Dirty Pictures
https://dirtypictures.phpbb8.de/

SCHÖN, NACKT UND LIEBESTOLL - Roberto Montero (IGCC Nr. 3)
https://dirtypictures.phpbb8.de/viewtopic.php?f=80&t=7084
Page 10 of 10

Author: Chet [ 30.12.2012 19:32 ]
Post subject: Re: SCHÖN, NACKT UND LIEBESTOLL - Roberto Montero

Schön, nackt und liebestoll (OT: Rivelazioni di un maniaco sessuale al capo della squadra mobile; Italien; 1972; Roberto Bianchi Montero)

Fremdgehende Ehefrauen aus der High Society Roms fallen einem maskierten Mörder zum Opfer...

Da sich recht schnell ein bisschen Enttäuschung und Langeweile breitmachten, musste ich mich unweigerlich fragen: Hat das Giallo-Genre für mich mit der Zeit an Reiz verloren oder liegt es schlichtweg an diesem Vetreter seiner Art? Bis ich mich nicht mal wieder intensiver dem Genre gewidmet habe, möchte ich bei letzterer These bleiben, für die allerdings auch einiges spricht. Im sehr sehenswerten Interview auf der CO-Scheibe bezeichnet Komponist Giorgio Gaslini den Film als das Werk eines "Kunsthandwerkers", in Abgrenzung zum Schaffen von Künstler bzw. Genie. Ohne dass man so einer Unterteilung nun zu viel Bedeutung beimessen sollte, finde ich diese Sichtweise in diesem Fall doch sehr nachvollziehbar. So ist dann Roberto Bianchi Monteros Regie eben wirklich eher handwerklich-versiert als künstlerisch-inspiriert. Selbst der angenehme Look und die gefällige musikalische Untermalung können somit nicht vollständig darüber hinwegtäuschen, dass sich hier inhaltlich arge Schwächen auftun. Als besonders auffällig empfand ich den ewig gleichen, formelhaften Ablauf (erotisch inszeniertes Fremdgehen - Mord - verzweifelter Kommissar), der sich praktisch bis zum Ende stetig wiederholt und nur gering variiert wird. Lediglich die so rabiate wie interessant ambivalent gehaltene finale Auflösung setzt zum Abschluss noch einen kleinen Akzent.

Letztlich wohl ein Giallo, der doch deutlich generischer und mittelmäßiger daherkommt, als man z.B. aufgrund der Sahnebesetzung anfangs noch annehmen möchte. Schade, da wäre deutlich mehr drin gewesen!

Author: EdgarWallace [ 29.04.2013 13:31 ]
Post subject: Re: SCHÖN, NACKT UND LIEBESTOLL - Roberto Montero

Die Frauen der schönen und Reichen werden bei diversen Seitensprüngen von einem schwarz Maskierten beobachtet und Fotografiert. Dieser sorgt daraufhin für ein schnelles ableben dieser Frauen wobei er am Tatort mehrere Fotos hinterlässt die die Damen ihrer Tat überführen. So gibt es bei der Polizei zwar schnell Klarheit über die Motive des Killers, seine Indentität bleibt Kommissar Capuana jedoch im unklaren. Bis der Killer ihm gegenüber einen persönlichen Trumpf aus dem Ärmel zieht.
Schön, Nackt und Liebestoll ist für mich einer der klassischsten Gialli die ich kenne. Jedoch hebt er sich über den Standard dieser klassischen Gialli durch seine doch recht kunstvolle Art und nicht zuletzt durch den schönen Soundtrack von Giorgio Gaslini. Der Film hat eine gute Story und Montero schafft es sehr gut den nette Killer immer wieder nett in Szene zu setzen, wie zum Beispiel in der grandiosen Szene am Strand wo der Killer sehr groß und mächtig wirkt. Farley Granger kommt als Kommissar äußerst glaubwürdig rüber und auch die weibliche Riege ist stark besetzt auch wenn mit ihr sehr verschwenderisch umgegangen wird :mrgreen: Hier gibt es z.B. Sylva Koscina, Annabella Incontrera und Femi Benussi. Der Film ist in allen Punkten Top.
Dieser großartige Film kriegt von mir 9,5 bis 10/10 Punkten.

Author: Sbirro Di Ferro [ 27.01.2014 22:20 ]
Post subject: Re: SCHÖN, NACKT UND LIEBESTOLL - Roberto Montero

Durchschnittlicher Giallo, der sich aber Dank einiger netter Einfälle doch noch über den Durchschnitt hebt.
Mit guten Einfällen meine ich die Flashbacks (besonders beim letzten Mord) das ist genial gemacht.
Die Herangehensweise des Killers (Frauen beobachten, fotografieren, umbringen) und nach getaner Arbeit die Beweisfotos zu hinterlassen, so etwas hat man zwar in abgewandelter Form schon 1000 Mal gesehen, aber trotzdem fand ich den Film unterhaltsam.
Die Morde sind meistens eher einfallslos, denn sie laufen immer genau gleich ab.
Da hätte man sich noch etwas einfallen lassen können, z.B. verschiedene Mordwaffen und Methoden.
Eine Szene sticht aber doch hervor und zwar der erste Mord. (Die Szene als Femi Benussi am Strand vor dem Killer davonläuft)
Wie sie läuft und man merkt, wie sie immer schwächer wird, hinter ihr der Killer, im Hintergrund sieht man das Meer und hört das Wasser rauschen und das ganze in Zeitlupe, das ist einfach perfekt.
Das Finale ist auch sehr gut, eben, wie gesagt, durch das Flashback.
Die Musik von Giorgio Gaslini ist auch sehr gut und erinnert manchmal sogar an Cipriani.

Fazit: Rein inhaltlich ein Durchschnittsgiallo, hebt sich aber aufgrund des unkonventionellen Mordmotivs und einiger wirklich gelungener Szenen locker über den Durchschnitt.
7,5/10

Author: Micha80 [ 11.02.2014 01:31 ]
Post subject: Re: SCHÖN, NACKT UND LIEBESTOLL - Roberto Montero

Malastrana wrote:
Auch Mörder können erkältet sein! ;)

Warum trägt er einen Hut?
Warum trägt er Schuhe?
Warum hat er einen Mantel an?
....
Fragen über Fragen...


und wieso hat er ein Strumpf überm Kopp? :jc_hmmm:


Ich hab mir den Film jetzt auch mal gegönnt, fühlte mich gut unterhalten, hat auf jeden Fall Spaß gemacht aber die deutsche Synchro ist auch nicht zu verachten, die wertet den Film irgendwie auf :mrgreen:

Author: Steven Ogg [ 11.02.2014 02:23 ]
Post subject: Re: SCHÖN, NACKT UND LIEBESTOLL - Roberto Montero

Die wichtigste Frage überhaupt bleibt nach wie vor:

"Wieso liegt denn hier Stroh?" :mrgreen:

Author: McKenzie [ 19.08.2014 10:41 ]
Post subject: Re: SCHÖN, NACKT UND LIEBESTOLL - Roberto Montero (IGCC Nr. 3)

Uff, was war das denn? Ich kann mich nicht erinnern, wann ich zuletzt einen dermaßen lustlos heruntergefilmten, reizlosen Giallo gesehen hätte. Dass Montero ein zuverlässiger Nichtskönner war, ist ja bekannt, aber das hier ist schon wirklich rundum blamabel. Eingedenk der Tatsache, dass der Film nur in seinen schmierigen Momenten wirklich zu sich kommt, hätte er [Montero] lieber einen ehrbaren Sexploitation-Film drehen sollen, ohne trübsinnigen Wenn-ich-nur-lange-genug-verdrießlich-an-der-Kamera-vorbeistarre-bekomme-ich-Tränensäcke-wie-Horst-Tappert Farley Granger und stupides (dafür aber ausdauerndes) Kriminaler-Palaver. Zwei Jahre hatte ich diese DVD eingepackt zuhause liegen, und vielleicht hätte sie besser eingepackt bleiben sollen.

Author: Anti-Hero [ 19.08.2014 11:01 ]
Post subject: Re: SCHÖN, NACKT UND LIEBESTOLL - Roberto Montero (IGCC Nr. 3)

Monteros Western sind aber nicht schlecht 8-)

Author: Tony Esposito [ 17.02.2016 00:35 ]
Post subject: Re: SCHÖN, NACKT UND LIEBESTOLL - Roberto Montero (IGCC Nr. 3)

Wie siehts eigentlich mit einem Release auf BD aus.... :lol: :lol: :lol: ?

Author: Alaric_de_Marnac [ 17.02.2016 00:44 ]
Post subject: Re: SCHÖN, NACKT UND LIEBESTOLL - Roberto Montero (IGCC Nr. 3)

Du scheinst ja wirklich auf Schmuddelfilme zu stehen! :mrgreen:

Author: Tony Esposito [ 17.02.2016 00:50 ]
Post subject: Re: SCHÖN, NACKT UND LIEBESTOLL - Roberto Montero (IGCC Nr. 3)

Alaric_de_Marnac wrote:
Du scheinst ja wirklich auf Schmuddelfilme zu stehen! :mrgreen:



Ja die Filme haben was..... :D ;) :lol:

Author: Alaric_de_Marnac [ 17.02.2016 00:51 ]
Post subject: Re: SCHÖN, NACKT UND LIEBESTOLL - Roberto Montero (IGCC Nr. 3)

Ich mag sie ja auch! :P

Author: Pa_Nik [ 17.02.2016 11:06 ]
Post subject: Re: SCHÖN, NACKT UND LIEBESTOLL - Roberto Montero (IGCC Nr. 3)

Der fehlt mir noch in der CO-Sammlung.

Schließe mich daher der Frage an, ob hier eine erneute Veröffentlichung möglich ist.
Gerne auch in HD. 8-)

Author: Matze5878 [ 17.02.2016 12:06 ]
Post subject: Re: SCHÖN, NACKT UND LIEBESTOLL - Roberto Montero (IGCC Nr. 3)

Tony Esposito wrote:
Alaric_de_Marnac wrote:
Du scheinst ja wirklich auf Schmuddelfilme zu stehen! :mrgreen:



Ja die Filme haben was..... :D ;) :lol:


Deswegen muß nun endlich "Das Rattennest" vom selben Regisseur veröffentlicht werden. :D

Author: Alaric_de_Marnac [ 18.02.2016 21:26 ]
Post subject: Re: SCHÖN, NACKT UND LIEBESTOLL - Roberto Montero (IGCC Nr. 3)

Matze5878 wrote:
Tony Esposito wrote:
Alaric_de_Marnac wrote:
Du scheinst ja wirklich auf Schmuddelfilme zu stehen! :mrgreen:



Ja die Filme haben was..... :D ;) :lol:


Deswegen muß nun endlich "Das Rattennest" vom selben Regisseur veröffentlicht werden. :D


Sehe ich auch so! :yes4: Habe ich mal vor sehr langer Zeit gesehen. Könnte eine VHS-Kassette gewesen sein. Sehr, sehr sleazy ...

Author: Jimmy Stewart [ 18.02.2016 22:21 ]
Post subject: Re: SCHÖN, NACKT UND LIEBESTOLL - Roberto Montero (IGCC Nr. 3)

Ach was solls - noch ein altes Kurzreview.


Schön, Nackt und Liebestoll / Rivelazioni di un Maniaco sessuale al Capo della Squadra Mobile (puh)


Nach etlichen Jahren mal wieder gesehen, und ich muss sagen, dass das der beste "Trash" - Giallo ist den ich kenne.

In schönstem Bunt werden hier untreue Gattinnen hingeschnetzelt. So wie es sein soll! ;)

Die Messereien können zwar nicht mit denen eines Argento mithalten, aber auch so gibt es genug Miràcoli auf nackten Brüsten zu begaffen.

Gaslinis unablässig düdelnde Musik ist wieder mal zum Niederknien.

Die deutsche Synchro lässt sich nicht lumpen und schenkt uns einige Bonmots:

Im Angesicht eines Treppensturz - Toten äussert ein Polizist : "Das erste mal gestorben und gleich tot." hö hö

Bei einer Schönnacktundliebestoll - Hingemachten findet sich eine Puderdosenkollektion. Polizist: "Na gepudert hat sie ja ganz schön." ho ho. So geht es munter weiter.

Super Film!

PS: Interessant an dem Film ist, dass er die latent immanente Frauenfeindlichkeit/Angst des Genres wie in kaum einem anderen Vertreter auf den Punkt bringt. Wenn zum Finale
der ermittelnde Kommissar just in dem Moment dazu kommt, als der Killer seine (des Kommissars) ebenfalls untreue Gattin attackiert, und er die Tat abwartend von aussen durchs Fenster beobachtet, um danach hinein zu treten und den Killer recht unspäktakulär zu richten,
soll das sicherlich eine bittere Dramatik beschwören, legt aber eigentlich nur Haltung der Macher offen. . . . Interessant.

Author: Alaric_de_Marnac [ 18.02.2016 22:34 ]
Post subject: Re: SCHÖN, NACKT UND LIEBESTOLL - Roberto Montero (IGCC Nr. 3)

Jimmy Stewart wrote:
Ach was solls - noch ein altes Kurzreview.


Schön, Nackt und Liebestoll / Rivelazioni di un Maniaco sessuale al Capo della Squadra Mobile (puh)


Nach etlichen Jahren mal wieder gesehen, und ich muss sagen, dass das der beste "Trash" - Giallo ist den ich kenne.

In schönstem Bunt werden hier untreue Gattinnen hingeschnetzelt. So wie es sein soll! ;)

Die Messereien können zwar nicht mit denen eines Argento mithalten, aber auch so gibt es genug Miràcoli auf nackten Brüsten zu begaffen.

Gaslinis unablässig düdelnde Musik ist wieder mal zum Niederknien.

Die deutsche Synchro lässt sich nicht lumpen und schenkt uns einige Bonmots:

Im Angesicht eines Treppensturz - Toten äussert ein Polizist : "Das erste mal gestorben und gleich tot." hö hö

Bei einer Schönnacktundliebestoll - Hingemachten findet sich eine Puderdosenkollektion. Polizist: "Na gepudert hat sie ja ganz schön." ho ho. So geht es munter weiter.

Super Film!

PS: Interessant an dem Film ist, dass er die latent immanente Frauenfeindlichkeit/Angst des Genres wie in kaum einem anderen Vertreter auf den Punkt bringt. Wenn zum Finale
der ermittelnde Kommissar just in dem Moment dazu kommt, als der Killer seine (des Kommissars) ebenfalls untreue Gattin attackiert, und er die Tat abwartend von aussen durchs Fenster beobachtet, um danach hinein zu treten und den Killer recht unspäktakulär zu richten,
soll das sicherlich eine bittere Dramatik beschwören, legt aber eigentlich nur Haltung der Macher offen. . . . Interessant.


Was ich an diesem Film etwas seltsam finde, ist, daß er in manchen kurzen Momenten fast wie ein Amateurfilm wirkt. Naja, Trash vom Feinsten halt! :)
Meine allerliebsten Trash-Gialli sind "Nackt für den Killer" und "Das Auge des Bösen". Mehr Trash geht einfach nicht ... :P

Author: Jimmy Stewart [ 18.02.2016 22:44 ]
Post subject: Re: SCHÖN, NACKT UND LIEBESTOLL - Roberto Montero (IGCC Nr. 3)

Alaric_de_Marnac wrote:
Was ich an diesem Film etwas seltsam finde, ist, daß er in manchen kurzen Momenten fast wie ein Amateurfilm wirkt. Naja, Trash vom Feinsten halt! :)
Meine allerliebsten Trash-Gialli sind "Nackt für den Killer" und "Das Auge des Bösen". Mehr Trash geht einfach nicht ... :P


Die Bonbonbunte VÖ von CO hebt dieses Prachtstück des Sleaze für mich ganz nach oben ins Candyregal.

"Das Auge des Bösen" finde ich nicht ganz so dolle. Den "Nackt für den Killer" habe ich mir für morgen abend noch mal auf die Liste gesetzt. Ich habe den als "dreckiger", als "Rivelazioni" in Erinnerung. . . :roll:

Author: Alaric_de_Marnac [ 18.02.2016 22:50 ]
Post subject: Re: SCHÖN, NACKT UND LIEBESTOLL - Roberto Montero (IGCC Nr. 3)

Jimmy Stewart wrote:
Alaric_de_Marnac wrote:
Was ich an diesem Film etwas seltsam finde, ist, daß er in manchen kurzen Momenten fast wie ein Amateurfilm wirkt. Naja, Trash vom Feinsten halt! :)
Meine allerliebsten Trash-Gialli sind "Nackt für den Killer" und "Das Auge des Bösen". Mehr Trash geht einfach nicht ... :P


Die Bonbonbunte VÖ von CO hebt dieses Prachtstück des Sleaze für mich ganz nach oben ins Candyregal.

"Das Auge des Bösen" finde ich nicht ganz so dolle. Den "Nackt für den Killer" habe ich mir für morgen abend noch mal auf die Liste gesetzt. Ich habe den als "dreckiger", als "Rivelazioni" in Erinnerung. . . :roll:


Also zumindest das Ende von "Schön, nackt und liebestoll" finde ich echt richtig heftig. Politisch korrekt ist wirklich was anderes! :D

Author: Jimmy Stewart [ 18.02.2016 22:56 ]
Post subject: Re: SCHÖN, NACKT UND LIEBESTOLL - Roberto Montero (IGCC Nr. 3)

Alaric_de_Marnac wrote:
Jimmy Stewart wrote:
Alaric_de_Marnac wrote:
Was ich an diesem Film etwas seltsam finde, ist, daß er in manchen kurzen Momenten fast wie ein Amateurfilm wirkt. Naja, Trash vom Feinsten halt! :)
Meine allerliebsten Trash-Gialli sind "Nackt für den Killer" und "Das Auge des Bösen". Mehr Trash geht einfach nicht ... :P


Die Bonbonbunte VÖ von CO hebt dieses Prachtstück des Sleaze für mich ganz nach oben ins Candyregal.

"Das Auge des Bösen" finde ich nicht ganz so dolle. Den "Nackt für den Killer" habe ich mir für morgen abend noch mal auf die Liste gesetzt. Ich habe den als "dreckiger", als "Rivelazioni" in Erinnerung. . . :roll:


Also zumindest das Ende von "Schön, nackt und liebestoll" finde ich echt richtig heftig. Politisch korrekt ist wirklich was anderes! :D


Ja, und nicht nur deswegen preise ih ihn! Er hat den gewissen Hitchcocktouch! :D :D :D

Author: TRAXX [ 19.02.2016 04:58 ]
Post subject: Re: SCHÖN, NACKT UND LIEBESTOLL - Roberto Montero (IGCC Nr. 3)

@Jimmy Stewart

Hab mal Spoilertags gesetzt. ;)

Author: Jimmy Stewart [ 19.02.2016 18:51 ]
Post subject: Re: SCHÖN, NACKT UND LIEBESTOLL - Roberto Montero (IGCC Nr. 3)

TRAXX wrote:
@Jimmy Stewart

Hab mal Spoilertags gesetzt. ;)


Das fiel mir nächtens auch noch ein. Vielen Dank, TRAXX! ;)

Author: Schmutzig [ 13.10.2016 14:29 ]
Post subject: Re: SCHÖN, NACKT UND LIEBESTOLL - Roberto Montero (IGCC Nr. 3)

Gestern Abend habe ich mir den Film angeschaut und ich war ziemlich angetan davon. Mir gefiel der etwas kriminalistische Fokus auf Commissario Capuana mit ein paar netten Szenen die einem ganz laut GIALLO ins Gesicht schreien. Die Bilder waren hübsch, gerade die Szene am Strand (zu Anfang des Films) gefiel mir sehr. Langeweile kam bei mir jedenfalls nicht auf.

Nach dem Film frage ich mir aber nun folgendes (Nicht in den Spoiler schauen falls ihr den Film noch nicht kennt, sollte klar sein, oder? :lol: )

Unser Richter und Henker über Moral und Sitte war ja nun der Herr Gerichtsmediziner. Vermutlich bewegt er sich auch in etwas höheren Kreisen aber woher weiß er, wer mit wem und wo was anstellt? Er wusste ja nun sehr genau wo sich die Damen mit ihren Liebhabern getroffen haben, selbst im tiefsten Süd-Italienischen Wald liegt er den Opfern auf der Lauer. Habe ich etwas nicht mitbekommen oder haben wir es einfach mit einem Logikloch zu tun?

Author: Pa_Nik [ 22.10.2016 14:28 ]
Post subject: Re: SCHÖN, NACKT UND LIEBESTOLL - Roberto Montero (IGCC Nr. 3)

Tony Esposito wrote:
Wie siehts eigentlich mit einem Release auf BD aus.... :lol: :lol: :lol: ?


Pa_Nik wrote:
Der fehlt mir noch in der CO-Sammlung.

Schließe mich daher der Frage an, ob hier eine erneute Veröffentlichung möglich ist.
Gerne auch in HD. 8-)


Hole meine Frage noch mal "hoch".

@CO
Muss ich jemand viel Geld in den Hals werfen um noch eine DVD zu ergattern, oder ist eine erneute Auswertung geplant?

Danke schon mal.

Author: Camera Obscura [ 23.10.2016 20:49 ]
Post subject: Re: SCHÖN, NACKT UND LIEBESTOLL - Roberto Montero (IGCC Nr. 3)

Unsere Rechte sind schon ewig abgelaufen. Verlängerung/erneute Lizensierung ist auch nicht geplant. Von uns kommt also nüscht mehr.

Author: Pa_Nik [ 24.10.2016 16:30 ]
Post subject: Re: SCHÖN, NACKT UND LIEBESTOLL - Roberto Montero (IGCC Nr. 3)

Schade!

Trotzdem danke für die schnelle Antwort.

Page 10 of 10All times are UTC + 1 hour [ DST ]
phpBB Forum Software