Dirty Pictures
https://dirtypictures.phpbb8.de/

MEHR TOT ALS LEBENDIG - Franco Giraldi
https://dirtypictures.phpbb8.de/viewtopic.php?f=7&t=132
Seite 3 von 4

Autor: Loco Burro [ 09.10.2018 11:26 ]
Betreff des Beitrags: Re: MEHR TOT ALS LEBENDIG - Franco Giraldi

Ja, so unterschiedlich können die Geschmäcker sein. ;) Meiner einer findet am US-Plakat am meisten Gefallen, das spanische ist mir zu "ruhig" (zu wenig Dynamik) und beim deutschen missfällt mir vor allem Robert Ryans Gesichtsausdruck. Erinnert mich an so manche Klositzung, aber das nur am Rande. :D

Also alles so lassen wie geplant! Bzw. Ist denn hier ähnlich wie bei "Auf dje Knie, Django" ein Schuber angedacht? Dann könnte man ja 2 Motive verwenden...

Ansonsten bin ich nun auch sehr gespannt, was uns da erwartet, an Laufzeit. Je mehr man darüber liest, desto verwirrender ist es. Was m.E. auch - ähnlich wie es ja Tabernas schon schrieb - daran liegen könnte, das viele Quellen die Umrechnung NTSC-PAL nicht berücksichtigt haben. Mir liegt z.B. auch diese 114 minütige Fanversion vor, bei der allerdings noch mindestens die 3,5 minütige Szene nach dem Vorspann fehlt, aus der US-Version.

Autor: Stanton [ 09.10.2018 12:26 ]
Betreff des Beitrags: Re: MEHR TOT ALS LEBENDIG - Franco Giraldi

Diese engl. 114 min Fassung ist eine Pal Fassung, also umgerechnet etwa 118 - 119 min lang.

Die besagten 3,5 min aus der MGM Fassung gibt es meines Wissens nach nur in Dieser, und in der sind auch sonst noch ein paar Dinge anders (diverse Flipcuts etwa).

Eine Frage die Tabernas vielleicht beantworten kann, wäre ob auch die deutsche Fassung (oder irgend eine andere) Unterschiede zu dieser oben erwähnten engl. 118 min Fassung aufweist. Ich gehe mal davon aus, daß diese identisch ist mit dem ital. Master daß Colosseo verwenden wird, und ich nehme an daß alle europäischen Fassungen von der abstammen. Aber wer weiß ...

Autor: Grinder [ 09.10.2018 13:33 ]
Betreff des Beitrags: Re: MEHR TOT ALS LEBENDIG - Franco Giraldi

Loco Burro hat geschrieben:
Ja, so unterschiedlich können die Geschmäcker sein. ;) Meiner einer findet am US-Plakat am meisten Gefallen, das spanische ist mir zu "ruhig" (zu wenig Dynamik) und beim deutschen missfällt mir vor allem Robert Ryans Gesichtsausdruck. Erinnert mich an so manche Klositzung, aber das nur am Rande. :D

Also alles so lassen wie geplant! Bzw. Ist denn hier ähnlich wie bei "Auf dje Knie, Django" ein Schuber angedacht? Dann könnte man ja 2 Motive verwenden...


:)
Na, mit dem Gesichtsausdruck hast du nicht ganz unrecht :mrgreen:

Also, es soll 2 Motive geben, 1x Schuber und 1x Amaray

Den Schuber hat Anti-Hero ja oben bereits gepostet.
Momentan ist die Überlegung das italienische Plakat als Amaray Einleger zu verwenden:

Bild

Autor: Tabernas [ 09.10.2018 16:00 ]
Betreff des Beitrags: Re: MEHR TOT ALS LEBENDIG - Franco Giraldi

Bei der Composite Version von autephex fehlen beispielsweise ein paar Sekunden als McCord und Fred den toten Padre im Kloster verlassen.
Vergleicht man diese Szene mit der deutschen Kabel Fassung sieht man hier McCord die Treppe runter laufen. Bei der Composite Version ist er schon unten als die Szene einsetzt, bei der Kabel Fassung läuft McCord die ganze Treppe runter. Ist wahrscheinlich damit zu erklären, dass Autephex eine gekürzte Alternativfassung hatte, in der die Treppen Szene fehlte. Welche weiß man nicht. Dadurch, dass er die deutsche Fassung nicht hatte, konnte er die Szene auch nicht einbauen. Jedenfalls ist in der deutschen TV Fassung anders geschnitten worden als bei der englischen, französischen oder spanischen Variante etc.

Weiter oben wurde aber schon geklärt, dass die nun vorliegende Langfassung von Colosseo schon mit der deutschen Fassung abgeglichen wurde und alle Szenen identisch bzw. enthalten sind. Scheinbar ist die Kloster-Treppenszene in der Langfassung also enthalten.

Eigentlich ist das weitere Vorgehen einfach, indem man sorgfältig jede vorliegende Fassung mit der Langfassung von Colosseo vergleicht. Gerade auch die englische DVD bzw Blu Ray. Mit diesem Vorgehen kann nun endgültig geklärt werden ob noch etwas fehlt.
Meine Frage ist, ob bei der ersten Auswertung und Sichtung der italienischen Langfassung, die Colosseo Film vorliegt, schon gesagt werden kann, ob die mehrminütige Banden Szene am Anfang des Films, bereits enthalten ist?
Wenn nicht, muss es damals eine Urfassung gegeben haben, die für jedes Land dann entsprechend gekürzt und aufbereitet wurde. Die italienische Version wäre in diesem Fall auch eine, wenn auch nur geringfügig gekürzte Version. Dieses Vorgehen ist meines Wissens aber für die damalige Zeit eher unüblich, da die Italiener meistens die Uncut Version benutzten und nur ins Ausland "Eportversionen"
verkauften.

Franco Giraldi lebt noch, er hat erst dieses Jahr in Trieste einen Filmpreis erhalten. Ob er sich aber noch an genau Details bezüglich des Film, bzw. an das damalige Vorgehen erinnern kann, bezweifle ich stark.

Autor: Nobody [ 09.10.2018 16:21 ]
Betreff des Beitrags: Re: MEHR TOT ALS LEBENDIG - Franco Giraldi

Hat er nicht für die Koch DVD von Rocco ein Interviews gegeben?

Autor: Anti-Hero [ 11.10.2018 14:56 ]
Betreff des Beitrags: Re: MEHR TOT ALS LEBENDIG - Franco Giraldi

Termin: 22. Februar 2019

Autor: Anti-Hero [ 11.10.2018 16:07 ]
Betreff des Beitrags: Re: MEHR TOT ALS LEBENDIG - Franco Giraldi

Nobody hat geschrieben:
Hat er nicht für die Koch DVD von Rocco ein Interviews gegeben?


Da äußert er sich zu Rocco und den zwei McGregors

Autor: Nobody [ 11.10.2018 18:17 ]
Betreff des Beitrags: Re: MEHR TOT ALS LEBENDIG - Franco Giraldi

Ja. Ich meine nur, da wirkt er noch fit.

Autor: Stanton [ 11.10.2018 19:39 ]
Betreff des Beitrags: Re: MEHR TOT ALS LEBENDIG - Franco Giraldi

Grinder hat geschrieben:

Momentan ist die Überlegung das italienische Plakat als Amaray Einleger zu verwenden:

Bild


Warum nicht das von Il Nero auf der Seite zuvor präsentierte?

Bild[/quote]

Autor: Anti-Hero [ 11.10.2018 19:53 ]
Betreff des Beitrags: Re: MEHR TOT ALS LEBENDIG - Franco Giraldi

Geschmäcker sind halt verschieden.

Ich finde das Bild mit dem gut abgehangenen Alex Cord auch besser. Die Vorlage von Colosseo hat noch etwas sattere Farben.

Bild

Autor: Charlie [ 11.10.2018 20:08 ]
Betreff des Beitrags: Re: MEHR TOT ALS LEBENDIG - Franco Giraldi

Ich freue mich sehr auf den Film, aber was ist denn nun genau geplant? Ich glaube ich hätte am liebsten die ungeschnittene Fassung inkl. aller verfügbaren HD-Szenen und die deutsche Kinoversion in HD. :D

Autor: Il Nero [ 11.10.2018 20:58 ]
Betreff des Beitrags: Re: MEHR TOT ALS LEBENDIG - Franco Giraldi

Stanton hat geschrieben:
Grinder hat geschrieben:

Momentan ist die Überlegung das italienische Plakat als Amaray Einleger zu verwenden:

Bild


Warum nicht das von Il Nero auf der Seite zuvor präsentierte?

Bild
[/quote]

Das italienische ist so "Nichts-sagend" und könnte für jeden X-beliebigen Western verwendet werden. Das Spanische hat Style und Wiedererkennungswert. Kenne jedoch auch kein bild davon in guter Qualität

Autor: Grinder [ 12.10.2018 09:38 ]
Betreff des Beitrags: Re: MEHR TOT ALS LEBENDIG - Franco Giraldi

Charlie hat geschrieben:
Ich freue mich sehr auf den Film, aber was ist denn nun genau geplant? Ich glaube ich hätte am liebsten die ungeschnittene Fassung inkl. aller verfügbaren HD-Szenen und die deutsche Kinoversion in HD. :D


Im Prinzip entscheidet sich das erst, wenn man alle Fassungen gesichtet und verglichen hat.
Momentan angedacht sind in jedem Fall die 119 Minuten Version und die rekonstruierte deutsche Kinofassung.
Ob man das zusätzliche US Material (sofern dieses in den 119 Minuten nicht enthalten ist) integrieren kann, oder als Bonus beipackt, ist noch nicht klar.

@Stanton & Il Nero:
Das spanische Plakat ist zum einen nicht in ausreichender Auflösung vorhanden, zum anderen gefällt Colosseo der Stil nicht so wirklich (gilt ebenfalls für das deutsche Plakat).
Sobald neue Entwürfe vorliegen, werden die ja hier gepostet. ;)

Autor: Anti-Hero [ 12.10.2018 13:11 ]
Betreff des Beitrags: Re: MEHR TOT ALS LEBENDIG - Franco Giraldi

Es wird eine Special Edition mit 2 Blu-rays geben: Auf der 1. die Langfassung (ob mit den berühmten 3 Minuten, wissen wir noch nicht) und
auf der 2. BD die geschnittene Kinofassung mit einem Interview mit Alex Cord und Trailer, Bildergalerie, dazu ein Booklet.
In der DVD-Edition gibt es 2 DVDs, eine mit der Langfassung, die andere als Bonus mit der geschnittenen Kinofassung und anderen Extras.
Als Cover bleibt es bei dem Schuber mit dem amerikanischen Kinoposter und für die inliegende Amaray bei dem italienischen.
Die anderen – spanisches und deutsches liegen nicht in hoher Auflösung vor.

Autor: Anti-Hero [ 12.10.2018 15:36 ]
Betreff des Beitrags: Re: MEHR TOT ALS LEBENDIG - Franco Giraldi

Bild

Autor: Il Nero [ 12.10.2018 16:34 ]
Betreff des Beitrags: Re: MEHR TOT ALS LEBENDIG - Franco Giraldi

Ok das sieht so jetzt schon sehr geil aus :D

Das Wort "Lebendig" würde ich beim Schuber noch an die Schrifthöhe vom Amary anpassen

Autor: eldondo [ 12.10.2018 17:02 ]
Betreff des Beitrags: Re: MEHR TOT ALS LEBENDIG - Franco Giraldi

Anti-Hero hat geschrieben:
Bild


Fantastisch. Das Cover des amaray einlegen ist ein Traum!!! :schilder_hschild:
Und das andere auch!!! :)

Autor: Frank [ 12.10.2018 18:44 ]
Betreff des Beitrags: Re: MEHR TOT ALS LEBENDIG - Franco Giraldi

Erfreulich (und respektvoll) wäre es, wenn Robert Ryan mit seinem einzigen IW-Auftritt auch mit einer namentlichen Erwähnung auf dem Schuber und Einleger geehrt würde - wie auf den Kinoplakaten.

Sollte in einem ähnlich gelagerten Fall "Um sie war der Hauch des Todes" jemals eine würdige deutsche Veröffentlichung erhalten, bräuchte man sich um die Nennung von Ernest Borgnine wohl nicht zu "sorgen".

Autor: ephedrino [ 12.10.2018 18:57 ]
Betreff des Beitrags: Re: MEHR TOT ALS LEBENDIG - Franco Giraldi

Frank hat geschrieben:
Erfreulich (und respektvoll) wäre es, wenn Robert Ryan mit seinem einzigen IW-Auftritt auch mit einer namentlichen Erwähnung auf dem Schuber und Einleger geehrt würde - wie auf den Kinoplakaten.

Sollte in einem ähnlich gelagerten Fall "Um sie war der Hauch des Todes" jemals eine würdige deutsche Veröffentlichung erhalten, bräuchte man sich um die Nennung von Ernest Borgnine wohl nicht zu "sorgen".


Zustimmung.

Autor: Tabernas [ 12.10.2018 21:03 ]
Betreff des Beitrags: Re: MEHR TOT ALS LEBENDIG - Franco Giraldi

Sieht bis jetzt fantastisch aus, was Ihr zeigt.
Ich hoffe natürlich stark, dass es die drei Minuten Szene in den Hauptfilm schafft. Dies wäre
nun die große Chance und würde der Veröffentlichung noch die Krone aufsetzen.

Übrigens als kleines "Easter Egg" habe ich bemerkt, dass der Steckbrief von McCord auch im zur gleichen Zeit gedrehten Italo Western Buckaroo: The Winchester Does Not Forgive / Buckaroo (il Winchester que non perdona) /Buccaroo - Galgenvögel zwitschern nicht (Adelchi Bianchi, 1967) mit Dean Read
verwendet wird.
Der Steckbrief ist einer von zwei Steckbriefen, die im Büro des Sheriffs hängen. Zufall oder nicht aber der Ort in diesem Western heißt New Tuscosa.
Eine zweite Anlehnung an Giraldis Werk.

Noch eine Überlegung zu der mehrminütigen Szene. Wenn sie in der italienischen Langfassung fehlt, müsste man sie, unter logischer Betrachtung, eigentlich als deleted scene/ geschnitte Szene oder als Alternativszene betrachten und eigentlich ins Bonus Material packen. In diesem Fall würde ich sie aber, wie oben erwähnt, auf jeden Fall in den Film integrieren, da sie auch einen wichtigen Beitrag zur Vorstellung und Einführung der beiden Handlungspersonen McCord und Fred liefert.
Die beiden werden als "Team" und "Partner" etabliert. Am Anfang flüchten sie gemeinsam, dann nimmt Fred in Teamwork der Bande die Waffen ab. Somit festigt diese Szene das Verhältnis der beiden (Vertrauen). Später, wenn dann die Bounty Hunter den toten Fred auf dem Pferd haben, ist der Zuschauer noch mehr betroffen von seinem Tod, da man am Anfang des Films Fred länger gesehen hat.

Autor: Anti-Hero [ 14.10.2018 19:03 ]
Betreff des Beitrags: Re: MEHR TOT ALS LEBENDIG - Franco Giraldi

ephedrino hat geschrieben:
Frank hat geschrieben:
Erfreulich (und respektvoll) wäre es, wenn Robert Ryan mit seinem einzigen IW-Auftritt auch mit einer namentlichen Erwähnung auf dem Schuber und Einleger geehrt würde - wie auf den Kinoplakaten.
en".


Zustimmung.


Das wird noch ergänzt. :)

Autor: sid.vicious [ 14.10.2018 21:22 ]
Betreff des Beitrags: Re: MEHR TOT ALS LEBENDIG - Franco Giraldi

eldondo hat geschrieben:
Anti-Hero hat geschrieben:
Bild


Fantastisch. Das Cover des amaray einlegen ist ein Traum!!! :schilder_hschild:
Und das andere auch!!! :)


Ist doch super. Die symbolische Kreuzigung macht doch immer was her.

Autor: Grinder [ 15.10.2018 10:23 ]
Betreff des Beitrags: Re: MEHR TOT ALS LEBENDIG - Franco Giraldi

Kurzes Update bezüglich der scheinbaren US Zusatzszene:

Man hat die amerikanische Fassung nun vorliegen und man rätselt, warum die Szene dort integriert worden ist.
Scheinbar passt sie nicht wirklich an diese Stelle im Film.
Es kann also sein, dass es sich um eine geschnittene Szene handelt, die dem damaligen Negativ für die Amerikaner in einer separaten Dose beigepackt war.
Diese könnten die Amerikaner dann eigenmächtig an dieser Stelle in dem Film integriert haben.....vermutlich...

Bei der italienischen Version handelt es sich um den Directors Cut.
Wenn diese Szene also nirgends - an anderer Stelle- in der 119 Minuten Fassung sein sollte (das wird noch geprüft), wird man diese sicherlich nicht integrieren, da dies der Intention des Regisseurs wiedersprechen würde.
Das wäre dann eher was für den Bonusbereich.

Warten wir die Prüfung der 119 Minuten ab...dann kann man detailliert diskutieren.

Autor: Der Hexer [ 15.10.2018 10:34 ]
Betreff des Beitrags: Re: MEHR TOT ALS LEBENDIG - Franco Giraldi

Sehr gut, bitte keine Bastelfassungen.

Autor: Spooky [ 15.10.2018 10:58 ]
Betreff des Beitrags: Re: MEHR TOT ALS LEBENDIG - Franco Giraldi

Grinder hat geschrieben:
Kurzes Update bezüglich der scheinbaren US Zusatzszene:

Man hat die amerikanische Fassung nun vorliegen und man rätselt, warum die Szene dort integriert worden ist.
Scheinbar passt sie nicht wirklich an diese Stelle im Film.
Es kann also sein, dass es sich um eine geschnittene Szene handelt, die dem damaligen Negativ für die Amerikaner in einer separaten Dose beigepackt war.
Diese könnten die Amerikaner dann eigenmächtig an dieser Stelle in dem Film integriert haben.....vermutlich...

Bei der italienischen Version handelt es sich um den Directors Cut.
Wenn diese Szene also nirgends - an anderer Stelle- in der 119 Minuten Fassung sein sollte (das wird noch geprüft), wird man diese sicherlich nicht integrieren, da dies der Intention des Regisseurs wiedersprechen würde.
Das wäre dann eher was für den Bonusbereich.

Warten wir die Prüfung der 119 Minuten ab...dann kann man detailliert diskutieren.


Das scheint alles Hand und Fuß zu haben, was Colosseo da tut. Ich freu mich auf die VÖ!

Autor: Tabernas [ 15.10.2018 11:01 ]
Betreff des Beitrags: Re: MEHR TOT ALS LEBENDIG - Franco Giraldi

Ich denke, dass die Szene genau an diese Stelle im Film gehört. Aus folgendem eindeutigen Grund:
Am Anfang im Wasser und direkt danach beim Ausruhen trägt McCord keinen Hut. Dann nimmt McCord dem Banditen seinen Hut ab. Direkt danach sieht man den Hut hinter Mc Cord (während er ausruht bzw. seines Anfalls). Vor Betreten der Telegraphenstation hat er dann auch diesen Hut auf. Insofern würde die Szene an dieser Stelle schon sinnvoll sein.

Autor: Grinder [ 15.10.2018 11:10 ]
Betreff des Beitrags: Re: MEHR TOT ALS LEBENDIG - Franco Giraldi

Tabernas hat geschrieben:
Ich denke, dass die Szene genau an diese Stelle im Film gehört. Aus folgendem eindeutigen Grund:
Am Anfang im Wasser und direkt danach beim Ausruhen trägt McCord keinen Hut. Dann nimmt McCord dem Banditen seinen Hut ab. Direkt danach sieht man den Hut hinter Mc Cord (während er ausruht bzw. seines Anfalls). Vor Betreten der Telegraphenstation hat er dann auch diesen Hut auf. Insofern würde die Szene an dieser Stelle schon sinnvoll sein.


Danke für deine Einschätzung.
Ich selber kann leider wenig dazu sagen, da ich die Szene noch nie gesehen habe.
Aber wie gesagt, es wird alles gründlich geprüft und deine Argumentation in jedem Fall bei den Überlegungen mit berücksichtigt.

Autor: Stanton [ 15.10.2018 12:08 ]
Betreff des Beitrags: Re: MEHR TOT ALS LEBENDIG - Franco Giraldi

Mir ist jetzt auch nicht klar warum die Szene da nicht hingehören sollte, aber es wäre interessant dafür eine Begründung zu haben. Bei dieser einen Szene aus Der Tod ritt Dienstags ist es ja z.b. nachvollziehbar, warum diese kurze Szene ursprünglich da nicht sein sollte.

Ansonsten gibt es ja noch mehr Unterschiede zwischen den Fassungen, wenn auch alles eher Kleinkram. Ich gehe eigentlich davon aus daß sich die Amis da eine eigene Fassung gebastelt haben, also nicht die ital. Fassung als Basis genommen haben. Ähnlich wie bei Colizzis 2 Himmelhunden oder Aldrichs Ulzana's Raid.

Autor: Tabernas [ 15.10.2018 12:41 ]
Betreff des Beitrags: Re: MEHR TOT ALS LEBENDIG - Franco Giraldi

Ich habe die Soundtrack CD von Digitmovies GDM. Laut Claudio Fuiano wurden die kompletten mono master tapes der Originalsessions verwendet. Die CD hat 22 Tracks plus 7 ausgewählte Tracks in stereo. Zur oben diskutierten Szene wurde im Film wahrscheinlich die Musik von Track 20 oder Teile von Track 16 verwendet.
Die Musik von Carlo Rustichelli wurde übrigens von Bruno Nicolai dirigiert.

Autor: Frank [ 15.10.2018 17:46 ]
Betreff des Beitrags: Re: MEHR TOT ALS LEBENDIG - Franco Giraldi

Anti-Hero hat geschrieben:
ephedrino hat geschrieben:
Frank hat geschrieben:
Erfreulich (und respektvoll) wäre es, wenn Robert Ryan mit seinem einzigen IW-Auftritt auch mit einer namentlichen Erwähnung auf dem Schuber und Einleger geehrt würde - wie auf den Kinoplakaten.
en".


Zustimmung.


Das wird noch ergänzt. :)


Danke, immerhin lugt Mr. Ryan ja auch neben dem "Lebendig"-Schriftzug auf dem Schuber hervor.
:)

Seite 3 von 4Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde
phpBB Forum Software