Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
Aktuelle Zeit: 17.10.2018 09:29

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: BANG BANG KID - Giorgio Gentili
BeitragVerfasst: 16.11.2012 14:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1297
Geschlecht: nicht angegeben
Bang Bang Kid (ITA 1967)
R: Luciano Lelli, Giorgio Gentili

Bild

Bear Bullock herrscht über das kleine Nest Limerick, das irgendwo im Wilden Westen liegt. Die Bewohner der Stadt haben aber schön langsam die Schnauze voll von dem größenwahnsinnigen Bullock und suchen einen neuen Sheriff, der ihm Einhalt bieten kann. Aufgrund der großzügigen Entlohnung meldet sich auch sofort ein ganzer Haufen berühmter Revolverhelden, denen allerdings kein allzu langes Leben in Limerick beschienen ist. Als die Stadtbewohner die Hoffnung bereits aufgegeben hatten taucht ein unscheinbarer kleiner Mann namens Merriweather Newberry auf der behauptet er könne das Problem lösen. Das sorgt anfangs natürlich für heftiges Gelächter welches aber recht schnell verschwinden sollte.

Regisseur Giorgio Gentili arbeitete hauptsächlich als Regieassistent, unter anderem bei Carlo Lizzani und Lucio Fulci. Als Regisseur brachte er es ansonsten nur noch auf einen weiteren Film und zwar auf die Gangsterkomödie Un dollaro per 7 vigliacchi (Zwei Nummern zu groß), in dem Dustin Hoffman auf Beutezug geht. Auch bei Bang Bang Kid handelt es sich um eine Komödie, die im Gewand eines Westerns daherkommt und die eher auf das jüngere Publikum abzielt. Einige gehen davon aus dass der als Produzent fungierende Sidney W. Pink auch Regie führte, auch ein gewisser Luciano Lelli wird des Öfteren mal genannt. Ehrlich gesagt ist es bei dem Film aber letztendlich wurscht wer Regie geführt hat, filmhistorisch wird dies wohl keine so große Bedeutung haben.

Bild Bild Bild Bild Bild

Die Hauptrolle übernahm der Amerikaner Tom Bosley, der einen Erfinder mit dem klangvollen Namen Merriweather Newberry spielt, der unter den Stadtbewohnern zunächst für ziemliche Erheiterung sorgt. Um den herrischen Bear Bullock aus der Stadt zu jagen hat Newberry einen Roboter erfunden, der unverwundbar ist und schneller zieht als Lucky Luke. Allerdings hat der Blechhaufen öfters mal eine Panne und so muss die Bevölkerung letztendlich selbst zur Tat schreiten. Sein überschwänglicher Optimismus für die Technik weicht mit der Zeit einer realistischeren Sichtweise was ihn allerdings nicht daran hindert am Ende noch eine Rakete zu bauen. Bullock wird dargestellt von Guy Madison, der ein ganzes Schloss in Europa abbauen ließ um es in Amerika wieder aufzubauen nur um sein Angebeteten Gwenda zu imponieren. Wie er das geschafft hat bleibt wohl ein Rätsel. Zu der hübschen Gwenda, gespielt von Sandra Milo, hat er ein ganz besonderes Verhältnis, er liebt sie und will sie heiraten, Gwenda hingegen hasst ihn wie die Pest und würde ihn am liebsten um die Ecke bringen, so scheint es zumindest. Beide träumen allerdings davon den jeweils anderen zu unterdrücken und zu versklaven, was von Genitili auch visuell umgesetzt wurde.

Newberry: "Verstehen Sie, wir treten in eine neue und strahlende Welt ein. Und wissen Sie wie die sein wird? Voller künstlicher Gebilde und Maschinen, die dem Menschen dienen. eine neue Welt des Gehirns und nicht der Muskeln."

Die rechte Hand von Bullock spielt der großartige Riccardo Garrone, der als Kissick (oder so ähnlich) mit seinen Männern die Stadt in Angst und Schrecken versetzt. Auf seiner Abschussliste steht gleich zu Beginn auch Federico Boido alias Sechsfinger, der als Sheriff engagiert wird, sein Büro aber niemals von innen zu Gesicht bekommt. Gwendas Schwester Betsy wird dargestellt von Dyanik Zurakowska, die man unter anderem aus Sergio Corbuccis Navajo Joe kennt. Von den restlichen Darstellern ist mir jetzt keiner mehr in Erinnerung geblieben obwohl einige der Stadtoberen recht spaßig sind. Ach ja, der wunderbare Umberto Raho spielt noch einen als Priester verkleideten Revolvermann, der von der Kissick und Co. Kg. aber recht schnell wieder aus der Stadt gejagt wird.

Bild Bild Bild Bild Bild

Giorgio Genitilis Bang Bang Kid ist eine einigermaßen erträgliche Komödie, die wohl eher auf ein jüngeres Publikum abzielt. Der Film ist aber durchaus besser als der Ruf, der ihm vorauseilt, hat er doch sogar ein paar recht witzige Momente zu bieten. Man muss aber keine Angst davor haben dass man sich hier zu Tode lacht. Der Grund dafür, dass der Film nicht absäuft sind die sehr guten Darsteller, allen voran natürlich Riccardo Garrone als etwas debiler dafür umso brutaler Killer Kissick. Die Musik ist auch recht ordentlich kenn ich aber von irgendwo anders her. Bang Bang Kid ist eher ein kleines Filmchen für das Nachmittagsprogramm, das einigermaßen unterhaltsam ist und das man sich ruhig einmal anschauen kann, das reicht dann aber auch.


Links:
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

Bild


Zuletzt geändert von nerofranco am 16.11.2012 20:40, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: BANG BANG KID - Giorgio Gentili
BeitragVerfasst: 16.11.2012 20:09 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 10539
Wohnort: Bayern/Franken
Geschlecht: männlich
Das doch der mit dem Typen mit der Eisenhand und dem Roboter oder so...
Hm hab den nicht so besonders in Erinnerung behalten...

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: BANG BANG KID - Giorgio Gentili
BeitragVerfasst: 16.11.2012 23:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 2206
Wohnort: middle of nowhere
Geschlecht: männlich
Wie immer eine schöne Kritik............zu einem "na ja" Streifen.
Sollte man höchstens aus Kuriositätsgründen mal gesehen haben.

Ach ja, Sandra Milo fand ich super ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: BANG BANG KID - Giorgio Gentili
BeitragVerfasst: 17.11.2012 11:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.2011
Beiträge: 515
Wohnort: Wo die wilden Filme wohnen
Geschlecht: männlich
Ich lese hier immer "Gang Bang Kid" :lol:
Bei den Bildern fällt einem doch auf, wieviel Italowestern mal auf Kabel liefen. Schade, Tele5 hätte die Chance das Feld abzugrasen...

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: BANG BANG KID - Giorgio Gentili, Stanley Prager
BeitragVerfasst: 19.06.2018 09:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 2206
Wohnort: middle of nowhere
Geschlecht: männlich
Bild

BANG BANG KID (IL BANG BANG KID)
Italien, Spanien / USA (1967)
Regie: Giorgio Gentili, Stanley Prager
Darsteller: Guy Madison, Sandra Milo, Tom Bosley, Riccardo Garrone, Dianik Zurakowska

Deutsche Erstaufführung: 1999 (TV - DF1)

Inhalt:
Montana 1899: Ein Minenbesitzer, der in einem mittelalterlichen Schloss thront, lässt von seinem Revolvermann alle Bewerber um den Sheriffstern töten. Ein Erfinder löst mit Hilfe seines Roboters (Bang Bang Kid) den Konflikt. Mäßig unterhaltsame Western-Parodie, vor allem die kurzen Szenen, in denen Elemente des Ritterfilms eingefügt sind, wirken störend. (Quelle: Lexikon des internationalen Films)

Kurzkritik:

Bei BANG BANG KID handelt es sich um eine relativ früh gedrehte Komödie oder gar Parodie im Italowestern Stil. Das Ganze kommt klamaukfrei rüber, ein paar alberne Szenen gibt es aber doch. Der Einsatz des Sheriff Roboters bringt dann auch noch ein wenig Trash ins Spiel.
Der Film scheint für ein junges Publikum gedreht worden zu sein, Gewalt gibt es kaum und ein off-Sprecher erklärt die Handlung und die Zusammenhänge. Erinnert manchmal an DIE SENDUNG MIT DER MAUS :mrgreen:

Guy Madison mimt den Minenbesitzer. Eigentlich der bad guy des Films, der aber eher aus unerfüllter Liebe handelt. Der wirkliche bad guy ist der Pistolero Kossick (Riccardo Garrone). Rein vom Outfit wie später in den Carnimeo Filmen .... und ein wenig verulkt wird er auch schon hier.
Na ja, der Humor und die Story wirken natürlich heutzutage recht altbacken und auch damals war dem Film wohl kein großer Erfolg beschert.
Die Ritterszenen bzw. die Vergleiche wirken befremdlich aber teils auch (unfreiwillig) komisch.

Trotzdem hat der Film auch wirklich Positives zu bieten, nämlich den US-Seriendarsteller Tom Bosley, der prächtig in seine Rolle passt, eine schöne Abwechslung in einem Italowestern.
Außerdem natürlich die weiblichen Darstellerinnen Sandra Milo und Dianik Zurokowska, beide eine Augenweide.
Erstere darf auch immer schön freizügige Outfits tragen und in einer Badeszene lässt Guy Madison ihr auch das Wasser aus dem Zuber ;-)
Der Nico Fidenco Score ist ebenfalls äußerst gelungen und lässt die rund 78 Minuten (PAL) schnell vergehen. Die Kamera ist ebenfalls sehr solide und fängt vor allem die Duelle gut ein.

Im Kino wurde BANG BANG KID bei uns nicht ausgewertet, jedoch fürs TV Ende der 1990er Jahre synchronisiert.
Die Synchro ist für die späte Entstehung relativ gut gelungen.

Gesichtet habe ich den Film damals bei der ersten Kabel 1 Ausstrahlung vor rund 15 Jahren und nach dieser Zeit hat das Wiedersehen Freude gemacht. Dann in 15 Jahren aufs nächste ;-)

Eine Wertung erspare ich mir...wer offen für was ausgefallenes ist kann gerne ein Auge riskieren. Ansonsten lieber Finger davon lassen.


Zuletzt geändert von Grinder am 19.06.2018 22:18, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: BANG BANG KID - Giorgio Gentili, Stanley Prager
BeitragVerfasst: 19.06.2018 17:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2017
Beiträge: 832
Geschlecht: nicht angegeben
Den Film hatte ich im TV gesehen - und ich war schon einigermaßen irritiert; er ist recht albern in manchen Szenen (kann mich leider nur noch schwach erinnern), wobei: die Sequenzen mit der Burg / mit den Rittern in einem Western sind echt sonderbar und können den Zuschauer entweder völlig verschrecken oder es entsteht durchaus eine Faszination, die ihn an den Film bindet...
bin mir gar nicht sicher, ob der Film wirklich primär für Kinder gedreht worden ist, dafür war die weibliche Besetzung doch zu erotisch inszeniert...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: BANG BANG KID - Giorgio Gentili, Stanley Prager
BeitragVerfasst: 19.06.2018 22:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 2206
Wohnort: middle of nowhere
Geschlecht: männlich
Howard Vernon hat geschrieben:
...
bin mir gar nicht sicher, ob der Film wirklich primär für Kinder gedreht worden ist, dafür war die weibliche Besetzung doch zu erotisch inszeniert...


Hm, der Roboter vielleicht für die Kinder, Guy Madison für die Mamas, Sandra Milo und Dianik Zurakowska für die Papas :lol: ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: BANG BANG KID - Giorgio Gentili, Stanley Prager
BeitragVerfasst: 20.06.2018 17:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 2144
Geschlecht: männlich
Nicht ganz so komplett wie damals von nerofranco,aber auch eine gute Zusammenfassung ;)
Am besten zusammenfügen - italowestern-f7/bang-bang-kid-giorgio-gentili-t4781.html
Zum Streifen selbst ... jo,da gibt es viele die übler sind,besonders geeignet bei schlechtem Wetter.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: BANG BANG KID - Giorgio Gentili, Stanley Prager
BeitragVerfasst: 20.06.2018 20:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 2206
Wohnort: middle of nowhere
Geschlecht: männlich
Danke, Stan.

Komisch, weder die Suche übers Forum noch über google hat das gefunden :|


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker