Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
It is currently 27.02.2020 09:44

All times are UTC + 1 hour




Post new topic Reply to topic  [ 150 posts ] Go to page  1, 2, 3, 4, 5  Next
AuthorMessage
 Post subject: DAS LEICHENHAUS DER LEBENDEN TOTEN - Jorge Grau
PostPosted: 12.12.2009 10:19 
Offline
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 410
Gender: None specified
Highscores: 1
Image


Originaltitel: Non si deve profanare il sonno dei morti

Alternativtitel:
Akuma no hakaba
Breakfast at the Manchester Morgue
Do Not Speak Ill of the Dead
Don't Open the Window
Fin de semana para los muertos
Invasion der Zombies
Let Sleeping Corpses Lie
Living Dead at Manchester Morgue, The
Living Dead, The
Massacre des morts-vivants, Le
No profanar el sueño de los muertos
No se debe profanar el sueño de los muertos
Zombi 3 (Da dove vieni?)

ImageImageImageImage


Produktionsland:
Italien, Spanien
Erscheinungsjahr: 1974
Regie: Jorge Grau
Kamera: Francisco Sempere
Musik: Giuliano Sorgini
Länge: ca. 89 Mnuten
Freigabe: ungeprüft
Darsteller: Cristina Galbó, Ray Lovelock, Arthur Kennedy, Aldo Massasso, Giorgio Trestini, Roberto Posse, José Lifante

Inhalt:
In der abgeschiedenen Landschaft nahe Manchester testet das Britische Agrarministerium ein neues System zur Schädlingsbekämpfung - allerdings mit ungeahnten Folgen, bedingt durch die Strahlung erheben sich die Toten aus ihren Gräbern , getrieben von ihrer unersättlichen Gier nach Menschenfleisch. Einzig ein jungerAntiquitätenhändler auf Auslieferungstour und seine Reisebekanntschaft setuten alles daran, dem grausamen Spuk ein Ende zu setzen

www.youtube.com Video from : www.youtube.com


Image

ImageImageImageImageImageImageImageImageImageImageImageImage



Last edited by dr. feti on 03.06.2010 19:25, edited 3 times in total.

Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DAS LEICHENHAUS DER LEBENDEN TOTEN - Jorge Grau
PostPosted: 12.12.2009 10:21 
Für mich der allerbeste alte Zombie Film nach den Romeros.


Top
  
 
 Post subject: Re: DAS LEICHENHAUS DER LEBENDEN TOTEN - Jorge Grau
PostPosted: 12.12.2009 11:17 
Offline
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 7511
Location: Zwischen Rübenbergen und dem schönen Nordharz
Gender: Male
Der Film gehört eindeutig zur Spitze des Sub-Genres. Da ich nur eine ziemlich miese DVD Auswertung hatte, musste die Blu-ray von Blue Underground her. Ich freue mich schon auf den erneuten Genuss dieses herrlichen Filmes!

_________________
Blap V 3.0 regaining paradise

***
Vom Ursprung her verdorben


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DAS LEICHENHAUS DER LEBENDEN TOTEN - Jorge Grau
PostPosted: 12.12.2009 14:22 
Offline
User avatar

Joined: 12.2009
Posts: 71
Gender: Male
Ich habe gerade gestern erst den Trail dazu auf dem The last house on the left Tape gesichtet. Sieht jedenfalls sehr vielversprechend aus! Ich werde mal nach der Scheibe ausschau halten...


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DAS LEICHENHAUS DER LEBENDEN TOTEN - Jorge Grau
PostPosted: 12.12.2009 14:59 
Offline
Moderator
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 3079
Location: Schrebergartenkolonie des Todes
Gender: Male
Haha, Blap! Wahrscheinlich steckt die BluRay von LDATMM im selben Paket, wo auch STEET LAW drinne ist?! - So isses bei mir nämlich auch!

_________________
"Wir raten ab!" - Der katholische Filmdienst

Image


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DAS LEICHENHAUS DER LEBENDEN TOTEN - Jorge Grau
PostPosted: 12.12.2009 15:05 
Offline
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 7511
Location: Zwischen Rübenbergen und dem schönen Nordharz
Gender: Male
Diabolik! wrote:
Haha, Blap! Wahrscheinlich steckt die BluRay von LDATMM im selben Paket, wo auch STEET LAW drinne ist?! - So isses bei mir nämlich auch!


Nö, die Scheibe zu "Living Dead..." habe ich schon seit ein paar Wochen hier. ;)

_________________
Blap V 3.0 regaining paradise

***
Vom Ursprung her verdorben


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DAS LEICHENHAUS DER LEBENDEN TOTEN - Jorge Grau
PostPosted: 12.12.2009 15:13 
Offline
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 1300
Location: Il cimitero senza croci
Gender: Female
Einer der atmosphärisch stimmungsvollsten Zombie-Filme. Daneben sehen die Romero-Streifen einfach nur mies aus. Ray L. mit Vollbart und Galbo mit rot-blonden Haaren sind war etwas gewöhnungsbedürftig, aber das ist auch das Einzige, was mir negativ auffällt :mrgreen:

_________________
SCHATTENLICHTER


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DAS LEICHENHAUS DER LEBENDEN TOTEN - Jorge Grau
PostPosted: 12.12.2009 16:49 
Offline
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 211
Gender: Male
für mich einer der langweiligsten und ödesten zombie-filme die ich je gesehen habe.

nur ray lovelock hat nen bisschen wat rausgerissen.

_________________
Crime Is A Disease, Meet The Cure


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DAS LEICHENHAUS DER LEBENDEN TOTEN - Jorge Grau
PostPosted: 13.12.2009 11:29 
Naja, die NACHT DER LEBENDEN TOTEN ist schon unangefochten an der Spitze aber danach kommt sofort LEICHENHAUS.
DAWN und DAY und WOODOO sind nicht gut mit den beiden obengenannten Filmen vergleichbar.


Top
  
 
 Post subject: Re: DAS LEICHENHAUS DER LEBENDEN TOTEN - Jorge Grau
PostPosted: 13.12.2009 12:08 
Offline

Joined: 11.2009
Posts: 1442
Location: Niedersachsen
Gender: Male
"Leichenhaus" entzieht sich imo durch eine höchst eigene Gangart der üblichen Zombiewelle. Das macht ihn für mich so interessant und originär im Stil. Graus ganz eigensinnige und individuelle Antwort auf die Vorbilder wirkt auf mich auch heute noch unheimlich und faszinierend.

Gruß, G.


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DAS LEICHENHAUS DER LEBENDEN TOTEN - Jorge Grau
PostPosted: 13.12.2009 15:44 
Offline

Joined: 11.2009
Posts: 2386
Gender: Male
Ganz großer Film ... Besonders herrausragend finde ich den über-harten Cop , gegen seine "Methoden" wirkt unser geliebter Kommissar Eisen ja fast schon verweichlicht :D


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DAS LEICHENHAUS DER LEBENDEN TOTEN - Jorge Grau
PostPosted: 13.12.2009 23:56 
Offline
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 1250
Gender: None specified
Operazione Bianchi wrote:
Ganz großer Film ... Besonders herrausragend finde ich den über-harten Cop , gegen seine "Methoden" wirkt unser geliebter Kommissar Eisen ja fast schon verweichlicht :D


"You're all the same, the lot of you, with your long hair and faggot clothes. Drugs, sex...every sort of filth and you hate the police, don't you?"

8-)

_________________
"Ihr Name ist Luzifer. Ihr vertraue ich mehr als meinem besten Freund. Sie spricht nicht, sie hört nicht, betrügt nicht. Sie ist taub, ist blind, ist stumm. Sie tötet nur!"


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DAS LEICHENHAUS DER LEBENDEN TOTEN - Jorge Grau
PostPosted: 14.12.2009 20:42 
Offline

Joined: 11.2009
Posts: 4753
Gender: Male
Sehr schönes Teil, und darüber hinaus noch auf doppelter Ebene politisch.

Was kann man sich mehr wünschen? :lol:


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DAS LEICHENHAUS DER LEBENDEN TOTEN - Jorge Grau
PostPosted: 14.12.2009 23:00 
Canisius wrote:
"You're all the same, the lot of you, with your long hair and faggot clothes. Drugs, sex...every sort of filth and you hate the police, don't you?"




Genau diese zwei Sätze haben es mir auch angetan, leider kommt im geschriebenen Wort nicht die stimmliche Verachtung raus, mit der er seine Meinung kundtut. :mrgreen:


Top
  
 
 Post subject: Re: DAS LEICHENHAUS DER LEBENDEN TOTEN - Jorge Grau
PostPosted: 06.01.2010 01:09 
Offline
User avatar

Joined: 12.2009
Posts: 301
Location: Roma
Gender: Male
italostrikesback wrote:
Canisius wrote:
"You're all the same, the lot of you, with your long hair and faggot clothes. Drugs, sex...every sort of filth and you hate the police, don't you?"




Genau diese zwei Sätze haben es mir auch angetan, leider kommt im geschriebenen Wort nicht die stimmliche Verachtung raus, mit der er seine Meinung kundtut. :mrgreen:


ich stimme euch bei allem zu aber bitte in deutsch kommt das doch noch viel besser und härter rüber!!!!!!
TOP Film!!!! Schwer unterhaltsam! Und der Score!!!!!!

_________________
CINEPLOIT RECORDS
ITALIAN CINEMA


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DAS LEICHENHAUS DER LEBENDEN TOTEN - Jorge Grau
PostPosted: 06.01.2010 01:19 
Der sollte echt mal in deutsch kommen.
Ob BU ihre gute Vorlage an ein deutsches Label abtreten würden?


Top
  
 
 Post subject: Re: DAS LEICHENHAUS DER LEBENDEN TOTEN - Jorge Grau
PostPosted: 06.01.2010 01:25 
Offline
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 9240
Location: Liquid Eyes in Cologne
Gender: Male
italostrikesback wrote:
Der sollte echt mal in deutsch kommen.
Ob BU ihre gute Vorlage an ein deutsches Label abtreten würden?

Da hoff ich stark drauf. Will den auch unbedingt in deutsch.

_________________
"Ein Tittchen hier, ein Fötzchen da, und die Welt sähe wieder rosiger aus." anti
Image


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DAS LEICHENHAUS DER LEBENDEN TOTEN - Jorge Grau
PostPosted: 06.01.2010 01:50 
Offline
Moderator
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 3079
Location: Schrebergartenkolonie des Todes
Gender: Male
Die Scheibe von BU ist heute gekommen und wird morgen gesichtet! :)

_________________
"Wir raten ab!" - Der katholische Filmdienst

Image


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DAS LEICHENHAUS DER LEBENDEN TOTEN - Jorge Grau
PostPosted: 06.01.2010 11:42 
Offline
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 2528
Location: Aquae Mattiacorum
Gender: Male
Boah, leck mich fett. Die Blu-ray brauch ich unbedingt.

_________________
Image
support your local nischenlabel


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DAS LEICHENHAUS DER LEBENDEN TOTEN - Jorge Grau
PostPosted: 06.01.2010 16:09 
Offline
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 410
Gender: None specified
Highscores: 1
die bd ist echt geil geworden ;)


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DAS LEICHENHAUS DER LEBENDEN TOTEN - Jorge Grau
PostPosted: 06.01.2010 18:51 
Offline

Joined: 11.2009
Posts: 736
Location: Heißes Pflaster
Gender: Male
gibts beim axel zum guten kurs (13 oder 14,99 EUR + Versand)


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DAS LEICHENHAUS DER LEBENDEN TOTEN - Jorge Grau
PostPosted: 07.01.2010 13:27 
Offline
Moderator
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 3079
Location: Schrebergartenkolonie des Todes
Gender: Male
Gestern endlich die schöne BU-Scheibe angeschaut.
Grandioser Film, der zwar etwas länger braucht, um in die Hufe zu kommen, dann aber mächtig Spaß macht. Außerdem kann man sich - bis die ersten Untoten auftauchen - prächtig über Ray Lovelock im Hippie-Leder-Outfit amüsieren. Die rothaarige Schnalle ist eigentlich auch ganz schnuckelig.
Der Film hat eine wirklich stimmige Atmosphäre, wunderbare Locations und trumpft mit einigen unvergesslichen Szenen. Die finalen Sequenzen rocken mächtig!
Es wird auch noch eine Extra-Disk beigereicht, prall vollgestopft mit Features, die schaue ich aber erst heute abend.

(Ich werde älter und verfalle zusehends, ständig schlafe ich beim Filmschauen ein. Vielleicht sterbe ich bald und komme als Zombie zurück.)

_________________
"Wir raten ab!" - Der katholische Filmdienst

Image


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DAS LEICHENHAUS DER LEBENDEN TOTEN - Jorge Grau
PostPosted: 07.01.2010 13:54 
Diabolik! wrote:
Gestern endlich die schöne BU-Scheibe angeschaut.
Grandoser Film, der zwar etwas länger braucht, um in die Hufe zu kommen, dann aber mächtig Spaß macht. Außerdem kann man sich - bis die ersten Untoten auftauchen - prächtig über Ray Lovelock im Hippie-Leder-Outfit amüsieren. Dien rothaarige Schnalle ist eigentlich auch ganz schnuckelig.
Der Film hat eine wirklich stimmige Atmosphäre, wunderbare Locations und trumpft mit einigen unvergesslichen Szenen. Die finalen Sequenzen rocken mächtig!
Es wird auch noch eine Extra-Disk beigereicht, prall vollgestopft mit Features, die schaue ich aber erst heute abend.

(Ich werde älter und verfalle zusehends, ständig schlafe ich beim Filmschauen ein. Vielleicht sterbe ich bald und komme als Zombie zurück.)




Mir fallen beim Filme gucken oft die Augen fast zu. :roll:

Die rote Schnalle spielte übrigens die weibliche Hauptrolle in Massimo Dallamanos DAS GEHEIMNIS DER GRÜNEN STECKNADEL.


Top
  
 
 Post subject: Re: DAS LEICHENHAUS DER LEBENDEN TOTEN - Jorge Grau
PostPosted: 07.01.2010 15:31 
Offline
Moderator
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 3079
Location: Schrebergartenkolonie des Todes
Gender: Male
Quote:
Die rote Schnalle spielte übrigens die weibliche Hauptrolle in Massimo Dallamanos DAS GEHEIMNIS DER GRÜNEN STECKNADEL.


Richtig! Cristina Galbó... mir war der Name entfallen. Wie gesagt, ich werde alt. Muss jetzt auch Mittagsschläfchen machen und meine Pillen nehmen.

_________________
"Wir raten ab!" - Der katholische Filmdienst

Image


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DAS LEICHENHAUS DER LEBENDEN TOTEN - Jorge Grau
PostPosted: 08.01.2010 18:23 
Offline
User avatar

Joined: 12.2009
Posts: 432
Location: Callbach
Gender: Male
italostrikesback wrote:
Der sollte echt mal in deutsch kommen.
Ob BU ihre gute Vorlage an ein deutsches Label abtreten würden?


Sagt mal, ist dann meine vor kurzem erstandene deutsche Veröffentlichung (Profilm) des Films etwa auch nur ein Bootleg??? Dabei sieht die Aufmachung doch recht vielversprechend aus und die Qualität geht in Ordnung. :(


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DAS LEICHENHAUS DER LEBENDEN TOTEN - Jorge Grau
PostPosted: 17.01.2010 12:31 
Offline
User avatar

Joined: 01.2010
Posts: 152
Gender: Male
Also die veröffendlichung die ich habe wurde auch lange zeit als Bootleg verschrien ...aber nach langen forschen und suchen habe ich dann raus gekriegt das diese DVD von Laserparadies stammt. ;)


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DAS LEICHENHAUS DER LEBENDEN TOTEN - Jorge Grau
PostPosted: 17.01.2010 13:39 
Sergio Paydes wrote:
italostrikesback wrote:
Der sollte echt mal in deutsch kommen.
Ob BU ihre gute Vorlage an ein deutsches Label abtreten würden?


Sagt mal, ist dann meine vor kurzem erstandene deutsche Veröffentlichung (Profilm) des Films etwa auch nur ein Bootleg??? Dabei sieht die Aufmachung doch recht vielversprechend aus und die Qualität geht in Ordnung. :(



ehrlich gesagt, kennst du dich zu gut aus um es nicht zu wissen. :mrgreen:


Top
  
 
 Post subject: Re: DAS LEICHENHAUS DER LEBENDEN TOTEN - Jorge Grau
PostPosted: 17.01.2010 17:38 
Offline
User avatar

Joined: 01.2010
Posts: 152
Gender: Male
Der Film ist auf jedenfall nicht schlecht ....mir hat das Englische flair sehr gut gefallen.
Ein klassischer Zombiefilm der so ein wenig bei Night of the Livingdead abgeschaut hat.

Mit meiner DVD bin ich eigendlich noch zufrieden...die kommt sogar noch über meinen Beamer recht gut rüber....aber sollte sich XT Video vielieicht mal erbarmen den Film neu aufzulegen in besserer qualität bin ich bei einem neu kauf auf jedenfall einer der ersten. ;)


Top
 Profile  
 
 Post subject: DAS LEICHENHAUS DER LEBENDEN TOTEN - Jorge Grau
PostPosted: 05.04.2010 20:34 
Offline
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 7511
Location: Zwischen Rübenbergen und dem schönen Nordharz
Gender: Male
The Living Dead at Manchester Morgue (Spanien, Italien 1974, Originaltitel: Non si deve profanare il sonno dei morti)

George (Ray Lovelock) lässt am Wochenende die Hektik Londons hinter sich, es zieht ihn in sein kleines Häuschen auf dem Land. Bei einem kurzen Stop an einer Tankstelle kommt sein Moped zu Schaden. Eine junge Dame legt beim Anfahren aus Versehen den Rückwärtsgang ein, schon ist das Zweirad nicht mehr fahrtauglich. Der Tankstellenbetreiber hat zwar eine kleine Werkstatt, muss die Ersatzteile aber zunächst beschaffen. Ergo kann das Bike nicht vor Montag repariert und abgeholt werden. Edna (Cristina Galbó) ist untröstlich, was George umgehend nutzt, er übernimmt das Steuer von Ednas Mini Cooper, da sie ungefähr in die gleiche Richtung wie er muss. Da sie übermüdet ist, bittet sie ihren unerwarteten Mitfahrer darum sie an ihrem Reiseziel abzusetzen, er könne den Wagen dann übers Wochenende behalten. Leicht angenervt willigt George ein, allerdings kennt die Mopedschlächterin den Weg offensichtlich nicht genau, was den mehr und mehr unwilligen George zur Nachfrage bei einem Landwirt veranlasst. Als Edna kurz allein ist, wird sie von einer unheimlichen Gestalt angegriffen. Panisch rennt sie davon, doch als George und ein Anwohner zurückkommen, können sie niemanden mehr entdecken. Schliesslich erreicht das dynamische Duo tatsächlich das Reiseziel der jungen Dame, die ihrer Schwester einen dringenden Besuch abstatten muss. Damit soll der Ärger erst richtig anfangen, denn ein grausiger Mord ist geschehen. Martin -der Mann von Ednas Schwester Katie- wurde auf brutale Art und Weise getötet. Die Polizei verdächtigt die drogensüchtige Katie, der leitende Ermittler (Arthur Kennedy) zeigt sich übelst gelaunt. Der alte Kriminalist hegt eine ausgeprägte Abneigung gegen die Lockerheit der jungen Leute, er ordnet an, dass sich auch der entnervte George zur Verfügung halten muss. Während der knurrige Bulle schon längst glaubt die Schuldigen gefunden zu haben, kommt es zu weiteren Todesfällen. Doch für die Greueltaten sind keineswegs George, Edna oder Katie verantwortlich. Nein, die Toten erheben sich und fallen die Lebenden an! Edna erinnert sich an die unheimliche Begegnung vor einigen Stunden, George schenkt ihr zunächst keinen Glauben, doch bald muss auch er einer fürchterlichen Wahrheit in die abstossende Fratze sehen...

Jorge Grau orientierte sich an George A. Romeros Klassiker "Night of the Living Dead" (1968). Jedoch ist sein Beitrag "Non si deve profanare il sonno dei morti" keinesfalls ein schlapper Aufguß des Vorbildes, dazu ist das Werk viel zu eigenständig und ideenreich. Die Erklärung für den Ausbruch des Zombieterrors ist gut gelungen, eine neue Art der Schädlingsbekämpfung in der Landwirtschaft trägt die Verantwortung. So transportiert der Steifen dann auch gleich noch eine klare "Öko-Message", die aber nicht aufdringlich oder gar nervend auf den Zuschauer einprasselt. Grau gelingt es sehr eindrucksvoll dem Film eine äusserst intensive Atmosphäre einzuhauchen. Die wundervolle Landschaft steht im extremen Kontrast zu den schrecklichen Ereignissen, die Stimmung wird im Verlauf der Erzählung immer bedrohlicher und erschreckender. In dieser Hinsicht besteht also eine deutliche Parallele zu Romeros "Night...", welcher aber noch eine Spur intensiver daherkommt, besonders in der Disziplin "Hoffnungslosigkeit der bedrohten Figuren" kaum zu überbieten ist. Die Kluft zwischen der prachtvollen Naturkulisse, und dem mehr und mehr um sich greifenden und unfassbaren Grauen, macht einen grossen Reiz von Graus Film aus. Daher vermisse ich die klaustrophobische Art von "Night..." nicht wirklich, denn "Manchester Morgue" erzeugt seine Intensität mit ein wenig anderen, aber kaum minder effektiven Mitteln. So kann man Grau tatsächlich -ich betone es gern erneut- kein Abkupfern bei Genre-Übervater Romero zur Last legen. Die Abteilung Mettgut ufert nicht zu sehr aus, die überschaubare Menge entsprechender Szenen wurde ansprechend umgesetzt. Die Zombies kommen sehr überzeugend rüber, besonders Fernando Hilbeck legt einen äusserst beindrucken Auftritt hin. Seine Darstellung des untoten Landstreichers Guthrie packt mich immer wieder, es handelt sich um einen der nachhaltigsten und besten Zombieauftritte der gesamten Filmhistorie! Nun mag man dies als übertriebene Schwämerei eines hoffnungslosen Fanatikers abtun, doch ich bleibe dabei, Fernando Hilbeck liefert weit mehr als das übliche Gegeifer und Gestöhne ab. Sehr gut hat mir auch José Lifante gefallen, der als Untoter ebenfalls zu überzeugen weiss. Welcher Zombiefilm kann schon von sich behaupten, dass sogar einige der Untoten für echte Glanzlichter sorgen, und eben nicht nur als "wandelnde Kulissen" taugen? Doch werfen wir nun einen Blick auf die Hauptrollen. Ray Lovelock kommt mit Bart deutlich männlicher rüber, was ihm -im wahrsten Sinne des Wortes- sehr gut zu Gesicht steht. Seine Darbietung ist gewohnt solide, bisher hat mich der gute Ray noch nie enttäuscht. Cristina Galbó hat hier neben ihrer Rolle in "Cosa avete fatto a Solange?" (Das Geheimnis der grünen Stecknadel, 1972), wohl einen der besten Auftritte ihrer gesamten Karriere. Obwohl sie manchmal -die Rolle ist so angelegt- fast ein wenig zu Nervensägerei neigt, kommt sie letztlich doch sehr knuffig und naiv-charmant rüber, bekommt immer noch gerade rechtzeitig die Kurve. Selbstverständlich muss auch die Leistung von Arthur Kennedy gewürdigt werden. Obwohl er hier vermutlich mit von der Partie ist, weil er schon damals alt war und das Geld brauchte, überzeugt er mit seiner knurrigen Darstellung des faschistoiden Bullen. Vielleicht hat er einfach nur seine echte schlechte Laune zur Schau gestellt, doch das ist völlig egal, denn das Ergebnis ist rundum vorzüglich!

Mit jeder Sichtung gefällt mir dieser feine Film besser. Vor ein paar Jahren bezeichnete ich den Streifen lediglich als "gut", diese Ansicht kann ich längst nicht mehr unterschreiben. "The Living Dead at Manchester Morgue" gehört zur Spitze des Zombiefilms, ist ein Horrorbeitrag allererster Güteklasse! In Deutschland liegt keine offizielle Veröffentlichung dieser Perle vor, diverse Stiefelbeinauflagen sind über die üblichen Wege erhältlich. Ich habe mir die Blu-ray von Blue Underground gegönnt, was eine sehr gute Entscheidung war! Wer auf den deutschen Ton verzichten kann, tätigt mit der codefreien US-Scheibe einen sehr guten Griff! Das Material wurde unfassbar gut aufbereitet, in dieser Verfassung bekam man den Film noch nie zu Gesicht! Glücklicherweise hat man das Material nicht durch den Filterwolf gedreht und moderne Steriloptik getrimmt. Hier waren Könner am Werk, die den Film verstanden haben, Jorge Graus Werk nicht verschlimmbessert oder gar entstellt haben. Tolle Arbeit, vor der ich mich gern verneige! Viele Titel mögen keinen echten Nutzen aus einer solchen Aufbereitung ziehen, manchmal kann schmuddelige VHS-Optik gar zur Atmosphäre beitragen, doch dieses sehr schön und stilsicher gefilmte Werk profitiert ganz klar von der Restauration! Abgerundet wird die tolle Scheibe durch einige sehenswerte Boni, jeder Fan -und solche die es werden wollen- muss diese BD besitzen und geniessen!

Sehr gut bis überragend = 8,5/10

Lieblingszitat:

"You're all the same, the lot of you, with your long hair and faggot clothes, drugs, sex, every sort of filth."

_________________
Blap V 3.0 regaining paradise

***
Vom Ursprung her verdorben


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: THE LIVING DEAD AT MANCHESTER MORGUE - Jorge Grau
PostPosted: 05.04.2010 20:49 
Offline
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 7129
Location: Passau/Bayern
Gender: Male
Einer der besten, wenn nicht der beste Zombiefilm... hab aber nur die Astro VHS. Wird Zeit mal mir eine anständige Veröffentlichung zu gönnen.

Irgendwelche Tips?

_________________
Image

Zensor, der - Beamter gewisser Regierungen, dessen Aufgabe es ist, geniale Werke zu unterdrücken. In Rom war der Zensor
ein Inspektor der öffentlichen Moral; die öffentliche Moral moderner Nationen verträgt jedoch keinerlei Inspektion.
(Ambrose Bierce - Des Teufels Wörterbuch, 1911)


Top
 Profile  
 
Display posts from previous:  Sort by  
Post new topic Reply to topic  [ 150 posts ] Go to page  1, 2, 3, 4, 5  Next

All times are UTC + 1 hour


You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot post attachments in this forum

Search for:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 free Forum by UserBoard.org | All Rights Reserved.
» Contact & Abuse Support-Forum Gooof Webdesign free forum Dein Forumo Forum web tracker