Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
It is currently 21.08.2019 17:26

All times are UTC + 1 hour [ DST ]




Post new topic Reply to topic  [ 17 posts ] 
AuthorMessage
 Post subject: DIE SIEBEN SAMURAI - Akira Kurosawa
PostPosted: 31.07.2013 19:56 
Offline
Moderator
User avatar

Joined: 06.2010
Posts: 10617
Location: Was Sie vorhin Hölle nannten, nennt er sein zu Hause.“
Gender: Male
Image Image


Alternativer Titel: Shichinin no samurai
Produktionsland: Japan
Produktion: Sojiro Motoki
Erscheinungsjahr: 1954
Regie: Akira Kurosawa
Drehbuch: Akira Kurosawa, Shinobu Hashimoto, Hideo Oguni
Kamera: Asakazu Nakai
Schnitt: Akira Kurosawa
Musik: Fumio Hayasaka
Länge: ca. 155 Min. (deutsche Kinofassung) ca. 195 Min (internationale Langfassung)
Freigabe: FSK 16
Darsteller:

Takashi Shimura als Kambei Shimada
ToshirM Mifune als Kikuchiyo
Yoshio Inaba als Gorobei Katayama
Seiji Miyaguchi als Kyuzo
Minoru Chiaki als Heihachi Hayashida
Daisuke KatM als Shichiroji
Isao Kimura als Katsuhiro



Image


Jedes Jahr zur Erntezeit wird ein kleines Dorf von Banditen überfallen. Die Dorfbewohner sind in ihrer Meinung gespalten. Einige wollen dass man die Banditen anfleht damit man ihnen noch etwas der Ernte behalten lässt um zu überleben. Andere sehen den Kampf als einigen Ausweg. Der Älteste und Weiseste des Dorfes rät Samurais anzuheuern die das Dorf verteidigen. Als Lohn kann man den gewünschten Söldnern allerdings nur drei Mahlzeiten bieten. Also macht man sich auf die Suche nach Samurai die in der Not sind. Der erste der sich ihnen anschließt ist Kambei Shimada und sechs weitere sollen folgen. Doch ob sieben Samurai einer Übermacht von Banditen gewachsen sind?

Akira Kurosawas „Die sieben Samurai“ ist ohne Zweifel einer der Filme die nicht nur viele Regisseure beeinflussten, sondern auch innerhalb diverser Genres zu einem unverzichtbaren Meilenstein avancierte. Man denke allein an John Sturges hervorragende Umsetzung des Stoffs im Westerngewand, dessen unverkennbare Titelmelodie nicht unerheblich für die Tabakindustrie wurde. Nicht von der Art eines Ohrwurms im Stile der Melodie von Elmer Bernstein ist die Eingangsmusik der sieben Samurai. Hier werden monotone Paukenschläge von einem Bass unterstützt und lassen das Einmarschieren einer Armee erahnen.

Die Zeiten während der Azuchi-Momoyama-Zeit sind hart. Es herrscht Hunger und Angst und die Steuern sind hoch. All das was zum Überleben benötigt wird hängt an einem seidenen Faden da die Banditen sich dieses als Beute auserkoren haben. Die Ausbeutung der Armen und der Aufstand des Volks ist somit ein Mittelpunkt in der japanischen Historie. Doch wie sollen arme Bauern gegen ein Heer von Banditen antreten, wo sie doch nie etwas mit Kämpfen zu tun hatten? Die Hilfe erhofft man sich bei den Samurai. Doch weniger der stolze Samurai ist gefragt, sondern eher ein Einzelkämpfer der in Not ist. Wer sonst würde auf einen Lohn von drei Mahlzeiten pro Tag einschlagen? Der Stolz und die Ehre des Samurai ist ein weiteres Thema mit dem sich Kurosawa auseinandersetzt und dazu schickt er unterschiedliche Charaktere ins Rennen.

Natürlich darf innerhalb solch einer Schar ein Toshiro Mifune nicht fehlen. Toshiro ist in der Rolle von Kikuchiyo für die Stimmung zuständig. Ein Draufgänger der dem Trinken nicht abgeneigt ist und der stets die Lust und Freude am Leben nach außen trägt. Im Gegensatz zu anderen Filmen von Akira Kurosawa muss sich Mifune in diesem Werk allerdings mit Rang zwei zufrieden geben. Der erste Platz geht im Bereich der Darsteller nämlich an Takashi Shimura in der Rolle von Kambei Shimada. Ein Denker der eigentlich des Kämpfens müde ist und der es versteht jedem Menschen das Gefühl zu geben, dass dieser wichtig ist. Ebenfalls überragend ist Seiji Miyaguchi als Kyuzo. Ein schweigsamer Kämpfer der ein Meister des Schwertkampfs ist und der Bezeichnung Samurai im objektiven Sinne am nächsten kommt.

„Hört dieses Elend denn niemals auf?“ (Kikuchiyo)

Eine Frage die natürlich unmissverständlich auf die Sinnlosigkeit des Kriegs hinweist. Eine Tatsache die von Kambei Shimada zum Ende des Films mit der Aussage „Wir haben gesiegt und trotzdem verloren“, ganz dick unterstrichen wird. Weiterhin wird auch die Angewiesenheit auf einen Menschen und das Verhalten wenn man diesen nicht mehr braucht intensiv dargestellt. Um diese Gedanken zu vertiefen muss man einfach in Kurosawas grandiose Bilder eintauchen und Jeder der diesen Film nur halb so viel schätzt wie ich es tue, dem sollte dieses auch gelingen.

Dass einige von Akira Kurosawas Werken einen großen Einfluss auf das italienische Westernkino hatten ist allgemein bekannt. Auch innerhalb der sieben Samurai gibt es einen Moment der ganz stark an das Italo Western Genre erinnert. Gemeint ist die finale Schlacht, die im Regen stattfindet und somit den Untergrund zu einer einzigen Schlammwüste mutieren lässt. Bilder die die Gedanken Richtung Corbucci und einem Mann, der einen Sarg hinter sich her zieht, schweben lassen.

Fazit: Kurosawas melancholisches und dramatisches Werk lässt das Japan der Azuchi-Momoyama-Zeit zu einem poetischen Beitrag des Sengoku-jidai-Genres werden. Was daraus resultiert ist:

Ein einzigartiges Meisterwerk.

10/10

_________________
Image


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DIE SIEBEN SAMURAI - Akira Kurosawa
PostPosted: 01.08.2013 10:26 
Offline
User avatar

Joined: 09.2012
Posts: 583
Gender: None specified
Dieser Film war meine Intialzündung für das Interesse an japanischen Filmen im allgemeinen und meiner Meinung nach ein absolutes Meisterwerk an dem einfach alles stimmt. Man wird nicht nur bestens unterhalten sondern bekommt gleichzeitig auch noch eine kleine Geschichtsstunde mit dazu. Die Musik passt wunderbar und wird bei passenden Szenen weggelassen, was diesen nochmals eine stärkere Eindringlichkeit verleiht.

Es gibt übrigens eine schöne Blu von Trigon, die die Langfassung enthält

*** The link is only visible for members, go to login. ***


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DIE SIEBEN SAMURAI - Akira Kurosawa
PostPosted: 05.08.2013 22:54 
Offline
User avatar

Joined: 06.2013
Posts: 181
Gender: Male
Ein absolutes Meisterwerk des Japanischen Kinos

Jeder der sich auch nur ansatzweise für das Japanische Kino begeistern kann muss diesen Film gesehen haben.

Jubelnde 10/10

_________________
Image


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DIE SIEBEN SAMURAI - Akira Kurosawa
PostPosted: 27.07.2015 11:28 
Offline
Moderator
User avatar

Joined: 06.2010
Posts: 10617
Location: Was Sie vorhin Hölle nannten, nennt er sein zu Hause.“
Gender: Male
ARTE zeigt DIE SIEBEN SAMURAI am Donnerstag (30.6.2015) in HD.

*** The link is only visible for members, go to login. ***

_________________
Image


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DIE SIEBEN SAMURAI - Akira Kurosawa
PostPosted: 27.07.2015 19:15 
Offline
User avatar

Joined: 01.2010
Posts: 3661
Gender: None specified
Ich habe vor Jahren mal meine DVd des Films an einen Bekannten verliehen. Anscheinend gefiel ihm der Film, denn meine Scheibe sah ich nie wieder...


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DIE SIEBEN SAMURAI - Akira Kurosawa
PostPosted: 31.07.2015 19:29 
Offline
User avatar

Joined: 07.2010
Posts: 6047
Location: Im diafsdn Bayern
Gender: Male
Hab ich gestern auf arte das erste mal gesehen, wahrlich ein ganz großes Stück Kino das ich mir bald auf DVD zulegen werde. Toshiro Mifune fand ich genial, ein Grund mehr mir auch endlich mal Yojimbo anzusehen (Ja den kenn ich auch noch nicht :oops: )
Aber zugegeben, über 3 Stunden OmU sind hart, ich tendiere daher bei der Zweitsichtung zur kürzeren deutschen Fassung. Verliert der Film dadurch viel an Qualität ?

_________________
ImageImageImage

Image


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DIE SIEBEN SAMURAI - Akira Kurosawa
PostPosted: 31.07.2015 20:32 
Offline
Moderator
User avatar

Joined: 06.2010
Posts: 10617
Location: Was Sie vorhin Hölle nannten, nennt er sein zu Hause.“
Gender: Male
Ich sage ganz klar, dass der Film an Qualität einbüßt. Die Langfassung ist unverzichtbar, da der Film keine Minute seiner Zeit verschwendet.

Wenn du dir YOJIMBO ansiehst, dann solltes du unbedingt SANJURO nachlegen. Beide Filme sind genial, gerade Western-Fans werden diese zu schätzen wissen.

_________________
Image


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DIE SIEBEN SAMURAI - Akira Kurosawa
PostPosted: 03.08.2015 10:41 
Offline
User avatar

Joined: 01.2010
Posts: 3661
Gender: None specified
Es gibt ja mittlerweile beide Fassungen günstig auf DVD...


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DIE SIEBEN SAMURAI - Akira Kurosawa
PostPosted: 03.08.2015 13:38 
Offline
User avatar

Joined: 06.2013
Posts: 480
Gender: None specified
Die Langfassung ist bei Amazon nur noch relativ teuer zu bekommen, wer will sollte lieber zur - gelungenen - schweizer BD greifen.

_________________
Image


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DIE SIEBEN SAMURAI - Akira Kurosawa
PostPosted: 03.08.2015 13:44 
Offline
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 4728
Gender: None specified
sid.vicious wrote:
Ich sage ganz klar, dass der Film an Qualität einbüßt. Die Langfassung ist unverzichtbar, da der Film keine Minute seiner Zeit verschwendet.

Wenn du dir YOJIMBO ansiehst, dann solltes du unbedingt SANJURO nachlegen. Beide Filme sind genial, gerade Western-Fans werden diese zu schätzen wissen.


Zumal die deutsche Syncro ja auch den Score verändert hat. Leider muß ich sagen daß ich den großen Schlußkampf so sehr mit Musik gewohnt war, das es mir schwer fiel ihn nun ohne zu schauen.

Im übrigen, so richtig toll finde ich keinen von Kurosawas Filmen. Kobayashi mag ich da mehr.


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DIE SIEBEN SAMURAI - Akira Kurosawa
PostPosted: 03.08.2015 13:52 
Offline
User avatar

Joined: 10.2010
Posts: 623
Gender: None specified
Stanton wrote:

Im übrigen, so richtig toll finde ich keinen von Kurosawas Filmen.


Sie müssen scherzen.

_________________
Image


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DIE SIEBEN SAMURAI - Akira Kurosawa
PostPosted: 03.08.2015 18:39 
Offline
User avatar

Joined: 07.2010
Posts: 6047
Location: Im diafsdn Bayern
Gender: Male
Nobody wrote:
Es gibt ja mittlerweile beide Fassungen günstig auf DVD...

TheMaster wrote:
Die Langfassung ist bei Amazon nur noch relativ teuer zu bekommen


Ja, leider gibts die nur noch so um die 30 Euro Grenze rum.
Yojimbo und Sanjuro hab ich aber schon (zusammen mit Inherent Vice und Der NSM DVD von Zombie ;) ) im Warenkorb

_________________
ImageImageImage

Image


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DIE SIEBEN SAMURAI - Akira Kurosawa
PostPosted: 03.08.2015 18:43 
Offline
Moderator
User avatar

Joined: 06.2010
Posts: 10617
Location: Was Sie vorhin Hölle nannten, nennt er sein zu Hause.“
Gender: Male
Stimmt, die SIEBEN SAMURAI DVD ist momentan innerhalb galaktischer Preishöhen angesiedelt. Ich hatte die mal für ca. 9 Euro inc. Versand bekommen.

_________________
Image


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DIE SIEBEN SAMURAI - Akira Kurosawa
PostPosted: 03.08.2015 18:53 
Offline
User avatar

Joined: 07.2010
Posts: 6047
Location: Im diafsdn Bayern
Gender: Male
Eilt ja nicht, irgendwann werden die Preise schon wieder fallen.
Hab ohnehin das Gefühl das mir Yojimbo besser gefallen wird 8-)

_________________
ImageImageImage

Image


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DIE SIEBEN SAMURAI - Akira Kurosawa
PostPosted: 03.08.2015 18:58 
Offline
Moderator
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 11979
Gender: Male
Yojimbo hab ich abgebrochen und nie fertig gesehen :o

_________________
Italowestern News
Koch Media Western News
Koch Media News
Auf die Knie, DJANGO! UNCUT HD
MEHR TOT ALS LEBENDIG 22. Februar 2019 UNCUT HD


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DIE SIEBEN SAMURAI - Akira Kurosawa
PostPosted: 03.08.2015 20:46 
Offline
User avatar

Joined: 05.2015
Posts: 1011
Gender: None specified
Scherz beiseite, meine liebsten Werke von Akira Kurosawa sind "Kriminalfilme":

1. NORA INU / Ein streunender Hund (1949), ein japanischer Film-Noir mit Takashi Shimura und Toshiro Mifune in den Hauptrollen.

2. TENGOKU TO JIGOKU / Zwischen Himmel und Hölle (1963), nach einer ruhigen, fast statischen ersten Filmhälfte gibt es dann einen starken Kontrast mit viel Bewegung und Schießereien in einem fahrenden Zug.

Diese beiden Filme könnte ich mir immer wieder ansehen.
Kurosawa hat aber noch mindestens 12 - 15 weitere ganz große cineastische Leckerbissen geschaffen.

Bei den SIEBEN SAMURAI handelt es sich aber natürlich auch um einen erhabenen, wegweisenden Film.


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DIE SIEBEN SAMURAI - Akira Kurosawa
PostPosted: 04.08.2015 12:29 
Offline
User avatar

Joined: 01.2010
Posts: 3661
Gender: None specified
mike siegel wrote:
Stanton wrote:

Im übrigen, so richtig toll finde ich keinen von Kurosawas Filmen.


Sie müssen scherzen.


Von Stanton habe ich vieles erwartet, aber das nicht...


Top
 Profile  
 
Display posts from previous:  Sort by  
Post new topic Reply to topic  [ 17 posts ] 

All times are UTC + 1 hour [ DST ]


You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot post attachments in this forum

Search for:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 free Forum by UserBoard.org | All Rights Reserved.
» Contact & Abuse Support-Forum Gooof Webdesign free forum Dein Forumo Forum web tracker