Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
Aktuelle Zeit: 18.11.2018 00:09

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 219 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2, 3, 4, 5 ... 8  Nächste
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: DAS GOLD VON SAM COOPER - Giorgio Capitani
BeitragVerfasst: 22.06.2010 23:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 06.2010
Beiträge: 366
Wohnort: Derka Derkastan
Geschlecht: männlich
Bild

www.youtube.com Video From : www.youtube.com


Originaltitel: Ognuno per se
Herstellungsland: Deutschland
Italien

Erscheinungsjahr: 1966
Regie: Giorgio Capitani


Darsteller:
Van Heflin
Gilbert Roland
Klaus Kinski
George Hilton
Sarah Ross
Federico Boido
Sergio Doria
Giovanni Ivan Scratuglia
Giorgio Gruden
Hardy Reichelt
Teodoro Corrà

Handlung:

Der alte Sam Cooper(Van Heflin) hat sein Leben lang in der Sierra Nevada nach Gold gesucht. Endlich stößt er auf eine ergiebige Goldader, doch mit diesem Fund fangen die Probleme erst an. Nur knapp entgeht Sam einem Mordanschlag seines Partners. Als Sam nach Villetown zurückkehrt, weiß er, dass er keinem trauen kann und bewahrt Stillschweigen über seinen Fund. Er lässt seinen Ziehsohn Manolo aus Mexiko kommen, der ihm beim Abbau und Verladen des Goldes helfen soll. Doch Manolo erweist sich alsbald als herbe Enttäuschung, denn er kommt in Begleitung eines gesuchten Mörders, der nur unter dem Namen "der Blonde"(Klaus Kinski) bekannt ist....

Quelle: Ofdb

Fazit:

Hier handelt es sich um einen eher unbekannten Vertreter des Italo-Westerns. Das ist sehr schade, denn dieser Film ist ein richtig spannender Genrebeitrag.

Der Film ist dreckig, humorlos und fies, genauso wie ein Italo-Western sein muss. Die 4 Hauptdarsteller sind hervorragend, sie spielen die Rollen der 4 Partner wider Willen, einfach grandios. Jede Sekunde spürt man den Argwohn und die Antipathie der Charaktere untereinander, keiner traut dem anderen und doch sind sie aufeinander angewiesen. Die US-Stars Van Heflin und Gilbert Roland geben dem Film einen Touch Hollywood, ohne den Streifen jedoch zu amerikanisch wirken zu lassen. Beide sind unrasiert, dreckig und gemein und spielen ihre Rollen knochentrocken. Klaus Kinski und George Hilton sorgen dann endgültig für die Spaghetti-Western-Atmo. Auch diese Beiden spielen überzeugend, Klaus als wortkarger, eiskalter Killer und Hilton als etwas naiver, gutgläubiger Jüngling.

Der Film hat einige Schiessereien, lebt aber eindeutig von der Charakterstudie der vier Hauptpersonen. Ständig fragt man sich, welche Ziele die einzelnen Personen verfolgen. Der Film erinnert stark an John Hustons Meisterwerk Der Schatz der Sierra Madre.

Sehr starker Western 9/10 Pkt

_________________
Eric Carr 1950 - 1991

Only the good die young


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Das Gold von Sam Cooper
BeitragVerfasst: 23.06.2010 00:22 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 12.2009
Beiträge: 3052
Wohnort: Dywidag
Geschlecht: männlich
Ein kleines Meisterwerk.Beim Drehbuch mit am Start gewesen:Fernando di Leo!
Bild

_________________
BildBild
"Berlin (EZ) | 10. Mai 2012 | Deutsche Fernsehzuschauer und Kinofans können aufatmen: Hamburger Studenten haben eine Software entwickelt, die Til Schweiger aus Filmen entfernt und damit eine erhebliche Qualitätssteigerung garantiert."


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Das Gold von Sam Cooper
BeitragVerfasst: 23.06.2010 11:11 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11857
Geschlecht: männlich
Eher unbekannt ?

_________________
Italowestern News
Koch Media Western News
Koch Media News
Auf die Knie, DJANGO! 25. Januar 2019 UNCUT HD
MEHR TOT ALS LEBENDIG 22. Februar 2019 UNCUT HD


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Das Gold von Sam Cooper
BeitragVerfasst: 23.06.2010 11:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 06.2010
Beiträge: 366
Wohnort: Derka Derkastan
Geschlecht: männlich
Ich denke ja, sicherlich kennen ihn etliche Genrefans, "Normalos" kennen dann doch nur eher die Leone und Corbucci Filme.

_________________
Eric Carr 1950 - 1991

Only the good die young


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Das Gold von Sam Cooper
BeitragVerfasst: 23.06.2010 17:21 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 10541
Wohnort: Bayern/Franken
Geschlecht: männlich
da dieser Film schon so oft im TV gelaufen ist würde ich ihn eher zu den bekannteren Werken zählen ;)

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Das Gold von Sam Cooper
BeitragVerfasst: 23.06.2010 18:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 06.2010
Beiträge: 366
Wohnort: Derka Derkastan
Geschlecht: männlich
Aus meinem Bekanntenkreis (Filmgucker, keine Filmfreaks) kennt ihn keiner.

_________________
Eric Carr 1950 - 1991

Only the good die young


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Das Gold von Sam Cooper
BeitragVerfasst: 23.06.2010 19:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 4614
Geschlecht: nicht angegeben
beast with a gun hat geschrieben:
bei dem bin ich echt mal gespannt auf reviews von stanton und el puro! der müsste ja an den oberen wertungsregionen kratzen.. ;)



Nö, ist ganz gut, aber nichts wirklich besonderes. Ich fürchte für mich keiner der 50 Besten.

Gerade als "Charakterdrama" vermag er nur bedingt zu überzeugen, als Actionwestern betrachtet ist er auch kein Meisterwerk, und irgendwie schafft er es nur manchmal diese beiden Sachen zu verbinden. Da steht dann öfters das eine dem anderen im Weg.
Heflin und Roland sind gut als alte ausgemergelte Westerner die immer noch den Jüngeren was vormachen können. Kinski und Hilton sind es deren Figuren zu oberflächlich bleiben um dem eigenen Anspruch gerecht werden.

Unterhaltsam ist er aber schon. 6/10


Zuletzt geändert von Stanton am 23.06.2010 21:58, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Das Gold von Sam Cooper
BeitragVerfasst: 23.06.2010 19:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.2010
Beiträge: 2218
Geschlecht: nicht angegeben
Ich schließe mich an, mit einer Bewertung von 6 / 10.

Ich halte ihn auch nicht für wirklich Besonders.
Mir bleibt auch die Charkterdarstellung zu oberflächlich.
Noch zu erwähnen, die nicht besonders gute Filmmusik.
Natürlich blitzt das eine oder andere Mal eine dichte Atmosphäre auf.
Aber insgesamt halte ich den Film auch für zu unausgewogen, um eine Top-Bewertung zu erringen. Auch wenn er rein von der ruhigen Entwicklung mir eigentlich gefallen sollte. Aber wie gesagt, richtig anfreunden konnte ich mich mit ihn nie.

Schade dass auch ich dich enttäuschen muß, beast with a gun. ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Das Gold von Sam Cooper
BeitragVerfasst: 23.06.2010 21:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2010
Beiträge: 190
Geschlecht: nicht angegeben
Für mich funktioniert er durchaus als Charakterdrama, als das er ja auch angelegt ist. Besonders Hilton, eh einer meiner Lieblingsakteure, zeigt einmal mehr, dass er schauspielerisch in den Komödien häufig unterfordert war. Aber natürlich geben hier die von Heflin und Roland verkörperten Charaktere schon vom Setting her das ergiebigere Spielfeld ab.
Runde Sache und bei mir auf jeden Fall in den Top 50.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Das Gold von Sam Cooper
BeitragVerfasst: 24.06.2010 08:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 166
Wohnort: auf der Burg
Geschlecht: männlich
Ich schliesse mich der Naughton-Fraktion an ;)

Heflin und Roland geben die Figuren - beide gescheiterte Existenzen, aber noch nicht am Ende - glaubwürdig und mit Tiefgang.
Die Figuren von Hilton und Kinski sind nicht so gut ausgearbeitet, haben aber dadurch auch den Touch des Unberechenbaren. Und das ist für den Handlungsverlauf wichtig. Die Geschichte selbst ist spannend erzählt, ohne Längen und schön gefilmt.
Das Ende ist hart und in sich schlüssig.

Mir hat er sehr gut gefallen, daher 8/10 Pünktchen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Das Gold von Sam Cooper
BeitragVerfasst: 24.06.2010 08:58 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 797
Geschlecht: nicht angegeben
Definitiv in den Top-50. Rustichelli-Scores gefallen mir aber auch fast alle nicht. Ausnahme dabei sind die Wolfsblut-Filme.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Das Gold von Sam Cooper
BeitragVerfasst: 24.06.2010 16:30 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 10541
Wohnort: Bayern/Franken
Geschlecht: männlich
Ringo aka Angelface hat geschrieben:
Ich schliesse mich der Naughton-Fraktion an ;)

Heflin und Roland geben die Figuren - beide gescheiterte Existenzen, aber noch nicht am Ende - glaubwürdig und mit Tiefgang.
Die Figuren von Hilton und Kinski sind nicht so gut ausgearbeitet, haben aber dadurch auch den Touch des Unberechenbaren. Und das ist für den Handlungsverlauf wichtig. Die Geschichte selbst ist spannend erzählt, ohne Längen und schön gefilmt.
Das Ende ist hart und in sich schlüssig.

Mir hat er sehr gut gefallen, daher 8/10 Pünktchen.



Dieser Ausführung schliesse ich mich uneingeschränkt an ! 8/10 vergebe auch ich!

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Das Gold von Sam Cooper
BeitragVerfasst: 24.06.2010 17:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.2010
Beiträge: 2218
Geschlecht: nicht angegeben
beast with a gun hat geschrieben:
El Puro hat geschrieben:
Schade dass auch ich dich enttäuschen muß, beast with a gun. ;)


nein, überhaupt nicht!
war nur ein tipp ins blaue, ob dir diese actionarmen, stocksteifen, kammerspielartigen us-western klone mehr zusagen als diese unlogischen actionfeuerwerke von enzo g. :D

mein kriterium für gutes entertainment ausserhalb der klassiker (leone, corbucci, sollima...) ist vorallem zynische action (z.B. knie nieder und friss staub) oder genre-mixturen wie z.B. kill them all and come back alone (söldnerfilm), 1000 dollar kopfgeld (giallo), sachen mit surrealen einschlag (questis django, kill..., matalo!, blindman)...

also alles was nicht 08/15 ist und ein paar ungewöhnliche features bietet!


Django Kill oder Knie nieder und friss staub finde ich auch klasse.
Und US-Klone hasse ich wie die Pest.

Bei mir muß ein Italo-Western düster sein, ohne Hoffnung, voller Nihilismus.
Nur das sind sicher keine Filme von Castellari. Dessen Filme sind eher Actionlastig, wie du auch schon beschrieben hast. Nur sein Stil passt meiner Meinung nicht in das Genre des IW. Aber wie gesagt, jedem seine eigene Meinung. ;)

In meiner Top 20 finden sich z.B. auch unbekanntere Vertreter, die aber alle eine gewisse düstere Grundstimmung haben, wie z. B. El Puro oder Requiem für Django.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Das Gold von Sam Cooper
BeitragVerfasst: 24.06.2010 19:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 4614
Geschlecht: nicht angegeben
beast with a gun hat geschrieben:
El Puro hat geschrieben:
Schade dass auch ich dich enttäuschen muß, beast with a gun. ;)


nein, überhaupt nicht!
war nur ein tipp ins blaue, ob dir diese actionarmen, stocksteifen, kammerspielartigen us-western klone mehr zusagen als diese unlogischen actionfeuerwerke von enzo g. :D

mein kriterium für gutes entertainment ausserhalb der klassiker (leone, corbucci, sollima...) ist vorallem zynische action (z.B. knie nieder und friss staub) oder genre-mixturen wie z.B. kill them all and come back alone (söldnerfilm), 1000 dollar kopfgeld (giallo), sachen mit surrealen einschlag ()...

also alles was nicht 08/15 ist und ein paar ungewöhnliche features bietet!


Töte alle ... und 1000 Dollar Kopfgeld sind aber absolute 08/15 Filme, und inhaltlich und stilistisch meilenweit entfernt von Questis Django, Kill..., Matalo!, Blindman, die wirklich zu den abgefahrensten Western überhaupt gehören.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Das Gold von Sam Cooper
BeitragVerfasst: 24.06.2010 21:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2010
Beiträge: 190
Geschlecht: nicht angegeben
Da haste Recht, aber zu 100-pro :lol:

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Das Gold von Sam Cooper
BeitragVerfasst: 24.06.2010 22:07 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 3706
Geschlecht: männlich
El Puro hat geschrieben:
...

Bei mir muß ein Italo-Western düster sein, ohne Hoffnung, voller Nihilismus.
...

Sehe ich anders! Ähnlich wie beim Giallo, schätze ich auch bei Italo-Western, diese gewisse Portion Humor bzw. Ironie, die diese Filme oft beinhalten. Und damit meine ich jetzt keinen Westernkomödien-Klamauk, dem ich allerding auch manchmal was abgewinnen kann. :lol:

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Das Gold von Sam Cooper
BeitragVerfasst: 25.06.2010 18:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.2010
Beiträge: 2218
Geschlecht: nicht angegeben
beast with a gun hat geschrieben:
hey, hört auf meine 2 beispiele zu flaggen! war schwer genug mir auf die schnelle zwei spaghetti-western bastarde aus den fingern zu ziehen... ;)
(inzwischen ist mir noch "reason to live, reason to die" als bsp. für einen söldner-actioner eingefallen..)

gibts da noch mehr ?! "long ride from hell" vielleicht ??? habe ich zwar noch nicht gesehen, aber der soll ja auch mehr im knast spielen als in der wüste..



Long Ride from Hell ist kein Söldnerfilm. Und im Knast spielt er auch maximal 1/4 der Laufzeit. Wobei die besten Szenen im Knast spielen.

Was du als Söldner-Actioner bezeichnet ist wohl noch "Die Fünf Gefürchteten".


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Das Gold von Sam Cooper
BeitragVerfasst: 25.06.2010 23:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2010
Beiträge: 190
Geschlecht: nicht angegeben
Im weitesten Sinne fallen mir da spontan noch "Sancho - dich küsst der Tod", "Bad Man's River" und "Vier Teufelskerle" ein. Wobei in letzterem ja ein paar echte Militärs und keine "Söldner" den Spezialauftrag zu erfüllen haben.
Der "Kettensträfling" hat in der Tat nüscht mit Söldnern zu tun, obwohl ich den auch abseits der Knastepisode als recht gelungen empfinde.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Das Gold von Sam Cooper
BeitragVerfasst: 07.12.2010 16:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1710
Geschlecht: männlich
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Das Gold von Sam Cooper
BeitragVerfasst: 07.12.2010 17:01 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11857
Geschlecht: männlich
schick :mrgreen:

_________________
Italowestern News
Koch Media Western News
Koch Media News
Auf die Knie, DJANGO! 25. Januar 2019 UNCUT HD
MEHR TOT ALS LEBENDIG 22. Februar 2019 UNCUT HD


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Das Gold von Sam Cooper
BeitragVerfasst: 07.12.2010 17:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 7134
Wohnort: Passau/Bayern
Geschlecht: männlich
:jc_doubleup: Super!

Wann? Welche Ausstattung? Kannst du schon was dazu sagen?

Amaray im Schuber, oder?

_________________
Bild

Zensor, der - Beamter gewisser Regierungen, dessen Aufgabe es ist, geniale Werke zu unterdrücken. In Rom war der Zensor
ein Inspektor der öffentlichen Moral; die öffentliche Moral moderner Nationen verträgt jedoch keinerlei Inspektion.
(Ambrose Bierce - Des Teufels Wörterbuch, 1911)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Das Gold von Sam Cooper
BeitragVerfasst: 07.12.2010 17:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1710
Geschlecht: männlich
Wir werden die DVD für Ende März ankündigen, das Master habe ich zwar immer noch nicht, aber ich weiß nun zumindest wer es hat ;)
Aufgenommen wurden bereits Interviews mit Capitani und Hilton, sowie Bruschini und ich konnte den deutschen Kinotrailer abtasten lassen. Was noch nicht so ganz klar ist, ist die 2. Tonspur. Das Master kommt aus Frankreich und hat auch nur französischen Ton, die italienische Fassung. Die ital. Fassung ist etwa 10 Minuten kürzer als die deutsche/französische und die englische ist nochmal ein Stück kürzer...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Das Gold von Sam Cooper
BeitragVerfasst: 07.12.2010 17:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 7134
Wohnort: Passau/Bayern
Geschlecht: männlich
Danke für die schnelle Antwort! Das nen ich Service. Da können sich andere Labels eine dicke Scheibe abschneiden!

_________________
Bild

Zensor, der - Beamter gewisser Regierungen, dessen Aufgabe es ist, geniale Werke zu unterdrücken. In Rom war der Zensor
ein Inspektor der öffentlichen Moral; die öffentliche Moral moderner Nationen verträgt jedoch keinerlei Inspektion.
(Ambrose Bierce - Des Teufels Wörterbuch, 1911)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Das Gold von Sam Cooper
BeitragVerfasst: 07.12.2010 17:14 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 10541
Wohnort: Bayern/Franken
Geschlecht: männlich
Jawohl danke für die Infos! Klingt sehr gut! :P

Wenn du nochwas zur Verpackung sagen willst.... :mrgreen:

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Das Gold von Sam Cooper
BeitragVerfasst: 07.12.2010 17:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 4614
Geschlecht: nicht angegeben
War das nicht bei Michael vor 2 Wochen noch ein Gerücht? ;)

Wie lang wird der Film denn auf der DVD sein? Länger als was letztlich so in der ARD lief?

Die Ital. ist kürzer? Wie kommt denn das? Laut Bruckner:
D: 106 min (entspricht ARD)
It: 110 min


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DAS GOLD VON SAM COOPER - Giorgio Capitani
BeitragVerfasst: 07.12.2010 17:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.2010
Beiträge: 466
Wohnort: Wien (Österreich)
Geschlecht: männlich
Die Nachricht des Tages! FREU! :D


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DAS GOLD VON SAM COOPER - Giorgio Capitani
BeitragVerfasst: 07.12.2010 18:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1710
Geschlecht: männlich
Die Angaben bei Ulrich sind die Zeiten von ANICA, das sind teilweise Rohfassungen oder Fassungen mit Intermissions. Die aktuelle ital. Fassung geht 88 Minuten. Aber ich hab schon die Fühler draussen und diverse ital. Sammler angefragt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DAS GOLD VON SAM COOPER - Giorgio Capitani
BeitragVerfasst: 07.12.2010 20:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2010
Beiträge: 6047
Wohnort: Im diafsdn Bayern
Geschlecht: männlich
Ohh, auf den Sam freu ich mich..
Übrigens schickes Cover

_________________
BildBildBild

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DAS GOLD VON SAM COOPER - Giorgio Capitani
BeitragVerfasst: 07.12.2010 20:15 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11857
Geschlecht: männlich
Freu mich besonders auf das Interview mit Capitani. Filmhistorisch sicher wieder sehr interessant.

Ist das nun die # 1, oder gibts da diesmal überhaupt Nummern ?

_________________
Italowestern News
Koch Media Western News
Koch Media News
Auf die Knie, DJANGO! 25. Januar 2019 UNCUT HD
MEHR TOT ALS LEBENDIG 22. Februar 2019 UNCUT HD


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DAS GOLD VON SAM COOPER - Giorgio Capitani
BeitragVerfasst: 07.12.2010 20:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 06.2010
Beiträge: 366
Wohnort: Derka Derkastan
Geschlecht: männlich
Tolle Nachricht...freu mich tierisch drauf :)

_________________
Eric Carr 1950 - 1991

Only the good die young


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 219 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2, 3, 4, 5 ... 8  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker