bahn gefahren. Wo kommt man in Nürnberg gut & günstig unter, kennt da irgendwer was? Und werde ich im Kino ausgelacht wenn mir rausrutscht, dass ich noch nichtmal alle Leone-Western kenne? Fragen über Fragen

Autor: Paul Temple [ 09.01.2018 16:06 ]
Betreff des Beitrags: Re: DP & IC präsentieren: Die Rückkehr der gnadenlosen Welt des Italowestern 2018

Schmutzig hat geschrieben:
*seufz* Mein Vorsatz für 2018 war mal ein wenig aus meinem Kabuff rauszukommen, so ein Film-Festival wäre da schon ein Knüller, zumal Italowestern auf der großen Leinwand sehen, wann hat man da noch die Möglichkeit zu?
Google maps sagt ca. 600km, Auto ist nicht vorhanden, mit der Bahn müsste ich einmal umsteigen.

Mag mir jemand Tipps geben wie ich das am besten (und möglicherweiße recht kostengünstig) wuppen könnte? Sind die Preise auf der Bahnseite fix oder gibt es da irgendwelche Rabatt-Aktionen o.ä.? Bin noch nie mit der Bahn gefahren. Wo kommt man in Nürnberg gut & günstig unter, kennt da irgendwer was? Und werde ich im Kino ausgelacht wenn mir rausrutscht, dass ich noch nichtmal alle Leone-Western kenne? Fragen über Fragen


Bei der Bahn gibt es auch Sparpreise, die je nach Verfügbarkeit in der Verbindungssuche angezeigt werden. Frühe Buchung, Randzeiten und ggf. mehrmaliges Umsteigen können den Preis drücken. Evtl. ist auch der Fernbus (Flixbus) eine Alternative. Tipps für die Übernachtung können sicher die Eingeweihten geben, ansonsten einfach mal bei Trivago oder ähnlichen Seiten suchen. Und auch wenn ich nicht für andere sprechen kann: Warum sollte man dich auslachen, weil du irgendwelche Filme (noch) nicht kennst? Ich finde es immer schön, was für mich neues "Altes" entdecken zu können.

Autor: Anti-Hero [ 09.01.2018 16:34 ]
Betreff des Beitrags: Re: DP & IC präsentieren: Die Rückkehr der gnadenlosen Welt des Italowestern 2018

Das Five Reasons ist in Ordnung.

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***


Zumindest bei den Doppelzimmern kann man sagen, bequeme Betten und sehr sauber.


Und man kann zu Fuß zum Kino gehen

Autor: Richie Pistilli [ 09.01.2018 17:38 ]
Betreff des Beitrags: Re: DP & IC präsentieren: Die Rückkehr der gnadenlosen Welt des Italowestern 2018

Schmutzig hat geschrieben:
Mag mir jemand Tipps geben wie ich das am besten (und möglicherweiße recht kostengünstig) wuppen könnte? Sind die Preise auf der Bahnseite fix oder gibt es da irgendwelche Rabatt-Aktionen o.ä.? Bin noch nie mit der Bahn gefahren. Wo kommt man in Nürnberg gut & günstig unter, kennt da irgendwer was? Und werde ich im Kino ausgelacht wenn mir rausrutscht, dass ich noch nichtmal alle Leone-Western kenne? Fragen über Fragen


Also die Sparangebote der Bahn beginnen immer exakt drei Monate vor den jeweiligen Reisetagen (sprich: am 15.01. dürftest Du noch beste Chancen für einen Schnäppchenpreis haben - danach werden die entsprechenden Kontingente für die jeweiligen Verbindungen immer geringer und auch entsprechend teurer). Habe in den letzten Jahren für die Strecke Koblenz - Nürnberg hin und zurück zwischen 30,00€ - 50,00€ gezahlt (ICE Direktverbindung ohne umsteigen).

Falls Deine Reisepläne konkreter werden sollten, dann kann ich Dir auch gerne noch ein paar Hotelempfehlungen zukommen lassen ;)


Und ja, wer nicht alle Leone-Filme kennt, der wird beim Betreten des Kinosaals ohne Vorwarnung geteert und gefedert :D
(Quatsch, denn dann müsste ich dieses Martyrium auch über mich ergehen lassen...) :oops:

Bild

Autor: Il Nero [ 09.01.2018 17:52 ]
Betreff des Beitrags: Re: DP & IC präsentieren: Die Rückkehr der gnadenlosen Welt des Italowestern 2018

Hotel Ibis am Hauptbahnhof liegt auf der anderen Straßenseite des Kinos und kann ich auch empfehlen.

Autor: Anti-Hero [ 09.01.2018 18:02 ]
Betreff des Beitrags: Re: DP & IC präsentieren: Die Rückkehr der gnadenlosen Welt des Italowestern 2018

Il Nero hat geschrieben:
Hotel Ibis am Hauptbahnhof liegt auf der anderen Straßenseite des Kinos und kann ich auch empfehlen.



was habt ihr denn da bezahlt ?

Autor: DJANGOdzilla [ 09.01.2018 18:10 ]
Betreff des Beitrags: Re: DP & IC präsentieren: Die Rückkehr der gnadenlosen Welt des Italowestern 2018

Die Rechnung wird mit Blei bezahlt. :mrgreen:

Autor: Anti-Hero [ 09.01.2018 18:12 ]
Betreff des Beitrags: Re: DP & IC präsentieren: Die Rückkehr der gnadenlosen Welt des Italowestern 2018

möglicherweise ist dann auch das Wechselgeld Blei :mrgreen:

Autor: Djabartana [ 09.01.2018 18:33 ]
Betreff des Beitrags: Re: DP & IC präsentieren: Die Rückkehr der gnadenlosen Welt des Italowestern 2018

Für eine Handvoll Blei kann man nix falsch machen :mrgreen:

Autor: Il Nero [ 09.01.2018 18:49 ]
Betreff des Beitrags: Re: DP & IC präsentieren: Die Rückkehr der gnadenlosen Welt des Italowestern 2018

Anti-Hero hat geschrieben:
Il Nero hat geschrieben:
Hotel Ibis am Hauptbahnhof liegt auf der anderen Straßenseite des Kinos und kann ich auch empfehlen.



was habt ihr denn da bezahlt ?



Ich glaub 35-40 Euro, pro Nase, die Nacht. Inklusive gutem Frühstück
Umgerechnet 2 Unzen Blei ;)

Autor: Richie Pistilli [ 09.01.2018 18:55 ]
Betreff des Beitrags: Re: DP & IC präsentieren: Die Rückkehr der gnadenlosen Welt des Italowestern 2018

Für drei Dollar gibt es übrigens auch schon Blei.....

Autor: Il Nero [ 09.01.2018 18:59 ]
Betreff des Beitrags: Re: DP & IC präsentieren: Die Rückkehr der gnadenlosen Welt des Italowestern 2018

Irgendwo zahlt man bestimmt nur 4 Cent, das ist auch der Preis für 4 Kugeln :geek:

Autor: Richie Pistilli [ 09.01.2018 19:09 ]
Betreff des Beitrags: Re: DP & IC präsentieren: Die Rückkehr der gnadenlosen Welt des Italowestern 2018

Ich reise dieses Jahr einfach mit dem Bounty Killer nach Nürnberg, denn dann muss ich überhaupt nichts zahlen! :mx16jw7:

Autor: ephedrino [ 09.01.2018 20:00 ]
Betreff des Beitrags: Re: DP & IC präsentieren: Die Rückkehr der gnadenlosen Welt des Italowestern 2018

Nicht mal Blei? Hatte mal gehört, Blei sei sein Lohn.

Autor: DJANGOdzilla [ 09.01.2018 20:04 ]
Betreff des Beitrags: Re: DP & IC präsentieren: Die Rückkehr der gnadenlosen Welt des Italowestern 2018

Für eine Handvoll Dollar bekommt man bestimmt was Besseres.

Autor: Anti-Hero [ 09.01.2018 20:14 ]
Betreff des Beitrags: Re: DP & IC präsentieren: Die Rückkehr der gnadenlosen Welt des Italowestern 2018

Und für eine Flut von Dollars noch was Besseres

Autor: DJANGOdzilla [ 09.01.2018 20:26 ]
Betreff des Beitrags: Re: DP & IC präsentieren: Die Rückkehr der gnadenlosen Welt des Italowestern 2018

Richtig. Ohne Dollar keinen Sarg.

Autor: ephedrino [ 09.01.2018 21:07 ]
Betreff des Beitrags: Re: DP & IC präsentieren: Die Rückkehr der gnadenlosen Welt des Italowestern 2018

Pech. Mein Sarg ist bereits voll Blut.

Autor: ugo-piazza [ 09.01.2018 21:09 ]
Betreff des Beitrags: Re: DP & IC präsentieren: Die Rückkehr der gnadenlosen Welt des Italowestern 2018

Gute Erfahrungen habe ich mit dem Smile Hotel gemacht.

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

Autor: Schmutzig [ 09.01.2018 21:13 ]
Betreff des Beitrags: Re: DP & IC präsentieren: Die Rückkehr der gnadenlosen Welt des Italowestern 2018

Töfte, ich werde mich mal umschauen, danke euch!

Autor: andeh [ 09.01.2018 22:02 ]
Betreff des Beitrags: Re: DP & IC präsentieren: Die Rückkehr der gnadenlosen Welt des Italowestern 2018

Il Nero hat geschrieben:
Hotel Ibis am Hauptbahnhof liegt auf der anderen Straßenseite des Kinos und kann ich auch empfehlen.


Ich auch, bin jetzt seit Jahren Stammgast und immer sehr zufrieden. :)
Zahle im DZ bei rechtzeitiger Buchung 29€ pro Nase pro Nacht.

Autor: Grinder [ 12.01.2018 08:16 ]
Betreff des Beitrags: Re: DP & IC präsentieren: Die Rückkehr der gnadenlosen Welt des Italowestern 2018

Der werte Kollege andeh startet übrigens bald mit den Filmankündigungen :)

Autor: andeh [ 12.01.2018 13:31 ]
Betreff des Beitrags: Re: DP & IC präsentieren: Die Rückkehr der gnadenlosen Welt des Italowestern 2018

Los geht's, wir starten in das Festivalwochenende mit einer verschollen geglaubten Kinosynchro, die bisher nicht fürs Heimkino (TV, DVD) ausgewertet wurde.

ES GEHT UM DEINEN KOPF, AMIGO
(RINGO, IL VOLTO DELLA VENDETTA)
ITA / ESP 1966 – DF – 88 Min. – 35 mm
Regie: Mario Caiano
Buch: Mario Caiano, Eduardo M. Brochero
Kamera: Julio Ortas
Musik: Francesco de Masi
Mit Anthony Steffen, Frank Wolff, Eduardo Fajardo, Armando Calvo

Bild

Ringo (Anthony Steffen) und sein langjähriger Freund Tim (Eduardo Fajardo) zählen gerade ihre letzten Kugeln als sie Zeuge werden, wie ein paar Mexikaner den wehrlosen Fidel (Armando Calvo) zusammenschießen wollen. Irgendwie wittert Ringo aber eine Einnahmequelle und so retten sie Fidel, was ihnen allerdings nicht viel einbringt. Als sie in der nächsten nahegelegenen Stadt eintreffen, ist Fidel bereits dort in einem Kartenspiel mit Tricky (Frank Wolff) verstrickt und steckt wieder einmal bis zum Hals in Schwierigkeiten. Ringo und Tim retten ihn erneut und erfahren von einer Schatzkarte, deren erste Hälfte auf Fidels Rücken tätowiert ist. Die zweite Hälfte befindet sich auf dem Rücken von Fidels ehemaligem Knastkumpel und heutigem Sheriff Sam (Alfonso Godá). Man will sich gemeinsam auf die Suche nach dem versteckten Gold begeben, doch die Sache hat mehrere Haken: Tricky hat sie belauscht und ist mit von der Partie, der Sheriff will nicht teilen und jeder versucht, den anderen übers Ohr zu hauen. Auf dem Weg zum Gold begegnet Ringo der Mexikanerin Manuela (Alejandra Nilo), die die Bewohner eines Dorfes lynchen wollen, weil ihr Bruder zu einer Gangsterbande gehörte, die das Dorf terrorisiert hat. Ringo verliebt sich in sie und will sie mitnehmen, und so kommt es nun auch zu einem Konflikt mit seinem Freund Tim. Schließlich hat Ringo genug von Fidels und Trickys Betrugsversuchen und begibt sich mit Manuela allein auf die Suche – doch Tricky wartet schon mit ein paar brutalen Schlägern auf ihn am Fundort.

Regisseur Mario Caiano gehört zu den italienischen Regisseuren, die man als Routiniers bezeichnen kann. Dass die Endergebnisse dennoch von mitunter recht unterschiedlicher Qualität waren, muss man wohl der Tatsache zurechnen, dass Caiano einerseits ein sehr gebildeter und andererseits humorvoller Mann war, dem es wohl schwerfiel, manches, was man ihm da an Aufträgen gab, auch wirklich ernst zu nehmen. Dabei schrieb er meist an den Drehbüchern mit, konnte wohl lediglich das jeweilige Genre nicht aussuchen, das war vom Publikumsgeschmack und den Produzenten vorgegeben.

„Es geht um deinen Kopf, Amigo!“ erzählt eine spannende Abenteuergeschichte um eine Schatzsuche, zu der sich recht unterschiedliche und mitunter natürlich wenig vertrauenswürdige Charaktere zusammenfinden. Wer will schon einen Kerl namens „Tricky“ bei einer Schatzsuche dabeihaben? Dabei ist „Es geht um Deinen Kopf, Amigo!“ erstaunlich unbeständig. Die Schatzsuche wird mal humorvoll, mal spannend bis brutal und schließlich mit einer Liebesgeschichte gewürzt. Das heißt, eigentlich sind es zwei Liebesgeschichten. Denn dass Ringo sich später in Manuela verliebt, trübt doch sehr seine langjährige „Beziehung“ mit seinem väterlichen Freund Tim und dieses Drama entwickelt sich schließlich zu einer menschlichen Katastrophe.

Nicht unerwähnt sollte dabeibleiben, dass Anthony Steffen mit so mancher Entwicklung schauspielerisch überfordert wird, was mich immer wieder überrascht, denn schaut man sich seine Anfänge als Darsteller an, so hat er mit einigen namenhaften Regisseuren ein paar bemerkenswerte Rollen gespielt. Vielleicht waren die Genrefilm-Schnellschüsse problematisch für ihn, und er hätte eine strengere Führung gebraucht. Das tut seiner Beliebtheit als Heldendarsteller vornehmlich in Western selbstredend keinen Abbruch. Und es macht ebenfalls Spaß, Eduardo Fajardo mal in einer doch etwas andersartigen Rolle zu sehen.

Gerald Kuklinski

Freitag, 13.04.2018 | 21.15 Uhr

Autor: ephedrino [ 12.01.2018 13:34 ]
Betreff des Beitrags: Re: DP & IC präsentieren: Die Rückkehr der gnadenlosen Welt des Italowestern 2018

Toll, da freue ich mich!

Autor: Grinder [ 12.01.2018 14:12 ]
Betreff des Beitrags: Re: DP & IC präsentieren: Die Rückkehr der gnadenlosen Welt des Italowestern 2018

ephedrino hat geschrieben:
Toll, da freue ich mich!


:)
Es ist bei uns ja schon so gut wie Tradition, das Festival mit einer seltenen Tonfassung zu starten. ;)

Autor: Grinder [ 16.01.2018 10:18 ]
Betreff des Beitrags: Re: DP & IC präsentieren: Die Rückkehr der gnadenlosen Welt des Italowestern 2018

Habe die Ticketpreise im Startpost ergänzt.
Archivteilhaber erhalten wieder eine spezielle Ermäßigung. :)
Bitte bei der Reservierung einfach drauf hinweisen.

Autor: andeh [ 17.01.2018 10:35 ]
Betreff des Beitrags: Re: DP & IC präsentieren: Die Rückkehr der gnadenlosen Welt des Italowestern 2018

Der Freitagabend endet mit einem Film ohne digitale Auswertung bisher in Deutschland, präsentiert in Technicolor und Cinemascope:

DJANGO – NUR DER COLT WAR SEIN FREUND
(DJANGO SPARA PER PRIMO)
ITA 1966 – DF – 87 Min. – 35 mm
Regie: Alberto de Martino
Buch: Massimo Capriccioli, Tito Carpi, Sandro Continenza, Alberto De Martino, Vincenzo Flamini, Giovanni Simonelli
Kamera: Riccardo Pallotini
Musik: Bruno Nicolai
Mit Glenn Saxon, Fernando Sancho, Ida Galli, Erica Blanc

Bild

Revolverheld Glenn (Glenn Saxson) – der sich selbst auch gern mal Django nennt – schnitzt gerade ein Kreuz als ihm Kopfgeldjäger Ringo begegnet, die Leiche von Glenns gesuchtem Vater im Gepäck. Glenn erledigt das und will seinen Vater beerdigen, bringt es dann aber doch nicht übers Herz, die 5000 Dollar Kopfgeld sausen zu lassen. Er kassiert in der nächstgelegenen Stadt ab und erfährt dort von Gordon (Fernando Sancho), dass seinem Vater die halbe Stadt gehörte, so auch 50% des Saloons von Lucy (Erika Blanc) und der Bank von Ken Kluster (Nando Gazzolo), welcher ihm im Beisein des Sheriffs die 5000 Dollar auszahlte. Kluster ist von Glenns Anwesenheit wenig begeistert und setzt seinen Revolvermann Ward (Guido Lollobrigida) und dessen Männer auf ihn an. Nach und nach dämmert es Glenn, dass es bei der Verurteilung seines Vaters wegen angeblichem Waffenschmuggels nicht mit rechten Dingen zu gegangen ist. Und wer ist der geheimnisvolle Doc (Alberto Lupo), der Glenn hilft und einen ganz besonderen Groll gegen Klusters Frau Jessica (Ida Galli) zu hegen scheint?

Mit „Django – Nur der Colt war sein Freund“ ist Regisseur Alberto de Martino ein Kleinod des Italo-Westerns gelungen, der einen besonderen Platz in meinem Herzen hat. De Martino hat stets Wert auf seine Charaktere gelegt, und so sind ihm neben einer spannenden und actionreichen Geschichte um eine unverhoffte Erbschaft ein paar interessante Figuren gelungen.

Glenn Saxson, den man neben seiner Rolle in diesem Film kaum in herausragender Erinnerung hat, gelingt hier ein kleines Kunststück, denn sein „Django“ kann einerseits schon ein kompromissloser Schläger und Revolverheld sein, ist aber obendrein ein durchaus sympathisches Schlitzohr. Fernando Sancho wurde von De Martino als freundlich gesinnter Sidekick des Helden besetzt. Besonders interessant ist aber die Rolle, die die Frauen in diesem Western spielen.

Erika Blanc, in der Rolle der jungfräulich-harmlos wirkenden Saloon-Besitzerin, mag man unterschätzen, aber letztendlich manipuliert sie Django schon, das zu tun, was sie will. Das merkt er bloß nicht so recht. Offensichtlicher ist es bei der skrupellosen Jessica Kluster, gespielt von der wunderschönen Ida Galli (als Evelyn Stewart), kaltherzig, Ich-Bezogen, Bigamistin und wer weiß, was noch. Hier kommt auch der gelegentlich Django helfende „Doc“ ins Spiel.

Und am Schluss darf noch ein gewisser Luigi Montefiori für einen gelungenen Schlussgag sorgen. Viel Spaß!

Gerald Kuklinski

Freitag, 13.04.2018 | 23:15 Uhr

Autor: Richie Pistilli [ 19.01.2018 05:45 ]
Betreff des Beitrags: Re: DP & IC präsentieren: Die Rückkehr der gnadenlosen Welt des Italowestern 2018

So, die Reservierungsbestätigungen für Hotel und Festivalticket liegen seit gestern vor und die Angebotstickets der DB sind auch schon besorgt.
Jetzt muss es nur noch schnellstmöglich April werden..... :)

Autor: Grinder [ 19.01.2018 08:08 ]
Betreff des Beitrags: Re: DP & IC präsentieren: Die Rückkehr der gnadenlosen Welt des Italowestern 2018

Richie Pistilli hat geschrieben:
So, die Reservierungsbestätigungen für Hotel und Festivalticket liegen seit gestern vor und die Angebotstickets der DB sind auch schon besorgt.
Jetzt muss es nur noch schnellstmöglich April werden..... :)


Denk dran, dass du ermäßigten Eintritt hast :)

Seite 1 von 4Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde
phpBB Forum Software