Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
It is currently 25.09.2020 20:52

All times are UTC + 1 hour [ DST ]




Post new topic Reply to topic  [ 1 post ] 
AuthorMessage
 Post subject: RITT MIT DEM TEUFEL - Jesse Hibbs
PostPosted: 06.08.2011 19:35 
Offline
Forum Admin
User avatar

Joined: 06.2010
Posts: 10924
Location: Fuck You, I´m Millwall!
Gender: Male
Image

Alternativer Titel: Ride Clear of Diablo, The Breckenridge Story
Produktionsland: USA
Produktion: John W. Rogers
Erscheinungsjahr: 1954
Regie: Jesse Hibbs
Drehbuch: George Zuckerman
Kamera: Irving Glassberg
Schnitt: Edward Curtiss
Musik: Milton Rosen, Herman Stein
Länge: ca. 78 Min.
Freigabe: FSK 12
Darsteller: Abbe Lane, Audie Murphy, Dan Duryea, Denver Pyle, Jack Elam, Paul Birch, Russell Johnson, Susan Cabot, William Pullen

Viehdiebe töten den Farmer O'Mara und seinen Sohn. Als Clay O'Mara davon erfährt, setzt er Alles daran die Mörder zu suchen und zu bestrafen. Sheriff Kenyon macht O'Mara zu seinem Hilfssheriff, um ihm so mehr freie Hand zu gewähren. Das Kenyon ebenfalls tief in den Mord verstrickt ist, kann O'Mara nicht ahnen.

Der 1954 entstandene Western von Jesse Hibbs weiß schwerpunktmäßig durch eine gute und unterhaltsame Story zu gefallen. Für den Zuschauer ist der Ablauf zwar vorhersehbar, dennoch wird dieser durchgehend in den Film eingebunden. Dieses Einbinden bezieht sich weniger auf Audie Murphy, dem man die Rolle des furchtlosen Rächers, der jedem Desperado überlegen ist, nicht abnehmen kann. Die Sympathien liegen hier eindeutig bei Dan Duryea in der Rolle des Whitey Kincade. Kincade ist der jenige der über den Dingen steht, den Zuschauer bestens unterhält und Audie Murphy gewaltig die Show stiehlt.

Von einer Fehlbesetzung, im Fall Audie Murphie, möchte ich allerdings nicht reden, sein Part ist lt. Drehbuch, nach dem eines Grünschnabels und Babyface (was er ja nun mal ist/ war) ausgerichtet und diesen Part spielt er auch konsequent runter. Neben Dan Duryea, ist Russell Johnson, in der Rolle des Jed Ringer unbedingt zu erwähnen. Johnson hat zwar einen recht kleinen Part innerhalb des Films, allerdings bringt er diesen in einer wirklich guten Art und Weise rüber.

Fazit: Ein absehbarer, aber dennoch spannender B-Western, der für Genre-Freaks auf jeden Fall interessant sein sollte.


7,5/10

_________________
Image


Top
 Profile  
 
Display posts from previous:  Sort by  
Post new topic Reply to topic  [ 1 post ] 

All times are UTC + 1 hour [ DST ]


You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot post attachments in this forum

Search for:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 free Forum by UserBoard.org | All Rights Reserved.
» Contact & Abuse Support-Forum Gooof Webdesign free forum Dein Forumo Forum web tracker