Dirty Pictures
https://dirtypictures.phpbb8.de/

EINER NACH DEM ANDEREN, OHNE ERBARMEN - Rafael R. Marchent
https://dirtypictures.phpbb8.de/viewtopic.php?f=7&t=1739
Seite 1 von 1

Autor: Italo-West-Fan [ 02.11.2010 16:31 ]
Betreff des Beitrags: EINER NACH DEM ANDEREN, OHNE ERBARMEN - Rafael R. Marchent

:servus: miteinader,
Wie findet ihr den ? Hab den noch nicht gesehen.
Bin wegen des Titels drauf Aufmerksam geworden.
Bild

Autor: El Puro [ 02.11.2010 17:45 ]
Betreff des Beitrags: Re: Einer nach dem anderen, ohne Erbarmen-Rafael Romero Marchent

Der Film ist nicht besonderes. Da gibt es besseres von dem Regisseur. ;)
Und Peter Lee Lawrence.... naja da schweigen wir mal.

Ich habe die frz. SNC /M6 DVD.

Bild

Und klar, über das Cover kann man sich streiten. Sollte man aber nicht, denn dahinter steckt Strategie, ohne darauf näher einzugehen. ;)
Die Bildqualität ist erstklassig, wie alle DVD's von dem Label M6. Eine echte Kaufempfehlung.

Screenshots:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Autor: Anti-Hero [ 02.11.2010 22:25 ]
Betreff des Beitrags: Re: Einer nach dem anderen, ohne Erbarmen-Rafael Romero Marchent

Meine Güte :|

Wir haben "Flatschen", die haben Comic-Cover...

Autor: Bongo [ 03.11.2010 08:30 ]
Betreff des Beitrags: Re: Einer nach dem anderen, ohne Erbarmen-Rafael Romero Marchent

der film ist zwar ganz nett gemacht, aber es fehlt hier so einiges, vor allem auch die spannung bzw. action?
man sollte also keinen gewöhnlichen western erwarten, es geht hier ganz gemächlich zu.
für mich einzig und allein wegen dem blonden karl einen blick wert.

Autor: Logan5514 [ 03.11.2010 11:46 ]
Betreff des Beitrags: Re: Einer nach dem anderen, ohne Erbarmen-Rafael Romero Marchent

Anti-Hero hat geschrieben:
Meine Güte :|

Wir haben "Flatschen", die haben Comic-Cover...


Das hier gezeigt ist ja verhältnismäßig noch ganz schön. Es gibt weitaus "schlimmeres" von dem Label.
(Einheitlich wäre das aber sicher eine nette Idee - Die Franzosen stehen halt auf Comics!)

Autor: El Puro [ 03.11.2010 11:47 ]
Betreff des Beitrags: Re: Einer nach dem anderen, ohne Erbarmen-Rafael Romero Marchent

Anti-Hero hat geschrieben:
Meine Güte :|

Wir haben "Flatschen", die haben Comic-Cover...


Sorry, aber dass sind nicht einfach Comic-Cover ..... So lapidar kann man das nicht sagen.
Die Cover sind von Fluide glacial. Das ist eine Zeitschrift, mit der das Zeitgeschehen und politische Verhältnisse humoristisch in Comik-ähnlicher Weise dargestellt wird.
Hier ist die Internetseite: *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

Und das Label SNC/ M6 holte Fluide glacial bei der Gestaltung dieser Cover mit ins Boot. Ziel war es, ein vergessenes Genre wie den Italo-Western, mit diesen doch recht provokanten Cover wieder in das Blickfeld der Öffentlichkeit zu rücken.

Übersicht über einige Cover (es gibt noch mehr, aber das ist mir jetzt zu viel Arbeit):

Bild
Cover erstellt von Julien/CDM

Bild
Cover erstellt von Edika

Bild
Cover erstellt von Isa

Bild
Cover erstellt von Mo/CDM

Bild
Cover erstellt von Riad Sattouf

Und was die Qualität anbetrifft, so waren die DVD's über jeder Kritik erhaben.
Die Reihe ist leider mittlerweile auf Eis gelegt. Was allerdings weniger mit den Cover zu tun hat, sondern mit der doch kritikwürdigen Auswahl einiger Filme.
Generell finde ich es sehr schade, denn diese IW-Reihe war sicher von der Aufmachung und dem künstlerischen und marketingtechnischen Aspekt, die interessanteste Idee, welche sich derzeit weltweit in diesem Genre-Bereich im Angebot befindet. Und gerade was dass anbetrifft, könnten sich einige deutsche Labels eine Scheibe abschneiden.
Denn irgendwelche DVD's in übergroße und überteuerte Hardboxes zu packen (wie X-Rated oder NEW) nenne ich nicht gerade ein innovatives marketingtechnisches Konzept.
Und auch eine erfolgreiche Reihe (wie z. B. die Regenbogenkollektion) in eine andere Reihe übergehen zu lassen, ist doch nur, wenn wir ehrlich sind, eine Masche den Preis ohne viel Erklärungsnot anheben zu können (Sorry Koch Media, so gern ich eure DVD's auch habe. Also nichts, dass dagegen was zu sagen wäre, ich war immer der Meinung die Preise dieser Regenbogenserie waren sehr fair kalkuliert worden).

Autor: Logan5514 [ 03.11.2010 11:55 ]
Betreff des Beitrags: Re: Einer nach dem anderen, ohne Erbarmen-Rafael Romero Marchent

El Puro hat geschrieben:
Übersicht über einige Cover (es gibt noch mehr, aber das ist mir jetzt zu viel Arbeit)


Hier gibts noch ein Paar mehr zu sehen.

Ich persönlich sehe ja den Aspekt und den Gedanken dahinter, kann mich aber nur mit wenigen Artworks anfreunden.
Denn viele Filme werden einfach nur "verkindlicht" und dadurch sicher nicht auf die richtige Zielgruppe zugeschnitten.
Aber gut, wir wollen uns ja hier nicht über verkaufsträchtiges Artwork unterhalten ;)
(Ist halt ein Steckenpferd von mir....)

Moebius oder Philippe Buchet wären mir da lieber gewesen :geek:

Autor: Stanton [ 03.11.2010 13:33 ]
Betreff des Beitrags: Re: Einer nach dem anderen, ohne Erbarmen-Rafael Romero Marchent

Verkindlicht würde ich es nicht nennen, die stammen ja nicht von Herge oder Peyo, aber die Cover sind grell.

Autor: Anti-Hero [ 03.11.2010 16:23 ]
Betreff des Beitrags: Re: Einer nach dem anderen, ohne Erbarmen-Rafael Romero Marchent

El Puro hat geschrieben:


Und auch eine erfolgreiche Reihe (wie z. B. die Regenbogenkollektion) in eine andere Reihe übergehen zu lassen, ist doch nur, wenn wir ehrlich sind, eine Masche den Preis ohne viel Erklärungsnot anheben zu können .


Erst mal abwarten. Die neue Reihe soll ja wieder aufwendiger werden.

Autor: El Puro [ 03.11.2010 16:40 ]
Betreff des Beitrags: Re: Einer nach dem anderen, ohne Erbarmen-Rafael Romero Marchent

Logan5514 hat geschrieben:


Denn viele Filme werden einfach nur "verkindlicht" und dadurch sicher nicht auf die richtige Zielgruppe zugeschnitten.
Aber gut, wir wollen uns ja hier nicht über verkaufsträchtiges Artwork unterhalten ;)


Ob die Zielgruppe angesprochen wird steht natürlich auf einem ganz anderen Blatt.
Was man aber erreicht hat ist, dass man sich von den Mitbewerbern abgehoben hat.
Ob die Cover nun gefallen oder nicht .... bleibt Geschmacksache. Wie alle Cover.
Ich finde diese DVD's bereichern jede Sammlung, denn es ist halt nicht der ständige Einheitsbrei der einem vorgesetzt wird. ;)
Und wie gesagt, die Qualität ist allerhöchstes Niveau.

Autor: Logan5514 [ 03.11.2010 16:43 ]
Betreff des Beitrags: Re: Einer nach dem anderen, ohne Erbarmen-Rafael Romero Marchent

El Puro hat geschrieben:
Ich finde diese DVD's bereichern jede Sammlung, denn es ist halt nicht der ständige Einheitsbrei der einem vorgesetzt wird. ;)
Und wie gesagt, die Qualität ist allerhöchstes Niveau.


Naja, meine persönliche Sammlung würden sie nicht bereichern. Da ich 1. die Cover teilweise grotten-hässlich finde und 2. weil ich die Filme auf den DVDs nicht verstehen würde. Englisch geht ja noch. Doch bei Französisch hört's bei mir auf. Also gleich zwei KO-Punkte!

Autor: El Puro [ 03.11.2010 18:41 ]
Betreff des Beitrags: Re: Einer nach dem anderen, ohne Erbarmen-Rafael Romero Marchent

Logan5514 hat geschrieben:
El Puro hat geschrieben:
Ich finde diese DVD's bereichern jede Sammlung, denn es ist halt nicht der ständige Einheitsbrei der einem vorgesetzt wird. ;)
Und wie gesagt, die Qualität ist allerhöchstes Niveau.


Naja, meine persönliche Sammlung würden sie nicht bereichern. Da ich 1. die Cover teilweise grotten-hässlich finde und 2. weil ich die Filme auf den DVDs nicht verstehen würde. Englisch geht ja noch. Doch bei Französisch hört's bei mir auf. Also gleich zwei KO-Punkte!


Wenn du natürlich nicht der frz. (oder der ital.) Sprache mächtig bist, dann ist der Kauf der DVD's nicht wirklich anzuraten, da gebe ich dir Recht.

Anti-Hero hat geschrieben:
El Puro hat geschrieben:


Und auch eine erfolgreiche Reihe (wie z. B. die Regenbogenkollektion) in eine andere Reihe übergehen zu lassen, ist doch nur, wenn wir ehrlich sind, eine Masche den Preis ohne viel Erklärungsnot anheben zu können .


Erst mal abwarten. Die neue Reihe soll ja wieder aufwendiger werden.


Naja also, Koch Media ist die Benchmark im Veröffentlichen von IW. Ob da noch eine Steigerung möglich ist .... würde mich wundern und freuen zugleich.... Vielleicht werden es ja Veröffentlichungen im Stile von Mercenario oder Navajo Joe was Verpackung, Aufmachung und Extras betrifft. Und ehrlich, dann wäre ich auch bereit 18,- oder 20,- Euro auszugeben.

Autor: Anti-Hero [ 04.11.2010 00:31 ]
Betreff des Beitrags: Re: Einer nach dem anderen, ohne Erbarmen-Rafael Romero Marchent

In die Richtung solls ja wieder gehen. Das Versprechen wieder größere und bekanntere Filme zu bringen hätte man ja mit den möglichen 2011er Titeln schon erfüllt.

Autor: Italo-West-Fan [ 07.11.2010 14:19 ]
Betreff des Beitrags: Re: Einer nach dem anderen, ohne Erbarmen-Rafael Romero Marchent

Hab den Film nun auch zu gesicht bekommen, und war mittelmäßig begeistert. Storymäßig hätte es ziemlich interessant werden können, doch leider hat der Film 3 Probleme:
1. Die Musik
Das Schlimmste am Film ist die Musik. Die war zum Sterben grässlich. Ist das Größte Manko am Film. Die Trompeten-Titelmelodie find ich eintönig und langweilig. Die Mukke bei den Prügelszenen sidn bei jedem Spencer/Hill Film besser. Und dann das Schlimmste!! Als der Karl verwundet ist kommt so ne Rockartige Musik. Boaaa Grausig...
2.Die Synchro
Die DDR Synchro ist auch nicht das Ware. Wenn sich ein Schuss anhört wie ein feuchter Sylverster Böller vom Lidl für 99 Cent->Das ist Traurig
Mit einer Kinosynchro z.b. von Ingo Hermes würde der Film schon einiges an Qualität gewinnen.
3. Die Fehlende Spannung
Der baut einfach keine richtige Spannung auf. Wenn er mal ein wenig in Fahrt kommt, bremst ihn gleich sofort wieder etwas. Hätte man nur um ein zwei Actionszenen mehr eingebaut, wäre das sicher ein mittelmäßiger bis guter B Western geworden. So hats halt bei mir nur für ein C gereicht.

Diesem Werk müsste sich mal ein TV-Sender annehmen, ihn Komplett Neu Synchronisieren, eine neue Mukke einpflanzen und ihn Uncut senden. Somit könnte er mächtig an qualität gewinnen.
Muss aber zugeben, dass er mich trotzdem ein wenig unterhalten hat.
Sind ja auch ein paar bekannte Schauspieler dabei die Nebenrollen spielen, die ich immer wieder gerns seh: Eduardo Fajardo,Chris Huerta,...
Wie schon gesagt, hätte was werden können
Von mir gibts 4,75 von 10

Autor: El Puro [ 08.11.2010 20:54 ]
Betreff des Beitrags: Re: Einer nach dem anderen, ohne Erbarmen-Rafael Romero Marchent

Italo-West-Fan hat geschrieben:
Diesem Werk müsste sich mal ein TV-Sender annehmen, ihn Komplett Neu Synchronisieren, eine neue Mukke einpflanzen und ihn Uncut senden. Somit könnte er mächtig an qualität gewinnen.
Muss aber zugeben, dass er mich trotzdem ein wenig unterhalten hat.
Sind ja auch ein paar bekannte Schauspieler dabei die Nebenrollen spielen, die ich immer wieder gerns seh: Eduardo Fajardo,Chris Huerta,...
Wie schon gesagt, hätte was werden können
Von mir gibts 4,75 von 10


Den Film darf man sich nie auf deutsch ansehen.
Ich hatte den das erste Mal vor 4 oder 5 Jahren auf dem MDR gesehen und bin zwischendurch eingeschlafen. Fand den nur schrecklich.
Nach dem Erwerb der frz. DVD gefiehl er mir besser. Allerdings reicht es immer noch höchstens zu einem Prädikat "knapp unter Durchschnitt" (wenn überhaupt).
Die Geschichte ist ein wenige geklaut von "Der Tod ritt dienstags" oder noch eher "Rocco ich leg dich um".
Ein älterer Pistolero.....

Autor: Italo-West-Fan [ 25.02.2011 15:58 ]
Betreff des Beitrags: Re: EINER NACH DEM ANDEREN, OHNE ERBARMEN - Rafael R. Marchent

Ein englischer Trailer:
www.youtube.com Video From : www.youtube.com

Autor: ephedrino [ 22.04.2011 13:17 ]
Betreff des Beitrags: Re: EINER NACH DEM ANDEREN, OHNE ERBARMEN - Rafael R. Marche

Leider kenne ich den Film auch nur in der DEFA-Synchronisation, die mit teils schwachen Sprechern, der üblichen totalen Vernachlässigung atmosphärischer Geräuschkulisse und dem Einsatz von etwa 80 Prozent unpassender Archiv-Musik eine Bewertung unmöglich macht. Scheint mir zwar eher eines der weniger guten Werke R.R. Marchents zu sein, aber ich würde ihn dennoch gerne noch mal mit komplettem Original-Soundtrack auf Englisch sehen.

Autor: Italo-West-Fan [ 22.04.2011 15:13 ]
Betreff des Beitrags: Re: EINER NACH DEM ANDEREN, OHNE ERBARMEN - Rafael R. Marche

Kann mir auch vorstellen, das der in Englisch mit der Originalmusik besser ist. Aber übern durchschnitt kommt er sowiso nicht hinaus.

Autor: Italo-West-Fan [ 25.07.2011 19:38 ]
Betreff des Beitrags: Re: EINER NACH DEM ANDEREN, OHNE ERBARMEN - Rafael R. Marche

ephedrino hat geschrieben:
...dennoch gerne noch mal mit komplettem Original-Soundtrack auf Englisch sehen.

Hab ne englische Fassung ausgemacht. Bin mal gespannt...

Autor: Italo-West-Fan [ 04.08.2011 15:16 ]
Betreff des Beitrags: Re: EINER NACH DEM ANDEREN, OHNE ERBARMEN - Rafael R. Marche

Morgen gibts schnittbericht und neue Meinung ! :)

Autor: Italo-West-Fan [ 05.08.2011 10:39 ]
Betreff des Beitrags: Re: EINER NACH DEM ANDEREN, OHNE ERBARMEN - Rafael R. Marche

So, gestern ist die englische Fassung gekommen. Eigentlich sollte ich nur eine TV Fassung bekommen (Von dem Sender der auch Vaya con dios ausgestrahlt hat -> Weiß jemand wie der heißt / Welches land der her kommt ? ) hab dann aber freundlicher weiße noch eine zusätliche englische Fassung bekommen, die Bildtechnisch der französichen DVD sehr ähnelt ;)
Auf die bezieht sich auch der Schnittbericht.
Das Filmchen wird durch die Originale Musik, die zwar ganz Ok ist, aber dennoch nicht wirklich klasse und die englische Synchro schon etwas besser. Zudem hören sich Schüsse jetzt auch nicht mehr wie Böller an. Aber er schafft es nicht über den durchschnitt hinaus. :|

Zu den Schnitten:
Deutsche MDR Fassung: ca. 77 Minuten (1 Minute abzug für den dämlichen DDR Abspan) => PAL
Englische Fassung: ca. 82 Minuten => PAL

Mir sind insgesamt 5 Schnitte aufgefallen, die allesamt relativ kurz sind. Die 4 Minuten differenz kommen zustande, da die MDR Fassung von Jump Cuts übersäht ist.

1. Originaler, längerer Vorspann mit ganz guter Musik

2. Die Postkutsche aus dem Vorspann kommt in eine Stadt, sie hält, Karl steigt aus und geht zu dem gehenkten.

3. Nachdem sich Karl im Saloon geprügelt hat, geht die Rauferei vor dem Saloon noch ein wenig weiter und er muss ordentlich einstecken.

4. Während Bogart und Karl in der Hütte gefangen sind, sieht man den Bankier früher durch die Pampa reiten.

5. Nachdem Karl Bogart aus dem Gefängnis befreit hat, bei dem er verwundet wird, sieht man sie ein paar Sekunden früher durch die Berge reiten. In der deutsche Fassung wird hier die Rockmusik eingespielt. In der Originalfassung hört man ein ruhiges Mundharmonikalied.

Das waren alle 'größeren' Schnitte. Wie gesagt, die Jump cuts sind in der mdr fassung zu viele um zu zählen.
Der Film wird ein wenig besser, das wars dann aber auch.
Wenigstens kann man sich die englische Fassung ansehen ohne sich über eine miese Synchro und Geräuschkullise zu ärgern.
Der deutschen Fassung hab ich 4,75 von 10 Punkte gegeben.
Jetzt komm ich auf 5,5-6 von 10

Autor: Sbirro Di Ferro [ 14.05.2015 12:57 ]
Betreff des Beitrags: Re: EINER NACH DEM ANDEREN, OHNE ERBARMEN - Rafael R. Marchent

Wieder ein gutes Beispiel dafür, wie DDR-Synchro-Heinis einen Film zerstören können.
Obwohl der Film an sich gar nicht so schlecht wäre, wird mit komplett ersetzter Musik schon die Hälfte vermiest.
Aber wenn dann plötzlich von einer Sekunde auf die Andere auch noch Soundeffekte geboten werden, wo man denkt, man hätte einen Winnetou-Film vor sich, da hört sich alles auf.
Was das Schauspielerische betrifft, kann man aber gar nichts großartig beanstanden.
Guglielmo Spoletini ist sowieso in Ordnung und sogar PLL ging mir nicht auf die Nerven.
Zur Synchro selbst muss ich allerdings sagen, die fand ich, trotz allem, ganz brauchbar.
Einen gewissen Unterhaltungswert hat der Film also schon, zumindest soviel, dass mir nicht langweilig wurde.
Das bringt aber auch nicht viel und so kommt der Film bei mir auf 4,5/10.

Autor: Richie Pistilli [ 21.05.2015 19:52 ]
Betreff des Beitrags: Re: EINER NACH DEM ANDEREN, OHNE ERBARMEN - Rafael R. Marchent

Läuft Sonntag Nacht im TV:

25.05.15 (Nacht von Sonntag auf Montag)| 03:30 - 04:50 (80 Min.) - SR

Info

Autor: Nobody [ 22.05.2015 13:51 ]
Betreff des Beitrags: Re: EINER NACH DEM ANDEREN, OHNE ERBARMEN - Rafael R. Marchent

Danke für den Tip!

Autor: Nobody [ 08.06.2015 14:11 ]
Betreff des Beitrags: Re: EINER NACH DEM ANDEREN, OHNE ERBARMEN - Rafael R. Marchent

Hab ihn jetzt mal gesichtet. Den Film kann man tatsächlich unter "belanglos" zusammenfassen, wobe eine nicht gerade gelungene Defa Synchro einiges dazu beiträgt.
Höchstens 4/10.

Seite 1 von 1Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde
phpBB Forum Software